Information ausblenden

MusicStore vs. Thomann

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SmOfIsH, 26.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fretboardjunkie

    fretboardjunkie

    Registriert seit:
    14.10.07
    Punkte:
    939
    939
    Thomann, ganz klar.

    Bis vor 10 Jahren war ich bevorzugt MP in Ibbenbüren bzw. MS Köln-"Fan".

    Dass Thomann so stark geworden ist, hat handfeste Gründe:
    -Riesensortiment
    -(meist) gute Preise
    -unkomplizierte Abwicklung
    -Transparenz, inkl. SMS und Order Tracking
    -schnelle Reaktion der dortigen Mitarbeiter bei Bestellungen UND bei Anfragen
    -gutes Retourenkonzept inkl. der Möglichkeit eines "Ausprobierens"

    Die haben gute Arbeit geleistet und eine gute interne Organisation, soweit man es von außen sagen kann.

    Speziell bei Problemen mit Equipment sehe ich mich nicht per se der Verdächtigung ausgesetzt, mir irgendeinen Vorteil erschleichen zu wollen. Ich finde es unangenehm, mich von vornherein für einen echten Defekt eines Gerätes verteidigen zu müssen. Genau das passiert bei Thomann nicht. Das nenne ich Soft Skills.

    Meine Erfahrungen mit dem Online Bestellsystem von Musik Produktiv:

    Im Augenblick läuft ein Task, der wohl nie abgeschlossen werden wird. Ich hatte im März eine DVD bestellt, die nur schwer zu beschaffen ist. Ich hatte sie bestellt, weil sie im Online Katalog als lieferbar aufgeführt war. Ich bekam auch gleich eine Mail, dass es wohl länger dauern wird, ca. 8-10 Tage. Nun wird es bald Herbst, und ich habe noch immer nichts gehört.

    Ich schließe daraus, dass das Bestellwesen bei Musik Produktiv nicht sauber funktioniert. Es ist nicht auf einem aktuellem Stand, eigentlich hätte die DVD gar nicht erst angeboten werden dürfen. Und hätte sich ein Mitarbeiter, der weiß, was er tut, dieses Problems angenommen, hätte ich eine Nachricht bekommen müssen, dass das Teil nicht lieferbar ist.

    Ich denke, das wird meine letzte MP-Bestellung gewesen sein.

    Wenn ich in Ibbenbüren war, ging mir immer die Arroganz dort auf die Nerven. Da kursiert auch diesbezüglich ein Gerücht um einen nicht erkannten Angus Young. Ob es wahr ist weiß ich nicht, aber passen würde es ;-)

    Zum Music Store: Wenn ich in Köln bin, schaue ich immer gern dort herein. Aber z.B. Abhörmonitore dort zu testen ist nicht möglich. Auch Gitarren oder Amps würde ich dort nicht anfassen. Überall dudelt es. Es ist einfach lärmig. Dann lieber JMS in Dortmund, dort ist es ruhig und beschaulich.

    Gruß Thomas
     
    fretboardjunkie, 27.08.08
    #61
  2. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin,

    dann auch mal meine Erfahrungen:

    Wenn ich wirklich nur bestelle, dann dort, wo mein Produkt am günstigsten ist.

    Wenn ich persönliche Beratung und Service wünsche, meide ich beide großen.
    Im MS war ich früher Stammkunde und habe auf fast alles Preisnachlass bekommen, doch mit der Zeit war das denen selbst bei großen Summen nicht mehr so wichtig.
    Beratung erwarte ich dort inzwischen auch nicht mehr. Zum einen habe ich die meisten Mitarbeiter dort als eher unfreundlich kennengelernt und dann gab es eine Begebenheit, in der ich mich knapp 10 Minuten lang etwa 50 cm neben einem Mitarbeiterpärchen wiederfand und die beiden allen Ernstes 10 Minuten lang über ihre letzten Angelerlebnisse philosophierten, während ich blöd daneben stand und keines Blickes gewürdigt wurde. :fuchtel:
    Seit dieser Frechheit hat mich der Store nicht mehr gesehen.

