Probleme mit der Asioauslastung

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von hopoh, 07.08.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    Danke Frank6502 , mach ich gerade , hatte auch noch ein Switch dazwischen, da ich manchmal auf 2 Computer über mein Interface zugreife , habe da jetzt den Switch rausgenommen und bin jetzt direkt in einem andern USB 3.0 port am Mainbord.
    Erster Eindruck : Asioauslastung zu Beginn bei ca. 60-70 % bei high Lantency , RAM ok bei 3 GB. CPU-Auslastung auch ok bei 55-70% , jetzt werde ich weiter testen das Problem beginnt ja immer so richtig wenn Cubase mal 20 Min läuft....
     
    Frank6502 bedankt sich.
  2. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    9.983
    9983
    Ein Interface solltest Du immer direkt anschließen. Da fällt mir noch ein: Ist dein Interface auch wirklich für USB 3.0 ausgelegt? Da hatte ich auch mal Stress mit (USB 1.0 vs USB 2.0).
     
    hopoh bedankt sich.
  3. slowhand73

    slowhand73 Veteran

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.593
    9593
    Computer auf Höchstleistung?
    Netzwerkkarte aus?
    Freeware PlugIns?
    Was passiert bei einem leeren Projekt
    Was sagt LatencyChecker, wenn Du nur Windows laufen lässt und Cubase noch nicht.

    PS: glaube auch nicht, das das Interface für 3.0 ausgelegt ist.
     
    hopoh bedankt sich.
  4. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    @T-Gud
    Muss ich checken , aber ich glaube mein Interface kann nur USB 2.0 , werde das auch mal prüfen und umstecken. Mit dem direkt-Anschluss Interface hast du nat recht ....( hatte ich ehrlich gesagt vergessen den ( Hochleistungs-) Switch da hinter 2 kg Kabel ) obs das war werde ich sehen

    @slowhand

    alles im Grünen Bereich wenn nur windows läuft

    Komisch ist das wenn ich das VST-Leistung ( Asiometer Cubase ) Fenster aktiviert habe und gleichzeitig den LatencyChecker der Asiometer im viel mehr anzeigt , der LatencyChecker erst viel später
     
  5. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    9.983
    9983
    Hab mal gegoogelt. Du solltest einen USB 2.0 nehmen.
     

    Anhänge:

    • usb.jpg
      usb.jpg
      Dateigröße:
      142 KB
      Aufrufe:
      0
    hopoh bedankt sich.
  6. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    ja hab ich schon gemacht , danke

    werde jetzt das alles in Ruhe umstecken, beobachten und prüfen.... mein Bauchgefühl sagt mir das es etwas besser wird aber ich kann das erst im "laufenden Betrieb" richtig erkennen und abschliessend bewerten, im Moment ist die Asioauslastung immer noch bei 70 - 80% aber wenigstens bei einer High Latency ( ca. 9 / 20 ) und ( noch ) nicht höher[​IMG]


    Danke habt mir wieder ein stück weitergeholfen
     
  7. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    9.983
    9983
    Und, hat's was gebracht?
     
  8. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    siehe nächste # 29
     
  9. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    Also es hat bedingt etwas gebracht...( ich muss im Moment nicht mehr die höchste Latenzeinstellung nehmen damit es überhaupt funktioniert. Gut
    Auf der anderen Seite habe ich bemerkt wo das Problem rein praktisch liegt:
    Wenn ich den Computer und Cubase mit diesem Projekt neu hochfahre ist es im Moment stabil mit den o. g. Aenderungen am Interface. Dann lasse ich das Projekt stehen ( minimieren - ) und gehe z.B. ins Internet oder schreib was...Wenn ich dann nach vielleicht einer halben Stunde wieder auf das Projekt zugreife habe ich Vollast bzw. 100% Asioauslastung - Nix geht mehr. Auch wenn ich das Projekt schliesse und dann wieder öffne habe ich die gleiche Situation.
    Nur wenn ich nach der o. g. halbstündigen Cubase-Pause den Computer neu Starte ist die Asioauslastung bei dem Projekt wieder auf 50 - 70 % und ich kann weitermachen.

