Information ausblenden

Empirical Labs Fatso: Hat den wer?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von flipnaut, 16.06.20.

  1. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    11.738
    11738
    Ich auch. Sättigung am besten schon beim Weg rein. Und dann erst überlegen, was Noch an comp und was an EQ.
    Deshalb finde ich Hardware oder/und gute Emulationen beim recording wichtiger als beim Mixen (da ist es für mich eher nervig, Hybrid zu machen).
     
    Loftone bedankt sich.
  2. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.517
    3517
    für 2bus finde ich den foote p3s me auch sehr gut! hat dort meinen ssl sb4000 verdrängt. ist einfach viel flexibler als ein ssl und hat zuschaltbaren trafo ect.
    gebraucht ist der auch bezahlbar, falls man das glück hat einen zu finden. nur als alternative, auch wenn ich den fatso nicht kenne.

    saturation auf dem 2bus ist eine sache die in der theorie verlockend erscheint, aber im endeffekt hab ichs immer wieder rausgeschmissen... auf einzelspuren ja - super, 2bus lieber transparent oder halt subtil trafomäßig. das gilt zumindest für musik mit "echten" instrumenten.
     
  3. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Ja der Foote, der dbc-20, der BC501 und fatso. Alle interessant.

    Im Grunde brauche ich einen Stereo Compressor, der rooms crusht. Der ggf. Overheads entharscht, der auf dem drum buss wirkt, gerne auch mit etwas Sättigung oder gerne wie Tape und der auch clean kann auf der Summe und dort größer macht anstatt klein oder der drums nach vorne holt wie ein ssl.

    Vielleicht gibt es sowas ja gar nicht?
    Also etwas, das Versatile ist?

    Für das rooms crushen geht aber auch zwei Mal Mono in meinen Distressor und lc25 eq ziemlich gut. Jedoch wäre es ein Traum, irgendwann das mal stereo zu können ;) in dem distressor nutze ich meist auch den dist2 oder dist3 Knopf auf den Drums. Bringt kleines bisschen was.

    Aktuell lachen mich fatso und BC501 am meisten an. Aber der fatso ist sogar gebraucht eigentlich über dem Budget.... Da ich aber gerade ein album mache... Brauche ich sowas als Werkzeug und würde es dann machen und was anderes verkaufen...

    Wer da mir sicheren und überzeugten Rat geben kann, würde ich mich freuen... Aktuell habe ich keinen 2buss Compressor oder Prozessor. Nur ein paar wenige Mono Tools.

    Lofttone meinte ja bereits, dass ein ssl Plugin eigentlich das meiste kann. Spricht dann wieder etwas für einen fatso....oder auch spannend wäre eine Kombination aus Handsome Audio Zulu und BC501. Sicherlich auch interessant.
     
  4. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.621
    12621
    Also der BC501 kommt laut Dritter (die wohl auch schon SSL im Einsatz hatten) verdammt gut weg. Scheint eine günstigere Version vom SSL zu sein. Was ich mit dem SSL-Statement meinte ist, dass der als HW-Anschaffung erst kommen sollte, wenn man alles andere schon hat. Es ist das i-Tüpfelchen zur Vollkommenheit. Die Unterschiede zur Software finden maßgeblich in den Höhen und untersten Frequenzbereich statt. Ich hab mich grad noch mal mit den verschiedenen Versionen vom Fatso beschäftigt (auf den ich auch verdammt geil bin) und den hier als vermutlich beste Version gefunden.
    https://www.professional-audio.de/test-kompressor-kush-audioempirical-labs-ubk-fatso-el-7/ . Dennoch egal welcher, sie sind Klasse !
    Es kann aber sein, dass du mit einem 2. Distressor für den Moment besser dran bist. Klar kann man das File nach L + R splitten und 2x durch den Mono jagen, aber da ein (unge-link-ter) analoger Mono-Komp nie das 100pro gleiche Ergebnis abliefert ist das eher eine Notlösung.
    Dann habe ich - auf den Geschmack gekommen - nur nach Saturation geschaut und ne Menge gefunden. Besonders gefallen hat mit da der Overstayer MAS. Dann noch als DIY https://www.diyrecordingequipment.c.../primary-colours-bundle?variant=6317309165595 wo es so ausschaut, alsob man sich sein Sättigungsmodul für die 500er Serie individuell selbst zusammen zimmern kann. Dann den Elysia Karater (gibts auch als 500er Modul), der mit 1150 Neupreis in 19" auf dem Gebrauchtmarkt günstiger zu bekommen sein sollte. Dann als günstigsten den Looptroter Sa2rate2 (Vorgänger gefällt mir dann doch besser), der mich dann doch nicht umgehauen hat und mich an eine Mischung aus Exciter und Drawmer1978 Saturation erinnert. Ich habe mir die Frage gestellt, ob es sinnvoller ist (wenn man nix an Hardware hat/hätte) VST Komps und EQs zu nutzen und sich an HW solche Tools zu beschaffen und ich würde fast ja sagen (Unschlüssig, da ich mich schnell begeistern lasse und es mit der Zeit abkühlt). Wenns dir um Roomchrushing geht dann ist der Avalon 747 ab 1500 gebraucht ne intressante Sache.
    Wie dem auch sei, sollte ich dir auf dem Weg mit dem was mir zur Verfügung steht aushelfen können, lass es mich wissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.20
  5. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Den "UBK"-Fatso in braun würde ich mir holen, hätte ich ein Geschäftsführer Gehalt. Kostet ja "used" mal eben allein um die 2.300 und neu dann 3.000 €. Ja klar sicherlich ganz nett. Aber soooo viel Geld :) Wer soll sich das Tool mal eben so leisten können fürs Musizieren? Da kann ich locker fast 1 Jahr sparen und auf den "hin arbeiten". Da macht sich wieder jemand sehr schön die Taschen voll und wohnt vermutlich in New York und lacht sich kaputt für die paar Elektronik-Teile in der Kiste, die er da verkaufen kann... Also da sind mir die DiY-Mono-Tools von CAPI & Co. um einiges versatiler und lieber :) Habe jetzt hier zwei VP28, zwei BT50 u. einen LC25. Das sind sehr brauchbare Mixing-Tools, die Signale sehr schön aufwerten. Danach mache ich noch Finetuning mit dem fabfilter-3 eq.

