Information ausblenden

Raumakustik, kleiner Raum.. Hilfe?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von SoundInformant, 17.04.21.

  1. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Moin Moin,

    Ich habe einen 8qm kleinen raum in rechteckiger Form ich weiß es gibt viele Threads dazu habe mich auch ordentlich durchgelesen leider erst im nachhinein.. wie immer ist man vorher schlauer als nachher.. ups ähm ja annersrum natürlich..

    ne Spaß beiseite bin umgezogen und mein vorheriger Raum war akustisch nicht so miserabel wie dieser hier..
    hab bis vor kurzem nur in professionellen Studios aufgenommen.. wurde mir auf dauer zu teuer da hab ich mich dazu entschieden mir ordentliches Equipment zuzulegen.. dachte ja.. das kann alles nich so schwer sein .. schön wochenlang geguckt welches Mikrofon ich mir schnappe hin und her getestet, viel über Mixing informiert und ja Akustik außen vor gelassen... typische Rappersymptome wie ihr es hier so schön nennen würdet.. mittlerweile weiß ich auch das Akustik ne eigene Wissenschaft is..

    habe zurzeit wie auf dem Bild zu sehen (Sorry für die Unordnung :p) 4 Packs Isover als ''Basstraps'' in den beiden vorderen Ecken stehen
    und 4 Seitenwandpanels mit 11cm dicke von AddictiveSound hängen.. und die rückwand die nicht auf dem Bild zusehen ist is mit relativ dünnen (5cm ca.) DIY Absorbern die ich von ner Studioauflösung hab verkleidet.. die dünnen Absorber an der Decke sind bereits ab hab ich vorrübergehend noch zusätzlich an die Seite geklatscht und für die Decke 4 10cm dicke Basotectplatten bestellt, hab mich dann zurzeit mit dem Rücken zur Seitenwand positioniert mit dem Mikro.. hatte bisher die beste Wirkung.. aber immernoch nich ganz so wie erhofft..

    Ja ich weiß, auch Messungen hätte ich durchführen sollen, wollte erst ein Kollege machen hatte aber bis dato keine Zeit. Es muss auch nich perfekt sein vieles kann man ja auch mit paar Cuts am EQ drehen aber was mich zurzeit stört ich hätte halt generell gerne einen furztrockenen, vollen In-Your-Face Sound..

    so nun meine Frage, wie würdet ihr es am besten Stellen? was würde ich noch benötigen an Material um an mein Ziel zu kommen? gemischt wird momentan ausschließlich über Kopfhörer also wäre es jetzt nicht das Problem den Raum komplett abzutöten soll eher ne reine Vocalbooth werden..

    kurzen 5min freetype Soundschnipsel extra fürs forum beiliegen & Bild auch noch anbei für einen kleinen Eindruck..

    Thanks in Advance und schönen Tag noch! skrr skrr..

    EDIT: Decken Absorber sind noch nicht dran, bevor ich verklebe wollte ich mich doch lieber nochmal informieren.. und Messungen wollte ich generell lieber machen lassen als selber bevor ich irgendwas falsch mache...

    LG

    Der Informant
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 17.04.21
    SoundInformant, 17.04.21
    #1
  2. GlobalZone

    GlobalZone Mitschwätzer

    Registriert seit:
    05.01.21
    Punkte:
    906
    906
    Das ist gar nicht so schwer und hier im Forum gibts dazu auch ein großartiges Tutorial.

    https://recording.de/threads/rew-workshop.147164/
     
    GlobalZone, 17.04.21
    #2
    SoundInformant bedankt sich.
  3. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Danke schonmal, den thread hab ich wohl übersehen :p

    Ja komm ich wohl nicht drum rum.. wollte wie immer mal so schnell wie möglich alles bereit haben und im Endeffekt hab ich dadurch dann doch alles verzögert... klassiker, nich? :)

    dachte nur vllt gibts noch ein paar generelle Tipps von paar Experten für die ''Maße'' des Raums..

    LG
     
    SoundInformant, 17.04.21
    #3
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.790
    4790
    https://recording.de/threads/rew-me...hilfe-in-dieser-sardinenbuechse.236821/page-4

    Ganz aktuelles Beispiel wie man es mit einem Raum deiner Größe richtig machen kann.
     
    coffee boy, 17.04.21
    #4
    Gel Mitglieder 16064 und SoundInformant bedanken sich.
  5. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    DAS.. ist durchaus hilfreich! Danke werd ich mir gleich mal in Ruhe durchlesen wenn ich daheim bin..

    haargenau auch 8qm Räumlichkeit nich ganz selbe Form aber immerhin..

