REW Workshop

  • Ersteller Black_Bender
  • Erstellt am

M
mackie1402
Registriert
18.07.03
Beiträge
2.034
Reaktionen
110
Punkte
2.655
ok.danke.ich ahne nichts gutes.da kommt wohl ne menge auf mich zu.bis jetzt habe ich nämlcih nur 5 absorber.2 hinter den monitoren,2gegenüber und einen an der linken seite.wenn ich jetzt noch ecken und decke machen muß dann kann ich hir nicht mehr wohnen.es ist gleichzeitig mein wohnzimmer.mmm...also in jeder ecke werd ich das nicht machen können
 
J
jimmyjim
Registriert
14.09.11
Beiträge
77
Reaktionen
1
Punkte
90
Auch ein Danke von mir für den guten Workshop! Habs jetzt endlich (glaube ich) kapiert, was ich da genau mache und wo ich was ablesen kann.

Eben ist gerade mein SPL-Meter gekommen. Ich habe zwar keine Vergleichswerte, aber es für die 24 EURO super verarbeitet, hat eine Hintergrundbeleuchtung mit Lichtsensor, eine Aufbewahrungstasche und eine Anzeige in dbA mit Min/Max-Funktion. Gibts bei amazon: Trotec BS-15!
Jetzt kann ich endlich mal 83dbA messen :)
 
Heimkinoverein
Heimkinoverein
Registriert
17.09.11
Beiträge
20
Reaktionen
1
Punkte
24
Hallo Black Bender

wie Du weißt, ist auch im Heimkino die Raumakustik von großer Bedeutung.Darum habe ich mich auch schon des öfteren auf eurer Homepage umgesehen.

Ich mache nun auch schon seit einigen Jahren mit REW rum und bin begeistert wie toll sich dieses kostenlose Programm bisher entwikelt hat.

Ein Workshop bzw. eine Bedieungsanleitung in deutscher Sparache war längst überfällig. Ich finde es ganz toll, wie Du dass bisher umsetzt hat. Ein paar Infos habe ich nun auch schon für mich.herausziehen können. In jedem Fall habe ich den Beitrag hier in unsererm Heimkinoforum verlinkt.

Mich würden auch sehr die Infos zum Group Delay interessieren.
Da kenne ich mich noch gar nicht aus.

Danke, weiter So !

Andi

Ist es denn nicht sinnvoller beim Wasserfall einen Messbereich von 40 - 100 dB einzustellen ? Sonst muß der Anregungspegel so hoch eingestellt werden ? Bei 60dB wären das immerhin 120dB und das ist ja nicht gerade wenig. Ist es daher nicht praxisgerechter so wass wie RT 30 zu messen statt RT60 ?
 

Anhänge

  • 3327.jpg
    3327.jpg
    73,7 KB · Aufrufe: 395
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
hi,


Mich würden auch sehr die Infos zum Group Delay interessieren.
Da kenne ich mich noch gar nicht aus.

da musst du dich noch gedulden.
das hier wird ein langzeitprojekt. momentan hab ich irre viel zu tun da ich gerade frisch eine firma gegründet habe und keine zeit finde weitere artikel zu schreiben.
denke bis ende des jahres bin ich aus dem gröbsten raus und kann das weiter führen.


Ist es denn nicht sinnvoller beim Wasserfall einen Messbereich von 40 - 100 dB einzustellen ? Sonst muß der Anregungspegel so hoch eingestellt werden ? Bei 60dB wären das immerhin 120dB und das ist ja nicht gerade wenig. Ist es daher nicht praxisgerechter so wass wie RT 30 zu messen statt RT60 ?


es geht hier um bezogene werte und nicht um konkrete.
also um einen bereich von 60db und zwar bezogen auf die lauteste frequenz.

man muss auch rew genau mit pegelmessgerät kalibrieren damit die konkreten dB/SPL werte stimmen. aber der bezug stimmt immer.

lg
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
ich habe da mal ein paar experimente gemacht und konnte keinen nennensweten Unterschied bei unterschiedlichen Pegeln feststellen. Soll Heissen der (behandelte) Raum verhält sich bei leisen und lauten signalen gleich. Jedenfalls bei mir.
Man sollte nur bedenken das 60db schon eine immense Bandbreite sind und irgendwann (bei leisen pegeln) der Rauschabstand von Mikro, Preamp und Wandler zum Tragen kommt.
Ich messe immer bei einem Pegel der in etwa dem entspricht wenn ich etwas lauter abhöre. Also nicht alzu laut. Schont nerven.
Habt ihr da eine gegenteilige Meinung? Dann her damit! Frag mich schon lange ob ich da vielleicht was übersehe...
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
"Ein Workshop bzw. eine Bedieungsanleitung in deutscher Sparache war längst überfällig. Ich finde es ganz toll, wie Du dass bisher umsetzt hat."

absolut!!! hat mir auch sehr geholfen!



