Information ausblenden

Bitwig Update-Thread

Dieses Thema im Forum "Bitwig" wurde erstellt von 160dB, 02.12.15.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.700
    13700
    Von wechseln hat doch niemand geredet.

    Ich persönlich habe mit wechseln keine Probleme, weil ich schon mit so vielen DAWs gearbeitet habe.
    Angefangen mit Cakewalk Professional und dann alles die Bank durch. Manchmal auch hier und da zurückgekehrt.

    Im Moment mag ich Digital Performer sehr (auch wegen Video...), aber auf PC nicht ausgereift.
    S1 und Ableton durfte ich mitbenutzen bzw. dürfte es immer noch.

    Aber da ich mir einen Lappi zulegen möchte werde ich mir wohl das Upgrade für Bitwig holen. So auf dem Balkon beim schönem Wetter mit Alpensicht wäre es genau das richtige.
     
  2. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.891
    1891
    Hmm... interessant. Was passiert denn da? Pixelchaos?

    Nicht direkt. Aber wenn sich jemdand ernsthaft für dieses neue Feature interessiert, wird das impliziert. Für mich ist das Feature auch total interessant. Da ich mich aber an Logic "festgebissen" habe, muss ich der Versuchung eben widerstehen. Mich freut es trotzdem, wie Bitwig sich entwickelt.
    Ich als Komplete10-Owner bin (mit Reaktor 5), werde dann erst mal das was ich habe nutzen oder eben maximal auf Reaktor 6 upgraden.
     
  3. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.630
    9630
    Ja, genau so was hab ich mir auch immer vorgestellt. Am Strand sitzen und ein Album machen. Das ist mit bitwig bestimmt auch möglich. Ich gehe auch immer mehr dazu über nur bitwig interne sounds und Effekte zu verwenden. Mit Hilfe der Modulatoren bekommt man einen Sound sehr schnell lebendig. Schnell mal was ins Handy gesäuselt, den Sound in den Sampler geladen, und Mithilfe des Texture-Modus hat man einen individuellen Pad-Sound. Sich auch mal durch die Presets hören. Bitwig kommt mit einer großen Anzahl an Presets, darunter auch die Effektpresets. Da sind gefühlte hundert Delay-presets, von Rhythmisch Headbanger bis zu ganz abgefahrenen spacigen Sachen. Und dann natürlich über all LFOs auf die Knöpfe die den Sound ganz leicht modulieren. So wird der Sound nie langweilig und klingt immer ein wenig anders und dadurch lebendig. Und zum Schluss kann man den kompletten Sound mitsamt der Effektkette als Preset abspeichern. Ich finde die Möglichkeiten jetzt schon überwältigend. Ich bin sehr gespannt wie es sich dann mit dem Grid arbeiten läßt.
     
    Schlumpfpeter, ] Peter:H [ und rkdk bedanken sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    @BaraMGB: klingt sehr spannend! Auf jeden Fall lese ich hier weiterhin gerne eure Berichte mit. :)
    Und werde demnächst Bitwig auch noch mal auf einem separaten Testrechner demo´en.
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.700
    13700
    Das einzig blöde (und ich finde es blöd) man kann nicht speichern. Dafür kann man unbegrenzt testen.
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    aber... das ist doch reichlich ungünstig? gerade wenn man da wild was schönes modular usw. aufgebaut hat? das doof.
     
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.700
    13700
    Ja, denn einen Track kann man so auch nicht basteln.
     
  8. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.891
    1891
    Gibt’s Bitwig 8-Track nicht mehr?
     
  9. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    734
    734
    Habt ihr schon mal daran gedacht, einfach mal beim Kundensupport von Bitwig nachzufragen, ob ihr eine zeitlich begrenzte Testlizenz mit Speicherfähigkeit bekommen könnt?
    Ich habe das so gemacht...zugegeben auch nur, weil ich denselben Tipp bekommen habe.

    Bitwig ist schon eine sehr schöne DAW - Klar es fehlt noch manches, was ich aus Cubase kenne. Micch haben die Vorzüge trotzdem sehr überzeugt, so dass ich aktuell nur noch mit Bitwig arbeite

    ---
    Aktueller Track im FB: https://recording.de/threads/electr...averazor-laesst-raumschiff-abstuerzen.223318/
     
    BonesLazy, Schlumpfpeter und SilentWarrior bedanken sich.
  10. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.630
    9630
    Schon, aber das basiert immer noch auf bitwig 1.0 oder so.
     
    Supercreative bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.601
    17601
    Ich hab die angeschrieben und gefragt ob ich ne voll funktionsfähige Demo bekomme, da ich sonst nicht vernünftig testen kann.

    Habendie mir ohne zu zögern gegeben, astreiner Laden ist das!
     
