Information ausblenden

Röhre vor Preamp schalten?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Bounce21, 01.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Bounce21

    Bounce21 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.09
    Punkte:
    765
    765
    Hallo liebe User und frohes Neues.

    Zurzeit nehme ich mit folgenden Komponenten Vocals auf:

    Preamp: DBX 286A
    Mikro: Brauner Phantom AE
    Soundkarte: M-Audio Delta 192

    Ich war sehr lange zufrieden mit dem Sound aber mittlerweile fehlt mir das kraft/druckvolle in den Vocals. Sie sind zu weich auch wenn man "rough" einsingt/rappt.

    Macht es Sinn, eine Röhren preamp vorzuschalten und das überhaupt machbar, von der einen Komponente die Röhre zu benutzen und von dem anderen die Phantomspeisung, oder bedingt sich beides?

    Ist das Mikro der ausschlaggebene Punkt? Inwieweit kann man den Klang des Mikros mit einem Preamp ändern?



    Viele Fragen und ich freue mich auf eure Antworten und Tipps.



    Die Besten Grüße

    Bounce




     
  2. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    das kommt sicherlich nicht von der elektronik
     
  3. C1GART

    C1GART

    Registriert seit:
    20.10.08
    Punkte:
    521
    521
    mit der Impedanz kannst du z.t. den Klang drastisch ändern eines Mikrofons

    wenn du Röhre willst würd ich nach nem anderen Röhrenpre umschauen den du zwischen Mik und Soundkarte hängst..oder mal die Tubes tauschen im Dbx

    hoff das hilft fürs erste
     
  4. BasisM

    BasisM

    Registriert seit:
    20.04.09
    Punkte:
    3.814
    3814
    Yep....anderen Sänger/Rapper? Mehr Kompression? evtl. noch einen Limiter dahintersetzen?

    Was mich immer total verwundert ist, daß einige glauben ein Röhrenpre-Amp sei das reinste Wundermittel....
     
    buffi bedankt sich.
  5. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    davon wird dein gesang auch nicht besser
    kannste eher mal mit nem EQ rumschrauben - das hat den vorteil, das du variieren kannst wie gefärbt wird.. alles andre ist hokuspokus
     
    Elrohir bedankt sich.
  6. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    +1
     
  7. Elrohir

    Elrohir

    Registriert seit:
    13.11.10
    Punkte:
    96.818
    96818
    +2 :)
     
    buffi bedankt sich.
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.902
    16902
    Es gibt natürlich Mikrofone die mehr "in the Face" sind als das Brauner AE. Z.B. das TLM 49 von Neumann. Am Preamp liegt es gewiss nicht in erster Linie!
     
  9. Bounce21

    Bounce21 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.09
    Punkte:
    765
    765
    Ich habe doch mit keinem Satz gesagt, dass ich eine Röhre ein Wundermittel sein soll. Und ich habe auch nicht geschrieben, dass mein Sound schlecht ist. Und ich bin mir hinsichtlich des Mixen durchaus bewusst, dass eine stärkere Kompression den Vocals mehr punch gibt. Schade, welche Antworten man mittlerweile hier bekommt, denn als Newbie, der keinen EQ bedienen kann, möchte ich nicht gerne dargestellt werden.

    Wie oft liesst man, dass eine Röhre einen satteren Sound bringt? Und dennoch stellt ihr meine Frage als unberechtigt dar..

    Danke an Artcore und C1gart
     
  10. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    tja wenns jeder glaubt und weitererzählt..
    nur weil ein paar obertöne entstehen (und das auch nur hörbar, wenn die röhre dementsprechend angefahren wird, was bei den meisten röhren in mics bzw moderat aufgedrehten röhrenpreamps eher weniger passiert) heißt das noch lange nicht, daß genau dies das salz ist, das in deiner suppe fehlt
     
  11. Bounce21

    Bounce21 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.09
    Punkte:
    765
    765
    Das reicht doch schon und ist auch eine Antwort mit der ich was anfangen kann.

    Danke
     
    buffi bedankt sich.
  12. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    natürlich bist du mir nicht dankbar darüber dich aufgeklärt zu haben




    :D
     
  13. BasisM

    BasisM

    Registriert seit:
    20.04.09
    Punkte:
    3.814
    3814
    Schade das einige sich gleich angepisst fühlen....

    Das mit dem Newbie ist nun auch deine Interpretion..aber wenn du kein Newbie bist verstehe ich auch nicht warum du dann von kraft-und druckvoll sprichst....
    Den hierzu waren die Antworten von buffi und mir absolut richtig..