Was das beschriebene Vorgehen von wegen erst leer, dann eckabsorber vorne usw angeht:
REW hat einen super SInusgenerator. Es lohnt sich da mal frequenzen einzustellen die in den Messungen "komisch" aussehen. Man findet so leicht stellen an der Wand wos dröhnt. Das hilft enorm beim positionieren der zusätzlichen Bassfallen.
 
rolanded
rolanded
Registriert
09.08.06
Beiträge
1.742
Reaktionen
579
Punkte
3.489
petrolvendor schrieb in #105:
Man sollte nur bedenken das 60db schon eine immense Bandbreite sind und irgendwann (bei leisen pegeln) der Rauschabstand von Mikro, Preamp und Wandler zum Tragen kommt.
Ich messe immer bei einem Pegel der in etwa dem entspricht wenn ich etwas lauter abhöre. Also nicht alzu laut. Schont nerven.
Habt ihr da eine gegenteilige Meinung? Dann her damit! Frag mich schon lange ob ich da vielleicht was übersehe...
die allgemeine Empfehlung bei 83/85dB abzuhören beruht daraf dass bei diesem Pegel die Abweichungen der Ohrempfindlichkeit kleiner sind (siehe Fletcher-Munson oder besser das neuere Robinson-Dadson).
Ein weiteren Grund (auch) bei diesem Pegel zu messen ist zu überprüfen ob die Monitore diesen Pegel im Bass aus liefern können ohne zu komprimieren.

LG
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
Das ist mir neu. Interessante Info. Allerdings kann man ja auch von einer allgemeinen Empfehlung sprechen bei unterschiedlichen Pegeln (wegen gewöhnung) und tendenziell eher leise abzuhören. Ist auch geschmacksache.
Ich habe jedenfalls tatsächlich bei unterschiedlich starken Endstufen Pegelunterschiede im Bass messen können. Nur wenn erstmal sichergestellt ist das die Abhöre den allgemeinen Anforderungen gewachsen ist stellt es von daher keine notwendigkeit mehr dar besonders laut zu messen.
Mein Test war damals mit 18db unterschiedlichen Pegel, am micpre (RME Fireface400) entsprechend nachgestellt. Die messungen waren Identisch.
ALLERDINGS: Mir ist immer wieder aufgefallen das es bei den Messungen ausreisser gibt. Besonders beim Wasserfall. Da erscheinen auf einmal gigantische Hallfahnen die bei der nächsten messung wieder weg sind.
Da vermute ich das der Messfehler durch zu geringen Pegel begünstigt wird, weil zb ein vorbeifahrendes Auto das eine Vibration aufs Haus überträgt stärker ins gewicht fällt.
Das ist eine Vermutung, vielleicht kennt jemand das Phänomen und kann was dazu sagen.
 
Heimkinoverein
Heimkinoverein
Registriert
17.09.11
Beiträge
20
Reaktionen
1
Punkte
24
@Blaxk Bender
Passt schon, mach Dir keinen Sress. Ist nur mein Hobby. Geld verdienen geht vor.

@rolanded
Bei uns im Heimkino ist eigentlich immer von 75 dB für einen Lautsprecher die Rede. Das ist die Lautstärke von den Dialogen im Center ect. Wenn Center, Main Links und Rechts laufen könnten die 83 dB aber ganz gut hinkommen.

@petrolvendor
ALLERDINGS: Mir ist immer wieder aufgefallen das es bei den Messungen
ausreisser gibt. Besonders beim Wasserfall. Da erscheinen auf einmal
gigantische Hallfahnen die bei der nächsten messung wieder weg sind.

(Wie kann ich hier zitieren ?)

Unterhalb der Schröderfrequenz beginnt ja bekanntlich das modale Verhalten eines Raumes. Dort ist es sehr vom Messort abhängig, wie sich die Raummoden im Wasserfall zeigen. Daher solten die Messungen der Nachhallzeit idealterweise immer gemittelt werden. Könnte es sein, dass die Messungen die Du miteinander vergleichst unterschiedlich angeregt, oder an unterschiedlichen Mikrofon Standorten aufgezeichnet worden sind ?

Gruß Andi
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
nein. Ich war weit weg, hab den rechner fernbedient und einfach mehrer messungen nacheinander bei identischem aufbau durchgeführt. Keine ahnung wie man hier zitiert. Hab ich auch schonmal gesucht...
 
rolanded
rolanded
Registriert
09.08.06
Beiträge
1.742
Reaktionen
579
Punkte
3.489
... hm, ist der Button "Zitieren" so klein dass man ihn nicht sieht?
Mal am unteren Rand jedes Beitrag nachschauen. ;-)

LG
 
Heimkinoverein
Heimkinoverein
Registriert
17.09.11
Beiträge
20
Reaktionen
1
Punkte
24
@petrolvendor
Dann kann ich mir das auch nicht erklären.

... hm, ist der Button "Zitieren" so klein dass man ihn nicht sieht?
Mal am unteren Rand jedes Beitrag nachschauen. ;-)

LG

OK, habs gefunden, danke. Ich hatte das Symbol in meinem Editor unter Erweitert gesucht und nicht bei den fremden Beiträgen.

