U87 Alternative für Kontrabass

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von SGW1, 17.07.17 um 15:07 Uhr.

  1. SGW1

    SGW1 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    531
    531
    Guten Tag,

    ein U87 nehme ich bei Orchesteraufnahmen sehr gerne als Kontrabass-Stütze. Es macht da alles, was es soll: ordentlich Körper, gute Zeichnung und holt die Stimme in der Mischung gut nach vorne, ohne penetrant zu sein.
    Leider braucht man hin und wieder mehrere Stützen, wenn die Gruppen größer sind, und das geht dann ins Geld.
    Habt Ihr Vorschläge für alternative Mikrofone, die das auch können, einen allerdings nicht arm machen, wenn man mehrere braucht?

    Vielen Dank.
     
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    5.803
    5803
    sollen es kondenser sein? niere oder darf es auch kugel sein? ein bisschen billiger wären die schoeps.

    aber gerade bei bässen darf es auch ein sennheiser md441 oder 421 sein.

    neumann km 184 gehen auch immer.
     
  3. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    985
    985
    Hab den Nachbau hier, leider noch nicht mit einem alten Original verglichen aber bin Top zufrieden:

    http://stamaudio.com/sa87.html
    Gibt auch einige Vergleiche auf YouTube Hoborec Studios oder so ähnlich....
     
  4. one_hit_wonder

    one_hit_wonder

    Registriert seit:
    16.05.10
    Punkte:
    581
    581
  5. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    6.870
    6870
    Gefell M930 oder Mojave MA 201 fet. Ein MD 441 ist auch immer sehr geil, nur ist der Preamp dann sehr wichtig. Den FEThead davor sollte es aber auch mit Onboard Pres gute Resultate bringen.
     
  6. oati

    oati

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    3.588
    3588
    Hast du das SA87 schon? Ich warte noch... :(
    edit: Grad die Mail von Joshua bekommen, dass meines innerhalb der nächsten zwei Wochen verschickt werden soll. Dann kann ich endlich auch was dazu sagen. :jhappy:
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.17 um 15:44 Uhr
  7. SGW1

    SGW1 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    531
    531
    Schoeps und 184 habe ich da, die sind natürlich auch gut, allerdings haben die klanglich nicht so ein Pfund wie das U87 an den Bässen. Und gleichzeitig Zeichnung. Eine schwer zu beschreibende Kombination.
    Vielleicht Weissklang oder Warm87?
    Müsste ich mal ausprobieren.

    Mojave hatte ich noch gar nicht am Kabel, wäre auch mal spannend.
    Ein M930 ist natürlich auch sehr, sehr fein.
     
  8. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    3.009
    3009
    Geheimtipp: beyerdynamic MC740 in Verbindung mit einem M88. Aber schön auf die Phase achten, sonst wird es gruselig...
     
  9. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    5.803
    5803
    da bist du doch fast schon preislich beim u87 :D
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost Veteran

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    11.364
    11364
    Die "Knorzigkeit" vom U 87, die sich beim Bass natürlich sehr gut macht, ist sehr neumannspezifisch. Die fand ich bislang nur bei einem Livemikro, dem MD 100 von Microtech Gefell.
     
  11. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    3.009
    3009
    Nö. Beide zusammen bekommt man gebraucht schon für 650 - 700 Euro. MC 740 gibt es ja ohnehin nur noch gebraucht.
     
  12. SGW1

    SGW1 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    531
    531
    Das MC 740 habe ich jetzt bei einer schnellen Suche nur zwischen 750 und 950€ gefunden.
     
    leary bedankt sich.
  13. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    5.803
    5803
    ich auch, aber vll hat steffi da andere konditionen. das m88 sehe ich häufiger an bass-amps. vll auch ein versuch wert?!
     
  14. Rolleum

    Rolleum

    Registriert seit:
    15.01.09
    Punkte:
    6.870
    6870

    Ich hatte das MA-300 mal, musste es aber leider verkaufen, weil mein Yamaha C 7 damals dringend neue Hammerköpfe mit Hammerstielen benötigte. Ein hervorragendes Röhrenmic, im Preis auch seh hochgegangen, aber das würde jetzt bei Klassik viell. zuviel Schmauch mitbringen. Die FET Versionen von Mojave kenne ich persönlich nicht, habe aber sehr viel Gutes darüber gehört.
     
  15. SOS

    SOS

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    11.036
    11036
    man hört vom telefunken cu29 copperhead gutes diesbezüglich
     
  16. zelos

    zelos

    Registriert seit:
    14.07.17
    Punkte:
    59
    59
    Das CU-29 ist nicht so straff im Bass, Bässe sind da, aber nicht so gut konturiert wie das U87.

    Die Frage ist natürlich, was genau gefällt dem TE am U87 so gut, ist es diese Knorrigkeit/Knorzigkeit (toller Begriff übrigens) in den Mitten, oder auch noch was anderes.
    Das TLM103 ist dahingehend dem U87 leicht ähnlich, zumal es im Bass ein ordentliches Pfund drauf gibt.
    Diese Knorrigkeit ist auch da.
     
  17. SGW1

    SGW1 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.10.13
    Punkte:
    531
    531
    Es ist genau diese Knorrigkeit/Knorzigkeit (wirklich ein guter Begriff), die mir gefällt. Und das noch zusammen mit Fülle und Größe.
    Gestern erst wieder erlebt: Ziehe ich die Stütze mehr hoch, kommen sowohl Kontur (Knorrigkeit) als auch Wärme und Fülle. Und da unten noch tolle Farben. Bei den meisten anderen Mikrofonen bekommt man das eine oder das andere, nie aber das komplette Paket.
    TLM 103 hatte ich nur einemal vor einer Sängerin - kurz.
    Seitdem nie wieder ausprobiert. Sollte ich vielleicht mal tun.
     
  18. zelos

    zelos

    Registriert seit:
    14.07.17
    Punkte:
    59
    59
    Ja, dann gibt es nicht viele Optionen.
    Das TLM103, da verstehe ich Dich, einmal am Gesang probiert (Frauen), und das war's dann.
    Nichts für Gesang (außer Männer die etwas zu weich und wie soll ich sagen "labberig"? klingen).

    Aber Kontrabass ist was anderes, das sollte das TLM103 sehr gut abbilden, weil es zudem auch noch straff klingt, auch im Bass.

    Ja, das U87 ist ein wirklich gutes Mikrofon, es hat eine sehr gute Verständlichkeit, Fülle und Kompaktheit.
     
  19. zelos

    zelos

    Registriert seit:
    14.07.17
    Punkte:
    59
    59
    Ich weiß nicht , ob das hier im Forum gerne gesehen wird, in Offtopic zu gehen.
    Ganz kurz:

    Dieses Beispiel zeigt für mich ganz deutlich, wie ungenau Clones Originale treffen.
    Ja, klingt etwas verallgemeinernd, aber das WA87 klingt wie ein anderes Mikrofon (mir gefällt es hier in diesem Kontext überhaupt nicht, vollkommen ausgedünnt, die Stimme verliert ihren Sitz), das SA-87 ist nah dran, hat aber deutlich mehr Tieftonanteile, was bei einem U87 so nicht hervortritt. In meinen Ohren zu viel. Oben rum in Ordnung.
    Dennoch danke für den Hinweis auf die "Nachbauten".
     
  20. SidV

    SidV

    Registriert seit:
    06.09.14
    Punkte:
    1.276
    1276