    Beim Thomann gab es leider ähnliche Erlebnisse.
    Zum einen musste ich ´ne knappe Viertelstunde an ´ner Theke stehen und auf mich aufmerksam machen, bis mal einer von den Heinos sich herab lies und mich aufklärte, dass ich ja sowieso in der völlig falschen Abteilung wäre.
    Und ich dachte noch: Wenn ich einen Bass testen will, gehe ich wohl in die Bassabteilung... falsch gedacht... :nonono:
    Als ich dann wirklich das entsprechende Instrument testete, konnte mir der Abteilungsleiter rein gar nichts über das Instrument erzählen, außer dass es ein E-Kontrabass mit 5 Saiten wäre... Na danke. Das wusste ich auch schon ´ne Weile.
    Da Thomann dummerweise der einzige Laden weit und breit war, der dieses Intrument führte, musste ich es dort kaufen.
    Und wenn man dann bei einem Preis von knappen 3000 Takken keinen einzigen Euro Nachlass bekommt und noch nicht mal ein müdes Lächeln als Zugabe, dann reicht mir das, um dort nicht mehr zu kaufen.


    Inzwischen bin ich öfter beim Musikschmitt in Frankfurt.
    Der ist bei mir (Mainz) um die Ecke, hat mich bisher immer mit freundlichen, kompetenten und serviceorientierten Mitarbeitern empfangen und über Preise kann man auch immer noch mal reden.
    Besser geht´s für mich nicht.

    Grüße

    Markus
     
    marcoustic, 27.08.08
    #62
  3. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.382
    12382
    Si, Senor. Und wenn die nicht wissen, was es kostet (noch keine Rechnung da, kein Lagerbestand o.ä.), kalkulieren sie mit Hilfe der Website des großen T.

    Support your local fat mexican!

    Aber ich hab auch leicht reden...ich wohne nebenan...:D

    Internetbestellungen (wenn's denn sein muß) bei big T.
     
    pitsieben, 27.08.08
    #63
  4. Telaviv

    Telaviv

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Also ich fahr immer wieder mal zu Musicstore und kauf da im Laden was, die sind gut, und auch wenn du was bestellst sind die gut und schnell. Allerdings bestelle ich meistens bei Thomann, da die manchmal etwas günstiger sind. Wenn du gute Beschreibungen von Artikeln brauchst, guck bei Musik-Service.de, die haben gute Artikelbeschreibungen, sind aber (deutlich) teurer als Thomann. Also ich guck mir immer, wenn es geht, die Beschreibungen bei Musik-Service an und bestell dann den Artikel bei Thomann oder Musicstore, je nachdem, wo es billiger ist.
     
    Telaviv, 28.08.08
    #64
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Thomann hat ein ausgereifteres Online-Kundencenter für die Auflistung / Nachverfolgung der eigenen Bestellungen. Ansonsten schenkt sich das wenig meiner Erfahrung nach.
     
    bensummerfield, 28.08.08
    #65
  6. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Bei MS hab ich noch nie was gekauft, weder postalisch noch direkt, da kann ich also nicht mitreden.

    Ich bin eigentlich recht zufrieden mit Thomann, die haben recht gute Hausmarken wenns Budget mal den Preis bestimmt, am Telefon wurd mir immer freundlich geholfen und der Onlineshop ist auch gut aufgebaut. Die Gliederung ist durchschaubar, alles lädt schnell und die 3D-Ansichten und Großansichten find ich auch super - da können andere Shops oft nicht mithalten.
    Toll find ich auch diese Merklisten-Sache, sozusagen ein Warenkorb der niemals durch die Kasse geht sondern im Laden bleibt. Irgendwas is toll - auf die Merkliste. Paar Tage später wieder reingeschaut, "was macht denn der Mist da?" und wieder rausgehaun. Erspart einem oft die Sucherei, gerade wenn man -wie ich- viel die Preise vergleicht.
    Und die Preise bei Thomann sind schon gut, da kann man nix meckern. Vor allem wenns dann bei nem Teil für 500 euro dann 60 euro abstand zur Konkurrenz sind... so geizig bin ich dann schon.
    Das von jemand Anderem schon erwähnte Bestell- und Tracking-System ist super, vor allem weil die Leute dann auch noch Ahnung haben von was man redet wenn man mal von "der Bestellung letzten Juni" spricht.

