Information ausblenden

Bitwig Update-Thread

Dieses Thema im Forum "Bitwig" wurde erstellt von 160dB, 02.12.15.

  1. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.614
    9614
    Hmm ja sieht schon spannend aus. Aber ich hätte mir gewünscht dass sie sich ein wenig mehr um Kompositionsfeatures gekümmert hätten. Sowas wie dieser ganze Akkord Kram in Cubase. Aber gut. Bitwig ist immer noch sehr jung. Da kommt noch so viel. Ich bin gespannt.

     
    ] Peter:H [ und rkdk bedanken sich.
  2. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    689
    689
    @SilentWarrior :

    Ich habe wegen des Upgradeplans bei Bitwig nachgefragt und erhielt von denen folgende Aussage:

    "The Grid ist Teil von Bitwig Studio. Im 12 Month Upgrade Plan sind alle Bitwig Studio Versionen enthalten, welche in diesem Zeitraum des Upgrade Plans veröffentlicht werden. Das gilt auch für v1 Lizenz Halter: Sie bekommen bei Registrierung des Upgrade Plans die neueste Version, sowie alle innerhalb der nächsten 12 Monate veröffentlichten Bitwig Studio Versionen."

    Wenn Du bis jetzt noch keine Version 2 benötigt hast, würde ich dir empfehlen mit dem Upgrade bis zum Erscheinen von V3 zu warten.

    Gruß,
    Dirk
     
    ] Peter:H [ und SilentWarrior bedanken sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.176
    13176
    Eigentlich benötige ich Version zwei, da Version 1 nicht verwendet wird.
    Der User @RK79 hat mich dazu motiviert Bitwig 2 anzuschauen und ja, es ist wirklich fein geworden.
    Bis Mai oder Juni wegen 160€ warten. Ich glaube ich habe schon mehr Geld ausgegeben :)
     
    RK79 bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.067
    29067
    Und bei mir als Cubase-Nutzer ist´s genau andersrum... ich hätt gern lieber sowas wie in Bitwig. :(
    Das mit den Synthkrams/Modularmodulen...die Verkettungen.. usw. Hammer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.19
    ] Peter:H [ und NorthernDecay bedanken sich.
  5. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    689
    689
    Na dann wünsche ich dir, dass du mit Bitwig genauso viel Spaß hast wie ich. Die Version 2 alleine lohnt sich schon. Ich habe vorher Cubase genutzt und war völlig frustiert davon. Bitwig hat meine Kreativität enorm gesteigert.
     
    ] Peter:H [ bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.067
    29067
    Also, ich kann mit dem Handling von Abelton z.B. null anfangen, z.B. Songs per Pattern im Loopcycle bauen und antriggern, um auf Songlänge zu kommen oder auf diese Weise Spannung zu erzeugen...das finde ich wahrlich grauenhaft. ;)
    Komme vom Klavier, bin Keyman, kann Noten und Songs schreiben. Daher ziehe ich fürs Kompositorische, Recording, Midi, Mischen usw. Cubase absolut vor. Nuja. jeder wie er mag.
    Aber fürs Sounddesign...und Synthfrickeln.. da käme Bitwig z.B. halt genau richtig, das mit den Modularmodulen gefällt mir jedenfalls sehr. Finde es klasse, wenn eine DAW son Zeugs halt schon mit dabei hat. Mit dem fummeligen Reaktor wurde ich nie warm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    NorthernDecay bedankt sich.
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.176
    13176
    Nur mit einer Sache legen die sich ein Ei finde ich: Demo ohne abspeichern zu können. Also wenigstens 14 Tage testen sollte möglich sein.

    Die 2er hat mir schon gut gefallen. Ist witzig, da ich gerade paar Sachen mit Live! 10 gemacht habe und somit beide direkt vergleiche konnte.
    Bitwig ist für mich besser.

    Wir brauchen eine Frankenstein-DAW...bisschen Bitwig, bisschen Digital Performer, bisschen Cubase...
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.067
    29067
    Wenn ich die Features so lese und vergleiche, dann würde ich auch klar Bitwig vorziehen.
    Na..vielleicht demo´e ich Bitwig doch noch mal.. oder nehm die als 2. (3.) DAW... ;)

    Wie lange haben wir alle schon diesen Featurwunsch? :D
    kannst eh vergessen.
    Wegen DP..wie gesagt, wenn das auf Win vernünftig läuft, bin ich sofort am Start. Weisst ja schon.
     
  9. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    16.684
    16684
    Ich vermisse eigentlich nur eine Sache, aber evtl. bin ich ja auch einfach zu blind.

    Gibt es eine "regroove" funktion, wie in Reason, oder Ableton, mit welcher man verschiedene grooves auf midinoten "raufrechnen" lassen kann? In reason und ableton haben die z.B. alle moeglichen grooves von MPCs und anderen Drummachines mit allen moeglichen Werten abgesampled und selbige kann man dann auf die Midinoten rauf rechenn lassen.

