Information ausblenden

Gesangsvorbilder-wen könnt ihr empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von Talvin, 08.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.884
    1884
    Hallo mal wieder!

    Ich hab heute mal eine andere Gesangslehrerin ausprobiert (keine Angst, nur gesungen ;) ), da ich das Gefühl hatte, dass ich bei meiner alten nicht wirklich weiter komme.
    Ich fand den Unterricht und wie sie versucht einem Techniken rüber zu bringen gar nicht schlecht.
    Sie hat mir empfohlen, mir eine Art Gesangsvorbild zu suchen, sprich jemanden, der die Töne technisch sauber singt.
    Kennt ihr jemanden aus dem Pop-/Rockbereich von dem ihr sagen würdet, diese Person singt technisch gut? Also hier mal bitte den Musikgeschmack außen vor lassen. Es geht hier nur um die Technik. :)
     
  2. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Jeff Buckley

    Gruss
    Mad
     
  3. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Tom Shear
    Robbie Williams
    Bruce Dickinson

    Fallen mir dazu als erstes ein. Noch ne Menge weitere warscheinlich, wenn ich länger nachdenken würde...
     
  4. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.848
    11848
    Michael Bublé
    :)

    mfg
    Torn
     
  5. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.826
    1826
    Joan Baez (öhm. naja, stilrichtung darf ja auch ein bisschen abweichen nicht? :D)

    oder müssen es männer sein?
    Dann:
    Damien Rice
     
  6. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.801
    16801
    Also geile Stimmen kenne ich einige, aber ob die technisch gesehen gut sind, kann ich nicht sagen.

    Aber wenn das Technische gefragt ist, würde ich auch ohne zögern Bruce Dickinson sagen.

    Grüße,
    Alsion
     
  7. Pixelrock

    Pixelrock

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    160
    160
    Freddie Mercury
    Mathew Bellamy (Muse)
     
  8. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.884
    1884
    Danke schon mal für eure Antworten :) .

    Da ich natürlich erst einmal bei meiner Plattensammlung anfangen will, muss ich zugeben, dass ich von den genannten Sängern nur CDs von Damien Rice und Robbie Williams besitze.
    Ich maße mir nicht an, entscheiden zu können, welcher Sänger richtig gut ist. Deswegen mal in die Runde gefragt... Singt Robbie Williams technisch gesehen gut?
    Es heißt ja eigentlich eher, er sei ein guter Entertainer...
     
  9. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Absoluter König der sauberen Intonation ist Al Jarreau.

    Gruß stevo
     
  10. JeffTube

    JeffTube

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    711
    711
    Michael Kiske
    Jorn Lande
    Mark Boals
    Jeff Scott Soto
    Steve Lee
    Tony Harnell

    aber die geilste Stimme hat für mich David Coverdale
    Freddie Mercury ist für mich nicht so überzeugend, technisch eher schwach würd ich sagen...im Vergleich zu den richtig guten.
     
  11. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    also ich fand den Robbie live im TV eher enttäuschend. Mehr ein schreiender Entertainer als ein technisch perfekter Sänger.

    Jeff Buckley und Mathew Bellamy (Muse) sind schon hohe Hausnummern. Sehr beindruckend finde ich auch Thom Yorke von Radiohead. Hab aber selber wenig Ahnung von Gesangstechnik, um sagen zu können dass die jetzt technisch perfekt sind. Ich halte die aber alle für sehr gute Sänger und für die meisten (wie mich) leider in der Performance unerreichbar ...
    Sicher lohnt sich bei allen dreien, sich ein paar CDs zuzulegen ... die älteren Muse-CDs bekommt man schon für ca. 8 Euro ...
     
  12. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Billy Joel
     
  13. TheMarsVolta

    TheMarsVolta

    Registriert seit:
    31.12.03
    Punkte:
    436
    436
    thom yorke
     
  14. mosqua

    mosqua

    Registriert seit:
    09.01.04
    Punkte:
    115
    115
    Jeff Buckley. Habe noch nie besseren Gesang gehört. Technisch als auch innovativ und intonationsmäßig sowieso.