    Die einzig negative Erfahrung mit Thomann hab ich gemacht, als ich mal eine DI-Box und eine Pickup-Kappe zusammen bestellt hab. Die Kappe war grad nicht lieferbar, "voraussichtlich in 8 Tagen" oder sowas in der Art.
    Am nächsten Tag stand was ganz anderes drin, da war dann von ein paar Wochen die Rede.
    Hab also angerufen und Teillieferung beantragt - scheiss auf die Kappe, aber die DI-Box hab ich gebraucht. "Ich geb das an die Versandabteilung weiter." ... Kam nicht.
    Also nochmal angerufen und Teillieferung beantragt - kam nicht.
    Na, wer weiss wies weitergeht?
    Genau, nochmal angerufen und gestänkert - 2 Tage später war das Ding bei mir.

    3 Anrufe für ne Teillieferung... naja. Leife Reistung.

    Mit Musik Produktiv hatt ich auch mal "was am Laufen", einfach weil ich deren Katalog so geil fand. Mörder-Prügel das Ding, und alles akribisch aufgelistet und beschrieben. Genau mein Fall.
    Leider musst ich trotz Nachnahme 8 Tage lang auf einen Gitarrenbody warten der auf Lager war... Gar nicht mein Fall.

    Weil jemand hier schonmal JustMusic erwähnt hat: der Music Shop hier in München ist ja inzwischen auch schon einige Zeit ein Teil des JustMusic-Imperiums. Das Sortiment find ich gar nicht schlecht, die Preise sind oft nur knapp über Thomann - und in dem Fall bin ich so einer der lieber 5 Euro mehr für nen Preamp ausgibt und ihn dafür noch am gleichen Tag mit Heim nimmt als sich 5 Euro zu sparen und 4-5 Tage drauf zu warten. (Überweisungsdauer... -seufz-)
    Aber ich finds schon toll wenn ich da einfach mal reinlaufen kann, am Tresen ein bisschen laber und dann die (original Schaller! -g-) Security-Lock-Pins fürn Euro in die Kaffeekasse geschenkt bekomm...
    Was mir auch gefällt - die sind recht großzügig da. Wenn ich mir den Terz mit meinem ersten Audio-Interface zurück in Erinnerung rufe... tragisch. Ich glaub ich bin da 5x eingelaufen und hab mir 5 verschiedene mitgenommen und sie wieder umgetauscht bis ich endlich was gefunden hab das funktioniert hat wie ichs mir vorgestellt hab. Die waren zwar irgendwann genervt von meiner Fresse, verständlich, aber es ging immer in Ordnung. Das spricht für sich.
    Beraten wurd ich da auch immer gut, und was für mich anfangs entscheidend war: mein Wunsch des "billigbleibens" wurde respektiert. Vergleiche und Empfehlungen von teureren Geräten und Dingen hab ich oft bekommen, aber ich hatte nie das Gefühl "wenn ich das Billigding kauf bin ich scheisse", was einem so viele andere immer einreden wollen.
    Und als ich eines Tages mit Tränen in den Augen dastand weil ich nur 103 Euro in der Tasche hatte, das Wavelab Essential aber 111 Euro kostete bei denen "man nichts mehr machen kann" und ich keine Ahnung hatte wo in der Nähe ein Geldautomat ist - da hats viel Drucksen gebraucht, aber ich bin als glücklicher Wavelabler wieder rausgekommen. Das spricht für sich.
    Wenns irgendwas nicht gibt wirds aufgetrieben, wenn was zu teuer ist wird schnell auf der Thomann-Seite nachgesurft.
    Schade dass die -für mich- am anderen Ende Münchens und somit immer ein richtiger Ausflug sind. Trotzdem werd ich das immer wieder in Kauf nehmen.
     
    caleb, 28.08.08
    #66
  7. cRUSh

    cRUSh

    Registriert seit:
    08.02.07
    Punkte:
    1.109
    1109
    Das ist jetzt ein ganz kleines bisschen off-topic, aber was mir zu einigen Beiträgen hier einfällt ist die Lieferzeit. Gut, da tun sich die beiden echt wenig. Wenn man per Kreditkarte oder Nachnahme bezahlt ist das Ding was man bestellt ja meist am nächsten Tag geliefert. Aber wenn man das dann per Überweisung macht, dauert das ja ewig.

