Information ausblenden

-14 LUFS MASTERING LÜGE. Was sagt ihr dazu?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von aground, 12.10.20.

  1. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.897
    4897
    Hab mir das gerade auf dem iPad angehört und finde das nicht klassisch kaputt. Insofern ist das gut gemacht.
    Allerdings hat das für mich auch so ein bisschen Flight Entertainment Charakter: für Wiedergabe bei eingeschränkter Dynamik schön - am mobilen Endgerät, in der Straßenbahn etc. sobald ich aktiv zuhöre fehlt mir aber dass unterschiedliche Parts unterschiedliche Energie ausstrahlen, unterschiedlich dicht sind usw.
     
    rocking.xmas.man, 12.10.20
    #41
    Realist und andy_g bedanken sich.
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Weiß ja nicht, aber ungeachtet von LUFS sagt der Typ doch eigentlich nix anderes als "wenn ihr laut sein wollt, komprimiert alles platt" - was ist daran neu?
     
    Sascha Franck, 12.10.20
    #42
    Loftone bedankt sich.
  3. djstean

    djstean Sample Schubser

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.507
    1507
    Der versucht doch lediglich seine Follower bei der Stange zu halten - darüber hinaus hat er ja auch hier für ein wenig Schwung gesorgt. Also im Grunde alles richtig gemacht.
     
    djstean, 12.10.20
    #43
  4. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.783
    9783
    Danke das das auch mal gewürdigt wird!
    Naja, wenn Du in einem Pitch um einen Mischjob bist und mitbekommst auf welchem Level die Anderen Mitbewerber unterwegs sind kniest Du Dich entweder rein oder Du bist raus. Das muß natürlich nicht immer so sein aber ich habe es so schon so erlebt.
     
    andy_g, 12.10.20
    #44
    Realist und Graham bedanken sich.
  5. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.087
    2087
    Ein guter Grund. Der Kühlschrank will gefüllt werden.

    Ansonsten ist weil es die Anderen machen nicht überzeugend.

    Technisch/ästhetische Gründe?
     
    Graham, 12.10.20
    #45
  6. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.783
    9783
    Naja ich habe es nur semi professionell gemacht. Aber eine gute Frage, hmmm.

    Ich sage es mal vorsichtig so: die Künstler die wirklich was mitzuteilen haben, wo Du sofort merkst... holla wie geil ist das denn? Da ist es erstmal eher egal wie laut es letztendlich kommt. Da spielen oft andere Dinge eine Rolle. Es kommt einfach und du bist also Zuhörer angefixt wobei das Genre natürlich auch eine gewisse Rolle spielt, also laut zu können ist nie ein Fehler. Die die nicht so viel musikalisch (Neues) zu sagen haben und eher dem Mainstream genügen wollen müssen halt (genauso) laut sein das sie gehört werden. Ich hoffe Du verstehst was ich meine...
     
    andy_g, 12.10.20
    #46
    Realist und Graham bedanken sich.
  7. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.087
    2087
    Ja. Und nein. :)
     
    Graham, 12.10.20
    #47
  8. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.783
    9783
    Also wenn Du jemanden hast der auf den aktuellen Mainstream schielt wird's meistens eine genau so laute Produktion werden müssen oft sogar auch spektral.
    Wenn du jemanden hast der sein ganz eigenes Ding abseits vom Mainstream machen will wird es wahrscheinlich zwar sehr arbeitsintensiv aber auch interessant und Lautheit und klingen wie xy ist dann nicht das erste Ziel.
     
    andy_g, 13.10.20
    #48
    Graham bedankt sich.
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.243
    22243
    Klar, daran wird es liegen... ich bilde mir das doch nicht ein:

    2020-10-13 05_12_22-Window.png
     
    SilentWarrior, 13.10.20
    #49
  10. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.087
    2087
    Das verstehe ich nun nicht. o_O

    Würde mich nicht überraschen, wenn die Kundschaft das so will heutzutage. Der 2-4k Bereich wird imma schlimma.
     
    Graham, 13.10.20
    #50
  11. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.243
    22243
    Wohl eher ein älterer Mix aus der Mischmaschine wo er schon länger nicht mehr richtig reingehört hat.
     
    SilentWarrior, 13.10.20
    #51
  12. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    2.274
    2274
    na ja... alle die apple music haben und damit die möglichkeit diesen algo auszuschalten, werden feststellen, dass der junge Herr hier durchaus recht hat.... ich hab bei Five Finger Death Punch spitzen von locker -5.5 db LUFS gemessen. Average dürften die wohl um-6 db LUFS liegen. Mir ist schon lange klar, dass der Loudness-War not over ist.
     
    Decapitator, 13.10.20
    #52
  13. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Wieso muss man eigtl Müll zerreden?

    Musik mit Substanz klingt auch heute noch dynamisch... Ausser Metal, der Substanz zum trotz :D
     
    Gel Mitglieder 12893, 13.10.20
    #53
  14. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    7.062
    7062
    Da braucht einer Klicks...
     
    chrisspeed, 13.10.20
    #54
  15. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.087
    2087
    Only the deaf have seen the end of the loudness war.
    - Plato
     
    Graham, 13.10.20
    #55
    Decapitator bedankt sich.
  16. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.783
    9783
    Das die verschiedene Song auch von den Frequenzen her ähnlich klingen sollen (EQ) :)
     
    andy_g, 13.10.20
    #56
  17. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.351
    12351
    flipnaut, 18.10.20
    #57
  18. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.351
    12351
    Zu leise...

    das hier ist viel lauter:
     
    flipnaut, 18.10.20
    #58
  19. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.330
    6330
    Hatte gehofft, dass wir Betr. Loudness endlich mal einen Schritt Richtung zurück machen könnten, da von der Wissenschaft klar deklariert, dass man so laut auf dauer nicht aushält. Scheint leider nicht so nicht angekommen zu sein.
    Klar wenn man den Output an schlechten Songs/Tracks (einige nennen das heute auch Samples) noch vermeintlich Gehör verschaffen will, dann muss man halt mit dem letzten verbleibenden Mittel versuchen zu punkten.... die Brechstange Lautheit soll es dann auf Biegen und Brechen richten. Hier scheint es nicht mehr um geniessbare Musik zu gehen, hier gaukelt man dem Zuhörer vor der Lauteste sei der Bessere, egal wie beschissen die Musik ist. Schade, schade.

    Nicht desto Trotz erzählt der Junge da im Video keinen Mist. Ist so. Was mich da stört ist, dass der noch die Bedroom Klientel dazu aufruft das so zu machen um ihren Shit vermeintlich einigermassen konkurrenzfähig an den Start zu kriegen.

    Diese Diskussion hatte ich mit Bands schon vor 20 Jahren, als die mir ihr Homestudio Master Tapes zum Beurteilen zugeschickt haben. Brutal laut und brutal verzerrt. Die waren auch dazumal Beratungsresistent und meinten ich wäre nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Da konnte man auch mal gerade knapp eine Minute reinhören und war dann nudelfertig. Die Geschichte zeigt, man gelernt nichts aus der Geschichte, ausser man legt wieder alte Platten auf und geniesst in vollen Zügen die unglaubliche Dynamik dieser Produktionen.

    Pro Produktionen und Master waren Lautheitsseitig vor 20 Jahren noch um Welten hinter der Tape Jugend her, aber man konnte - auch wenn einem die Muke nicht so gefallen hat - wenigstens die ganze Scheibe zu ende hören... ohne Ohrenkrebs.

    Wenn man aber der Wissenschaft glaubt und die behaupten, dass heute 5Sek. reichen um einen Song als gut oder schlecht zu beurteilen, dann stehe ich natürlich - rein geschäftlich gesehen - voll hinter der Lautheitsdoktrin... Lauter = Besser.

    Von daher mein Aufruf: Jung und Girls, wenn eure Songs nichts taugen, dann investiert viel Zeit in das erreichen eines akzeptablen Crestfaktor`s. Euer Engagement wird sich auszahlen;)