    THANK YOU

    LG
     
    SoundInformant, 17.04.21
    #5
  6. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Guest

    Punkte:
    0
    Tausch Dich mal per P.M. mit Ralfe 13 aus. Also desto kleiner ein Raum = Desto mehr Treatment sehr wahrscheinlich notwendig von ganzen Wandflächen. Im Grunde musst Du nur das was Ralfe 13 gebaut hat in etwa nachmachen. Aber auch alles vorher prüfen / berechnen / testen, denn jeder Raum ist anders... Außerdem haben die Threads vom Coffee-boy und Blackbender hier im Forum am meisten "Hand und Fuß" oder "Experten Know-how" meiner Ansicht nach. Es lohnt sich deren Threads zu lesen und daraus zu lernen.

    Ich baue aktuell auch meinen Raum. Habe soeben wieder Kisten gebaut.... und es ist erstaunlich: Sobald diese Bretter mit den Lücken dran sind klingt es wieder viel besser als vorher. Kann ich nur empfehlen sowas zu machen. Als Laie denkt man erst: Wieso sollte ich mir so miese Reflektionen von Brettern reinholen.... aber es funktioniert erstaunlicherweise ganz gut ;)
     
    Gel Mitglieder 16064, 17.04.21
    #6
  7. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Ja hab mir den ganzen Thread ma durchgelesen, sehr interessant und die Holzoptik find ich auch sehr geil. Jedoch keine Ahnung inwiefern ich das in nächster Zeit realisieren kann.. habe gehofft ich könnte erstmal ne weniger aufwändige Lösung finden, zumindest übergangsweise bis es sich realisieren lässt. Schon locker 5k in den letzten 2 Monaten ausgegeben für mic interface plugins und das bisschen Akustik. jaja ich weiß wären ma lieber 2k davon in Akustik gegangen.. Lehrgeld zahlt man im Musikbereich desöfteren wie ich merke.. Im Endeffekt werd ich wohl nich drum rumkommen zu handwerkeln.
     
    SoundInformant, 17.04.21
    #7
  8. Gel Mitglieder 16064

    Gel Mitglieder 16064 Guest

    Punkte:
    0
    die gibt es nicht :D

    Aber was Du machen kannst ist so oder so erstmalig die Rückwand bauen wie bei Ralfe 13. Musst nur vorher rausfinden, ob Du da auch eine Mode hast und wie dick Du dort Treatment brauchst...

    P.S. 5 K für Interface und Mic klingt aber nicht allzu gut gewirtschaftet :D
     
    Gel Mitglieder 16064, 17.04.21
    #8
  9. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Ja das merk ich mittlerweile auch viel zu blauäugig gewesen TLM 49 plus apollo twin Pluginbundles und bissi Akustik und 5k sind erreicht fast soviel für plugins ausgegeben wie fürs eigentliche Equipment aber hey.. schlimmer kanns nich werden.. hoffentlich hab mir gedacht bis ich den Raum komplett angehe wie in dem Thread von nem Kollegen günstig den Aston halo erstmal zu holen decke noch verkleiden und dann Mikro so zu positionieren mit dem aston halo das ich erstmal die nötigsten Punkte abdecke bis zum kompletten Umbau? Eig nur gute Kritik zum aston halo gefunden aber bei den micscreens bin ich immer skeptisch, jmd Erfahrung?

    Ja will halt keine halben Sachen mehr machen wenn ich umbaue dann wenn ich finanziell so wie zeitlich alles stemmen kann wenn dann direkt alles.. aber so ne unkomplizierte Übergangslösung wäre nich schlecht..
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.21
    SoundInformant, 18.04.21
    #9
  10. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Nagut ich denke ich werd doch bald in Angriff nehmen den kompletten Raum zu machen werd mich dann nochmal zu Wort melden Wenn's losgeht werde sicherlich nochmal Hilfe benötigen! Außerdem sieht es einfach noch dazu besser aus wenn alles richtig gemacht mit der holzoptik
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.21
    SoundInformant, 18.04.21
    #10
    Gel Mitglieder 16064 bedankt sich.
  11. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    273
    273
    Hi @SoundInformant,
    ich hab so dass Gefühl, Du gehst Die Geschichte, ähnlich wie ich kurz vor Weihnachten, etwas zu überstürzt an und willst alles auf einmal. Mach Dir als allererstes ein klaren Plan, was Du willst und was Du bereit bist dafür zu opfern ;)
    Wenn ich es richtig verstanden habe möchtest Du den Raum als Vocalbooth nutzen und zum mixen Kopfhörer verwenden.
    ich denke hierfür wäre meine Bauweise vermutlich die falsche, denn dafür müsstest Du den Raum doch einfach totdämmen, oder @coffee boy ?
    Aber ist dies wirklich das Ziel oder willst Du in 3 Monaten nicht doch über Monitore mixen, weil Du festgestellt hast, dass dies doch besser ist :D
    Also klares Ziel fassen, Vocalbooth oder Regieraum ?
    Dann Messmikro anschaffen, gibt es ab ca 30€ und wie im REW Workshop beschrieben, Messungen machen und hier hochladen, dann kann man Dir helfen.
    Sei Dir aber bewusst, dass Du auch einiges an Arbeit, Schweiß und Stunden investieren musst.
    Aber eines kann ich Dir als Erfahrung aus meinem Projekt mitgeben, Zwischenlösungen oder Kompromisse verzeiht die Akkustik nicht, um maximalen Erfolg zu haben musst Du All-In gehen :p
    Mein Raum hatte auch einige Kompromisse verlangt aber nun wo er fertig ist, sehe ich die Auswirkungen (z.B. großer Tisch), aber ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden.
    Hab grad ne große Messorgie hinter mir um die perfekte Speaker Position zu finden, demnächst werde ich euch die finalen Werte und Bilder präsentieren.
    Wenn ich helfen kann, melde Dich
     
    Ralfe13, 18.04.21
    #11
    SoundInformant bedankt sich.
  12. SoundInformant

    SoundInformant Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.04.21
    Punkte:
    11
    11
    Servus @Ralfe13 also erstmal dicke probs hab den ganzen Thread gelesen hast dich gut durchgeboxt von falschen Berechnungen bis zum eliminieren der Störfrequenzen. Hut ab! Dazu sieht es noch top aus!

    Ja also tatsächlich wollte ich eigentlich nur ne Vocalbooth, schöne direkte trockene in your face vocalaufnahmen, da ich zu 70% eh nur den premix mache sprich das grobe, Effekte etc und es dann zum mischen und mastern abgeben werde. Und die Songs die ich selber mische werden über Kopfhörer gemacht, funktioniert bisher ziemlich gut außer das die Vocalaufnahmen halt scheiße klingen merkt man erst so richtig wenn man den Kompressor mal richtig knallen lässt.

    Da ich eh meist nächtliche mixing Sessions mache is da wenig mit Boxen aufdrehen in nem Hochhaus.. für die 4 Seitenpanels für die paar Löcher kam schon 4x die Oma von unten ran.

    Mir sind grade tatsächlich nur meine Aufnahmen wichtig. Dann nochmal die Frage wie müsste ich für eine reine Vocalbooth vorgehen? Gibts dafür auch ein sticky den ich übersehen hab?

    LG
     
    SoundInformant, 19.04.21
    #12
  13. Ralfe13

    Ralfe13 Sample Schubser

    Registriert seit:
    28.12.20
    Punkte:
    273
    273
    Vielen Dank
    Für total trockene Vocals müsstest nach meinem Empfinden den Raum totdämmen, allerdings bin ich genau wie Du kein Experte.
    Aber auch dafür musst Du den Ist Zustand genau erfassen, also wie oben gesagt, Messmikro besorgen und Messung posten.
    Um schon mal einen groben Überblick zu kriegen, kannst Du hier Deine Raummaße eingeben
    https://amcoustics.com/tools/amroc
    Viel Glück
     
    Ralfe13, 19.04.21
    #13
  14. MoreSound

    MoreSound

    Registriert seit:
    20.02.15
    Punkte:
    46
    46
    Alles klar dank dir, Ja Glück kann ich gebrauchen, danke! Messmikro is schon bestellt. Dann geht's jetz erstmal ans Raum ausmessen. Hilft ja alles nix Mikrofon verstaubt in seiner Box weil nix zufrieden stellend is sprich dann mal ran an die Buletten... !

    LG
     
    MoreSound, 19.04.21
    #14