    Auch der eine Tag kann manchmal echt Jahre dauern. Habe (wie bereits angedeutet) bereits einige Male mein Auto bemüht und bin selbst hingefahren. Nur, weil ich eben so heiß auf das Gerät war, dass ich es sofort, und nicht erst in 24 Stunden haben wollte.

    Würde ich (was ich wohl nie tun werde) mal einen Shop für derartige Güter eröffnen würde ich wahrscheinlich einen extra Lieferservice anbieten der das Gerät sofort nach Bestellung ausliefert *g*. Dafür wäre ich auch gerne bereit extra Geld zu beuzahlen (ganz im Gegenteil zu Expresslieferungen, die meistens so wie so nicht schneller da sind).

    Somit steht und fällt für mich der Shop, der länger als 24 Stunden zu Auslieferung braucht. Ich hasse zudem diese lahmen eBay seller.

    Wollte ich nur mal kurz erwähnt haben...

    Grüße
    cRUSh
     
    cRUSh, 28.08.08
    #67
  8. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Schon mal daran gedacht,d ass das Ein-Mann Firmen sein können und die Kollegen nicht wie eine grosse Firma agieren können?
    Ich kenne das ja auch von uns, manchmal hatman nicht genügend Arme und dann fehlt einem gerade noch ein ungeduldiger Kunde ohne Verständnis ;-) Also leben und leben lassen!
     
    frankye, 28.08.08
    #68
  9. cRUSh

    cRUSh

    Registriert seit:
    08.02.07
    Punkte:
    1.109
    1109
    Naja, will die ja nicht gleich umbringen ;)

    Aber wieso können die nicht wie eine große Firma agieren? Bzw. müssen die das überhaupt? In der Regel gehe ich nicht davon aus, dass ein Ein-Mann Unternehmen ähnlich hohe Auftragsquoten hat wie ein großes Unternehmen. Wenn jemand dann doch so viel verkauft dass er es alleine nicht organisiert bekommt die Sachen termingerecht zu verschicken, dann sollte er sich Verstärkung holen. Alles andere vergrault Kunden.

    Wo siehst Du denn beispielsweise bei euch den Flaschenhals der es manchmal vielleicht unmöglich macht Dinge kurzfristig zu verschicken (stecke da ja nun selbst nicht drin und meine Bestellung bei euch ging recht fix damals)..?

    Ich als Privatversender (der zugegeben höchsten 4 x im Jahr was in der Bucht verkauft) bringe die Sachen in jedem Fall immer unverzüglich zur Post sobald ich das Geld habe.

    Gut, das mag nun auch wieder Geschmackssache sein, aber für mich ist das eben ein absolutes K.O. Kriterium wenn die Lieferung zig Tage in Anspruch nimmt, ohne dass ich die Verzögerung selbst verschuldet habe. Da bestelle ich, so lange es wirklich schnelle Lieferanten gibt, nie wieder.


    Grüße
    cRUSh
     
    cRUSh, 28.08.08
    #69
  10. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Ich meinte damit mitdenken und Verständnis haben! ;-)


    Als kleine Firma hast Du keine automatisierte Versandabwicklung, keine Mitarbeiter etc. Die Durchlaufzeiten sind ach bei wenigen Aufträgen endlos höher, der Paketdienst holt die Sachen nicht bei Dir ab etc pp.


    Nö, aber Dich stört es doch? ;-)

    Schon klar, aber es gibt immer mal wieder Peaks und manchmal reichen die Margen nicht um ein Team zu beschäftigen



    Ich kann mich nicht den ganzen Tag um Bestellungen kümmern. Das macht meine Frau an drei Vormittagen pro Woche. Mehr kann sie nicht da wir drei Kinder und natürlich auch einen Haushalt haben. Wenn eins der Kids oder sie krankt ist dann haben wir einproblem, dann muss ich auch ran. Nur ich sitze ja nicht sonst rum und kraule die Nüsse ;-) Also müssen Studiojobs etc warten oder meine Frau geht abends nach 20 Uhr in die Firma. Vorn Urlaub oder frienen Tagen nach durchgearbeitetem Wochenende ganz zu schweigen. Mitarbeite beschäftigen geht nicht, dafür ist die Firma zu klein und Kollege Tsching wohnt und arbeitet im ca 45 Minuten entfernten Bendorf, ich gehe 4 Minuten zu Fuss zur Firma. Da überlegt man nicht lange wenn tagsüber Bestellungen nicht raus sind, das machen wir dann abends. Das ist alles eifach nur menschlich und wenn Kunden ungeduldig sind kommunizieren wir das auch so; selbst wenn jemand noch so unfreundlich und frech anfragt wo einen Tag nach Bestellung sein Ware bleibt (Überweisungen brauchen ja auch mal bis zu 4 tage), wenn wir offen und ehrlich antworten haben eigentlich alle Verständnis.
    Meistens legen wir dann noch Goodies dazu wie kostenlose Fachzeitschriften Merchandise Artikel o.ä.


