Neue Gitarrensaiten: kein Unterschied!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von LZS, 13.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo Forum!

    Also auf Euren Rat hin hab ich nach ein paar Jahren zum ersten mal neue Saiten aufgezogen. Ich hab ein (3-Minuten...) Solo das ich mit den alten Saiten gespielt hab nochmals mit den neuen Saiten aufgenommen (die Lead-Gitarre):


    (Ich sag mal ganz bewußt nicht, welche Aufnahme mit den alten/neuen Saiten gemacht wurde ;-) )

    Ich kann keinen Unterschied hören. Ihr?

    Ok, vielleicht würde man mit weniger Verzerrung nen Unterschied hören...vielleicht...


    Gruß,
    LZS
     
  2. DonChris

    DonChris

    Registriert seit:
    10.04.04
    Punkte:
    2.473
    2473
    Mein Tipp: die zweite Datei ist mit frischeren Saiten gespielt

    und selbst wenn nicht: sieht die Gitarre nicht fast wieder wie neu aus? :)

    Grüße,
    Christian
     
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    10.632
    10632
    Hi,

    Hmm, wieso nicht noch n wneig mehr Zerre:D
    also das sollte schon clean sein,
    damit man die Chance hat eventuell einen Unterschied zu hören.
    Mich wundert es sehr das du keinen Unterschied hörst,
    würdest du hier live vor mir spielen, könnte ich dir 100% sagen welche Saiten die neuen sind, natürlich mit verbundenen Augen:D
    Die Aufnahme ist auch nicht gerade rosig um solche Feinheiten rauszuhören.
    Bei E-Gitarren ist der Effekt auch nicht so gross, wie bei Akustikgitarren.

    mfg
    TheOutlawTorn

    PS: der Blues ist gut!
     
  4. toimel

    toimel

    Registriert seit:
    20.03.03
    Punkte:
    207
    207
    na du bist mir n freak :D

    sorry bei der aufnahmequali kann ick das nich wirklich sicher sagen...
    tippen würd ich nr.2

    nen lieben gruß vom
    toimel
     
  5. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Hmmm.... so eine Meldung habe ich noch nie gehört!
    Wieso hast du was GEGEN neue Saiten? Wenn du wirklich viel und professionell Gitarre spielen würdest, müsstest du den Unterschied sofort bemerken. Allein beim cleanen Sound fällt es doch auf. Und erst das Spielgefühl! Wie kann man nur ein paar JAHRE seine Saiten nicht wechseln? Rosten die da nicht durch?? :p
     
  6. MedienKrebsTherapie

    MedienKrebsTherapie

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    321
    321
    Hm, komisch... bei meinen Geigen wechsel ich die spätestens alle drei Monate (wenn ich wenig spiele) und das macht dann wirklich schon was aus. Vor allem, was das Spielen angeht... reine Kopfsache!
    Und klanglich irgendwie auch.

    UND drei Jahre haben bei mir - glaube ich - noch nie Saiten auf ner Klampfe zugebracht. Naja, höchstens auf meiner Westerngeige.

    Aber, hm, vielleicht bekommt man ja so einen "dreckigeren" Sound? :D

    :rockguitar:
     
  7. Jack

    Jack

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Wenn überhaupt, dann tippe ich auch auf 2, aber die anderen habens ja schon gesagt, dass die Quali nicht der Brüller ist.

    Wobei für Blues das echt egal ist wie alt die Saiten sind ;)
     
  8. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Boah, dann musst du ja auf Haushaltsgummis gespielt haben, meine Herren...
     
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    5.223
    5223
    Hallo,

    hab früher auch immer viel zu lange gewartet mit dem Wechseln der Saiten, Argumente waren einfach GEIZ und Faulheit. Damals war meine Ibanez RG noch meine Hauptgitarre und das es war jedesmal ein Krampf bis man das mit dem ollen Edge Tremlo wieder halbwegs normal justiert hatte, auch ne Rockinger Black Box hat da nicht so richtig Abhilfe geschaffen. Als ich mir dann endlich mal ne Klampfe mit fixer Brücke geholt hab, war mir erst bewusst, was ich mir all die Jahre angetan hab.

    Jetzt kauf ich mir die Saiten für 99 Cent bei Thomann und wechsel dafür häufig und bin sehr glücklich damit.

    Ausserdem kann ich nur dazu raten, regelmässig Fast Fret zu verwenden, das Zeug erhöht die Lebensdauer der Saiten echt deutlich, besonders bei Leuten, die stark schwitzen (anne Hände :) ) und bei nicht ganz sauberen Händen (ich sag nur versiffter Proberaum und Kippen).

    Gruss Tyler
     
  10. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Das Wundert mich doch sehr.... :| , das ist nämlich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

    Spiele mal (oder recorde) das Intro von "One" und "Enter Sandman" mit alten und neuen Saiten. Wirds deutlich. Aber selbst unverstärkt hört man einen grossen Unterschied...

    Gruss
     
  11. LZS

    LZS Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    @Alle

    Hallo!

    Ok, ich geb zu das Beispiel bezog sich wirklich nur auf den verzerrten Klang. Aber ich spiele kaum cleane Sache.

    Das zweite Beispiel ist das mit den alten, das erste Beispiel das mit den neuen Saiten.
    Ich kann keinen Unterschied hören.

    Das Spielgefühl ist besser und der unverstärkte Klang ist auch besser ;-) und der cleane warscheinlich auch. Nur hab ich halt keinen Vergleich mehr weil ich mich gar net dran erinnern kann wie die alten Saiten clean klangen.
    In hohen Lagen scheint der Sustain auch besser geworden zu sein.

    Von daher muß ich euch Recht geben. Und werd in Zukunft meine Saiten öfter wechseln.

    Gruß,
    LZS
     
  12. MedienKrebsTherapie

    MedienKrebsTherapie

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    321
    321

    Sehr weise Entscheidung! :)
     
  13. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.474
    10474
    Fuer einen "my-wife-ran-away-my-dog-has-died-my-house-burned-down-I-have-no-money-SOUND" sogar unerlaesslich, dass die Saiten rostig sind.

    Aber ehrlich: Im verzerrten Zustand hoert man keinen grossen Unterschied zwischen den Saiten. In der Gitarre&Bass haben sie mal John Frusciante gefragt, wie er einen bestimmten Part (ueber Gitarre) eingespielt hat. Seine Antwort war, dass er es ueber einen Verzerrer eingesungen hat... :D
     
  14. anthony_kiedis

    anthony_kiedis

    Registriert seit:
    07.12.04
    Punkte:
    308
    308
    Wow, naja, wer John Frusciante Solo kennt wird sich da nicht sooo wundern! :p Welches G&B war denn das? Das müsste doch sicher schon "etwas" älter sein, oder?? Den Artikel würd ich gern mal lesen!!
     
  15. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.474
    10474
    Uuuiihh, ist wirklich schon ein bisschen her. Das muss 2001 oder 2002 gewesen sein, ich glaube zu seinem ersten Soloalbum.

    Ansonsten lese ich die G&B nicht mehr, mir liegt da eher die guitar.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.