Information ausblenden

Cubase wird 30 50% auf alle Versionen

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von terrablue, 07.05.19.

  1. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.556
    5556
    ...ja, aber was ist die Frage?o_O
     
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Na, wenn das kein Argument ist.
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.591
    30591
    Würde ich dir ehrlicherweise von abraten. Denn nur weil manches für eine gewissen Zeit billiger rausgehauen wird, muss man es ja nicht auch besitzen.
    Zumal du ja schon lange nun auf S1 fit und sicherlich glücklicher bist. Die perfekte DAW wird´s eh nie geben, das wissen wir.
     
  4. Dasound

    Dasound

    Registriert seit:
    29.06.12
    Punkte:
    456
    456
    Bei mir auch so, musste nichts nachweisen...auch Audiodeluxe.
     
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.356
    2356
    Bei BestService klingt das ganz anders:

    „Bitte füllen Sie das Antragsformular (herunterladbar als PDF unter "Mehr Infos") aus und senden Sie es nach ihrer Bestellung zusammen mit dem Besitznachweis von Ihrem DAW-Produkt an m.schmidl@bestservice.de
    Wegen der grossen Nachfrage und weil die Crossgrade Produkte bei Steinberg individuell bestellt und genehmigt werden müssen kann die Lieferung derzeit bis zu zwei Wochen dauern!“
     
  6. Talvin

    Talvin

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.813
    1813
    Die Frage ist, lohnt es sich auch, wenn man schon Studio One 4 hat. Ein Argument habe ich ja oben schon genannt, nämlich meine alten Projekte. Deswegen frage ich ja auch nach Studio One Usern, die eventuell sagen, dass sie manchmal zu Cubase greifen. Dann würden mich halt noch die Gründe dafür interessieren.
     
  7. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    21.199
    21199
    Für mich ist dabei besonders das Vocal-Alignment-Tool von Interesse. Ich meine, man könnte einfach Cubase nutzen - statt ReVoicePro etwa. Im Moment für einen Bruchteil des Preises.

    Mal sehen. Es müsste aber dann eben einigermaßen komfortabel in der Anwendung sein. Keine Ahnung, ob Rewire heutzutage noch standesgemnäß wäre. Ansonsten müsste ich immer Tracks von Logic zu Cubase hin- un herschieben (nach der Berabeitung), was auch nicht der Weisheit letzter Schluss wäre.

    Oder doch ganz auf Cubase switchen, aber da glaube ich noch nicht recht dran.
     
  8. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.556
    5556
    ...kurz: nach 15 Jahren mit Cubase, bin ich nach Studio One gewechselt, ca. 5 Jahre lang mehr als zufrieden mit S1 insbesondere weil Steinberg vieles falsch gemacht hat (m.M.n. und OT), und S1 auf der Überholspur war mit tollen Features (Cubase lief aber immer nebenher und wurde upgedatet). Dann hat Presonus gepennt und mit der V4 ein verbugtes und eher langweiliges Update herausgebracht (m.M.n. und OT) und Steinberg hat mit V10 einiges wieder ins Lot gebracht und ist bemüht, das merkt man auch beim Support. Der wiederum bei S1 (in deutsch) nur von einer Person wirklich betrieben wird, und der ist leider nicht mit meinem Character (u.v.a) konform. Also ich bin (ja, alte Laier) mit der Skalierung von Cubase immer noch unzufrieden, entweder 100% (zu klein) oder 200% (zu groß) für 40", damit kann ich nicht arbeiten. Wenn die das in den Griff bekommen, und Presonus mir weiter unsympathisch wird (uninteressante Updates und merkwürdiges Geschäftsgebaren mit abzocken usw.), dann fliegt S1 von der Platte, obwohl der Workflow echt unübertroffen ist. Ich habe mir ende Mai als Deadline gesetzt, dann will ich mich nur noch auf eine DAW konzentrieren, "ich bin zu alt für den Scheiss!"
    ...ups, doch nicht so kurz!:D

    ...man das war echt am Thema vorbei, egal lasse ich trotzdem stehen!:cool:
    ...alte Projekte von Cubase öffnen?...viel Spaß mit "kann folgendes PlugIn nicht finden, die Audio-Datei ist nicht vorhanden, dieser Track wurde mit einer älteren Version des PlugIns hergestellt!", o.s.ä.!

    P.S.: noch ein Vorteil was für Cubase spricht sind die Leute hier! Nette und Verrückte, aber immer was los! ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.19
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.591
    30591
    Man muss es ja ehrlich zugeben als Cubase-Nutzer:
    Und das habe ich ja schon mal geschrieben, wir sollten Presonus wirklich dankbar sein für deren S1-Vorarbeit. Denn ohne diese Konkurrenz würde Cubase heute sicherlich lange nicht das sein, was es mit Version 10 geworden ist... Noch vor wenigen Jahren schielten nicht wenige Cubase-Anwender neidvoll auf Dinge wie mehr Insert-Slots, eine verbesserte Automation mit biegbaren Punkten, einen Plugin-Browser mit VSTis-Bildchen drin, gar viel mehr drag/drop, oder sogar eine 64-Bit Audioengine plus HiDPI - was man aus S1 ja schon länger kannte.
    Und jetzt hat Cubase genau exakt all diese Features auch mit an Bord.
    Die Unterschiede dieser beiden DAWs sind wahrlich stark zusammengeschrumpft.
    Nun, wenn Cubase in wenigen Wochen auch noch ARA bekommt, und man dann abwägt, was Cubase noch alles so an Features und Plugins an Bord hat. Oder ob man das braucht. Tja, dann ist das nur noch reine Geschmackssache.
    Jedenfalls hat sich bei Steinberg selbst sehr viel getan, wirklich kein Vergleich mehr mit früheren Zeiten. Und so darf es auch gerne weiter gehen!

    Aktuell scheinen sich hingegen irgendwie alle erhältlichen DAWs immer ähnlicher zu werden. Echte Innovationen sind meiner Meinung nach so gut wie Fehlanzeige. Die Hersteller scheinen heutzutage eher Features untereinander abzukupfern. Was ja nicht immer schlecht ist, im Gegenteil, wir profitieren ja alle von dieser Entwicklung.

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.19
    MountainKing bedankt sich.
  10. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.245
    1245
    Also ich gehöre hier wohl eher zu den verrückten :p

    Aber (denn) ich habe seit Kurzem ebenfalls einen 40'' Bildschirm angeschafft. Bin den (neuen) Rechner der darauf zugreift noch am einrichten und habe Cubase noch nicht auf diesem Bildschirm gestartet. Ich habe neben Cubase 10, Nuendo, Studio One 4, Cakewalk by bandlab verschiedene Bildbearbeitungsprogramme und Videosoftware. Gekauft habe ich den Bildschirm aus verschiedenen Gründen, auf jeden Fall nicht wegen Cubase alleine, denn da verwende ich derzeit ein System mit einem (gebogenen) 32'' Monitor und daneben einen 24'' Satelliten.

    Ich werde überprüfen ob bei mir der 40'' 4K Monitor mit Cubase/Nuendo zufrieden stellend funktioniert. Ich bin Brillenträger, daher muss ich Bildschirme in einem bestimmten Abstand vor den Augen aufstellen, sonst fokussiert das Brillenglas nicht richtig. Bei einem grösseren Abstand müsste ich mir eine neue Computerbrille anschaffen. Schon jetzt kann ich sagen dass diese Grösse bei 4K nicht für alle Leute und oder alle Arbeiten geeignet ist. Eine 4K Auflösung hat nämlich erst ab etwa 50'' Zoll dieselben ca 95-110 DPI wie ein klassischer Bildschirm mit HD Auflösung mit 24-27''. Dadurch sind bei 40'' die Pixel mit 4K sehr klein. Vielleicht ist es hier sogar besser bei 4K einen 27'' einzusetzen, denn dann kann man alles um 200% skalieren -was bei den meisten Anwendungen funktioniert. 40'' ist bei 4K so eine Zwischengrösse bei der DPI Auflösung, weder Fisch noch Vogel.

    Das Betriebssystem und das Anwendungsprogramm muss in der Folge skalierbar sein, am Besten stufenlos skalierbar. Ansonsten sind die Objekte wie Schriften entweder zu klein oder zu gross.

    Da meine Augen nicht zu den Besten gehören muss bei mir alles eher gross sein, was andere Menschen aber möglicherweise unangenehm befinden würden. Derzeit bin ich mit dem 32'' Bildschirm 2560x1440 Pixel und 100% Skalierung unter Cubase (nur) knapp zufrieden, es dürfte etwas grösser sein alles bei mir, aber eben nicht ganz die angebotenen 125%. Zwar kann man noch kleiner Skalierungen angeben unter Windows 10, es ist aber nicht zu empfehlen.

