Information ausblenden

Metal Contest - Wer hätte Interesse?!

Dieses Thema im Forum "Contests" wurde erstellt von muffy, 31.01.21.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    upload_2021-1-31_19-36-40.png
    Ich weiss. Ich weiss! Im vergangenen Jahr gab es 2 Techno Contests, 2 Trap / Beat Contests, einen James Bond Theme Song Wettbewerb, 2? 3? wenig beachtete Mix-Offs, der Hofa XMas Song und der REC.de Vocal RMX Contest gehen in diesen Stunden zu Ende und Schlumpfeter Scheidemann hat bereits vom Balkon des Berghains den nächsten Contest ausgerufen.

    Aber - einen Metal-Contest gab es m.E. hier noch nie und zum anderen dürfte die Schnittmenge zwischen den o.g. Genres / Contests und "Metal" eher vergleichsweise gering sein, so dass hier einige Metaller sitzen, die die Nietengürtel polieren dürften.


    Dieser Fred dient u.a. zur Abfrage eines Stimmungsbildes, v.a. in zeitlicher Hinsicht.

    Erst Mal ein paar Grundüberlegungen -

    "Metal" in diesem Contest kann meiner Meinung nach neben klassischen Genres mit "Metal" im Titel, also Thrash, Death, Black, Doom, Melodic Death, Femal Fronted Symphonic... Metal auch gerne Sludge (sowas wie Eyehategod), harter Stoner Rock (Kyuss, Down, Mastodon?) und Grunge (Alice in Chains, Soundgarden wie auf Badmotorfinger oder Louder Than Love), aber auch Industrial und Cyber Metal sein, d.h. die Klangerzeugung kann auch durchaus voll synthetisch sein (gibt ja hier ein paar Midi-Metaller).

    Per Definition KEIN Metal ist z.B. Opa Rock wie Led Zeppelin^^ oder (Indie) Rock wie QOTSA und schon gar kein Nickelback.

    Dabei sein dürften m.E aber natürlich auch "Core"-Bands, d.h. Metalcore, Deathcore, Hardcore und Crossover wie z.B. Madball, Pro-Pain, Biohazard (was heute eh kein Schwans mehr hören am been sein dürfte).


    Was ist die Aufgabe?

    Das Einspielen und Produzieren eines selbst komponierten (idealerweise speziell für diesen Contest, aber wer kann/will das nachprüfen?) Metal-Songs nach o.g. Definition, wobei üblicherweise die Drums programmiert und der Rest mit Gitte und Bass dazugedengelt werden dürfte. Wie gesagt, 100% MIDI geht auch, so lange es irgendwie nach Metal klingt (zB Doom Soundtrack etc.).

    Ob mit Vocals oder Instrumental ist egal und sollte bei der Beurteilung idealerweise neutral empfunden werden, aber jeder Jeck ist anders. Soweit Instrumental ist es ok, wahlweise ein "echtes" Instrumental zu erstellen, was eben bewusst ohne Vox im Hinterkopf erzeugt wird oder alternativ ein Song nach klassischem Muster, dem man Vox verpassen könnte.

    Kooperationen wie sich einen Sänger oder Gitarrensolo "leihen" oder von jemand anderem Mixen lassen, sollten nicht gestattet sein - es kommt ja darauf an, was man selbst zusammenmurkst.


    Bock? Ja. Nein? Vielleicht!

    Wann? - Ich würde sagen: nicht vor Mitte Februar starten, Basteldauer: 4 Wochen, 1 Woche Voting (öffentlich - Teilnehmer sollen, alle anderen dürften wählen), jeder wählt seine Top 5, aus die Maus.
     
    muffy, 31.01.21
    #1
  2. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Interessant wäre es wenn man Midi komplett weg lässt! Nur echte Drums und nichts replaced! Da trennt sich die Spreu vom Weizen!
     
    recording-man, 31.01.21
    #2
  3. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Ich verstehe Deinen Ansatz, allerdings dürfte die Teilnehmerzahl hier dann - von Dir vielleicht abgesehen (du bist auch Drummer, oder?) - eher gegen Null gehen, da mir hier keine (weiteren) Drummer bekannt sind, die das Zeug "in Echt" aufnehmen könnten.

    Die Realität sieht halt heute überwiegend so aus, dass man Dosendrums nimmt, bzw. die echten Drums aufs Raster knallt und enhanced, dass es am Ende eh wieder egal ist.
     
    muffy, 31.01.21
    #3
    georgyj bedankt sich.
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.275
    26275
    Man könnte doch eine "echte" Drumspur nehmen, die alle verwenden müssen. Und darauf dann etwas erschaffen. So wie das Kamelsample aus dem Kurac-Wettbewerb.
     
    Entone, 31.01.21
    #4
    georgyj, Kosaken-Kaffee und muffy bedanken sich.
  5. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Das ist ne Idee, aber wirft gleich die Frage auf: woher nehmen? Wegen Urhebergeschwafel müsste die ja jemand dezidiert stiften. Was wiederum dazu führt, dass man auf die Drums riffen muss, worauf ich eigentlich nicht so einen Bock hätte, spontan.
     
    muffy, 31.01.21
    #5
    Entone bedankt sich.
  6. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.550
    58550
    Ich finde, die Idee eigentlich schon gut. Und der @recording-man in seiner unendlichen Güte wird sicher ein edler, uneigennütziger Stifter sein, der mal zeigen könnte, ob er praktisch wirklich was drauf hat oder nur die Theorie beherrscht. :)
     
    Kosaken-Kaffee, 31.01.21
    #6
    Ethersis und Entone bedanken sich.
  7. RawberrY

    RawberrY Individualist

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    3.327
    3327
    Drums kann man sich auf Fiverr kaufen. Es gibt da einen Dude, der trommelt dir Meddlmäßig ein Lied für 20$ ein, multi-mikrofoniert.