    Dann hast Du einfach Glück die Möglichkeit zu haben..


    Verständlich, so lange man nicht beim billigsten Lieferanten wegen 3 Euro bestellt und sich dann wundert wenn es bei Problemen zu keiner Lösung kommt ist das auch nachvollziehbar.
     
    frankye, 28.08.08
    #70
  11. cRUSh

    cRUSh

    Registriert seit:
    08.02.07
    Punkte:
    1.109
    1109
    *g*, nee, damit meinte ich, ob sie überhaupt so agieren müssen, wenn man weniger Aufträge zugrunde legt.

    Und dann ist natürlich noch die Frage wie man als Anbieter seine Prioritäten setzt und wie viel Geld man investieren kann/will um Lieferzeiten zu verkürzen. Möglichkeiten gibt es hierzu im Zweifel eine ganze Reihe - was aber auch von den örtlichen Gegebenheiten abhängt.

    Was mich jedoch viel mehr interessiert ist, in wie fern der potentielle Kunde bereit ist mehr Geld dafür auszugeben (und wie viel mehr), dass das Produkt wesentlich früher bei ihm zuhause ist (quasi genau der umgekehrten Fall den Du in Deinem letzten Absatz ansprichst).

    Für mich, der sich wie gesagt auch ne Stunde ins Auto setzt um das Produkt sofort zu haben wenn das Bedürfniss entsteht, liegt der Mehrpreis bei etwa 10-15 % würde ich grob schätzen. Dies natürlich auch immer in Abhängigkeit von der Bedürfnisbefriedigung die ich mir von einem Produkt verspreche.

    Grüße
    cRUSh
     
    cRUSh, 28.08.08
    #71
  12. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    THOMANN...WINS...FATALITY
     
    SmOfIsH, 30.08.08
    #72
  13. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Ich kann bisher von Thomann eigentlich auch nur gutes berichten.

    Bis letzthin ein Freund- der keine Ahnung von der Materie hat- dort hingefahren ist um sich ein Audio Interface zu kaufen (für seine Ansprüche hätte eine 200.-€ Karte gereicht):

    - Der Verkäufer hat ihm ein RME Fireface angedreht (Das Teil ist geil- keine Frage!) und hat ihm von allem anderen abgeraten. Der Verkäufer hat die Lage genau geblickt... wollte halt was verkaufen.... ich find das heftig....

    nun gut - er hatte das RME Fireface, er hat von Routing etc keinen Plan- Dinge die ich ihm erkläre- versteht er zwei Tage später nicht mehr.

    Er brauchte ne Monitoring Lösung mit Talkback. (Stimme getrennt vom Instrumental regelbar- jeweils extra für "Regie" und Aufnahmeraum + Talkback)

    Ich habe ihm geraten sich ein Mischpult zu kaufen und er ist wieder zu Thomann. (Mischpult weil---> einmal verkabelt, Regler beschriftet und gut ist (+Presets in der Software von mir eingestellt) Das ist für ihn einfach die beste Lösung, und da er eh swchon knapp 900.-€ fürs Fireface investiert hat, konnte er die 180.-€ fürs Pult auch noch verschmerzen.

    Er geht in den Laden- diesmal ein anderer Verkäufer- und dieser war arrogant vom feinsten. Er wollte ihm nichtmal das Mischpult zeigen! Er hat abgewunken, ihn arrogant angemacht, gemeint dass er das mit dem Fireface nicht braucht und ihn nach Hause geschickt!

    Das war wohl das letzte mal dass mein Kumpel dort was gekauft hat!

