Information ausblenden

Grafikkarte eingebaut, iLok Lizenzen weg

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von RefinedRough, 14.05.21.

  1. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.409
    63409
    Ja
     
    Kosaken-Kaffee, 15.05.21
    #21
    musikertimo bedankt sich.
  2. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.745
    48745
    Ich glaube ja. Kannst die ja rumschieben wie du lustig bist. Also ich kann den Dongle ca. um 12uhr abholen gehen, dann schieb ich alles nur noch da drauf.
    Und einige Plugins hab ich gleich deinstalliert, da hat sich wieder so viel Zeug angesammelt, was ich nie brauche... grad ein guter Grund zum ein wenig aufräumen. Ich wollte iLok ja nie.. irgendwann haben leider manche Hersteller auf iLok umgestellt.

    Mal sehen, ob die anderen Hersteller bald reagieren auf den "machine-ID" Verlust und die neu freischalten. Bisher hats erst bei WTautomixer geklappt - an der Stelle: Hut ab für den schnellen Service.

    Scheinbar kommt man einfach nicht um Dongels rum, nimmt mich wunder, was die Steinis da dann machen. Jetzt bin ich sogar soweit, dass ich am liebsten alles auf einem Dongel hätte, nun sinds 2.

    Schade ist nicht alles so wie bei PA. Die habens als einzige geschnallt.. neben den noch cooleren mit nur Key.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.21
    RefinedRough, 15.05.21
    #22
    musikertimo bedankt sich.
  3. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    5.011
    5011
    Wegen mir hätten die Steinis auch bei dem eLicenser bleiben können. Oder alles auf iLok, was weiß ich.
    Ich habe z. B. noch das VMS Stereo Bundle von Vengeance, dass ich gerne verwende. Dieses hat seine Lizenz auf einem eLicenser. Bin gespannt was die damit machen, fall ein eLicenser irgendwann mal nicht mehr unterstützt wird. Der Avenger von denen läuft ja mit Codemeter. Das wäre dann wieder ein anderer Schutz, den man installieren muss. Bin da echt gespannt.
     
    musikertimo, 15.05.21
    #23
  4. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.745
    48745
    Ich reg mich schon seit 15 Jahren über die Kopierschutzsysteme auf, habe langsam nur noch Lust auf Onboardmittel.. sprich, alles was ich nicht von Drittanbietern installieren muss, ist ein Segen für mich. Jedes Plugin mehr mit seinen Extrawürsten macht mir mehr Bauchweh als es beim Mischen hilft..das ist irgendwie traurig.

    Tiefsten Respekt an Voxengo und co. Key und fertig. Wie eine frische Sommerbrise.
     
    RefinedRough, 15.05.21
    #24
  5. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    3.757
    3757
    Was aber echt keinen Sinn ergibt, an die Systemplatte binden sollte eigentlich schon reichen, spätestens aber zusammen mit dem Mainboard, man könnte ja die Platte in einen anderen Rechner verfrachten.

    Aber neue Grafikkarte (oder überhaupt eine) muss doch völlig egal sein, wenn der Rest gleich bleibt.
     
    ollo123, 15.05.21
    #25
  6. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.745
    48745
     
    RefinedRough, 15.05.21
    #26
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.409
    63409
    Sehe ich auch so
     
    Kosaken-Kaffee, 15.05.21
    #27
  8. zille1976

    zille1976 Gesperrter User Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.291
    6291
    Ich versteh immer nicht warum sich viele so schwer tun mit einem Hardware-Dongle?

    Der hier angezeigte Fall zeigt doch wieder eindrucksvoll, wie bescheuert diese ganzen Software Kopierschutzsachen sind.

    Letztens war hier auch wieder ein Thread wo ein User über eine Woche rummailen musste, bis alle Lizenzen wieder aktiv waren. Das ist doch ein Unding.

    Und das Agrument "Der kann ja geklaut werden, oder verloren gehen...": Dann dürften solche Leute auch keinen Haustürschlüssel oder Autoschlüssel haben. Da klappt es ja auch.
     
    zille1976, 15.05.21
    #28
    rkdk und akStudio bedanken sich.
  9. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    6.312
    6312
    Das war auch mein erster Gedanke...
     
    TheTick, 15.05.21
    #29
  10. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    5.011
    5011
    Ich habe kein Problem mit einem Dongle, ganz im Gegenteil. Habe ja selber einen USB-eLicenser am Start. In meinem Fall war die Überlegung eher ob ich den iLok-Key, sprich die 50 Euro überhaupt ausgeben möchte, da ich die Software mit iLok doch sehr selten benutze und gerade gar nicht mehr installiert habe (bis auf eine). Das war so eine Grundsatzfrage. Ein Dongle ist für mich absolut praktisch, gerade beim neu installieren, keine Frage.
     
    musikertimo, 15.05.21
    #30
    akStudio bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.290
    36290
    Einfach weil wir das Jahr 2021 haben und nicht 1995.

    Klar geht das irgendwie. Aber wenn der dongle Mal kaputt geht, aus unverschuldeten Gründen, dann ist das Geheule groß.
     
    Schlumpfpeter, 15.05.21
    #31
  12. zille1976

    zille1976 Gesperrter User Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.291
    6291
    Stell dir vor, im Jahr 2021 gibts noch meachanisch angefertigte Schlüssel für Häuser.
    Willst du die auch alle abschaffen und durch Retinascanner ersetzen, weil wir halt 2021 haben?

    Nicht größer als in dem Fall, dass man alle Lizenzen verliert weil man ne neue Grafikkarte einbaut.
     
    zille1976, 15.05.21
    #32
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    36.290
    36290
    Wir reden hier von Softwarelizensierungen und nicht von Wohnungen, völlig andere Baustelle.