    Hättest Du gleich von Sättigung und "färbung" gesprochen wären unsere Antworten auch anders ausgefallen...

    Nix für Ungut und trotzdem noch einen frohes neues jahr
     
    buffi bedankt sich.
  14. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Interessanterweise ja.
    Und das, obwohl der Begriff "Sättigung" ganz offensichtlich nur mit irgendwelchen phantasievollen Vorstellungen, was das denn sein soll, verkoppelt wird.

    Im Grunde ich die Ansage "Sättigung" deutlich nichtsagender als "kraft- und druckvoll"
    Das besonders dann, wenn man sich mal die Mühe gemacht hat, herauszufinden, was "Sättigung" bei ner Röhre eigentlich bedeutet - und was fürn Quatsch man da als "Sättiger" die ganze Zeit verzapft hat.
     
  15. PhilsGuitar

    PhilsGuitar

    Registriert seit:
    15.10.11
    Punkte:
    200
    200
    druck fehlt?
    wie sieht´s akustisch aus? position des sängers? macht oft mal mehr aus als ein neuer preamp/mic...
    ansonsten: die wandler der m-audio karte sind was tiefenauflösung angeht wahrscheinlich nicht so wirklich in der lage zu verarbeiten, was dein mikrofon leisten kann, mit nem "verzerrer" davor wirds wahrscheinlich nicht so viel besser...
    mittlerweile sind glaub ich auch in den meisten (brauchbaren) interfaces bessere preamps verbaut als im "one trick pony" dbx.
    röhrenspielereien lohnen sich meiner meinung nach erst wenn man richtig viereckiges geld in die hand nimmt.
    bei dem doch hochwertigen mikrofon würd ich eher bei der restlichen signalkette anfangen zu optimieren.
    im moment siehts für mich aus, als hättest du nen porsche-motor an ner mofa-auspuffanlage ;-)

    greez phil
     
  16. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    mag sein, daß die m-audio sache nicht gerade pro aussieht und auch nicht viel gekostet hat
    sie wird aber trotzdem in der lage sein, eine angemessene signalwandlung zu vollziehen.
    das was du da jetzt rein bringst mit deiner "tiefenauflösung" hört sich wie werbung für spülmaschinentabs an.. was ist denn deiner meinung nach "tiefenauflösung"?
     
  17. PhilsGuitar

    PhilsGuitar

    Registriert seit:
    15.10.11
    Punkte:
    200
    200
    naja, hatte das ding auch mal, und naja, ohne jetzt grossartig drauf eingehen zu wollen: ich würds auf nen ab-vergleich ankommen lassen...
    ich will das ding jetzt nicht schlecht reden, für den preis ist das ding der wahnsinn, aber sie hat auch grenzen, und ein gutes mic kann seine stärken nicht vollständig ausspielen.

    thema tiefenauflösung: sry, tippfehler, meinte tiefenstaffelung.
    und genau daran fehlt es den wandlern.

    warum wird man hier eigentlich immer gleich blöd angemacht?
     
  18. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.722
    2722
    ein Röhrenpreamp wird sicher eine Veränderung bringen,allerdings keine Wunder ! Außerdem, ein guter Preamp, egal ob Röhre oder FET kostet mal in Mono ab ca.1.000.- aufwärts. Ob es dir das wert ist, liegt in deiner Entscheidung. Testen !!!!
    Allerdings sind nachkommende Komponenten wie Soundkarte, Monitore und vorallem Akustik ein genau so wichtiger Bestandteil, sonst bringt der teuerste Preamp nichts !
     
  19. Bounce21

    Bounce21 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.09
    Punkte:
    765
    765
    In diesem Thread https://recording.de/Community/Foru..._und_Mikrofonierung/153246/Post_1589269.html#

    Wurde ich auf dieses Mikrofon aufmerksam:

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...iere-Netzteil/Kabel/Koffer/art-REC0004711-000

    Die 200€ habe ich noch übrig und ich werde es mir glaub ich einfach mal bestellen und testen, ob es für Rap vielleicht besser geeignet ist. Wenn nicht, gehts wieder zurück.

    Doofe frage, aber ist mein erstes Röhrenmic. In dem Koffer ist ja noch eine Box über die das Mikro angeschlossen werden soll. Von der kann ich doch problemlos in mein Preamp gehen oder?



    [​IMG]
     
  20. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.722
    2722

    mit dem Micro wirst du nicht glücklich werden, tut mir Leid, aber ein "vernünftiges" Röhrenmic in der Preisklasse [​IMG]
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.