    Freilich gehts mit dem RME- erst dreht man ihn das Ding an-was er nicht braucht- dann will er was zusätzlich- weils für ihn einfacher ist- und er lieber die Regler in der Hand hat und mit dem Routing in der Software nicht klarkommt- und man schickt ihn nach Hause!

    Beides Fälle die ich nicht verstehen kann!

    Das war meine erste negative Erfahrung mit Thomann....

    ...wobei- back in the dayz- als ich noch keinen Schimmer hatte- hat man mir ein Mic angedreht... das war ne Show... nunja....

    Viele Verkäufer können wohl anscheinend nicht mit der Wahrheit rausrücken sondern einfach nur verkaufen
     
    Phal-d, 30.08.08
    #73
  14. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    THOMANN !!!
    Ich würde da zwar keinen vergleich anstellen aber thomann ist mir irgendwie sympathischer kp warum^^
     
    mheadshot, 30.08.08
    #74
  15. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Bei Thomann ist die S u c h f u n k t i o n besser als bei allen anderen Anbietern!
     
    fmo, 30.08.08
    #75
  16. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Wie gerade schon erwähnt- habe ich die Erfahrung gemacht- dass Menschen ohne Ahnung dort entweder abgezockt werden, oder arrogant angemacht werden können. Aber vielleicht war das dieses "hat wohl nen schlechten Tag/Mitarbeiter erwischt" ding...
     
    Phal-d, 30.08.08
    #76
  17. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Mir ist Thomann auch sympathischer. Ich weiß aber auch warum: Weil ich im Musicstore bisher noch keinen netten und hilfsbereiten Verkäufer getroffen hab, obwohl ich schon so ziemlich in jeder Abteilung was gekauft habe, also sozusagen viel rumgekommen bin (außer im Pianoshop war ich wohl schon überall). Bei Thomann war ich ob der Distanz noch gar nicht - so einfach ist das :D :D :D

    Zum anspielen muss ich praktisch zwangsweise dahin, einfach weil die kleinen Händler hier vor Ort zwar nett sind, aber deren Sortiment in dem Bereich, der mich interessiert SEHR dünn gesäht ist. Und da was bestellen lassen, nur damit ichs anspielen kann ist auch nicht drin. Pech - Dann kauf ich halt weiter bei den Großen.

    Im Grunde ists aber total egal wo man bestellt, wenns eh nur ums bestellen geht. Da nehmen sich beide nix. Meine Bestellungen waren bei beiden meist gleichschnell abgewickelt und zu beanstanden hatte ich auch noch nie was - Wenn ich was zurückschicken wollte, gabs n Freewayticket und keine Probleme.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.08.08
    #77
  18. Corazon_Argentino

    Corazon_Argentino

    Registriert seit:
    27.11.05
    Punkte:
    448
    448
    Von mir sieht der MusicStore auch keinen einzigen Cent mehr!!! Nach Jahren von Problemen und doch wieder hingehen, ist's für mich jetzt entgültig vorbei. Der MusicStore hat einfach keinen Soul! Die verkaufen Musikintrumente und -zubehör, also an Leute die ihre Sache einfach lieben und deswegen ganz speziell behandelt werden müssen. Im MusicStore kommts mir immer vor als würden die Strümpfe oder Wandfarbe oder irgendwas anderes verkaufen, soviel Feingefühl besitzen die, wenn's um ihre Kunden und deren Wünsche geht. Ein Zitat eines Mitarbeiters des Stores in meiner Anwesenheit rundet das Ganze für mich ab: "Es wär' alles ganz schön hier, wenn nur die Kunden nicht wären..."

    Ciao MusicStore, hello Thomann!!!
     
    Corazon_Argentino, 30.08.08
    #78
  19. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ich kenn MusicStore garnicht. Hab von daher bislang einfach immer bei Thomann bestellt, oder wenn ich Sachen direkt im Shop gekauft hab, dann war das bei JustMusic in Berlin.
     
    Kuno, 31.08.08
    #79
  20. kansas

    kansas

    Registriert seit:
    09.03.07
    Punkte:
    136
    136
    Mein Lieblingsladen ist Musik-Service.de.
    Weiter oben wurde berichtet, das Musik-Service teurer sei als andere Stores. Das kann ich jetzt gar nicht bestätigen.
     
    kansas, 31.08.08
    #80
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.