Information ausblenden

Remix von "Yours"

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Lennium, 07.03.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Hey Leute,

    zurzeit arbeite ich an einem Remix von Andrew Huangs "Yours" und ich finde, dass ich nach drei Tagen schon ziemlich weit gekommen bin. Nur ist es bei mir so gut wie immer der Fall, dass ich beim Mixing meist das Gegenteil hinbekomme, nämlich, dass es schlechter klingt als ohne Mix. Und ich probiere hin und her. Irgendwas mache ich irgendwie immer falsch und es klingt eher störend als musikalisch.

    Daher wäre meine Frage: Wie findet ihr den Remix so? Habt ihr eventuell Tipps um den Mix zu verbessern? Und als wichtigstes: Habt ihr vielleicht irgendwelche guten Tutorials, oder Blog Posts zum Thema Mixing?

    Ich freue mich auf jede Antwort.

    ~ Lennium

    Original:


    Mein Remix:
     
    Lennium, 07.03.19
    #1
  2. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.641
    11641
    Versteh ich nicht. Dein Remix hat eine völlig andere Instrumentierung und einen völlig anderen Songaufbau.
    Außerdem finde ich, du hast zuviel Raum auf den Leadvox, die stehen nicht vorne, auch, weil sie zu leise sind.
     
    gyn, 07.03.19
    #2
    Lennium bedankt sich.
  3. Mar io

    Mar io

    Registriert seit:
    22.02.19
    Punkte:
    1.781
    1781
    ganz cooler remix.
    weis garnicht was es da nicht zu verstehen gibt ? da es ja ein remix ist hat der nat. eine andere instrumentierung und ein anderes arrangement. die vocals finde ich auch in keinster weise zu leise. hier wird ja nicht auf der bühne gestanden, ist ja kein band kontext. als pop produktion geht das für mich so durch.

    zum thema mixing: da gibts kein patentrezept. erfahrung heisst das zauberwort. dazu kommen eine gute abhöre, möglichst gute raumakustik als grundvorraussetzung. wenn du zehn musiker zum mixing befragst hast du am ende 12 meinungen.
    mixing tutorials gibts bei youtube und ähnlichem wie sand am meer, evtl. sogar von a. huang selbst ;)
     
    Mar io, 08.03.19
    #3
    Lennium bedankt sich.
  4. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Vielleicht liegt es auch an meinen Kopfhörern, aber es wirkt so.. unklar. Ich will das ganze gerne etwas wärmer haben, aber die Instrumente klarer definieren (falls das irgendwie Sinn ergibt). Es klingt finde ich wie so Wischi Waschi...
     
    Lennium, 08.03.19
    #4
  5. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ich finde deine Interpretation des Originals okay. Mir ist beim Hören nichts Gravierendes aufgefallen ausser der Gesamtlautstärke, die vergleichsmässig geringer ausgefallen ist.
     
    Kosaken-Kaffee, 09.03.19
    #5
    Lennium bedankt sich.
  6. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Das mit der Gesamtlautstärke habe ich auch bemerkt.

    Kannst du vielleicht so sagen, was dir nicht ganz so an dem Remix gefällt? Es ist das erste mal, dass ich an einem Remix Wettbewerb teilnehme. Ich erhoffe mir nicht unbedingt einen Top 5 Platz oder so, sondern ich will das nutzen um zu üben (vor allem mit Vocals).
     
    Lennium, 09.03.19
    #6
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ich denke, dein Arrangement hat weniger Spannungsbögen als das Original. Im Original baut sich die Nummer langsam auf und im Refrain wird es breit und offen.
    Ich will nicht sagen, dass dein Verständnis "falsch" ist, es ist anders. Aber im Vergleich zum Original merklich.
     
    Kosaken-Kaffee, 09.03.19
    #7
    Lennium bedankt sich.
  8. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.024
    8024
    Ich finde deinen Remix recht gelungen. Wo hast du denn die Vocals her?

