Information ausblenden

Grafikkarte eingebaut, iLok Lizenzen weg

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von RefinedRough, 14.05.21.

  1. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.854
    6854
    Im eigenem Haus bei einem Rechnerwechsel: Ein Dongleserver!
    Habe ich und geht. eLincenser läuft bestens. iLok verlangt aber bei einem Wechsel immer den Neustart des Servers!
     
    HannesMac, 17.05.21
    #61
  2. mircoscheurich

    mircoscheurich Individualist

    Registriert seit:
    26.07.14
    Punkte:
    559
    559
    Leute mal eine dumme Frage es ist doch scheiss egal ob ich eine neue Grafikkarte oder RAM oder sonstiges einbaue oder wenn ich einen andern pc mit einer andern Ausstattung habe aber mit der selben Softwareaustattung ausgerüstet habe und nur den Dongle in das andere System einsetze dann müssten die Lizenzen auch gehen .Nur das System1 dann nicht mit dem Audiolizenen geht aber System 2 wo der Dongle jetzt dran hängt. Der Dongle ist doch nur für die Lizenzen die auf ihm abgespeichert sind. Ich arbeite mit 3 unterschiedlichen System iMac und 1 System mit i5 32gb und i7 16gb es gab nie Probleme.
     
    mircoscheurich, 28.05.21
    #62
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.409
    63409
    Der TE hatte aber keinen Dongle.

    Wenn du den Stick hast, ja, dann kannst du den überall reinstecken. :)
     
    Kosaken-Kaffee, 28.05.21
    #63
    Entone bedankt sich.
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.461
    28461
    #metoo
     
    Entone, 28.05.21
    #64
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  5. Izak

    Izak

    Registriert seit:
    04.07.10
    Punkte:
    53
    53
    Auf KVR gibt es riesige Threads von Usern die aus solchen Gründen ILok meiden wie der Teufel das Weihwasser (wobei lLok hier wohl eher das Teuflische repräsentiert). Sprich: sobald ein Plugin ILok erfordert wird es kategorisch ausgeschlossen und stattdessen konsequent alternative Produkte gewählt, deren Kopierschutz keine zusätzliche Belastung für den User darstellt. Das erspart im Zweifelsfall viel Kopfzerbrechen und zeitliche Ressourcen.

    Der Königsweg ist m.M.n. immer noch der von Plugin-Manufakturen wie Klanghelm oder Tokyo Dawn Labs ohne zusätzlich Abhängigkeiten von irgendwelchen kommerziellen 3rd Party Schutzsystemen oder Autorisierungsmanagern.
     
    Izak, 01.06.21
    #65