Peng!

  • Ersteller Turquoise
  • Erstellt am

Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Dezember ist bei mir traditionell ein guter Monat. Vielleicht liegt es daran, dass ich danke, ich muss bis Jahresende noch was hinbekommen...

Dieses Jahr stand eine besondere Herausforderung an: der Abschluss einer Trilogie.

1995 hatte ich einen Song geschrieben, der in unserer Band und dem damaligen Fankreis in der Stadt von jedem gemocht wurde. Titel: Pixie in the Pink. Er war quasi unser "Sweet child 'o mine" - ein sehr positives Stück über's Verleibtsein, mitreißend, fröhlich, Tempo 144, A-Dur. Mit einem schönen Gitarrensolo in F#m.

2008 arbeitete ich an Songs für meine damalige (zweite) Band, und fragte mich, ob ich so einen Song mit einer so positiven Grundstimmung noch einmal hinbekommen würde. Der Versuch ging ziemlich schnell auf und wurde zu Pretty Bad. Tempo 135, C-Dur.

13 Jahre lagen zwischen den beiden Songs. Ich dachte: alle guten Dinge sind drei - also muss ich wieder 13 Jahre später noch so einen Song hinbekommen. Quasi 2021. Bedingungen: ein Titel wieder mit "P", Tempo nochmal 9 bpm langsamer, also 126, wieder sehr fröhliche Tonart. Und tatsächlich - es hat geklappt und wurde was in D-Dur (für mich die fröhlichste Tonart auf der Gitarre überhaupt).

Egal, ob es darauf nun jetzt Reaktionen gibt - ich wollte ihn einfach mal zeigen, weil ich auch ein bisschen experimentiert habe uns es mir gelungen ist, mich nicht zu wiederholen. Mit dem Text geht ein spezieller Gruß an @Teestunde , weil: ihr Lieblingsthema (Männlein-Weiblin-Geschichten) und so...

______________________________________________________________________


Peng!


sie sagte
"Ich mag Thukydides"
ja, sie war eine
ganz besondere Frau
von einem - mmh
speziellen Standpunkt aus
zumindest
man durfte dabei
nicht zu streng sein

sonst: Peng!

mit ihrem
"I Iike Thukydides"
da wurde sie meine
na du weißt schon: 'Miau'
sie hatte
jede Menge alten Trödel
in der Stube
Leberknödel aus Keramik
Brillen aus den 70er Jahren
und sie
las gern Thukydides
beim Bad doch ich vermied es
mit ihr in diesem Kupfer-Bassin

sonst: Peng!

ich steckte
mir ne' Zigarillo
an, blies den Rauch und fragte
Warum grade er?
sie sagte
schon mal was vom Hegemon gehört?
das is in ner Beziehung
der der meist die Harmonie zerstört

das steht da alles
im Peloponnesischen Krieg
bei Thukydides
ich sagte
wirklich?
hmm, echt interessant
keine Ahnung
was sie damit sagen wollte
plötzlich hatt' ich Lust auf Griechisch
und ich scherzte nicht sehr lyrisch
ich würd' jetzt gern was essen
gibt's noch was von gestern
Bambi- oder Nasi-Goreng?

Peng!

______________________________________________________________________

Kleines Demo-Klangbeispiel, noch unsortiert

 
Zuletzt bearbeitet:
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Habe gerade festgestellt, dass ich "Lederknödel" sage, aber "Leberknödel" geschrieben habe.

Falsch gesprochen...
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
9.792
Punkte Reaktionen
6.221
Punkte
28.677
Finde ich recht amüsant, die letzte Strophe fällt ganz leicht ab..
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
die letzte Strophe fällt ganz leicht ab..
Ja, möglich. Aber im Gegensatz zu anderen, wie dem vorgestern eingestellten, zu denen ich die Musik auf den Text schreibe, gehört der hier zu den Texten, die ich auf die Musik mach. Von daher ist bei dem hier noch ein bisschen Schnitzen und Biegen vorprogrammiert.

(Ich hab eh den Eindruck, die Story irgendwo in der Mitte abgerissen zu haben. Vielleicht brauchts da noch was. Mal sehn.)
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.800
Punkte Reaktionen
6.431
Ort
Berlin
Punkte
32.912
wir hatten einen klassenkameraden, der wurde immer hasi genannt.
auf klassenfahrt hat er sich mit dem camping-kocher ein nasi goreng gekocht.
alle haben dazu nur noch "hasi-peng-peng" gesagt... :erschreck:
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
auf klassenfahrt hat er sich mit dem camping-kocher ein nasi goreng gekocht.
alle haben dazu nur noch "hasi-peng-peng" gesagt... :erschreck:
a propos :erschreck:

ich hatte ja am Ende - quasi als krass-kataklystische Kollisions-Karambolage des ultimativ Harmlosen mit dem ultimativ Hirnlosen -

Bambi-Goreng und Nazi-Goreng geschrieben.