Andi
 
rolanded
rolanded
Registriert
09.08.06
Beiträge
1.742
Reaktionen
579
Punkte
3.489
petrolvendor schrieb in #108:
ALLERDINGS: Mir ist immer wieder aufgefallen das es bei den Messungen ausreisser gibt. Besonders beim Wasserfall. Da erscheinen auf einmal gigantische Hallfahnen die bei der nächsten messung wieder weg sind.
stell mal so eine Messung mit "Ausreisser" (und die ohne auch), vielleicht können wir die Ursache gemeinsam finden.

Gibt es vielleicht Möbel oder ak. Elemente die vielleicht in Resonanz geraten?

LG
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
hab heute nochmal ein paar messungen gemacht und wieder ein paar "Ausreisser" gehabt.
Hier ist jeweils SPL/phase und Wasserfall. Ich hab mich keinen millimeter gerührt und einfach zweimal nacheinander gemessen. Ähnliche ergebnisse hab ich so alle 10 messungen... Meist ändert sich aber nur was unterhalb von 130hz. Das 400hz ringen war neu, das muss aber eindeutig irgend ein brett oder das boxenstatief gewesen sein. Mir fällt auf das der wasserfall zu beginn (also ganz oben "vor dem fall") in die länge gezogen ist.
 

Anhänge

  • messung1.jpg
    messung1.jpg
    72,5 KB · Aufrufe: 470
  • messung2.jpg
    messung2.jpg
    83,1 KB · Aufrufe: 506
  • wf1.jpg
    wf1.jpg
    123,4 KB · Aufrufe: 479
  • wf2.jpg
    wf2.jpg
    116,3 KB · Aufrufe: 524
Akai31
Akai31
Registriert
05.04.11
Beiträge
6.433
Reaktionen
2.169
Punkte
13.012
Guck dir mal den Phasenverlauf bei "messung2" an. Wenn das nicht ein schwerwiegender Messfehler ist, weiß ich auch nicht...
 
discodude
discodude
Registriert
14.12.04
Beiträge
62
Reaktionen
1
Punkte
70
Guck dir mal den Phasenverlauf bei "messung2" an. Wenn das nicht ein schwerwiegender Messfehler ist, weiß ich auch nicht...

Was du nich sagst.
petrolvendor schrub doch das er Ausreisser hat... also würde ich das so interpretieren das es ihm schon selber aufgefallen ist das die Messung unfug ist.

@ petrolvendor:
Sach mal ..... nutzt du einen Mac zum Messen oder nimmst du die PC Version ?
Bei mir spinnt die Mac Version auch rum. Ich bekomm da kein anständiges Messergebnis hin.
Entweder liegt bei mir eine grobe Fehlbedienung vor oder REW für den Mac hat da einen Bug.
Habs auf 2 Macs Probiert mit verschieden Soundkarten. Mit dem PC funktionierts.



Gruß
Steffen
 
Black_Bender
Black_Bender
Registriert
16.11.09
Beiträge
9.451
Reaktionen
2.861
Punkte
37.370
das liegt nicht an REW sondern an der apple-politik.
apple weigert sich seit jahren scripts wie java und flash anständig zu unterstützen. und REW ist eine java anwendung. das macht mac für mich als arbeits-OS undenkbar.
z.b. ist es unmöglich REW mit firewiresoundkarten die mehr als 2 ein und ausgänge haben unter mac zum laufen zu bringen.
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
Das musste ich allerdings auch schon erfahren.
Die messund ist daher unter WinXPSP3 mit REW5 auf einem Macbook pro mit Firewire-Expresscard und Fireface400 gemacht. (firewire hat apple nämlich genauso verhunzt wie alles andere...)
Ich gehe mal davon aus das es nur am system liegt und nicht an der hardware. Also sollte Bootcamp schon funzen.

Nein, das muss ein anderes Problem sein. Wer sagt eigentlich das der phasengang für sich genommen ein messfehler ist? Phase ist der graph in REW der mir am wenigsten sagt (und ich hab noch keine passende literatur dazu gefunden).
Kann es nicht sein das irgend ein Umwelteinfluss für die Abweichung verantwortlich ist?
LKW auf der strasse oder sowas? Mir fällt nicht wirklich was ein.
Vielleicht der raum selber?
Der Raum ist 7,90m*4,90m. Boden und decke sind platten, Balken, Latten. Gefüllt mit Dreck und 100 Jahre alten zeitungen. Ja, es schwingt. Aber eigentlich immer gleich...
Und es war heute niemand im haus, also kein trittschall.

Übles loch bei 130hz, ne? Raumhöhe. Kopf im Null. Erkenntnis tut weh.
 
rolanded
rolanded
Registriert
09.08.06
Beiträge
1.742
Reaktionen
579
Punkte
3.489
würdest du die mdat-Datei hier verlinken?

LG
 
petrolvendor
petrolvendor
Registriert
08.07.11
Beiträge
79
Reaktionen
3
Punkte
103
Uh sorry. Was willst du denn draus wissen?
Ich hab schon tonnenweise messungen gemacht, aber die beiden hab ich nur als bild exportiert.
Unter osx in rew laden geht nämlich auch nicht vernünftig.
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben