Information ausblenden

Softube - Empirical Labs

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von danam, 23.02.21.

  1. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.241
    26241
    Ja so etwas in der Art ist das wohl. Soll einen ganz guten hardwareähnlichen Workflow bieten. Keine Ahnung, ich hab das nicht. Ich drücke brav die Maus.
     
    Entone, 27.02.21
    #41
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.219
    61219
    Hintergrund meiner Frage war - Kassette erwähnte, dass es die beiden neuen EIL / Softube Comp+Eq mit einem weiteren Plugin (für Console 1) für einen recht freundlichen Preis gäbe. Meine Frage war, ob das Plugin für Console 1 auch ohne die Console 1 HW laufen würde, was ich mir mit einem geringen Maß an Gehirnaktivität auch selbst hätte verneinen können.

    Das 3er Package ist zwar um 50 EUR günstiger als wenn man den Comp und Eq jeweils einzeln käufte, würde aber in meinem Fall dazu führen, dass ich das Console 1 Plugin nicht verwenden könnte.
     
    muffy, 27.02.21
    #42
    Entone und Loftone Soundfactory bedanken sich.
  3. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.540
    1540
    Verstehe

    Ich hab keine Ahnung was ich davon halten soll. Für mich sind das Plugs im HW-Plug-Controller und kann nur dem Zweck dienen angesichts der Masse von Midi-Controllern den Leuten einen Vorteil zu suggerieren, der am Ende keiner ist, denn es gibt (sie noch) separat/andersartig als eigenständige VST und gefühlt geht es hier dann um Kopierschutz und Marketing (bzw krampfhaft als Novum zu verkaufen)

    Ich habe ganz stark den Eindruck man will die Leutz für dumm verkaufen so nach dem Motto fummle an Plastik und schon denkste du hättest die HW gespart nur weil man was in der Hand hat. Stattdessen holzt man sich die Hütte voll mit USB-Kontrollern, die in der Summe dann sich in die Quere kommen könnten und legt zugleich den Anker für bezahlpflichtige Updates oder weitere gegen Gebühr zu ergänzende Tools genau wie UA es mit der UAD & Co macht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.21
    Loftone Soundfactory, 27.02.21
    #43
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.219
    61219
    Ich habe ein Stück komponiert, das das Gefühl ausdrückt, was ich nach dem Lesen Deiner letzten beiden Beiträge hatte.^^

     
    muffy, 27.02.21
    #44
    pitto und Loftone Soundfactory bedanken sich.
  5. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.540
    1540
    Klingt cool, du Sausewind. Womit gemacht ?
     
    Loftone Soundfactory, 27.02.21
    #45
    muffy bedankt sich.
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.219
    61219
    Live11
     
    muffy, 27.02.21
    #46
    Loftone Soundfactory bedankt sich.
  7. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    1.540
    1540
    Lustig, welches Plug kann das da ?
    Bin noch auf Ableton 10 Punkt irgendwas betagtes unterwegs und nie was aus derem Plug Sortiment genutzt.
    Morgen kommt dann das neue Profilbild: Der Mann im und hinterm Mond :)

    Lieg ich überhaupt richtig, wenn ich annehme, je mehr USB-Tools für den Mukke-Mach-Prozess eingebunden werden müssen desto mehr Kopfschmerz/Kompabilitäts-Probleme bringt das ?
     
    Loftone Soundfactory, 27.02.21
    #47
  8. danam

    danam Themenersteller

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    905
    905
    Damit liegst Du natürlich nicht ganz falsch ;-) Firmen wie Softube oder UAD und Ihre Hard/Software-Plattformen wären aber nicht so erfolgreich, wenn sie nicht auch bestehende Bedürfnisse befriedigen würden (anstatt es nur zu suggerieren oder die Bedürfnisse selbst zu erzeugen). Will sagen: Console 1 etwa ist was für Leute, die 1-Button/Regler/Fader-pro-Job gewöhnt sind und es einfach intuitiver finden als mit ner Maus zu arbeiten. Es gibt auch heute noch Leute, die hatten zuerst ein Mischpult und dann eine Maus. Es geht dann weniger darum, die Hardware gespart zu haben als sich die Hardware-Haptik ein Stück weit in die digitale Audiowelt zurück zu holen.

    So Geräte wie Console 1 oder die erwähnten TC-Reverb-Teile haben gegenüber universellen MIDI-Controllern außerdem den Vorteil, dass die Mappings/Beschriftungen eindeutig sind und man eben nicht erst umständlich alles zuordnen muss.

    Ich persönlich habe bisweilen schon einen Hass auf SHIFT- und STRG-Tasten. Zumindest wenn ich noch ein Instrument in der Hand halte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.21
    danam, 27.02.21
    #48
    Loftone Soundfactory bedankt sich.