Information ausblenden

Flotte 200 BPM Nummer [Frenchcore mit Orchestralen Elementen]

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Yacc, 09.10.19.

  1. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074


    letztens in ner ca. 14 Stunden Session entstanden. was meint ihr?

    Ja ist etwas kurz, das ist aber auch den hohen Tempo geschudet :) aber bevor ich dass jetzt noch künstlich verlängere würde ich doch lieber nen neuen Track machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.19
    schnuffke2 und Fuks bedanken sich.
  2. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    10.523
    10523
    Bist du verliebt? :)
     
  3. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    leider nicht. :D meine musik ist so das gegenteil von meiner gefühlswelt, beim musikmachen bin ich aber auch in der lage meine stimmung zum positiven zu verändern und durch die musik fühl ich mich viel lebendiger als so im allgemeinen.

    Klingt das lied etwa so? XD Ich bin allerhöchstens in die musik verliebt :D
     
  4. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    10.523
    10523
    Ja, irgendwie schon. :D
     
    Yacc bedankt sich.
  5. Fuks

    Fuks Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.10.15
    Punkte:
    793
    793
    Intro ist erste Sahne,
    Drop kommt so angeklemmt rüber (vllt weil der Bass da mit so reingezogen wird), als wenn die Tempoautomation erst nach dem Drop ihren Höhepunkt erreicht.
    Bin oft n Fan von kurzer Mute so n viertel bis einem Takt mit Hallfahne oä.
     
    Yacc bedankt sich.
  6. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    Danke :)

    Die Tempoautomation erreicht exakt auf den start des Drops den Höhepunkt, warscheinlich braucht das Hirn immer ein paar Schläge extra um sich ans Tempo zu gewöhnen (kann man falsch verstehen xD)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.19
    Fuks und Schlumpfpeter bedanken sich.
  7. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.339
    18339
    woa alter :D

    Happy hardcore! Utz Utz Utz

    Ist mir n bischen zu sehr Dorfdisco. Aber volles Brett, auch die Melos :D

     
    Yacc bedankt sich.
  8. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    ich war nie inner dorfdisco kann ich also nicht beurteilen:D
    aber ja, ich liebe mein Utz Utz Utz und meine Offbeats :D

    danke :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.19
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.339
    18339
    Da hast nicht viel verpasst, höchstens den cola+Korn Kater am nächsten Morgen. *Würg*
     
  10. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    den hab ich mir damals noch in der Metalkneipe abgeholt :D ganze flasche schnaps oder mindestens ein dutzend bier mussten schon sein :vomit:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  11. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    ja hab grad nochma reingehört weiß jetzt genau was du meinst, kann auch sein dass da nochmal nen limiter oder so aufmacht. jetzt wo ich das an der stelle hör ich den limiter auch den ganzen track über arbeiten, hab ich vorher nicht gehört.
     
  12. Fuks

    Fuks Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.10.15
    Punkte:
    793
    793
    kanns dir leider nicht sagen, bin da so bssl nach bauchgefühl gegeangen
    hab auch takte gezählt, war alles iO :)
     
  13. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    Puh Schwein gehabt, wenn ich die Anzahl der Takte verpeilen würde müsste ich mir Sorgen um meinen Geisteszustands machen xD aber gut hab den Track irgendwann morgends um 5:30 abgeschlossen da kann man sowas tatsächlich nicht ausschließen xD
     
    Fuks bedankt sich.
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.339
    18339
    Metalkneipe klingt definitiv angenehmer als das wo ich mich damals rumgetrieben habe!
     
    Yacc bedankt sich.
  15. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    749
    749
    Finds cool... Würde ich z.B. die Defqon Sachen daneben legen fehlt noch das letzte μ
    Beispiele für hardstyle/defqon findet man viele - das ist meist extrem viel Orchestraler Pathos im Intro und dann richtig krank produziertes Geballere, z.B:


    Ich bin da neulich leider sehr gescheitert... andere OSC mit DistoCore Bazz::Murda ... da fehlt mir noch einiges an Produktionsfinesse bis es das NIveau von Defqon erreicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.19 um 17:39 Uhr
  16. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    Danke! :)

    Ach die Livesets von der Defqon 1 sind super! ziehe ich mir regelmäßig gerne rein. Wegen den Riesenpathos Intros ich hab die Vermutung dass die auch extra Intros extra für den Anfang vom Set haben.

