Information ausblenden

Audio-Qualität über Interface-Ausgabe

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Malaiko, 25.01.21.

  1. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.231
    11231
    Welcher Treiber (genauer Name) ist hier ausgewählt?
     
    Carcinome, 25.01.21
    #21
  2. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241



    EDIT: Sorry habe den Thread verwechselt. Was unten steht gehörte wo anders rein.

    Der Treiber heißt Yamaha Steinberg USB ASIO


    __________________________________
    Generic Low Latency Driver oder ASIO4ALL

    mit beiden lassen sich die PC-Lautsprecher nutzen.

    Beim Verwenden des ASIO4ALL findet Cubase neben den 2 Lautsprechern noch vier weitere Ausgänge, von denen aber keiner zu den Airpods führt. Wenn ich diese vier anwähle (bzw. eben immer zwei davon) ist garnichts zu hören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.21
    Malaiko, 25.01.21
    #22
  3. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241
    gute Frage, ist schon etwas her, dass ich den bestellt habe.
    Sieht jedenfalls so aus:

    [​IMG]
     
    Malaiko, 25.01.21
    #23
  4. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241
    Hmm, ja also hörbar ist es auf jeden Fall. Ich würde es von der Lautstäre her am ehesten so beschreiben, wie Fahrstuhlmusik oder gedudel auf ner Flughafentoilette.
    Es ist definitiv hörbar und wahrnehmbar, aber wenn jemand neben einem spricht kann man von der musik selbst bei voller lautstärke nicht mehr allzuviel wahrnehmen.

    Hier mein Adapter:
    upload_2021-1-25_21-14-7.png
     
    Malaiko, 25.01.21
    #24
  5. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241
    Also eigentlich habe ich das Kabel nie um/ ausgesteckt und als ich es das erste mal angeschlossen habe, habe ich erst alle Kabel dran gemacht, bevor es Saft bekommen hat, aber vielleicht habe ich mal versehentlich etwas am Kabel/ Stecker geruckelt.
    Was hat es damit auf sich? Ist das Interface dann gänzlich unbrauchbar wenn man das Kabel mit aktiver Phantomspeisung anschließt? und können dadurch auch Schäden am Mikrofon auftreten?
     
    Malaiko, 25.01.21
    #25
  6. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.768
    4768
    Nicht das ich Ahnung habe aber kommt das UR22 mkII nicht auch mit eigenen Asio- Treibern?
    Die mal installieren?
     
    CFR, 25.01.21
    #26
    Malaiko bedankt sich.
  7. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241
    Ja kommt es (zumindest waren welche dabei), aber die sind auf einer CD und da ich kein Laufwerk habe musste ich sie runterladen. Es war dafür in der Anleitung aber ein Link angegeben, den ich dann genutzt habe.
    Ich habe aber auch, wie ich gerade sehe, den Thread durcheinandergebracht, sorry (*facepalm*)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.21
    Malaiko, 25.01.21
    #27
    CFR bedankt sich.
  8. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.768
    4768
    Gut: In der DAW die Asio-Treiber des Interfaces auswählen (vorher installieren)
    Schlecht: Generic Low Latency Driver oder ASIO4ALL
    Wenn "Gut" nicht funktioniert, anderes Interface kaufen.
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.21
    CFR, 25.01.21
    #28
  9. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    241
    241
    Ja, ich habe noch einen weiteren Thread offen in dem ich gefragt habe wie ich meine AirPods über Cubase ansteuern kann und da ging es auch gerade um die Treiber und da sind es natürlich dann nicht die vom Interface, das habe ich gerade durcheinander gebracht.
    Sorry, my fault
     
    Malaiko, 25.01.21
    #29
    CFR bedankt sich.
  10. boogie2266

    boogie2266

    Registriert seit:
    26.10.20
    Punkte:
    881
    881
    Adapter scheint ok zu sein, dann bleibt eigentlich nur noch Interface/Treiber
     
    boogie2266, 25.01.21
    #30
    Malaiko bedankt sich.
  11. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.231
    11231
    Hat es dann mit dem Behringer UM2 funktioniert?
     
    Carcinome, 25.01.21
    #31
    Malaiko bedankt sich.
  12. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    2.298
    2298
    Das mit Treiber und Mixregler und Kopfhörer Ohmzahl wurde hier schon abgeklärt.
    https://recording.de/threads/audio-ausgabe-zu-leise-steinberg-ur22-mkii.236834/page-2

    Du wolltest noch eine Testaufnahme einstellen...

    Da die Lautheit möglicherweise an deinen Kopfhörern liegt (Das UR22MKII ist sehr leise/schwach) erkärt sich aber noch nicht das Verzerrte.
    Frage: wo/wie singst du in das Mikro NT1a. Richtig ist seitlich, dort wo der goldene Punkt ist...
    Um jetzt endgültig Cubase und Treiber und Einstellungen auszuschliessen, installiere mal (geht fix) Audacity.
    https://www.audacityteam.org/
    Ein einfaches Recording Programm ohne ASIO Treiber.
    Dort wählst du als Input und Output das Steinberg aus und testest.
    Auch hier als MP3 einstellen.
     
    Ragu, 25.01.21
    #32
  13. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.545
    15545
    Boah, hier muss man alles aus der Nase ziehen. Ich wette die Miniklinke ist nicht mit dem Adapter kompatibel.
     
    Glutamatjunkie, 25.01.21
    #33
    Malaiko, Wird schon und Entone bedanken sich.
  14. Ragu

    Ragu Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    07.04.19
    Punkte:
    2.298
    2298
    Auch nee Idee:
    Der TE hat:
    JBL TUNE 500
    der hat, da Mikrofon einen TRRS Stecker, der geht vermutlich mit dem Universal Adapter nicht.
    und hat:
    Sony MDR ZX 310
    Der hat möglicherweise einen TRS Stecker mit Gewinde (nicht ersichtlich) und dann geht der Universaladapter auch nicht.
    Oder er hat den Sony MDR ZX 310AP
    mit Mikro, dann gehts auch nicht.

    @Malaiko

    mach mal Fotos der beiden Kopfhörerstecker...
     
    Ragu, 25.01.21
    #34
    Malaiko, Glutamatjunkie und Wird schon bedanken sich.
  15. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.067
    8067
    Irgendwas in der Art.

    @Malaiko , schmeiss das Zeug aus dem 99 Cent Laden weg, wer billig kauft, kauft zweimal.

    Oder in diesem Fall, alle Vierteljahr. :rolleyes:
     
    Graham, 25.01.21
    #35
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  16. harrymudd

    harrymudd

    Registriert seit:
    14.10.12
    Punkte:
    303
    303
    Das ist Unfug. Mit dem entsprechendem Kwow-How ist es möglich, einen guten lauten Kopfhörerausgang bei einem bus-powered Interface herzustellen. Ein Babyface Pro z. B. ist bei sehr gutem Klang sehr laut - auch mit einem 250Ohm DT770Pro.
     
    harrymudd, 25.01.21
    #36
  17. harrymudd

    harrymudd

    Registriert seit:
    14.10.12
    Punkte:
    303
    303
    Wie klingt der Kopfhörer an einem anderen Gerät? Auch dünn?
    Wenn ja, dann ist die Masse im Kopfhörer unterbrochen und führt zu dem von dir beschriebenen Klangbild.
    Wenn du ein Multimeter besitzt, kannst du am Kopfhörerstecker messen, ob zwischen Schaft und Ring/Spitze ein Widerstand messbar ist.
    Ist nur zwischen Ring und Spitze etwas messbar, ist der Übeltäter gefunden:)
     
    harrymudd, 25.01.21
    #37
    Malaiko und Graham bedanken sich.
  18. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.067
    8067
    Hat er gesagt, welcher Kopfhörer?

    @Malaiko , der hier tut es zum Beispiel.

    https://www.thomann.de/de/akg_k_240_studio_kopfhoerer.htm

    Dazu so ein Adapter aus Metall, zum draufschrauben. EDIT: ist dabei.

    Das muss drin sein, darunter wird das nix.

    Und im ungünstigsten Fall schiesst Du Dir die Ohren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.21
    Graham, 26.01.21
    #38
    Malaiko und Glutamatjunkie bedanken sich.
  19. Tascany

    Tascany

    Registriert seit:
    21.11.20
    Punkte:
    288
    288
    Liegt dann aber am Know-How der Hersteller, selber kann man da nix dran ändern. Billige "bus-powered" Interfaces sind durch die Bank leise mit hochohmigen Kopfhörern.
    Zumindest bei den USB2 Dingern, kann gut sein, das das mit USB3 besser wurde.
     
    Tascany, 26.01.21
    #39
  20. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    250
    250
    Ich fand meine bisherigen bus-powered USB2-Interfaces immer ziemlich mehr als genug laut.
     
    wertzer, 26.01.21
    #40