    In Bitwig fand ich nur die altbekannte humanize (nicht gut, weil random) und swing regler. Gibt es da noch mehr?
     
  10. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    689
    689
    Nee, darin ist Bitwig noch sehr rudimentär. Bitwig gibt es noch nicht all zu lange. Mir fehlt z.B. Audio to Midi. Aber die Leute bei Bitwig programmieren echt schnell und bringen immer wieder etwas Neues raus.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  11. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.614
    9614
    Hat mich gestern total überrascht dass die jetzt ne 3 ankündigen wo doch gerade erst die 2.5 in beta gegangen ist.

    Naja du kannst ja in bitwig (und in live bestimmt auch) genau so linear arbeiten wie in Cubase auch. Ich komme ja selbst von Cubase. Ich habe in der Anfangszeit in bitwig den cliplauncher komplett ignoriert. Weil ich ihn auch schlicht weg nicht verstanden hatte. Mittlerweile ertappe ich mich aber immer wieder dabei, Songskizzen im launcher zu machen. Man kann halt super schnell mal Dinge ausprobieren und Teile austauschen ohne sich irgendwas zu zerschießen. Aber wie gesagt, der launcher ist kein Muss, eher so on top.

    Ach eigentlich leben wir doch heutzutage im software Himmel. Wir können uns doch glücklich schätzen solch tolle DAWs wie bitwig, Cubase oder was es sonst noch so gibt, nutzen zu können. Wenn ich da an die 90er zurück denke. Ich bin ziemlich zufrieden mit bitwig und alles was jetzt noch implementiert wird ist on top. Mittlerweile schauen sich die Firmen sowieso die Features gegenseitig ab. Vielleicht wird der Wunsch nach einer Frankenstein DAW auch noch wahr.
     
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    16.684
    16684
    Koennen wir uns bitte alle einmal eine Minute Zeit nehmen um den kleinen "Automation follows when clips are moved" Knopf, rechts unten im Arrangement Window, wertzuschaetzen?

    Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.19
    BonesLazy bedankt sich.
  13. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    689
    689
    Habe ich wertgeschätzt und sogar darauf geklickt.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  14. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.862
    1862
    ...oder man behält seine gewohnte DAW und nutzt das NI-Reaktor-Plugin ;)

    https://www.native-instruments.com/de/products/komplete/synths/reaktor-6/

    Bsp.:
    Bildschirmfoto 2019-01-19 um 18.52.33.png
     
  15. BonesLazy

    BonesLazy Schrauber

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    689
    689
    Kann Reaktor Blocks polyphon?
     
  16. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.862
    1862
    Ich kann dazu nix sagen. Nutze es (noch) nicht.
     
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.067
    29067
    naja..konnte nie wirklich was mit Reaktor anfangen. Mag den "typischen" (?) NI Sound auch nicht so. ;)
     
    Schlumpfpeter und RK79 bedanken sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.176
    13176
    Also integriert in der DAW ist doch grundsätzlich schöner.
     
    Schlumpfpeter und rkdk bedanken sich.
  19. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.862
    1862
    Ich auch nicht. Aber seit der Version 6 wirkt es stark vereinfacht. Das erleichtert mit Sicherheit den Einstieg. Kommt mir sehr entgegen. Wenn man mal schaut, was damit alles möglich ist - schon irgendwie krass.
    Der „typische“ NI-Sound... gibt es den wirklich oder ist das ein rein subjektives Empfinden? Hab mir darüber noch keine Gedanken gemacht.

    Ja klar. Wirkt auch sehr edel. Aber dafür extra die gewohnte DAW wechseln? Das erscheint mir schon sehr überzogen. Nachdem ich meine Nase neben Logic und Ableton auch bei Bitwig, S1 und sonstwo reingesteckt habe, weiß ich wie viel Zeit dabei flöten geht, bis neben dem Verständnis für die „neue“ DAW auch ein brauchbarer Workflow entsteht. Und dann sind wir noch nicht bei den kleinen Feinheiten der DAW angekommen.... und das alles für so ein “kleines“ add-on? Ich weiß nicht. Die Modulationsmöglichkeiten bei Bitwig sind so schon sehr groß. Da hab ich schon mal schnell den Überblick verloren. Letztendlich muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden.
    Auch hier finde ich die Entwicklung bei Bitwig aber grundsätzlich gut.
    Die geben ganz schön Gas.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.19
    rkdk bedankt sich.
  20. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.108
    5108
    Für mich als Besitzer von Reaktor Blocks aber auch User der versucht mit der Zeit zu gehen, sind alle NI Produkte auf HDPI nicht zu gebrauchen! Skalierungshilfen egal ob innerhalb einer DAW oder vom BS sind ein Zumutung, Punkt aus!
    Wer auf aktuelle HDPI Monitoren spekuliert, sollte sich das dreimal überlegen ob er auf Blocks oder Bitwig setzt!