Aber um des lieben Weihnachtsfriedens Willen fasste ich mir an die eigene Nase und beließ es bei Nasi-Goreng. (Bambi blieb) :smil451d632849b7b:

Peace on Earth!
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.800
Punkte Reaktionen
6.431
Ort
Berlin
Punkte
32.912
a propos :erschreck:

ich hatte ja am Ende - quasi als krass-kataklystische Kollisions-Karambolage des ultimativ Harmlosen mit dem ultimativ Hirnlosen -

Bambi-Goreng und Nazi-Goreng geschrieben.

Aber um des lieben Weihnachtsfriedens Willen fasste ich mir an die eigene Nase und beließ es bei Nasi-Goreng. (Bambi blieb) :smil451d632849b7b:

Peace on Earth!
besser so!
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Mönsch @Teestunde - da hab ich Dir einen speziellen Gruß mit dem Text gesandt, und Du sagst nicht mal hallo. ;)

Nein, ehrlich, als Spezialistin für Beziehungs-Texte würde mich Deine Meinung zur Story interessieren. Was sagt denn die weibliche Perspektive dazu?
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.772
Punkte Reaktionen
4.675
Punkte
22.308
Der Text ist witzig. Aber so richtig kann ich damit nichts anfangen. Vielleicht heute Abend nach einem Gin Tonic. ;)
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Vielleicht heute Abend nach einem Gin Tonic. ;)
Oh ja, bitte.

Und eine Frage: Namen inspirieren mich ja normalerweise. Wie könnte denn die Dame im Text heißen? Mir fällt einfach nichts ein. Sie heißt einfach nur "sie".

(Übrigens ist das ein markanter Unterschied zwischen Deinen Texten und meinen: bei Dir ist der Gegenpart fast immer ein "Du" (2. Pers.) bei mir eher eine "sie" (3. Pers.))
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.772
Punkte Reaktionen
4.675
Punkte
22.308
Wir hatten im Bekanntenkreis mal eine Antigone.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Ja, klingt nicht schlecht. Vielleicht kann ich es variieren: etwas mit Anti- und hinten dran ein bekannter Frauenname.
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.772
Punkte Reaktionen
4.675
Punkte
22.308
Antigone, nicht Antigone
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.772
Punkte Reaktionen
4.675
Punkte
22.308
Also, weil du es bist: Ich musste den Text gefühlt 10 mal lesen, um wenigstens halbwegs dahinter zu steigen. Witzig fand ich den Text von Anfang an. Aber du kennst ja inzwischen meine Probleme mit Andeutungen. Da bin ich ein bisschen schwer von Begriff.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Also, weil du es bist: Ich musste den Text gefühlt 10 mal lesen, um wenigstens halbwegs dahinter zu steigen. Witzig fand ich den Text von Anfang an. Aber du kennst ja inzwischen meine Probleme mit Andeutungen. Da bin ich ein bisschen schwer von Begriff.
Okay, also ich meinte mit meiner Frage mehr so, wie für Dich als Expertin für Beziehungskisten, die Situation des beschriebenen Pärchen wirkt. Wird da überhaupt eine bestimmte Färbung sichtbar? Was denkst Du da so dazu - einfach mal so ganz frei von der Leber.
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.772
Punkte Reaktionen
4.675
Punkte
22.308
Frei von der Leber: Ein "normaler" Mann versucht, eine Intellektuelle zu verstehen. Sie macht es ihm schwer. Also zieht er sich lieber wieder zurück. Nicht, ohne ihr klarzumachen, dass die Welt sich inzwischen weitergedreht hat.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.757
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Germanistan
Punkte
13.662
Frei von der Leber: Ein "normaler" Mann versucht, eine Intellektuelle zu verstehen. Sie macht es ihm schwer. Also zieht er sich lieber wieder zurück. Nicht, ohne ihr klarzumachen, dass die Welt sich inzwischen weitergedreht hat.
Ah ja, warum nicht. :)
 

Ähnliche Themen

Turquoise
Antworten
6
Aufrufe
581
Turquoise
Turquoise
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
17K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33K
moonbooter
moonbooter
TonyPizza
Antworten
4
Aufrufe
468
TonyPizza
TonyPizza
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben