Information ausblenden

Was mach ich falsch?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von dnbmoo, 24.08.21.

  1. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    Grüß euch,

    was mach ich falsch?
    Ich produziere seit 3-4 Jahren Musik auf Ableton & hab auch ne super Hardware.
    Nur irgendwas haut einfach ned hin, hab schon mega viele Musikrichtungen probiert & fühle mich als würde ich noch immer Tracks wie an Tag1 produzieren.
    Das schlägt einen so schlimm zurück, man sitzt da so viele Stunden an einem Song und steckt so viel Herzblut rein.
    Trotzdem klingts einfach scheiße.
    Kennt ihr sowas? Gehts nur mir so?
    Fehlt mir einfach das Talent, das Gefühl?
    Hattet ihr auch solche Phasen? Wenn ja, wie habt ihr die überwunden?
    Hier ein nicht gemasterter Song von mir:
    https://soundcloud.app.goo.gl/36PLgGuKb4wDwYF2A
    Würde mich auch über Feedback freuen.
    Danke!
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #1
    Amerikaner bedankt sich.
  2. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    7.099
    7099
    Was ist denn für dich persönlich das, was dich am meisten stört? Grundsätzlich, also z.B. Mix / Mastering einmal ausgeklammert, ist es doch vermutlich schon das, was du machen willst oder?
     
    moon-dog, 24.08.21
    #2
  3. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    Es fehlt mir bei jedem Song einfach immer irgendetwas, zudem finde ich dass sie sehr „unübersichtlich“ sind, wenn du verstehst was ich damit meine?
    Hab einen Freund, der schon recht erfolgreich ist & auch schon im Radio vertreten war.
    JEDER Song von ihm ist mega, egal was er macht, es hört sich gut an & man kann sich in seinen Songs einfach „verlieren“.
    Das „in einem song verlieren“ fehlt mir bei meinen tracks einfach.
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #3
  4. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    Und dann gibts so Leute, die ihre songs einfach so simpel aufbauen. 1 lead, drums und paar fx und der song ist ein hit. WIIIE???
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #4
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.408
    29408
    Das liegt nicht an den Leuten die es schreiben das es ein Hit wird sondern an die Leute die es gut finden.
    Als DJ gab es die Regel: man legt nicht für sich auf sondern für die Gäste eines Clubs.

    Vielleicht solltest du nicht Musik für dich machen sondern Musik für die Masse.
    Es muss dir persönlich nicht gefallen.
     
    SilentWarrior, 24.08.21
    #5
    Glutamatjunkie, BrayZ, DanielaX und eine weitere Person bedanken sich.
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    7.099
    7099
    Das mit dem "verlieren" kenne ich gut. Dafür reicht es bei mir (bei meinen eigenen Sachen) leider auch nicht. Ich weiß auch nicht, ob es den jeweiligen Künstlern bei ihren eigenen Sachen so geht. Ich tröste mich immer damit, dass ich mich bei der meisten Musik, auch von sehr guten und/oder berühmten Leuten auch nicht ´verliere´....

    Ich fühle mit dir Bruder!
     
    moon-dog, 24.08.21
    #6
    dnbmoo bedankt sich.
  7. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    @SilentWarrior stimmt, hast du wohl recht.
    Nur wenn ich Tracks produziere, die mir selbst nicht gefallen, machts doch auch nicht so viel spaß..

    @moon-dog Danke!! Hilft mir zu wissen, dass es nicht nur mir so geht..
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #7
  8. Orboscope

    Orboscope

    Registriert seit:
    11.02.07
    Punkte:
    1.745
    1745
    So schlecht ist das eigentlich nicht. immerhin ist es ein richtiger song. ich würde sagen da problem liegt hauptsächlich darin das da bis auf den gesang snare und bassdrum nicht viel zu hören ist. als bass gibt es eigentlich nur eine immer auf die gleiche art wobblende line. versuche eine bassline zu machen die effektiv auch einen rythmus hat und zum song beiträgt. das ganze klingt auch viel zu brav. versuche eine bassline zu machen die auch reisst und fetzt
    man hört auch leise ein hihat. da wäre auch noch mehr rauszuholen. versuche verschiedene hihats auch offene oder rides und versuche auch da evt. mehr als nur einen 16tel rythmus zu basteln. solche song brauchen einen guten anteil an zischigem zeugs wie hihats. die intensivsten songteile sollten dabei am meisten zischen.
    snare und bassdrum sind da übrigens zu laut. evt ein paar tomwirbel und crashs bei übergängen.
    automation scheint auch recht wenig genutzt zu werden. sich steigernde klänge sind immer gut, wie zb sich langsam öffnende filter und solches. ich versuche in der daw arbeiten immer so etwa wie ein orchester dirigieren zu verstehen. ein orchester trötet auch nicht einfach in der selben lautstärke vor sich hin. es schwillt an, es ebbt ab. instrumente kommen hinzu oder setzen aus und sollten sich vom klang her ergänzen. oder anders gesagt: versuche automation zu nutzen um der sache lebendigkeit und dynamik zu verpassen
     
    Orboscope, 24.08.21
    #8
    neu und dnbmoo bedanken sich.
  9. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    17.659
    17659
    Besonders inspiriert klingt mir das auch nicht.

    Ich bin sicher, Dein Innenleben ist interessanter als das. Schau mal tiefer rein.

    Ansonsten ist es mal wieder Zeit für das Ira Glass-Zitat:

    What nobody tells people who are beginners… is that all of us who do
    creative work, we get into it because we have good taste. But there is this gap.
    For the first couple years you make stuff, and it’s just not that good. It’s
    trying to be good, it has potential, but it’s not… your taste is why your work
    disappoints you… We know our work doesn’t have this special thing that we want
    it to have. We all go through this… It is only by going through a volume of work
    that you will close that gap, and your work will be as good as your
    ambitions.

    :mad::confused::eek:o_O:)


    Viel Erfolg. :right:
     
    Graham, 24.08.21
    #9
    Noise Inc., kerninger, Steinwurst und 2 andere bedanken sich.
  10. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    @Orboscope @Graham - Vielen, vielen Dank, hilft mir wirklich weiter und ich rechne euch eure Zeit hierfür wirklich hoch an!!
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #10
    Graham und Orboscope bedanken sich.
  11. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    9.246
    9246
    wenn man so macht wie silent sagt und damit nicht klar kommt dann ist es zu früh für eine DAW. Keyboard einschalten und üben bis die Finger abfallen - oder welches Instrument man auch spielt
     
    Rec0rder, 24.08.21
    #11
  12. dnbmoo

    dnbmoo Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.08.21
    Punkte:
    24
    24
    Da versteh ich jetzt den Zusammenhang nicht.
    Theoretisch könnte man ja auch in der DAW übers Midiboard üben.
     
    dnbmoo, 24.08.21
    #12
  13. zoolander

    zoolander

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    414
    414
    @Angela Petra

    Zwei, drei Bier zuviel heute?

    Zum Track selbst wurde weiter oben ja schon einiges gesagt.

    Beim Intro geb ich Angela Recht. Das ist irgendwie random.
    MMn liegt die Stärke des Tracks in der Gesangsmelodie. Das Drumrum ist zu statisch. Dazu hat @Orboscope eigentlich schon alles gesagt. Da würde ich an deiner Stelle ansetzen.

    Ich kann gerade nicht sagen weshalb, aber irgendwie erinnert mich der Style an Captain Capa.
    Hör mal in ein paar Songs bei youtube rein, das wäre ne Richtung in die ich das produzieren würde.

    Deinen Song würde ich so sicher nicht als DnB einordnen. Selbst für 2step passiert bei den Drums zu wenig. Wie wärs denn mit Elektro(pop)?
     
    zoolander, 24.08.21
    #13
    neu und Keksdose bedanken sich.
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    67.946
    67946
    Lass mal Deine geilen Tracks hören, Lutschmutter.
     
    muffy, 24.08.21
    #14
    markrec, Glutamatjunkie, Rec0rder und 6 andere bedanken sich.
  15. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    39.296
    39296
    Joa, genau das denke ich auch oft. Und ich habe für mich selber die Erklärung: es muss einfach jedes Element stimmen. Jede einzelne Bass Note, jeder einzelne Hihat Schlag, etc.. Keine Note zuviel, keine zuwenig, jede Note unterstützt den Groove und ist perfekt platziert.

    Bei mir läuft es auch häufig so dass ich erstmal skizzenhaft irgendwas zusammenschrammele was dann schon völlig überladen und chaotisch ist und erstmal gehörig ausgemistet werden muss. Die Aufgabe ist dabei in dem chaotischen Skizzen die coolen Stellen ausfindig zu machen und die als Leitmotiv zu säubern und aufzubauen.

    Brudi ich muss los... (Roller von Apache)
    Der Song ist total reduziert und funzt trotzdem. Ausdrucksstarke Vocals (Geschmackssache) sind natürlich sehr hilfreich dabei einen Track zu tragen
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.21
    ModulationMatrix, 24.08.21
    #15
  16. Angela Petra

    Angela Petra

    Registriert seit:
    01.01.18
    Punkte:
    481
    481
    Abschließend: auf dem Profil findet man folgenden Link:

    So wird's gemacht, wenn's schon so'n style sein muss. Ja, über Details kann man streiten, aber so läuft der Laden. Das Ding rockt.
     
    Angela Petra, 24.08.21
    #16
  17. Angela Petra

    Angela Petra

    Registriert seit:
    01.01.18
    Punkte:
    481
    481
    Im Gegensatz zu ihm weiß ich, dass ich geil bin.
     
    Angela Petra, 24.08.21
    #17
  18. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    39.296
    39296
    Danke für das Zitat Alter! Sehr gut!
     
    ModulationMatrix, 24.08.21
    #18
    Graham bedankt sich.
  19. RawberrY

    RawberrY Individualist

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    3.914
    3914
    Also du hast doch auf Soundcloud über 1000 Gefolgsleute. Das ist mehr als mancher auf rec.de hat, mich eingeschlossen. Vielleicht auch mehr, als die Angelnde Petra hat.
     
    RawberrY, 24.08.21
    #19
    Graham und zoolander bedanken sich.
  20. Angela Petra

    Angela Petra

    Registriert seit:
    01.01.18
    Punkte:
    481
    481
    Aber auf jeden. Ich hab ja gar kein soundcloud. o_O:(:)
     
    Angela Petra, 24.08.21
    #20