    Die Lizenzen sind nciht weg wegend er GK, nur das wiederherstellen ist mit Aufwand verbunden. Wenn der Dongle kaputt geht, sind die Lizenzen allerdigns tatsächlich physisch weg und nciht wiederherstellbar. Das ist die Kacke an dem Teil.

    Ich hab mal für ein Softwareunternehmen gearbeitet die ebenfalls Hardwaredongle nutzten. Damals gab es schon itnern unter den Programmierern im besten Fall nur ein müdes Lächeln für die Firmenpolitik mit dem Dongle.. wenn ein Kunde einen verloren hatte, waren oft 20-30 Tausend Euro futsch. Das war den Kunden auch nicht bewusst. Im Falle des Falles wurde dann auf einmal in Panik der gesamte Müll durchwühlt etc. um den verlorenen Dongle wieder zu finden. So etwas ist eigentlich heutzutage nicht mehr nötig, da gibt es bessere Alternativen.
     
    Schlumpfpeter, 15.05.21
    #33
  14. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.745
    48745
    Waves Lizenzen kann man nicht mehr auf iLok hauen, seh ich das richtig? Hab jetzt 3 Dongels.. das nervt.
     
    RefinedRough, 15.05.21
    #34
  15. zille1976

    zille1976 Gesperrter User Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.291
    6291
    Das ist beim Steinberg Dongle durchaus anders. Also bitte unterscheiden.
     
    zille1976, 15.05.21
    #35
    rkdk bedankt sich.
  16. Deathofsincerity

    Deathofsincerity Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    05.03.20
    Punkte:
    1.360
    1360
    bei ilok ist es auch nicht so, der stick ist ja im account registriert und kann als verloren, defekt oder gestohlen gemeldet werden.
     
    Deathofsincerity, 15.05.21
    #36
  17. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    27.615
    27615
    hätte ich nicht gedacht, dass man nur mit verändern einer einzelnen hardwarekomponente, die nicht mal den festplattenspeicher betrifft, auf dem rechner die ganzen ilok-registrierungen verlieren kann.
    was aber noch viel schlimmer ist, ist dass man bei wiederherstellen der alten hardwarekonfiguration die alte ilok-registrierung nicht zurückerhält.
    sowas ist echt scheisse und hier ist der kunde wiedermal der arsch...
    fazit: demnächst nur noch challenge-response geschützte programme kaufen.. :oops:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.21
    jet2, 15.05.21
    #37
  18. zille1976

    zille1976 Gesperrter User Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    6.291
    6291
    Danke. Sowas hab ich mir schon gedacht.

    Also haben wir hier mal wieder einen typischen Fall von: Der Bruder meines Schwagers sein Hund hatte auch mal nen Dongle, und der.......

    oder aber:

     
    zille1976, 15.05.21
    #38
  19. Paxi

    Paxi Individualist

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    1.400
    1400
    Weil ein Dongle auch nicht die Lösung des Problems ist.

    Dongle und Software auf dem Rechner kommunizieren miteinander indem sie Tokens austauschen, um sich gegenseitig zu authenfizieren. Das funktioniert nur über Ver- und Entschlüsselungssoftware. Der Dongle mutiert dabei zum Cryptoprozessor, der die Instruktionen der Software auf dem Rechner validiert und dann freigibt. Dabei muss natürlich sichergestellt sein, dass hardware cloning nicht möglich ist. Deshalb braucht man für manche Dongles zusätzlich eine Smartcard, die als erweiterte Sicherheitsstufe zur Authorisierung funktioniert.

    Der Dongle ist neben einem zufällig spontan auftretenden Hardware Fehler generell als anfällig für Manipulation zu betrachten und muss deshalb immer zusätzlich abgesichert werden. Ilok hebt dieses Verhalten auf die Software Ebene, die natürlich auch nicht fehlerfrei funktioniert, wenn im Rechner sich die statischen Werte, die zur Basisberechnung eines Tokens dienen können, sich z.B. durch den Austausch von Hardware ändern.

    Das Problem ist weder der Dongle, noch die IIok Software, sondern eine eindeutige und personifizierte Nachweismöglichkeit der Eigentumsrechte des Kunden. Diese sind bei beiden Verfahren suboptimal geschützt, da sie sich entweder auf dem Rechner oder auf dem Dongle befinden.

    Das Problem mit der durch Software geschützte Software wird in Zukunft stärker in den Vordergrund treten, da ja immer Programmierer und Softwarefirmen auf das Prinzip der Abonnement Software übergehen. Was nichts anders bedeutet, dass die Softwareprogramme auf Computern oder auch auf Apps in Smartphones/Tabletts wiederum eine resolute Rechteverwaltung zukünftig auf Softwarebasis à la ILok besitzen werden.
     
    Paxi, 15.05.21
    #39
  20. TheSarge

    TheSarge Individualist

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    18.071
    18071
    oha :confused:
    ich hab nur den iLok-Dongle und den brauchte ich in den AMD-Rechner nur einstecken und konnte nach der Installation von UVI-Falcon & Co. sofort wieder alles benutzen
    aber wenn ich jetzt so drüber nachdenke: irgendwie muß ja die Soft-Version sich was zusammenbasteln um die Rechtmässigkeit zu erkennen
    da bin ich gerade echt froh, daß es Soft-iLok erst kurz nachdem ich den Dongle gekauft hab gab, denn somit sind mir Frust & Enttäuschung erspart geblieben
     
    TheSarge, 15.05.21
    #40