    Warum man im Jahr 2019 noch immer nicht problemlos stufenlos skalieren kann verstehe ich nicht wirklich, es gab ja bereits 1985 einen PC mit dem Namen NEXTstep https://de.wikipedia.org/wiki/NeXT der das konnte, das Betriebssystem arbeitete mit Bildschirm-Postscript http://simson.net/ref/NeXT/brochure_projecting.htm und war ein aufwendiger Vorgänger des Mac. Microsoft hätte schon längst entsprechend vordenken sollen und das Betriebssystem auf grössere und hochauflösende Bildschirme vorbereiten sollen. Dann hätten auch die Programmierer der Anwendersoftware Zeit gehabt und Geld gespart ihre Software skalierbar zu machen. Wie das Ganze heute beim Mac aussieht weiss ich nicht, aber vermutlich blieb damals die Zeit nach Nextstep bei gewissen Technologien (wie Vektorgrafik anstelle Pixelgrafik) auch bei Apple etwas stehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.19
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.591
    30591
    Cubase kann HiDPI, es ist auf 4k Bildschirmen super scharf zu betrachten. Es gibt einzig keine krummen Zwischenstufen. Das kümmert wohl die wenigsten, wenn man die Foren so liest. Man sollte einen TFT wählen, welche nicht zu kleine Pixel anzeigt, das hat auch Einfluss.

    Aber jetzt schweifen wird ab, hier geht´s um den 30jährigen Jubiläums-Deal der DAW namens Cubase,
    ein eigener Thread zum Thema 4k, Auflösungen, Ergonomie, Tipps u. Tricks & Co. wäre separat sinnvoll, das artet sonst aus hier. Dort würde ich auch meine Erfahrungen dazu posten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.19
    Vast bedankt sich.
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    4.871
    4871
    Und ich hatte anfänglich Angst dass mir bei dem Deal die PT Lizenz gesperrt würde. Ich mein da steht Crossgrade/Kaufnachweis!! Und dann kann man den Deal einfach bei irgend einem Onlinedienst runterladen und bei Steinberg aktivieren?
    Da war ja noch einer der enttäuscht war, dass seine DAW bei dem Deal nicht aufgeführt sei? Antwort: Man könne ja mal höflich bei Steinberg nachfragen ob man trotzdem auch berechtigt sei. Na ja, ich werde langsam zu alt für solche Spiel.
    Hätten die nicht einfach schreiben können dass dieses Angebot nur für die gilt, welche bei Steinberg noch keinen Account haben?
    Aber gut, hab jetzt für meinen Sohn Cubase für kleines Geld geschossen..... und PT läuft immer noch. Von daher alles im Grünen.
     
  13. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    3.941
    3941
    Was mir hier gerade noch aufgefallen ist. Bei der Installation der Cubase 10 Pro Demoversion
    werden die älteren Pluginversionen durch die neuen ersetzt wie z.B. Groove Agent SE5 oder HalionSonic SE 3 etc.
    Somit kann ich also auch in Cubase 9 oder 8 diese neueren Pluginversionen verwenden.

    Das ist ja soweit alles schön und gut. Aber sollte ich mich entscheiden C10 nicht upgraden zu wollen kann ich so einfach wohl nicht mehr mit den älteren Pluginversionen arbeiten und muss wohl das Programm neu installieren. Wenn man wie ich noch Cubase 7, 8, und 9 auf den Rechner hat ist das an der Stelle nicht so doll.
     
  14. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.471
    16471
    Was für mich interessant wäre:

    Kann Cubase

    bei einem mikrofonierten Schlagzeugtrack(s), aufgenommen ohne Klick, ein Durchschnittstempo bestimmen (erkennen), und dann dieses per Mausklick (oder auch zwei) entsprechend quantisieren?

    Weiss jemand ob und wie das geht?
     
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.591
    30591
    ja, Tempo finden geht auch mit schwierigerem Material, ein Video:




    Hier multi-mikrofonierte Drums quantisieren:




    Slip Editing in Cubase, vielleicht auch interessant zu diesem Thema:

     
    Ennui und speedtom bedanken sich.
  16. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    3.237
    3237
    Cubase kann alles ;)
     
  17. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.471
    16471
    Vielen Dank, ich schau mir das mal genauer an, das könnte Cubase durchaus interessant machen!
     
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.796
    46796
    Chuck Norris hat Cubase an einem einzigen Tag programmiert.
     
    Ethersis und statusquofan bedanken sich.
  19. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    3.863
    3863
    Ohne einen einzigen Fehler!
     
  20. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.556
    5556
    Es lebe Chuck Norris, der einzige Grund warum uns die Aliens noch nicht angegriffen haben!:cool: