Information ausblenden

REW Workshop

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Black_Bender, 15.03.11.

  1. Timber

    Timber

    Registriert seit:
    26.07.13
    Punkte:
    73
    73
    Hi,

    vielen Dank erstmal für das Tutorial,

    Ich habe soweit alles eigepegelt und es funktioniert auch alles bestens.

    Nun habe ich nur eine Frage zu den Messungen.

    Ich habe Adam p11 mit nem Sub10.

    Die erste Messung mit beiden Speakern und Sub ist kein Problem.

    Nun werden die Speaker aber durch den Sub geschliffen und dort aktiv getrennt.

    Wenn ich nun den Sub auf Bypass stelle geht kein Signal mehr durch.

    Ich bekomme also kein getrenntes Signal der Speaker ohne Sub aktiv.

    Würde ich den Sub für die Messungen der einzelnen Speaker links und dann rechts abklemmen bzw die Speaker direkt ohne Sub anklemmen wären sie ja über die Full Range in Betrieb.

    Wäre die Messung dann noch richtig ?

    Was kann ich da am besten machen ?

    MfG

    Timber
     
  2. Bccc1

    Bccc1

    Registriert seit:
    23.03.10
    Punkte:
    719
    719
    Prinzipiell ist das so richtig. Der zusätzliche Bass verändert ja schließlich nicht die Raumantwort auf die Mitten. Allerdings sollte dann für die Auswertung die Trennfrequenz beachtet werden.
     
  3. Timber

    Timber

    Registriert seit:
    26.07.13
    Punkte:
    73
    73
    Danke für die Antwort


    Also wenn ich das richtig verstehe ,

    1. Messung Sub+LS
    2. Messung Linker Speaker full range
    3. Messung Rechter Speaker full range

    Korrekt ?


    MfG
     
  4. koni

    koni

    Registriert seit:
    05.12.06
    Punkte:
    60
    60
    Sehr schönes Tutorial! Vielen Dank.
    ich habe nur eine Frage, ich benutze REW für OSX und weiß leider nicht, wo ich in den Voreinstellungen zum Messen, die Total Time ändern kann. Diese liegt im Tutorial bei 23,8s, bei mir allerdings nur bei 5,6s. Da ich denke, dass die Total Time durchaus wichtig ist, würde ich mich auf eine Antwort freuen.
    grüße
     
  5. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Der Parameter heißt sinngemäß "length".
    Je höher diese, desto weniger rauschanfällig
     
  6. koni

    koni

    Registriert seit:
    05.12.06
    Punkte:
    60
    60
    danke dir! ich glaube es lag nun aber doch am Programm, da ich die sweeps hoch und wieder runter gestellt habe, dadurch hat sich die total time auf 23,8 "aktualisiert"..
     
  7. saki

    saki

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.831
    1831
    Muss ich auch ein Pegeln wenn ich mein Aufnahme raum messen will?Da ich wollte sehn ob ich meine 300mghz weg hab im Aufnahme raum?Danke
     
  8. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.912
    3912
    Hat jmd von euch zufällig die REW-Software für Mac?
    Und würde mir diese evtl schicken?

    Ist ja furchtbar, was man da alles machen muss,
    um an die Software zu kommen!
    Und wieso keine yahoo-accounts mehr?
    naja...

    wäre echt super!
     
  9. Lefaux

    Lefaux

    Registriert seit:
    10.12.12
    Punkte:
    853
    853
    Liegt es jetzt daran, dass du nur eine Yahoo Email hast oder dass du keine Lust auf die 5 Captchas hast?
    Weil bei mir war (vor 30min) der Ablauf so:
    Account machen, Email Link klicken, Willkommens PM wegklicken, Software runterladen...
     
  10. Trigan

    Trigan

    Registriert seit:
    12.10.13
    Punkte:
    2
    Hallo,
    vorab vielen Dank für die ausführliche REW Beschreibung.

    Ich bin nur "nur" Musikhörer, habe einige Euro in meine Anlage investiert und bin mit dem Klang zufrieden. Ich bin aber davon überzeugt, dass eine hoffentlich deutliche Klangsteigerung durch eine gezielte Verbesserung der Raumakustik möglich ist (Der Wohnzimmerboden ist gefliest, eine große Glasfront, keine Vorhänge).

    Daher wollte ich mit der REW Software messen, wie die Klangcharakteristik meines Wohnzimmers ist.

    Der erste Schritt ist getan und die Software geladen.

    Beim zweiten Schritt bin ich auch nach dem Lesen hier im Forum nicht ganz schlüssig.

    Ein Laptop mit "einfacher" Soundkarte (eine kleine Buchse für Mic und eine für Kopfhörer) sowie ein AV-Receiver sind vorhanden. Meine Lautsprecher sind passiv.

    Bestelle ich nun besser das mehrfach empfohlene Behringer ECM8000 Mic oder z. B. das MiniDSP UMIK-1 Microphone.

    Der Nachteil beim Behringer ist, wegen der Phantomspannung ist mir nicht klar, welche Geräte ich kaufen muss, um eine Verbindung zum Laptop und AV-Receiver herzustellen (evtl. einTascam US 122 MK2?). Und wie sieht die Verkabelung aus?

    Der Vorteil beim MIniDSP ist der unkomplizierte USB-Anschluss. Dafür ist die Messgenauigkeit wohl nicht sehr hoch.

    Vielleicht ist das der falsche Bereich, würde mich aber über eine kurze "Stückliste" der benötigten Teile sehr freuen und will dann auch mit diesen Dummy-Fragen nicht weiter nerven.

    Danke im voraus und noch ein schönes WE
     
  11. goldfield

    goldfield

    Registriert seit:
    14.05.12
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Trigan !

    Wenn es dir nur um einfache FG-Messungen und Wasserfalldiagramme geht, reicht das günstige Atelco-Mikrofon von hifi-selbstbau.de für deine Zwecke vollkommen aus.
    http://lasip.hifi-selbstbau.de/inde...category_id=1&option=com_virtuemart&Itemid=64

    Das Mikro wird individuell kalibriert, und kommt zudem auch noch ohne Mikrofonverstärker oder PC-Interface aus.
    Du kannst es also direkt am Mikrofoneingang von deinem Laptop anschließen, ohne weitere Zusatzgeräte und Zusatzkosten

    Je nach alter und Qualität des Laptop's solltest du evt. noch mit einem LoopBack-Kabel den Mikrofoneingang des Laptop's kalibrieren.
     
  12. Wilson

    Wilson

    Registriert seit:
    22.02.10
    Punkte:
    11
    11
    Moin,

    mir geht es ähnlich wie changer. Der springende Punkt ist der, dass so oft ich auch einen zugelassenen und akzeptablen Namen eingebe und alle anderen geforderten Fragen beantworte, mich die Seite immer wieder an den Anfangspunkt ( zur Eingabe des Benutzernamen) schickt.

    What the fuck?
     
  13. ekg79

    ekg79

    Registriert seit:
    28.02.13
    Punkte:
    2
    Hallo!
    Erstmal 1000 Dank für dieses grandiose Tutorial.

    Ich habe folgende Frage:
    Hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Messmikro von KRK, dass beim KRK Ergo System dabei ist?

    Ich habe das Netz schon sehr ausführlich abgesucht nach möglichen Kalibrirungsfiles, bin aber nicht fündig geworden außer diesem Post:
    http://www.hometheatershack.com/forums/rew-forum/70168-rew-ref-mic-choices.html


    Alternativ kann ich natürlich ein Behringer Messmikro kaufen, aber 55€ sind 55€ die ich vielleicht sparen könnte.

    Herzlichen Dank schon mal!
     
  14. Black_Bender

    Black_Bender Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.262
    37262
    hi,

    das ERGO mic ist nicht besser oder schlechter als das behringer

    auch die serienstreuung wird genauso stark sein.


    ich seh die sache heute anders als damals.
    nein
    ich WEIß es heute besser als damals.
    eine cal datei die es für mehrere mikros gibt ist totaler schwachsinn.

    2 mikros die hintereinander vom gleichen fließband fallen haben einen unterschiedlichen frequenzgang.

    d.h. im klartext wenn du es kalibriert haben willst dann musst du es im kalibrierlabor machen lassen.


    für das normale messen der raumakustik sind aber alle messmikros gleich gut genug.
    erst wenn du den frequenzgang per eq enzerren willst wird ein richtig kalibriertes mikro notwendig.

    ich hab das ergo mic übrigens auch und benutze es oft auf baustellen.


    lg
     
  15. ekg79

    ekg79

    Registriert seit:
    28.02.13
    Punkte:
    2
    Vielen Dank, Bender!

    D.h. ich kann das Ergo Mikro genauso gut verwenden und mir das Einladen des Kalibrationfiles einfach sparen, richtig?

    Der Einsatzzweck wird sein, in einem Regieraum zu sehen, wo Raummoden sind, um gezielt Absorber zu planen und zu bauen.
    Dafür das Mikro extra kalibrieren zu lassen wäre wohl etwas übertrieben.
     
  16. Black_Bender

    Black_Bender Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.262
    37262
    ja und ja ;)
     
  17. noxx

    noxx

    Registriert seit:
    12.01.14
    Punkte:
    3
    IHallo, ich hoffe mir kann hier geholfen werden.

    Es geht um die Raum Messung mein Wohnzimmers,
    bzw meiner 5.1 Anlage. Tutorium habe ich gelesen und hoffe
    Halbwegs verstanden.

    Was habe ich:
    Wohnzimmer ca 20qm (4,3x4,7m)
    AVR Denon x1000
    Lautsprecher Dali Lektor 2, 3 und LCR
    Subwoofer Teufel M2000 (aktiv)
    Umik-1

    Einstellungen AVR:
    Trennfrequenz alle auf 60Hz
    Bässe auf Lfe
    Front auf small

    Pc mit REW ist per HDMI mit AVR verbunden, Ton kommt über HDMI. Soundkarte ist am
    Pc nicht vorhanden.

    Wo ich mit total unsicher bin, welche Einstellungen sollte ich bei einer Messung am AVR vornehmen?
    Denke mal das Soundmodi auf direkt muss, damit Audyssey nicht greift. Und der Rest? Können meine AVR Einstellungen so bleiben?


    Edit: Anbei mal ein Messversuch

    Messeinstellungen

    Front L + R + Sub
    AVR: Soundmodus direkt und stereo, Trennfrq 60hz, Bässe nur LFE
    UMIK-1 eingepegelt auf 100 (-23db in REW)

    Messdatei:
    http://www.file-upload.net/download-8509631/Messung-2014-01-12.zip.html
     

    Anhänge:

  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.266
    35266
    @noxx:

    Dieser Thread ist nur für zur Software REW gedacht.
    Da Du offensichtlich Frahen zu Deiner Raumakustik hast, öffne dazu bitte einen eigenen Thread, um diesen hier übersichtlich zu halten.

    Clemens
     
  19. Tiradambo

    Tiradambo

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    11
    11
    Hallo und vielen Dank für die Mühe, die Du dir gemacht hast!

    Ich habe mir gleich ein ECM 8000 besorgt und habe heute voller Vorfreude alles für die Messung vorbereitet.

    Allerdings habe ich es irgendwann dann aufgegeben mit diesem REW Programm weiterzumachen, weil es mit dem Mac trotz LineIn und Soundflower wohl einfach nicht funktioniert. Bei der SPL-Kalibrierung scheitert es schon:

    Obwohl mein ECM 8000 im Focusrite Saffire schon voll aussteuert und auch im LineIn angezeigt wird, wird im SPL-Meter maximal nur ca. -100dB angezeigt. Das ist zu wenig. Dort kommt so gut wie nichts an. Ich weiß nicht mehr, wie ich das Problem lösen kann... (Bei "Ref In" wird das Signal in REW aber klar angezeigt und ausgesteuert.

    Und die ganzen Umwege via LineIn und Soundflower lassen sich ja leider gar nicht auf Richtigkeit überprüfen. Ich habe es so eingestellt, wie beschrieben...

    Mein restliches Setup:

    iMac Late 2013 27", REW 5,01 Beta 17, Focusrite Saffire Pro 24, LineIn, Soundflower, Neumann KH 120.

    Derzeit habe ich OS X 10.9.1 installiert. Ich denke, es wird daran liegen.

    Ich werde mir mal was anderes suchen. Schade...

    Gruß

    T
     
  20. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Bei mir funktioniert es problemlos.
    Ich würde behaupten, dass du irgendwo nen Fehler im Routing hast.
    Oder es liegt an Mavericks. Aber ich tippe eher auf das Routing.