    Ausser Internet und Open Office mache ich aber auf diesem Computer sonst nichts , heisst das irgendein anderes Programm oder eine Einstellung die Asioauslastung bei laufenden Computer ( auch in Ruhezustand ) hochtreibt.

    LG
    hopoh
     
  10. slowhand73

    slowhand73 Veteran

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.593
    9593
    Ich hab Dir ja gesagt, schalt mal die Netzwerkkarte aus im Gerätemanager und schau dann nochmal mit dem Latency Checker.

    Ich persönlich bin dagegen, auf einem Audiorechner noch andere Sachen zu machen. Entweder oder.
     
    hopoh bedankt sich.
  11. TGud

    TGud

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    9.983
    9983
    Ist Dein Interface auch unter Windows als Systemsoundkarte eingebunden?

    Anders gefragt, wenn Du auf YouTube gehst, hörst Du dann den Sound auch über Dein Interface?
     
    hopoh bedankt sich.
  12. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    5.434
    5434
    Der Steinberg Mann weiss schon, was er redet. Asio Auslastung haengt nunmal zu einem Gutteil von der verwendeten Soundkarte ab. die Tascam ist nett fuer ein kleines Projektchen, eine kleine Aufnahme unterwegs, aber keinesfalls kannst Du ein paar Spuren mit Guitar Rig (hohe Auflösung?) Und ein paar Absynths etc etc. Bitte realistisch bleiben. Auch mit einem i7 aendert sich da nix... usb3 ist auch wurst, weil abwärtskompatibel.
    Lediglich rme steht da allein auf weiter usb Treiber Flur, also babyface oder dran gewoehnen... Lg
     
    hopoh bedankt sich.
  13. slowhand73

    slowhand73 Veteran

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.593
    9593
    frier mal die Spuren ein, die schon fertig sind und check dann nochmal.
     
    hopoh bedankt sich.
  14. Carcinome

    Carcinome

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    7.110
    7110
    @anthe:

    Ja, kann sehr gut sein. Allerdings sind die Spikes im Posting#10 schon heftig und man sollte dem nachgehen. Vielleicht geht da ja noch was...

    @hopoh:

    Hast Du schon mal den "LatencyMon" laufen lassen?

    Grafikkartentreiber können auch Probleme verursachen.
     
    hopoh bedankt sich.
  15. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    Nein ( d.h. manchmal muss ich über die Systemsteuerung den Sound über windows wieder auf meine Teufelboxen ( PC-Boxen ) als Standard zurücksetzen da sich das system dann das Interface . als Standardsound gewählt hat , warum weiss ich nicht , hat mich bisher nicht so gestört , aber check ich nochmal

    ok, das ist das "Orginal Cubase-hotline Zitat"[​IMG] nur das er meinte , das da auch kein RME hilft ( wäre meine nächste Anschaffung gewesen ) sondern nur ein anderer Sockel ( computer ) oder eben Workstation oder kleinere Projekte oder freezen, bouncen etc.


    ja , hatte ich mir auch überlegt , habe es aber ehrlich gesagt noch nicht gemacht.


    LG hopoh
     
  16. hopoh

    hopoh Themenersteller

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    10.805
    10805
    Nein,
    ich wollte als nächstes mal
    -die Netztwerkkarte ausschalten
    -den LatencyMon laufen lassen
    - das mit Soundmanager windows checken ( machmal Zugriff durch windows auf das Interface und meine Abhöre statt meinen Computerboxen obwohl diese als Standard einegsetllt sind )
    - und zuguter Letzt mal checken was da alles im Hintergrund mitläuft und arbeitet wenn der Computer an ist und das mit dem latencycheker prüfen
    - die Guitar Rig Spuren ( mein Hauptverdächtiger neben Reverence und GrooveAGENT ) freezen

    so und dann bin ich durch und weiss vielleicht mehr [​IMG]? nein stimmt nicht ,
    mehr weiss ich jetzt schon - dank Eurem Suuuuper Support !!!
     
