Information ausblenden

Aufnahme und Mixing von Gesang

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 11.07.20.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    Hi Leutis,

    hab mich heute mal ran gewagt und ein bisschen Gesang aufgenommen. Den dann auch im Mix verarbeitet. Hier ist mal ein erstes Ergebnis, mit der Bitte um Feedback zum Mix. Gesang ist noch nicht perfekt, aber ich möchte mal eure Meinung zum Zwischenergebnis hören. Arbeite seit gestern an dem Track und habe irgendwie das Gefühl, dass ich mich da ein bisschen verheddert habe:

    https://www.dropbox.com/s/ru27uqzy13ple23/All Untold.wav?dl=0

    Danke für euer Feedback....

    Aktualisierung: 25. Juli 2020

     
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.20
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.891
    19891
    Hi @pitto

    viel zu hell gemischt. Wahrscheinlich in sich stimmig, aber eben zu viele Höhen.

    Vergleichst du nicht mit Referenzen?

    Mische die Stimme so wie hier und dann passt der Rest automatisch:

     
    Schlumpfpeter und pitto bedanken sich.
  3. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.230
    3230
    Da rauscht was bei der Gesangsaufnahme ganz arg oder bild ich mir das nur ein.

    EDIT: Nee, rauscht echt deutlich. Dit muss nochmal her.
     
    pitto bedankt sich.
  4. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    Danke euch beiden

    @Ennui und @SilentWarrior

    schon mal.

    Ich mach jetzt erst mal Pause, es ist, sieht man mal wieder, keine gute Idee, Kreativprozesse und Mixprozess in einem Rutsch durchzuführen. Offensichtlich sind die Ohren dann schon sowas von durch....

    Heut abend versuch ich mich dann noch mal. Bis dahin natürlich weitere FBs erwünscht!

    Danke und Gruß, pitto
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.891
    19891
    Beim Kreativprozess darf man schon zum EQ greifen, aber dann eher so notwendige Dinge wie z.B. das berühmte 909 Beckenproblem:



    Aber versuche nicht zu Mischen damit es fertig klingt. Das funktioniert nicht gut. Da werden dann Sounds ausgetauscht und man beginnt wieder von vorne.
     
    pitto bedankt sich.
  6. EisRaum

    EisRaum Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.05.18
    Punkte:
    326
    326
    das Mixing wird immer so überschätzt ein guter Song ist auch noch gut , wenn er schlecht gemischt worden ist .
    Das Songarrangment ist sehr entscheident hier fällt gegen Ende noch ein Höhepunkt also mehr Energie gegen Ende .
    Die Mische ist hier als Demo als gut zu bewerten
     
    pitto bedankt sich.
  7. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    Danke für dein Feedback.
    Da gebe ich dir recht, den Höhepunkt sehe ich allerdings so im zweiten Drittel, dann muss es wieder abfallen. Arrangementtechnisch schweben mir da noch ein paar Streicher vor.

    Ich hab jetzt noch mal alles auf Null gesetzt und mit einem neuen Mix angefangen. Hier schon mal wieder ein Zwischenergebnis. Bislang habe ich die Pegel angepasst und ein bisschen Panning betrieben. Zusätzlich mit EQ noch ein wenig die Instrumente herausgearbeitet. Hallo oder andere Effekte hab ich noch nicht verwendet. Was mir in dem Zusammenhang geholfen hat, dass ich eine separate "Mixdatei" angelegt habe. Alles "unordentliche" Midi raus, nur noch die WAVs:

    https://www.dropbox.com/s/7nu240g1lux2utk/All Untold-Mix.wav?dl=0

    In dem Zusammenhang mal eine Frage: in professionellen Produktionen staune ich immer wieder wie sauber der Bass (bzw. die gesamte Stereomitte) freigestellt ist. Da frage ich mich immer, wie die das machen???

    Meine Idee dazu war jetzt, alle Instrumente, die nicht in die Mitte gehören auf einen Bus zu routen und dann so zu bearbeiten, dass ich der MIttenbereich bei diesen Instrumenten rausgenommen wird. Allerdings frage ich mich, mit welchem Tool man so was bewerkstelligen kann und ich frage euch natürlich, ob das sinnvoll ist!?

    Wie findet ihr die aktuelle Version?

    Höhen sind soweit raus. (Danke dir noch mal für den Referenztrack!)

    mhh, ggf. hast du was anderes gehört, ich hatte ne Tapesimulation laufen. Jetzt sollte das raus sein.

    Morgen mach ich noch ein bisschen weiter. Euch allen erst mal eine gute Nacht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.20
    Ennui bedankt sich.
  8. EisRaum

    EisRaum Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.05.18
    Punkte:
    326
    326
    zitat: In dem Zusammenhang mal eine Frage: in professionellen Produktionen staune ich immer wieder wie sauber der Bass (bzw. die gesamte Stereomitte) freigestellt ist. Da frage ich mich immer, wie die das machen???


    Simpel habe ich auf jahre für gebraucht:

    die Frequenz stark zwischen : 250 hz-500hz
    mit einem Dynamic EQ besetitigen
    also einfach den schmutz finden in den unteren mitten und weg damit

    einen Sub benutzen für den tiefbass keine bass benutzen die zu mittig sind
    ich persönlich mag das cleane nicht

    und jetzt kommts: wenig Instrumente benutzen , desto mehr desto undurchsichtiger

    im Prinzip sehr einfach
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.20
    pitto bedankt sich.
  9. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.230
    3230
    Kann sein, hat auch immer zu komischen Zeiten eingesetzt. Hör später nochmal rein.
     
    pitto bedankt sich.
  10. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    Hio Leutis,

    habe heute morgen noch mal an der Nummer gearbeitet. Insbesondere hab ich das Arrangement mit ner kleinen Streichereinlage gepimpt. Inzwischen habe ich auch ausgiebig von der neuen S1-Funktion "ClipVolume" gebrauch gemacht. Das war nötig, um bei der Stimme die Lautstärken auszugleichen. 100% ist das noch nicht gelungen, da braucht es ein bisschen Übung.

    Bislang gibt es noch keine Effekte auf den einzelnen Spuren. Eigentlich habe ich nur EQs verwendet. Am Schluss habe ich das ganze durch den SSL Fusion geschickt....

    Hier nun das Ergebnis: Ich weiß nicht, ob ich zufrieden sein soll. Aber ich bin auch unsicher, wie ich jetzt noch mit Effekten an die Nummer rangehen soll... Ich hoffe, ihr habt den ein und anderen Ratschlag parat!?

    https://www.dropbox.com/s/ui03ydosit5jb8u/All Untold Final.wav?dl=0

    Danke und Gruß, pitto
     
  11. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.246
    17246
    Lade doch bei der Dropbox mal eine MP3 hoch und ersetze das „www“ durch „dl“, dann kann man den Track direkt hier vorhören.
     
    pitto bedankt sich.
  12. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    Na, das ist ja beruhigend!

    Das klingt recht einleuchtend, allerdings frage ich mich immer wieder, wie man dann einen solchen wuchtigen Bass hinbekommt (wie z.B. in dem YT-Post von @SilentWarrior (s.o.)), ohne der Bass alles kaputt macht.

    Das klingt irgendwie einleuchtend. Allerdings klingt das dann bei mir immer recht dünn.

    Super! Danke dir. Ggf. hörst du auch mal in die neuen Mixe rein...

    @SilentWarrior Die Nummer in dem Video ist echt grandios! Danke nochmals!
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  13. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565


    Done! Danke für den Hinweis....
     
    digi bedankt sich.
  14. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.603
    4603
    Ohne die anderen Komentare gelesen zu haben:
    Deesser!
    Hörst dich ja fast wie Michael Jackson an!
    Toll!
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.026
    17026
    Im ersten Mix ist die Stimme zu weit hinten. Beim zweiten Mix fällt Sie raus. Du musst ein bisserl mehr aufräumen. Der Gesang ist ein paar stellen nicht so intonationssicher.
     
    pitto bedankt sich.
  16. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.565
    7565
    mhh, versteh gar nicht, was du meinst?

    Danke dir @Astronautenkost

    Was meinst du mit aufräumen? Frequenzen? Habe im Moment noch kein verbindendes Element, z.B. Hall, daher fällt die Stimme wahrscheinlich raus...

    Jep, das mit der Intonationssicherheit ist mir bewusst, da müssen wir dran arbeiten...
     
  17. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.026
    17026
    Ja, da musst Du noch bei den Freqenzen aufräumen. Dann kannst Du die Stimme besser einbetten.
     
    Loftone und pitto bedanken sich.
  18. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.603
    4603
    Die "s"- Laute sind zu scharf. (im ersten Mix)
    Und deine Stimme hat Ähnlichkeit mit Michael Jacksons Stimme.
    Kapitto? :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.20
    pitto bedankt sich.
  19. fabtone

    fabtone

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    612
    612
    Erinnert mich ein wenig an Lost Stars von Keira Knightley, sehr schön. S-Laute fallen mir jetzt nicht sooo unangenehm auf.
    Die Drums könnten für meinen Geschmack ein wenig nach hinten und die Glocke etwas dezenter.

     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.20
    rocking.xmas.man und pitto bedanken sich.
  20. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.381
    12381
    Hab jetzt in die letzte Version reingehört, aber nicht alles hier gelesen. Wahrscheinlich haben die Cracks schon alles gesagt. Mir ist die Schelle links am Anfang und die Rimshot? zu laut. Zieht Energie weg von der Stimme. Generell ist die zu inkosistent. Mal zu leise mal kaum zu hören ;-) Aber schönes Stück sonst. Noch etwas feilen dran. Am Schluß Übersteuerung? Bei Very cold? Klingt irgendwie merkwürdig.
     
    pitto bedankt sich.