    Woran würdest du denn noch Mängel in der Produktion sehen? Ich kann kaum noch Unterschiede hören. Vielleicht kannst du mir da auf die Sprünge helfen, selber ist man ja doch immer irgendwie Betriebsblind.

    Ok einen Unterschied hör ich grad noch, mein Track ist nicht so hart gescooped, aber sowas unterscheidet sich auch zum teil hart von Artist zu Artist, manche übertreibens echt :)

    Achja und auch das Set was du da gepostet hast ist Hardstyle, ich hab Frenchcore gemacht, die unterscheiden sich schon sehr von der art der Kicks etc, Hardstyle ist auch mehr Onbeat betont, Frenchcore hat auch ne starke offbeat betonung.

    Hast du dir mal ein paar sachen von Sefa angehört? Die Musik von ihm dient mir in Sachen Frenchcore schon als riesen riesen Vorbild.


    Mit DistoCore Bazz::Murda hab ich auch schon viel rumprobiert, kann man geile Hardcore Kicks mit machen, aber für Hardstyle muss man doch seine Kicks mit Sampling und Layering zusammenbauen um den typischen Klang und Definition hinzukriegen. Ist zum Teil schon sehr aufwendig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.19 um 20:27 Uhr
  17. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    749
    749
    Ich kanns versuchen... Zuerst mal, da fehlt nur "das letzte μ" und ich tu mich schwer das μ zu beschreiben. Lass es mich mit "Luftigkeit" versuchen... Ich denke die Tracks in den Videos sind "luftiger", d.h. ich meine vom Spektrum etwas anders balanziert was Mitten und Höhen angeht. Würde sagen da ist mehr Engelsstaub in den oberen Mitten und Höhen ;-) Und ich nehme bisserl mehr Raum wahr - Da ist halt diese Festival-Atmo, in die diese Tracks gepackt sind. Aber lass es mich noch mal wiederholen, es ist nur das "das letzte μ". Du bist eh krass gut und ich höre deine Tracks gerne, wenn auch lieber noch die eher Hocico-like Sachen ;-)
     
    Yacc bedankt sich.
  18. Yacc

    Yacc Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    ja ich denke dass ist das von mir erwähnte "scooping" meine Tracks sind glaub ich generell etwas "bauchiger" "dunkler" fällt mir schwer da die richtige Balance zu finden :) ich orientiere mich da doch auch an Tonal Balance von Izotope das sagt immer die Höhen wären am oberen Limit. vielleicht sollte ich mal ne eigene Orientierungskurve erstellen aus tracks aus den entsprechenden genre. hmmm

    ich vermute es mal das sind so geschichten wie vielleicht nochmal breitbandig 1 dB mehr in den höhen oder sowas.... letztens bei nen Track von meinen Bruder gemacht, einfach nen halbes dezibällchen mehr höhen im masterchannel rein und es war nen weltenunterschied.


    Danke! sowas motiviert! :)
     
  19. TheSarge

    TheSarge

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.861
    14861
    brauchst nicht vermuten, kann Dir bestätigen daß es wirklich so ist. Ok, gibt auch Tracks die einem die Arbeit abnehmen, aber auf den Raves & Festivals haben die schon ihr eigenes Intro am Anfang des Sets
     
    ] Peter:H [ und Yacc bedanken sich.
  20. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    749
    749
    Haste schon mal "MultibandReverb" versucht? Ich mach das ab und an, dass ich in einem FX Channel von Bitwig einen Multiband-Container ziehe und dann nur im oberen Band ein Reverb-Plugin einbaue, bzw. in den Mitten eins mit anderen Settings... Und ja, das geht auch mit einem Mid-Side-Container