    Mix ist im Verhältnis schwer zu beurteilen, da er insgesamt sehr viel leiser ist. Macht aber erst mal einen sehr guten Eindruck! Was mir am Original aufällt, dass die einzelnen Elemente so sauber getrennt sind, der Mix dadurch extrem transparen ist. Das ist dir nicht ganz so stark gelungen.

    In Summe aber top!
     
    pitto, 09.03.19
    #8
    Lennium bedankt sich.
  9. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    NI hat zurzeit einen Remix Wettbewerb, für den Andrew Huang mit NIs Komplete Start diesen Track geschrieben hat.

    Genau! Diese Klarheit ist bei mir nicht wirklich vorhanden. Ich versuche immer irgendwie mit Highpass Filtern die Tiefen der "Nicht Bass"- Spuren zu bearbeiten, mit Panning die Spuren mehr zu definieren oder mit Hall eine Spur mehr in den Hintergrund zu rücken. Aber es funktioniert nicht D:
     
    Lennium, 09.03.19
    #9
  10. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Es ist halt so, dass ich zurzeit viel mit Streichern mache. Den ersten Teil hab ich dann demnach eher "orchestraler" gemacht. Das Arrangement sollte die Zeit gegen Ende und nach einer Trennung darstellen.
     
    Lennium, 09.03.19
    #10
    pitto bedankt sich.
  11. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.024
    8024
    Remixwettbewerb? Kannste mal einen Link posten?

    In Bezug auf Klarheit: genau das Problem habe ich bei meinen Mixen auch. Ich mache alles, was du beschreibst, sind ja wohl auch die Standardtricks, bekomme aber diese Transparenz und Durchsichtigkeit nie hin. Da muss mal einer der Profis hier helfen...
     
    pitto, 09.03.19
    #11
    Lennium bedankt sich.
  12. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Hier der Link: https://metapop.com/pages/promos/andrew-huang-yours?p=1
     
    Lennium, 09.03.19
    #12
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Der Trick ist, bei den einzelnen Spuren Resonanzen oder Mulm zu hören und diese im EQ entsprechend abzusenken.
     
    Kosaken-Kaffee, 09.03.19
    #13
    Lennium bedankt sich.
  14. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Das habe ich auch schon gemacht, wahrscheinlich aber dann falsche Frequenz als störend klassifiziert
     
    Lennium, 09.03.19
    #14
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ja. Ich denke, dass unterscheidet die Profis von den Amateuren: Die Profis haben die Ohren, und sie haben die notwendigen Abhörbedingungen (Raum, Monitore, ...) und sie haben Erfahrung.
     
    Kosaken-Kaffee, 09.03.19
    #15
  16. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Das stimmt! Meine Kopfhörer sind auch nicht die besten . Vielleicht sollte ich für den Anfang in ein guten Kopfhörer investieren.
     
    Lennium, 09.03.19
    #16
  17. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Sind die Vocals Bearbeitet ?

    Wenn ja dann lohnt es sich das Pferd von hinten aufzusatteln.
    Wenn das Arrangement steht, in der Endphase einfach alles an die Vox ran schieben die Vox so lassen wie sie sind Null Plug-ins die Vox geben den Pegel und Balance usw vor.
     
    Gel Mitglieder 86341, 09.03.19
    #17
    Lennium bedankt sich.
  18. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Also die Vocals wurden schon bearbeitet. Ich habe etwas EQ deauf gemacht und ein bisschen Hall und Delay, für bestimmte stellen hinzugefügt.
     
    Lennium, 09.03.19
    #18
  19. BaraMGB

    BaraMGB

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    9.853
    9853
    Ich glaub die frage war ob die original vocals bearbeitet sind.
     
    BaraMGB, 09.03.19
    #19
  20. Lennium

    Lennium Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    05.04.18
    Punkte:
    235
    235
    Ja das meinte ich auch mit dem "schon".
     
    Lennium, 09.03.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.