Information ausblenden

Raumakustik mit Thermo Hanf

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Defmin, 10.05.19.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Mit Bassfallen machst du auf jeden Fall nichts falsch, das ist die Grundausstattung.

    Die Basis ist mega simpel, Bassfallen in die Ecken, Erstreflektionspunkte behandeln, schwupps annehmbare Akustik.

    Da du da aber aus Gründen abgeneigt gegen dies zu sein scheinst, wird es dir ein leichtes sein im Netz und auch hier im Forum jemandem zu finden der dir genau das sagen wird was du gerne hören möchtest, nämlich dass irgendetwas anderes auch schon ganz OK sei.

    Wahrscheinlich stimmt dies dann nicht, aber da musst du halt gucken was dir wichtiger ist, Wunschdenken oder Ergebnis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.19
  2. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.583
    6583
    Ich empfehle dir wärmstens doch was mobiles zu bauen, falls man dann doch irgendwann umziehen muss/will, oder mal hinter die Absorber ran an die Wand muss. Dann ist dass ist mit mobilen Absorbern ganz einfach.

    Ich ziehe irgendwann dieses oder nächstes Jahr um und das wird einige dutzend Arbeitsstunden sein alles wieder abzubauen ;) (ca. 500 Schrauben :wtf: )

    Ich hab aus meinen ersten Studioausbau gelernt und werde beim nächsten mal aufjedenfall alles 100% mobil bauen. abgesehen davon falls mal nen Planungsfehler beim bau gemacht hat dann nochmal umbauen kann anstatt wenn alles fest mit der wand verschraubt ist, zudem hat man deutlich weniger kletterarbeit auf der leiter.

    Ich hab für meine Deckenkantenabsorber so einiges an Stunden auf der Leiter direkt unter der zimmerdecke, im hochsommer, mit Staubschutzmaske und Schutzbrille verbracht, nicht angenehm! Beim nächsten mal werde ich die Deckenkantenabsorber durch Deckensegel ersetzen die ich am boden zusammenbaue und befülle.


    es kann ja auch sonst die ganze zeit "fest" da stehen bleiben. wenn du das aus holz baust, ist das eh so schwer dass da nix wackelt, ich selbst werde aber eher zu XPS tendieren.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  3. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    @Schlumpfpeter nein nein, abgeneigt bin ich nicht, bin vielleicht nur zu vorsichtig... Sollte das ablegen und einfach mal machen!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Kommt drauf an, zu unvorsichtig kann auch kacke sein :D
     
  5. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    Ja, hmm, was nu:tears-of-joy:... Ne, ich leg bald mal los:right:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    @Yacc Und wieder was gelernt :right:. Wird auf jeden Fall ein mobiles System gebaut! Wie sagt man, alle gute Dinger sind drei?
     
    Schlumpfpeter und Yacc bedanken sich.
  7. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.583
    6583
    ich hoffe es bleibt bei nr.2 :green:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    Was ist an Verkleidung für eine Bassfalle alles erlaubt, damit sie gut funktioniert und bestenfalls gut aussieht?

    Molton, Ditte und Laminat (Bericht Bender) ist bekannt. Am besten würde ich was stabileres verwenden, als Stoff.

    LG
     
  9. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.593
    6593
    Diese Daumenregel kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen.
    Dafür wurde ich in einer einschlägigen Facebook-Gruppe sogar mal ordentlich geprügelt. Bis die Prügler herausfanden, dass das bei ihnen selbst auch ganz gut hinkommt. :D
     
    Kassette, Yacc und Schlumpfpeter bedanken sich.
  10. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    7.227
    7227
    me too
     
    oati bedankt sich.
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Alles was funktioniert. Musst dir halt überlegen was die Verkleidung bewirken soll und dann gucken ob die Eigenschaften stimmen. Soll es nur vor Faserflug schützen oder soll es Hochton reflektieren oder eventuell beides? Wenn dir das klar ist, wirst fündig werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.19
  12. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    @Schlumpfpeter eher Hochton reflektieren. Rein akustisch gesehen!

    LG
     
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Ich wuerde einfach Laminatstreifen oder Holzbretter meiner Wahl nehmen. Laminat ist halt etwas schwierig zu durchbohren, da sehr hart.
     
  14. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Aber denk an die richtig dimensionierten Lücken!
     
  16. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    Ok, soweit bin ich zwar noch nicht, aber wenn wir schon bei Thema sind, wie berechnet man die Lücken?
     
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Kommt bischen drauf an was du erreichen willst, musst mal in die diversen anderen threads hier gucken bzgl. Verlattung. Theoretisch kann man mit den Latten an sich auch ne gewisse Absorption erreichen.... wie praktikabel das ist weiss ich nicht. Ich glaube ich hab bei mir einfach immer 1cm zwischen den Laminatstreifen frei gelassen.... aber musst echt nochmal gucken in den anderen Threads, ist bei mir schon ewig her!
     
  18. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    862
    862
    Ich würde mich so ausrichten:

    Blatt1.jpg

    Ein Speaker vor dem Fenster, der andere nicht ist schlecht zwecks gleichmäßiger Basswiedergabe.

    Hier hast du zumindest hinter jedem Speaker eine Wand.

    In jede Ecke eine Bassfalle Sonorock 60 x 60 cm Raumhoch

    Für vor die Tür einfach eine moblie Kiste auf Rollen (sei froh wenn keiner rein kann wenn du arbeiten willst)


    Wenn Schrauben erlaubt sind dann schau dass du irgendwie die Ecken zwischen Decke und Seitenwänden rundherum überall wo es geht zu bringt. Round about 60 x 60 cm natürlich.

    Ich kenne jemanden der sich rundherum im Raum tiefe Regale 60 cm unter der Decke an die Seitenwand geschraubt hat, einfach noch verpackte Steinwollpakte rundherum im Raum da drauf geschmissen hat und von der Decke mit Reisnägeln lauter Fahnen von Bands davor gehängt hat.
    Erfüllt seinen Zweck.

    Blatt2.jpg

    Grob 18 Packungen Sonorock, a´ max 15 € da liegst du noch weit unter deinem Budget.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    14.974
    14974
    Klingt vernünftig.
     
  20. Defmin

    Defmin Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    10.05.19
    Punkte:
    53
    53
    Aber musst echt nochmal gucken in den anderen Threads, ist bei mir schon ewig her![/QUOTE]

    @Schlumpfpeter werde mich da reinlesen:)... Vielen Dank!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.