Information ausblenden

Blues Nummer nach unproduktiver Phase

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 17.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Update 24.03.2019 (Beschreibung und Link s.u.)
    Update Beschreibung s.u.

    https://dl.dropbox.com/s/6x9kxa65rmvts1o/Whiskey

    Hi Leutis,

    bin im Moment ein bisschen unproduktiv und v.a. lustlos. (Liegt vielleicht am Wetter). War sogar gestern im Store und hab mich nicht überwinden können, was zu kaufen...

    Heute mal hingesetzt und mal wieder was ganz anderes ausprobiert. Eine kleine bluesige Nummer (zumindest ist das ganze im 6/8-Takt. Wie findet Ihr den Spaß.

    Mixtechnisch habe ich mal stark auf Tape-Effekte gesetzt, die holen die Drums und den Bass ein bisschen nach vorne. Ausserdem habe ich auch an Zerrern nicht gespart.



    Feedbacks zum Mix und zum Arrangement und zum Stück an sich sind natürlich immer willkommen!

    Vielen Dank und Gruß,

    pitto
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.19
    pitto, 17.03.19
    #1
  2. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Der Mix ist gut. Alles etwas statisch und für nen Blues etwas zu fröhlich :)
    Gesang ist als Platzhalter gedacht?
    Finde ich etwas zu Klamauk. Das kann ruhig näher, intimer, echter sein. Auch vom Mix her,
     
    Kassette, 17.03.19
    #2
    pitto bedankt sich.
  3. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.481
    5481
    Witziges Teil. Gefällt mir gut. Versprüht eine gewisse "alles mal nicht so ernst nehmen" Stimmung.
    Bei sound und Mix könnte man sicher noch was rausholen, aber für nen kurzen Stimmungsaufheller zwischendurch ist das voll ok!

    (Für mich ist das ein langsamer 4/4 beat mit Triolen-rhythmik... Aber kann man wohl auch anders drauf schaun ;) )
     
    Audiotic, 17.03.19
    #3
    pitto bedankt sich.
  4. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Danke euch beiden schon mal!

    @Kassette was kann ich denn gegen die Statik machen? Versuche, immer schon abwechslungsreich in der Instrumentierung zu sein.

    @Audiotic was geht denn noch beim Mix? 4/4 mit Triolen haste gut rausgehört. Für mich is immer das 6/8 feeling relevant... (wo liegt da eigentlich im Ergebnis der Unterschied?)
     
    pitto, 17.03.19
    #4
  5. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Wie spielst du denn ein?
    Mir klingt es nach zu sehr aufs Raster gezogen.
    Es ist nicht die Instrumentierung, die ist schon in Ordnung - eher Phrasierung/Timing.
     
    Kassette, 17.03.19
    #5
    pitto bedankt sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.052
    23052
    Dem pflichte ich mal uneingeschränkt bei. Besonders der Bass könnte bedeutend mehr "lose" sein, bei den Drums würden andere Sounds vielleicht schon ausreichen (mal 'ne Snare ohne brutalen Attack und mit mehr Teppich bspw.).
     
    Sascha Franck, 17.03.19
    #6
    pitto bedankt sich.
  7. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Danke! Ich spiele live ein, neige aber leider immer dazu, zu quantisieren. Sollte ich mir wohl mal abgewöhnen...
     
    pitto, 17.03.19
    #7
  8. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Weil du es grad ansprichst, die Kick ist doch nicht so schön. Habs eben noch mal unter Kopfhörern angehört. Die klingt so unheimlich matt, leblos und trocken, das zieht das insgesamt runter.
    Bitte!
    Das macht nichts besser. Erstmal die Performance unangetastet lassen und lieber ein, zweimal mehr einspielen.
    Es sei denn, du willst leblose Musik, wer will das schon - wäre schade drum.
     
    Kassette, 17.03.19
    #8
    pitto bedankt sich.
  9. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Wo kommen die Vocals her und warum hast du sie räumlich so komisch gemischt?
    Dadurch wirkt das alles eher wie ein Remix. Wenn das deine Intention war, okay. Ich hatte es unter anderer Erwartung gehört.
     
    Kassette, 17.03.19
    #9
    pitto bedankt sich.
  10. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Kommen von Splice, sehr unterschiedliche Stimmen, die ich aufeiander abstimmen musste. Der Hall war tlw. Schon drin, finde ich leider auch zu viel....
     
    pitto, 17.03.19
    #10
  11. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Ok, das mi der SN lässt sich ja bewerkstelligen....
    Beim „losen“ Bass bin ich mir unsicher, wie ic das machen soll, geht da nicht das Fundament verloren?
     
    pitto, 18.03.19
    #11
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.052
    23052
    Das mit dem Bass meinte ich nicht soundmäßig. Und man kann den u.U. vielleicht sogar quantisiert lassen. Aber die Notenlängen kommen mir manchmal seltsam künstlich vor, die Dynamik auch. Da isses dann manchmal Stakkato, wenn ein echter Basser vermutlich eher legato spielen würde. Wenn's das Patch hergibt, kann man natürlich auch mal 'n Rutscher einbauen. Und eben mehr mit der Dynamik spielen. Eben all so Kram, der das weniger nach MIDI klingen lässt.
     
    Sascha Franck, 18.03.19
    #12
    pitto bedankt sich.
  13. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    Du kommst aus der elektronischen Ecke, oder? ;-)
    Fundament heisst ja nicht, dass der Bass die ganze Zeit durchtönen muss. "Normalerweise" dient der Bass zum Grooven.
    Ein Sprichwort bei alten Tanzmuckern lautet: der Bass muss die Snare zwischen die Beine nehmen. Heißt übersetzt, wenn die Snare spielt, schweigt der Bass. Und vice versa.
    Wenn du mal versucht, deinen Basslauf im Prinzip so zu lassen, nur halt eben auf den Zählzeiten, wo die Snare kommt, entsprechend zu kürzen, weißt du was ich meine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.19
    Kassette, 18.03.19
    #13
    pitto bedankt sich.
  14. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Super Hinweis! Hatte ich so nicht auf dem Schirm! Das probiere ich mal aus!

    Komme eigentlich aus der „ernsten Musik“ Ecke (ich hoffe, du liest die Anführungszeichen), aber produktionstechnisch habe ich eher mehr elektronik gemacht, obwohl, wie du meiner Souncloud entnehmen kannst, hab ich mich inzwischen in vielen Stilen versucht.

    Da ist jetzt so ein Hinweis von dir wirklich Gold wert... Danke!
     
    pitto, 19.03.19
    #14
    Kassette bedankt sich.
  15. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.445
    12445
    :right:
    Nur nicht sklavisch befolgen, das ist nur ein Rezept, wenn es grooven soll.
    Durchziehen muss man das nicht. Gibt mehr als genug Songs, wo das anders gemacht wird.
     
    Kassette, 19.03.19
    #15
  16. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    So, hab noch mal ein bisschen daran gearbeitet:

    1. Zusätzliches Klavier, um das Arrangement ein bisschen zu peppen
    2. Anderer Bass: Kontra-Bass
    3. Bass anders arrangiert. Da hab ich mich mal an die Regel von @Kassette gehalten. Hat aus meiner Sicht echt genützt.
    4. Mix insgesamt ein bisschen auf Vintage getrimmt (also viel Tape Effekte), da steh ich halt drauf.
    5. Das ganze Arrangement in einen Raum "gesetzt" (minimale Anteile)

    Wie macht sich das jetzt aus eurer Sicht? Also, akustische Instrumente zu Arrangieren und zu mischen ist doch wesentlich schwieriger, als E-Instrumente....



    Für Hinweise in Bezug auf Mix (insbesondere Bass und Ausgewogenheit)/Arrangement und sonstiges bin ich dankbar!

    Gruß,

    pitto
     
    pitto, 23.03.19
    #16
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Den Anfang mit den Hats finde ich nicht ganz so gut. Die tauchen danach nie wieder auf.
    Der männliche Gesang sitzt noch nicht richtig im Mix. Warum bringst du ihn?
     
    Kosaken-Kaffee, 23.03.19
    #17
    pitto bedankt sich.
  18. Gel Mitglied 73663

    Gel Mitglied 73663 Guest

    Punkte:
    0
    Von Minute 1:00 bis 1:24 ist die Kick deutlich leiser. Dann wieder lauter.
    Insgesamt ist mir die Kick aber nicht passend gewählt für diesen Song.
     
    Gel Mitglied 73663, 23.03.19
    #18
    pitto bedankt sich.
  19. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Hi, danke für dein Feedback! Die HH kommen nach 8 Takten (oder 16) wieder rein. Finde den männlichen Gesang eigentlich gut, hat allerdings schon Hallanteile von Splice gehabt. Da war für mich die Herausforderung, die Vocals in den Gesamtmixx einzubinden!

    Scheint noch nicht sonderlich gut gelungen...
     
    pitto, 23.03.19
    #19
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  20. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    Dirauch vielen Dank! Habe die Drums tlw. Komplett durch einen Filter laufen lassen, daher die unterschiedlichen Lautstärken, wollte damit ein bisschen Variation schaffen.

    Welche Kick ist denn aus deiner Sicht geeignet?
     
    pitto, 23.03.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.