  17. andremv

    andremv

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    340
    340
    hopoh und Feuervogel bedanken sich.
  18. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.730
    2730
    Erstmal...ich halte das schon für REICHLICH, was da an Instrumenten usw im Song abgeht.

    Ist das n Rechner von der Stange oder hast du dir den selbst zusammengebaut?

    Kannst du sicher ausschliessen, dass da nicht noch irgendwelcher Kumps im Hintergrund läuft, der das gesamte Geschehen ins Wanken bringt?

    Den Link zum Video solltest du dringend mal folgen.

    Desweiteren wäre mein Rat, einfach mal die Instrumentenspuren freezen und gucken, ab WANN das Projekt wieder in "geregeltere Bahnen" saust.
    Wenn das nach 1-3 kompletten Instrumenten der Fall ist, liegst du schlichtweg an der Leistungsgrenze, da ist dann nicht mehr drin.

    Da hilft dann nur, deine Arbeitsweise zu überdenken oder aufzurüsten, klingt blöd, ist aber so!
     
    hopoh bedankt sich.
  19. User123

    User123

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    490
    490
    Zum einen solltest du die Funktion "Modus für geringere Prozessorauslastung" aktivieren. Siehe Link: https://recording.de/Magazin/Testberichte/Software/1937/artikel.html#article (gib eben genannten Modus im Browser als Suchbegriff ein, damit du gleich zur Erläuterung gelangst).

    Ja, die von Steinberg haben Recht. Ein i7 ist der aktuellste Stand. Das liegt auch mit daran. Es kommt auch drauf an, was für ein Audiointerface du hast.

    Ist es ein Rechner "von der Stange"? Also ein Rechner, den man ganz normal im Handel zu kaufen bekommt?

    Wenn ja, dann kann ich nur dringend davon abraten. Die sind nicht für Musikproduktion konzipiert. Wer Ahnung davon hat, kann sich selbst so eine Audioworkstation zusammenbauen, ganz klar. Ansonsten würde ich empfehlen dir das nächste Mal einen Firma zu suchen, die Audioworkstations konzipiert. Da bist du bei einem System mit der kleinsten Konfig. (z. B. mit 8 GB RAM) schon mal locker bei 2.000,- Euro mit dabei. Möchtest du ein High-End-Gerät - je nach deinen Anforderungen - musst du mit 4.000/5.000,- Euro rechnen.

    Auf diesen Geräten ist dann aber nichts anderes installiert, außer die DAW (die man bei manchen Anbietern auch gleich mit vorinstalliert und getestet mit dazu kaufen kann). Dort kann man bei manchen einen Volllast-Test mit dazu kaufen. D. h. bevor das System an den Käufer ausgeliefert wird, wird Cubase 24 h unter Volllast getestet. Gibt es Fehler, wird nachjustiert. Läuft alles gut, wird der Rechner rausgeschickt. Da kann man aber auch sicher sein, dass das Gerät funktioniert.

    Generell kann ich, aus eigener Erfahrung, davon abraten, auf Rechnern, wo die DAW installiert ist, andere Programme noch zu installieren und das System für allgemeine Sachen im Internet mit zu nutzen. Das Müllt das System nur unnütz mit irgendwelchen Kram zu. Das kann dann auch schon zu Beeinträchtigungen führen. Die DAWs und PlugIns sind einfach zu empfindlich. Lieber noch einen zweiten Rechner für die anderen Dinge mit dazu kaufen.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein paar nützliche Ratschläge geben.
     
    hopoh bedankt sich.
  20. andremv

    andremv

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    340
    340
    Oder ein Rechner mit unterschiedlichen Partitionen und 2 Betriebssysteme zum booten installieren. Auf der einen nur die DAW, Plugins, Audio-Treiber - die andere, bzw. das andere System mit Internet, Office usw. Ginge doch auch?
     
    Feuervogel und hopoh bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.