    SilentWarrior, rkdk und Supercreative bedanken sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    geil... @Schlumpf: :eek: okay. mach ich auch! THX Leute!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  13. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.891
    1891
    Bei Ableton hatte ich damals stumpf die Lizenz gekauft und als ich dann gemerkt habe, dass ich die DAW doch nicht tiefgründig nutze, habe ich die Lizenz wieder zu einem sehr akzeptablen Preis abgestoßen... so ging es auch ;-)
     
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.601
    17601
    Kann einem bei Bitwig nicht passieren, dass behält man :D
     
  15. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.891
    1891
    Dann brauch man ja nicht testen, nur kaufen! -> Raus mit der Kohle! ;)
     
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.601
    17601
    In diesem Fall ist das so, dass stimmt.
     
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    okay, okay okay... :D

    Jetzt ne Frage an die BW-Nutzer: Folgendes, ich hätte gerne eine direkte exakte ausfürhliche Liste mit Features, die in Bitwig total Hammer oder einzigartig sind, aber was Ableton NICHT hat!
    (Aber bitte bloss kein Pro/Kontra DAW-War!!! das interessiert mich nicht und gehört auch hier nicht rein) Bedenkt bitte, dass das Neuland für mich ist. Bin ja auf herkömmlichen timelinebasierten DAWs unterwegs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.19
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.700
    13700
    Guckst du hier:

     
    BaraMGB und rkdk bedanken sich.
  19. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    734
    734
    Keine Ahnung. Probiers halt einfach aus. Zieh Dir beide DAWs und experimentier ein bisserl.
    Letztendlich hilft der Feature-Vergleich durch *andere* auch nur 80%, denn oft spielen eher "psychologische" Effekte eine Rolle...gefällt Dir die GUI, wirst Du von der GUI eingeladen, zu verweilen und Dinge auszuprobieren. Magst Du die Nutzer und die Community oder nicht? Was ist dein Eindruck vom Unternehmen und den Leuten hinter dem Produkt...Wer bist Du und was suchst Du?

    Ich bin mit Logic aufgewachsen und habe das modulare Environment geliebt...bis Emagic verkauft wurde und die Windows-Seite eingestampf wurde (dafür hasse ich Apple noch heute mit inbrunst). Cubase hat den modularen Ansatz nicht wirklich, trotzdem ist Cubase Pro meine geliebte zweite Heimat für viele Jahre geworden und ich werde sicher nicht auf Cubase schimpfen, sehr sehr geile DAW, geile Features, stabil, performant, professionell, top Content - das sind meine persönlichen Erfahrungen. Trotzdem bin ich auf Bitwig umgestiegen - Ich werde angezogen von diesem modularen, offenen Design, denn ich bin auch IT-Nerd und ich mag Technologie und hasse Hürden beim Routing und ich mag keine Einschränkungen. Ich kann mit gewisser Komplexität umgehen und es fällt mir leicht mit Modulen umzugehen und damit Ideen zu entwickeln...mich begleitet dabei ein gewisser Spieltrieb...ich nutze das Programm auch nicht professionell, sondern als Hobbyist ... und ja, ich mag SW made in Deutschland!
    Also, wer bist Du und was zieht dich an oder stößt dich ab? Finde es am besten selbst heraus...
    ---
    Aktueller Track im FB:
    https://recording.de/threads/electronic-instrumental-ambient-cinematic-lost-in-space.223318/
     
    BonesLazy, Schlumpfpeter und rkdk bedanken sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    vergiss es. Ich habe erstens die Zeit nicht, zweitens nicht die Nerven.
    Weiterhin wird Cubase meine 1. DAW bleiben, da ich damit alle anfallenden AudioMidiaufgaben umsetzten kann, auch weil Cubase (Nuendo) FÜR MICH mit Abstand am besten funktioniert.
    AL ist nicht so meines. BW interessiert mich z.B. wirklich fürs Sounddesign und/oder Loop/Beat/Samples-bauen, auch das besondere Modulare in dieser DAW gefällt mir sehr. Die GUI spricht mich an, die Demo werde ich ja beizeiten eh testen. Aber ich installiere mir def. kein AL mehr. Die Features von AL kenne ich ganz gut, ein Kollege arbeitet damit.
    Mir geht´s jetzt nur um die Vorteile und Besonderheiten von BW gegenüber AL:
    Es gibt hier sicherlich einige Spezialisten, die AL und BW gleichermaßen gut kennen und meine hier zuvor gestellte Frage gezielt kurz und knapp beantworten können. Das meine ich ernst. Im Netz findet man viel Unfug und ewige AL vs. BW Wars der jeweiligen Fan-Fraktionen, inkl. Schlechtreden des anderen Sequenzers. Das hift mir nicht weiter. Naja. Aber okay, vielleicht sollte ich einen eigenen Thread aufmachen. (wobei man ja aus Erfahrung hier erahnen kann, was dann passiert, wenn sich AL Leute in einem BW Thread einmischen)
    Wollte diesen Thread jetzt aber auch nicht sprengen. Sorry, Leute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.19
    Schlumpfpeter und ] Peter:H [ bedanken sich.