Information ausblenden

i9 9900k vs ryzen 9 3900x

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Kingtapir, 07.07.19.

Schlagworte:
  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    16.684
    16684
    So in etwa werde ich das wohl auch handhaben. Einzig eine krasse Preissenkung bei Intel könnte mich davon abbringen, da müsste dann die gebotene Leistung pro Preis aber auch wirklich dicht dran sein am AMD.
     
    terrablue bedankt sich.
  2. triangle

    triangle

    Registriert seit:
    26.01.07
    Punkte:
    635
    635
    Unter dem Aspekt dieses Threads habe ich heute mit Handbrake 1.2.2 ein paar MPEG-2 Files nach H.265 codiert.
    Handbrake unterstützt für H.265 und H.264 seit Version 1.2.0 auch AMD-GPUs (bei mir eine Sapphire Pulse RX 570 8GB).
    - Die GPU codierten Files sind 50% schneller codiert als die CPU codierten Files.
    - Aber: Die GPU codierten Files ca. 10% größer als die CPU codierten Files.
    Insofern würde sich für diese Aufgabe auch eine schnellere CPU und mehr Kerne lohnen.
    Trotzdem sehe noch keinen Anlass wegen ein paar Video-Files meinen i7 6700k in Rente zu schicken.
    Egal ob Intel i9 oder AMD.

    triangle
     
  3. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    2.964
    2964
    Man könnte die Frage auch etwas anders formulieren:

    3950x oder der Threadripper 1950x ?

    Da ich selber auch immer noch in diesem "Projekt" stecke, hat sich diese Frage für mich sehr leicht beantwortet. Allein der Preis vom Threadripper (momentan um die 569.- Tackos, welcher beim Erscheinen vom Ryzen 9 sicher noch einmal nachgeben und unter die 500 Marke fallen dürfte) ist ein Argument: zwischen 300 und 400€ Ersparnis. Also fast 40-50%. Die Leistungsdaten der beiden betrachtet, wird dieses Argument noch unterstrichen. Allein der Boosttakt liegt beim 9er um 0,7GHz/ Kern höher als beim Threadripper. Ob PCIe 3.0 oder 4.0 ist für mich persönlich nicht relevant, auch die beim 9er um knapp 600MHz höhere Taktung des Speichers nicht. Wassergekühlt und mit M2.SSDs ausgestattet, wird das Ding ein Monster. Ok, die 180er TDP vom Threadripper, wen´s interessiert... :D Auch gibt es mittlerweile erschwingliche Bretter mit dem TR4 Sockel. Natürlich gibt es noch weitere cons zum Threadripper vs Ryzen 9. Alles in allem rechtfertigen diese für mich aber immer noch nicht den nicht unwesentlichen Niederschlag selbiger in der Differenz des Preises der beiden.

    Aber wie gesagt, dass ist nur meine persönliche Meinung.

    Ich haue hier, für die die es interessiert, mal die offiziellen Spezifikationen der beiden rein. Lesenswert :)

    upload_2019-7-13_15-5-40.png

    upload_2019-7-13_15-6-56.png
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13.07.19
  4. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    141
    141
    Northern decay, ich weiß nicht ob man diesem amd kühler trauen kann, ist vielleicht ein bisschen laut. Aber man kann’s ja mal ausprobieren, man kann dann ja immer noch einen leiseren Lüfter kaufen.
    Ich finde die x570 boards sind verhältnismäßig gar nicht so teuer, für ein gutes x470 Board zahlst du auch 150 Euro, für 20 Euro mehr gibts schon x570er boards.
    Und die tr4 boarde starten ja erst ab 300 euro, womit der Preisunterschied zwischen 3950x und threadripper wieder aufgehoben ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.19
  5. terrablue

    terrablue

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    3.529
    3529
    Der AMD - Lüfter soll ganz gut und auch leise sein, allerdings sollte man dann nicht übertakten, da braucht es dann etwas stärkeres.
     
  6. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    141
    141
    Ja übertakten hatte ich eh nicht vor
     
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.179
    13179
    Blöde Frage, ist aber nicht die Single Thread Performance beim 3950 um einiges höher?
     
  8. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    461
    461
    Vast und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    141
    141
    juhuu, pc bestellt!!!!!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  10. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    461
    461
    @Kingtapir Cool, ist es jetzt die genannte Zusammenstellung geworden? Und dann natürlich bitte einen Erfahrungsbericht hier posten, wenn mal alles läuft ;-)
     
  11. redglass

    redglass

    Registriert seit:
    21.08.10
    Punkte:
    239
    239
    AMD legt die Messlatte für Intel hoch. Dennoch bleibe ich vorläufig bei meinem i74770K, bei dem ich nur beim rendern sein Alter anmerke.
    Die Intel CPUS haben für mich im Moment noch einen entscheidenen Vorteil:

    Wenn ich mit 3 Monitoren zurechtkomme und nicht zocken will, kann ich mir für Musikproduktion und Scoring die Grafikkarte sparen.
    Bin selber kein Zocker, vermisse daher die Rechenleistung einer seperaten Grafikkarte nicht.