    Der BC501 wäre "der SSL", den ich mir holen würde. Habe den seit bestimmt 3 Jahren "im Blick". Aber wird verdammt nah am Plugin sein... weshalb ich da nie zugeschlagen habe. Das wäre so eine Option, die ich ziehen könnte, wenn ich den irgendwo mal für 550 € in der Bucht sehe. Mehr ist das Tool mir nicht wert, da Plugins zu nah ran kommen.

    2. Distressor: Hmm natürlich bereits auch darüber überlegt vor einigen Wochen! Denn dieser ist enorm versatile. Bevor ich da Geld investiere, dann doch lieber das Geld in einen Fatso kippen dachte ich mir... 2. Distr. wäre auch reizvoll. Aber der Fatso ist da diesbezüglich etwas interessanter.

    Vom DBC-20 bin ich denke ich wieder ab: Zu viel Mastering Tool und clean. Bestimmt super auf Jazz, Klassik & Co. oder zum Mastern.

    Overstayer MAS? Nie von gehört... Bekannter meinte der hier sei Hammer:
    http://www.overstayeraudio.com/saturator-nt-02a
     
    Loftone bedankt sich.
  6. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Okay, das Overstayer Zeug ist schon auch recht cool:



    Finde den Saturator fast geiler als den Fatso :D
     
    Loftone bedankt sich.
  7. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Verdammt cool der Overstayer. Verdammte Axt. Das geht so in Richtung... The Kills "Future starts slow". Achtet mal auf die Drums und dann hört in das Overstayer Video rein!
     
    Loftone bedankt sich.
  8. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.621
    12621
    Dein Bekannter hat recht. Der ist es -der Highländer ! Für Ultraextreme dann besser der Vulture, klingt dann nicht ganz so kaputt. Aber ich glaube soweit sollte es dann doch nicht gehen. Monster geil !!! Danke für den Hinweis. Was für ein geiles Teil !!!
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.20
  9. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Plus 1. Ich denk das ist das Gerät, was ich gesucht habe.

    Irgendwann mal noch der ssl.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.20
    Loftone bedankt sich.
  10. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Der MAS scheint aber der bessere Kandidat zu sein: Nicht ganz so brutal und zerrt auch sehr schön. Den kann man sogar auf der Summe einsetzen las ich...
     
  11. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.517
    3517
    ok den foote sehe ich doch eher als mastering tool. zum crushen eher nicht...

    von deiner beschreibung her würde der TG1 wie die faust aufs auge passen. vielleicht kann dir den ja jemand bauen (sampa?) oder mal beim entwickler der boards anfragen (der kommt auch aus D-land): https://recording.de/threads/zener-limiter-diy.229323/

    ich hatte für das hörbeispiel damals nur eine einstellung genommen, der comp hat noch einen THD mode für anzerren und einen limiter mode (den ich nicht sooo aufregend finde). aber das teil ist wirklich der hammer für drums, gerade auch rooms.

    diese von loftone angesprochenen DIY colour 500 series palette hatte ich mir vor einiger zeit auch 2x geholt, aber mittlerweile eins wieder verkauft. eher spielzeug v.a. im vergleich zum TG1.
    wenn 500 dann vielleicht die hier: https://www.soundskulptor.com/en/proddetail.php?prod=TS500 gibts auch zusammengebaut... besitze ich aber nicht
     
    Loftone bedankt sich.
  12. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Es gibt da einen von Audioscape, den D-Comp:
    https://www.audio-scape.com/

    Ne ich denke aktuell: Fatso Jr. used oder Overstayer MAS used. Tendenz geht eher zum MAS. Meiner Beobachtung nach, kann der auch stark saturieren, wenn man den Saturator Schalter komplett reindreht. In dem Video oben kommt nämlich am Ende der MAS! Gefällt mir ganz gut auf Drums.

    Der OS Saturator ist mir etwas zu krass "Sound Designer".

    Dieser große Channel von Overstayer ist allerdings auch Hammer: Preislich allerdings ein over-no-thanks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.20
    Loftone bedankt sich.
  13. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Auch geil... aber keine Ahnung was die dann mit VAT, Einfuhrsteuer und Shipping kosten. Dürfte im 2.000 er Bereich landen oder???

     
  14. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.621
    12621
    Vermute die Kiste soll ein Clone vom Chandler Zener oder TG1 sein.
    Einfuhrsteuersatz 3,2-3,7% plus 16%MwST das alles auf den Kaufpreis inkl Porto.
    War grad mal auf der HP von denen, sieht nicht mehr so aus als würden die noch was bauen wollen.
    Klingt schon geil.
     
    TedStriker bedankt sich.
  15. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.524
    2524
    Doch doch, die bauen schon noch. Das Geschäftsmodell ist wohl, dass die zu regelmäßigen Zeiten fertige Geräte in ihren Shop stellen und wer zuerst kommt, mahlt zuerst... irgendwie so
     
    Loftone bedankt sich.
  16. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.621
    12621
    Besser als bei Stam Audio. Die versprechen ein Produktionsmonat und liefern 1 Jahr später, in der Zwischenzeit keinerlei Updates und wenn man nachfragt: Sorry Corona, but soon, sorry. Bin derart angepisst von denen, dass ich meine Aufträge spätestens im Oktober stornieren werde und auf dem Gebrauchtmarkt danach ausschau halte.
    Bei Audioscope scheint nix von deren geilen Clones erhältlich zu sein. Der D Comp ist schon geil. Die haben ne Menge geiler Sachen am start.Fett !
     
  17. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Eimfuhrumsatzsteuer 16 Prozent. MwSt 16 Prozent. Zoll ca. 3.7 plus ca. 100 Euro Shipping mit FedEx. Oder liege ich da falsch?
     
  18. flipnaut

    flipnaut Themenersteller

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    11.904
    11904
    Chile hat ja ein Handelsabkommen mit Deutschland.... Insofern geht das mit den Kosten. Aber jetzt noch Corona... Ich würde da nicht das Geld rumliegen lassen.

    Audioscape ist super. Aber nicht alle haben die europäische Power supply. Der d comp wohl schon. Aber der ist halt nie verfügbar. Der baut was, setzt es rein. Danach nach wenigen Minuten ausverkauft ;)
     
  19. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    12.621
    12621
    Das ist mistig, evtl anschreiben und sagen: Bub, mega important, davai, one is mine.

    Ich hab schon brutal viel Geld in die Hand genommen und hab für dieses Jahr in der Rüstungskasse noch die Kohle für die 2 Stamtools. Sollte zwischenzeitlich endlich ein paar andere Sachen vertikkt bekommen sieht das anders aus. Sommer ist immer ne scheiß Zeit um Gear zu vertikken, aber zu kaufen. Das Handelsabkommen mit Chile spart die 3,2-3,7% aber nicht die MwSt (soweit ich weiß).
    Ich warte auf den Stam Sa23+ der einen La2a, 3a und 4a in einem beherbergen soll und deren SSL Buscomp-Clone mit HF-Filter, den ich unbedingt haben mag (ohne zu wissen ob der überhaupt taugt)
     
  20. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.524
    2524
    Jep, die MwSt. bzw Einfuhrsteuer hat nichts mit dem Handelsabkommen zu tun, die fällt trotzdem an. Und bei den Zollgebühren bin ich mir auch nicht so sicher, ob die wirklich nicht anfallen oder ob das nur für bestimmte Warenkategorien gilt.