    Mal was anderes. Warum willst du dir ein Vorbild im Gesang suchen? Intonation zu üben geht auch ohne. Klavier oder Keyboard zur Hand und Gesangsübungen machen. Ausserdem entwickelst du so dein eigenen Stil. Oder willst du so wie Robbie Williams klingen ist doch langweilig.

    Dät mich auch mal interessieren wie Deine Gesangslehrerin vorgeht. Bei mir hat alles mit Kirschkernspucken und Zwerchfelltraining angefangen. Hatte mal ein halbes Jahr Gesangsunterricht vor zwei Jahren. Mache aber immernoch alle Übungen. Atmen A,E,I,O,U usw.

    MfG mosqua
     
  15. Talvin

    Talvin Themenersteller

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.884
    1884
    Bei meiner ersten hab ich ungefähr 15 Stunden gemacht. Da waren dann etwa 25 Musiken Stimmübungen (Tonleiter) und dann 20 Minuten eigene Songs singen.

    Bei der möglichen Neuen würde das Training erst im Mai losgehen. Sie hat in der ersten Stunde "nur" Tonleiterübungen gemacht und mir versucht zu erklären wie ich die Töne im richtigen Resonanzbereich treffe. Das konnte sie zumindest besser rüber bringen als die Alte. Was dann kommt muss ich abwarten...
     
  16. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.826
    1826
    es stimmt zwar das thom yorke ne kuhle stimme hat, aber vom technischen her würde ich ihn nicht als vorbild nehmen...
     
  17. oBEATz

    oBEATz

    Registriert seit:
    31.10.04
    Punkte:
    2.318
    2318
    Hi,

    mein erster Gedanke:
    Wozu soll das gut sein? Muss man versuchen, jemanden zu kopieren?
    Sollte man nicht herausfinden, was seine eigene Stimme ist und kann?
    Ist guter Gesang nicht wesentlich mehr als saubere Technik?

    Gruss, Stefan
     
  18. Buchholz

    Buchholz

    Registriert seit:
    10.01.06
    Punkte:
    98
    98
    Michael Bublé!!!

    der singt so lässig und ohne jede Anstrengung. Saugeil


    Grüße

    Bubléholz
     
  19. TheMarsVolta

    TheMarsVolta

    Registriert seit:
    31.12.03
    Punkte:
    436
    436
    also thom yorke hat definitv seine stimme tausendprozentig unter kontrolle, auch wenn er nicht so singt das der ottonormalverbrauchermusikkonsument sagen würde "der KANN singen". klingt nämlich anders.

    aber ich sag mal, vergleich zur bildenden kunst.
    ein künstler der abstrakt malen kann (der das gut kann), der beherscht auch die regeln der gegenständlichen malerei, die sind nämlich rudimentär auch für abstrakte kunst.
    sicher gibts ausnahmen, die gibts aber überall.


    (klar thom yorke hat vielleicht nicht ganz ins bild des threadstellers gepasst, aber in meinen ohren ist es so wie ich sage. der mann hat seine stimme in einer absoluten ganzheit unter kontrolle)
     
  20. sternenhimmel

    sternenhimmel

    Registriert seit:
    25.12.05
    Punkte:
    29
    29
    am besten find ich james hetfield von metallica, aber erst die neueren alben, also seit dem schwarzen album, wegen der guten resonanz, und ich finde er scheint auch immer mal wieder, je nach passage, eine andere technik zu benutzen, während die meisten anderen sänger meistens ihren stil oder ihre technik haben, in der dann alles runtergenudelt wird,

    sehr gut fand ich früher auch nina hagen, die hat ja soviel ich weiss auch richtig studiert.

    grüße
    sternenhimmel
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.