    Bin gespannt wie Intel reagiert. Wenn sie die Preise senken, wird es auch für mich interessant.

    Hier mein Favorit: i7-9700 K

    https://www.heise.de/preisvergleich/intel-core-i7-9700k-bx80684i79700k-a1870100.html?hloc=at&hloc=de

    Ca 350 Euro ohne Lüfter, GPU für 3 Monitore onboard, passendes MB vorrausgesetzt.

    Wenn aber AMD seine neuen 7nm CPUs mit onboard Grafikkarte rausbringt, wird es auch für mich spannend...

    Just my2c
     
  12. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    461
    461
    @redglass Wenn Deine 4770k-CPU nur beim Rendern nicht mehr ganz so schnell ist wie gewünscht, würde ich auch nicht ans Upgraden denken. Wie aber oben schon mal geschrieben, ist eine dedizierte Grafikkarte allgemein gesprochen für die DAW-Verwendung schon auch von Vorteil, wie ich selber lange nicht wahrhaben wollte. Und sei es nur wegen dem eigenen RAM. Und das geht schon bei ner 75-Euro-lüfterlosen Nvidia GT1030 los.... Die 75 Euro hat man schnell gespart und mehr Leistung bei der 3700x als bei der 9700k (kostet schon mal 25 Euro mehr ohne Kühler). Aber ist auch egal, bei Deiner 4770k oder meiner 6700k lohnt ein Upgrade (CPU, Motherboard, RAM (,GPU)) IMO eigentlich erst ab deutlich mehr als doppelter Leistung... und da gehts für mich erst bei der 3900x los....

    Mit GPU-Z kann man übrigens schön auslesen, wie die GPU und deren RAM gerade beansprucht werden. Wen's interessiert...
     
  13. redglass

    redglass

    Registriert seit:
    21.08.10
    Punkte:
    239
    239
    @danam: Sehe das genauso wie Du was das Kosten/Nutzen Verhältnis betrifft.

    Meine Frage bzgl der GPU: Wie hat sich der Mangel einer separaten GPU geäußert?

    Wenn ich zu einem Video Sound oder Musik mache, bitte ich den Schnitt mir ein mp4/H265 mit nicht so hoher Auflösung zu schicken. ZB 720p, 1500 - 2000 kbit/s. Läuft stabil und nimmt nicht soviel RAM in Anspruch.

    Danke für den Tip mit GPU-Z.

    Grüße Bastian
     
  14. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    141
    141
    danam, ja die genannte konfiguration, bloß dass ich die hdd noch durch eine normale sata ssd ersetzt hab. Und klar, ich werde die Erfahrungsberichte hier Posten, wird allerdings noch bis September dauern, da ich jetzt im August in Ferien bin .
     
  15. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    461
    461
    @redglass: Ganz konkret hatte ich (wie auch der ein oder andere weitere User) beim Update eines Mastering files in Studio One bisweilen das Problem, dass der Fortschrittsbalken stehen blieb. Man mußte dann das Fenster des Fortschrittsbalken kurz mit der Maus bewegen, dann schien es wenigsten zu Ende zu rendern. Aber bisweilen fehlten dennoch Automationen im Master. In meinem BIOS konnte ich der Grafikkarte nur 1 GB RAM verabreichen, und der schien dann als voll zu sein. Mit einer extra Grafikkarte (2 GB GT1030) war das Problem dann weg. Kann natürlich auch ein generelles Intel-GPU-Treiber- oder S1-Problem gewesen sein, aber zumindest in Studio One öffneten sich dann generell Plugin-Fenster etwas zügiger und gelegentliche optische Minimal-Artefakte waren auch weg. Auch schien mir die Audio-Engine ruhiger zu laufen (sieht man ja an gelegentlichen Ausschlägen der S1-Auslastungsanzeige).

    Weil ich die GT1030 erwähnte: Die gibts nur mit 2 Monitoranschlüssen, für ein 3 Monitorsetup also leider ungeeignet. Dann brauchts wohl schon eine mit Lüfter um wenigstens 100 Euro.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  16. Kingtapir

    Kingtapir Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    25.03.19
    Punkte:
    141
    141
    ansonsten gibts auch auf ebay 1050 ti karten für um die 100. werde mir jetzt auch eine bestellen (graka hatte ich noch nicht bestellt).
     
  17. redglass

    redglass

    Registriert seit:
    21.08.10
    Punkte:
    239
    239
    Danke für die Infos und den Hinweis mit der 1050 ti. Beim nächsten Rechner nehme ich vielleicht doch eine AMD CPU und eine 1050i.
     
  18. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.739
    2739
    Schlumpfpeter und Kuno bedanken sich.
  19. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    461
    461
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  20. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.739
    2739
    Habe ich auch schon gehört.
    Das Paket nicht aus den Augen verlieren, sonst bringt die beste CPU nichts (oder weniger als möglich).

    Die Binse zum WE...