    Ich bin natürlich am Start. Bitte um vernünftige Zeitspanne. Ein Monat muss drin sein.
     
    RawberrY, 31.01.21
    #7
  8. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    Ja ich bin Drummer und habe auch ein dauermikrofoniertes Schlagzeug hier.
    Ja ne, schon klar. Und wenn jemand Drums stiftet wäre es stilistisch doch arg eingeengt.
    Gibts km Netz keine freien echte Drum Spuren? Eigentlich gibt‘s da doch alles...
     
    recording-man, 31.01.21
    #8
  9. Orboscope

    Orboscope

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    1.582
    1582
    Also wenn dann wäre ich auch für die Variante mit Dosendrums. Das garantiert maximale kreative freiheit und somit spass. Und eine grosszügige Zeitspanne wäre auch nicht schlecht. Ich plädiere für zwei Monate.
     
    Orboscope, 31.01.21
    #9
  10. RawberrY

    RawberrY Individualist

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    3.327
    3327
    Warum nicht einfach beides erlauben?
     
    RawberrY, 31.01.21
    #10
  11. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.302
    3302
    +1
     
    recording-man, 31.01.21
    #11
  12. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    5.000
    5000
    Ich find die Idee, was mit Metal zu machen gut und würde (wahrscheinlich) auch selber mitmachen.

    ABER:
    Ganz wichtig ist es, eine gute Idee für den Contestcharakter zu finden, irgendeine verbindende Vorgabe. Jeder macht irgendeinen Song, in irgendeinem Subgenre, ohne irgendwas Verbindendes, finde ich nicht sehr interessant.
    Minimum wär für mich eine vorgegebene Schlagzeugspur, interessanter eine Neuinterpretation von irgendwas, was jeder kennt. "Hänschen Klein" wär super flexibel. Synphonic-Metal mit Gesangsmelodie-Synths, Akkordgeschrubbel mit verenglischtem Punk-Gegröhle oder die naheliegende Rammstein-Umsetzung.
     
    Andaraginga, 31.01.21
    #12
    Entone bedankt sich.
  13. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Ich habe ja nicht gesagt, dass echte Drums "verboten" sein sollen, sondern dass sie bei vielen Homerecordlern und Einzelkämpfern aus nachvollziehbaren Gründen einfach zwangsläufig das Mittel der Wahl sind.

    Natürlich kann sich ein Teilnehmer auch was in real einhämmern lassen, wenn er will. Oder selbst hämmern.
     
    muffy, 31.01.21
    #13
  14. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.275
    26275
    ja, so sehe ich das auch.
     
    Entone, 31.01.21
    #14
  15. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    NEIN! :D

    Beim Techno-Contest war das doch auch kein Thema. Jeder macht einen Track mit Utz! und zwar 4x Utz! pro Takt. Ob das jetzt House, Trance usw. war, hat niemanden interessiert und die Bandbreite am Ende war sehr beeindruckend.

    Das hingegen finde ich durchaus plausibel, bzw. Wert darüber mal nachzudenken. Allerdings ist es im Metal z.B. nicht üblich ein "Sample zu flippen", was ja bei Elektronischen Stilen durchaus witzig ist. Ein vorgegebener Drumbeat lenkt den Song doch sehr, viel mehr als man meint, jedenfalls wenn es passen / grooven soll.

    Songs zu metallisieren finde ich meistens eher mittelmässig, gibt halt 8tel Bass und Powerchords auf die Chordchanges, na super.
     
    muffy, 31.01.21
    #15
  16. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.613
    38613
    Ich würde euch vllt auch bisschen voll nooben mit meiner Noob Epiphone.
     
    ModulationMatrix, 31.01.21
    #16
    muffy und Entone bedanken sich.
  17. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Vielleicht könnte man ja das Genre, in dem die Teilnehmer liefern müsse, per Los zuweisen? Nee, will ooch keener, siehste. :D
     
    muffy, 31.01.21
    #17
    ModulationMatrix bedankt sich.
  18. RawberrY

    RawberrY Individualist

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    3.327
    3327
    Metal ist etwas ernstes. Da muss man keine Spaßveranstaltung raus machen. :crap:

    Bitte keine Kinderlieder nachmachen. Da hat dieser eine Mensch mir noch Spuren hier hinterlassen.
    Drumspur vorgeben ist auch arg limitierend. Dazu sind die Subgenres einfach zu unterschiedlich. Ich als Schwarzmetaller hätte echt keinen Bock auf Metalcore und könnte dann gar nicht mitmachen- nicht weil ich nicht wollen würde, sondern weil es mein Hirn einfach nicht hergibt.

    Man macht ja nur Musik, die einem auch gefällt.
     
    RawberrY, 31.01.21
    #18
    Graham und muffy bedanken sich.
  19. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Bei Metalcore muss man einfach nur Riffs von Slaughter of the Soul von At The Gates abrippen und in der Mitte nen Chuggah Breakdown machen. :D

    Ich könnte z.B. weder von der Inspiration her noch vom Können irgendwie Symphonic oder Epic Metal machen. Klar, wenn jeder seinen üblichen Stiefel abliefert ist das vielleicht öde, aber ich überlege auch, was man machen könnte, um einen son bisschen aus der Comfort Zone zu locken.
     
    muffy, 31.01.21
    #19
  20. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    58.550
    58550
    Ich biete mich bei Bedarf für übelstes Grunzen und Growls aus der Magengegend an (nicht Main, nur Hintergrund).
     
    Kosaken-Kaffee, 31.01.21
    #20
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.