Information ausblenden

Zappycommando

Dieses Thema im Forum "Releases" wurde erstellt von Turquoise, 23.09.20.

  1. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.506
    9506
    Insgesamt habe ich bisher drei Alben aufgenommen, wobei das erste mehr eine abschließende Compilation der besten in 6 Jahren entstandenen Songs meiner ersten Band als ein fertig durchgeplantes Album war.
    Darauf befand sich u.a. auch der Titel Love is home here.

    Mein erstes "richtiges" Album, das ich Euch hier vorstellen will, habe ich mit meiner zweiten Band aufgenommen. Wie die erste ein Trio, bestehend aus Schlagzeug, Bass und mir an Gesang und Gitarre. Die Songs habe alle ich geschrieben, auch habe ich die Produktionskosten komplett aus eigener Tasche bezahlt. Das schien mir a) der einfachste Weg, um die küsntlerische Entscheidungshoheit zu behalten und b) ohne Streitereien dafür zu sorgen, dass das Teil überhaupt gemacht wird. Denn dass es mit der Band nach dem Album aus beruflichen Gründen (die Wege trennten sich in unterschiedliche Städte) zu Ende sein würde, war schon länger klar.

    Darum die Zeit genutzt und alle Energie in ein Album gesteckt, damit wenigstens etwas bleibt. Es sollte ein klassisches Rock-Album werden. Ich wollte einen Sound, der roh, unfertig und ein bisschen nach 70ern klingt. Leider ist mir das Unfertige ein wenig zu "gut" gelungen, so dass das Album trotz mehrerer tausend Euro an Kosten kaum besser, als ein besseres Demo klingt. Was daran lag, dass erstens ich selbst noch unerfahren war, besonders was Gitarren- und Schlagzeugabmischung betraf und zweitens daran, dass der Produzent bis dahin nur elektronische Musik gemacht hat und dies seine erste Rock-Produktion war. Also viel Lehrgeld bezahlt. Trotzdem waren das aufregende und sehr erfüllende Wochen.

    Die Songs waren alle geschrieben und einstudiert. Aufgenommen haben wir das Album in zwei Wochen im April (?) 2009. Abgemischt wurde es anschließend von Mai bis Juni. Ich wollte einen Titel, der dynamisch klingt, Kraft und etwas zupackendes ausstrahlt und des es noch nicht gibt. Mein Bassverstärker war ein "Commando 15" (?) von Trace Elliot. Das Wort gefiel mir. Nach längerem Hin- und Herüberlegen nannte ich das Album ZAPPYCOMMANDO.

    Einen Engländer, mit dem ich damals gerade an einem Projekt arbeitete, fragt ich, was Zappycommando für ihn aussagen würde (da es ja ein Phantasiewort ist). Er wetzte die Arme wie beim schnellen Laufen und sagte "full of energy". Bingo - ich hatte das richtige Wort erfunden. Die Titel des Albums hatte ich bis auf einen alle im Songvoting. Die Reihenfolge der Tracks ist:

    1. Bruce Lee
    2. Frogs
    3. Pretty Bad
    4. Kinda Blue
    5. Revolution on the Playground
    6. Los Documentos por favor
    7. Worx of Wizards
    8. Like a Thief in the Night
    9. Barracuda
    10. Tonight, Tonight

    Die Länge des Albums ist 46:37. Bei der Spieldauer war mir wichtig, dass man es auch auf Vinyl veröffentlichen könnte. Für die Pressung habe ich deshalb auch schwarze CD-Rohlinge ausgewählt, auf die noch einmal das Cover mit kreisförmig umlaufenden Titelnamen gedruckt ist. Das Cover ist ein Foto, das ich in der Süddeutschen Zeitung entdeckt hatte - ein Schnappschuss vom Holifest in Indien, bei dem sich die Leute mit buntem Staub bewerfen. Ich habe mit der Fotoagentur und dem Fotografen Kontakt aufgenommen. Erst wollten sie 600 Euro für die Rechte am Bild. Letztlich konnte ich es auf 250 Euro herunter handeln. Die meisten denken, der Junge auf dem Cover bin ich. Aber es ist ein indischer Junge. Ein Kumpel und ich haben es dann noch ein wenig verfremdet und die Schrift in einen seitlichen schwarzen Balken dazu gesetzt. Das Cover gefällt mir bis heute - im Gegensatz zur Mischung.


    ZAPPYCOMMANDO mario at work.jpg

    Aus Studienzeiten hatte noch meinen Taxischein und bin dann ungefähr ein Jahr lang am Wochenende Taxi gefahren, um das Geld für die Aufnahmen zusammen zu bekommen. Als das Album fertig war, bin ich noch ein bisschen weiter gefahren (Wochenende, nachts, in Leipzig -> Messestadt, viele Besucher - war geil!) und habe das Album immer im Taxi laufen lassen. Auf diese Weise konnte ich allein in den Nachtschichten irgendwas zwischen 50 und 100 CDs verkaufen, am allerersten Abend, nachdem die Dinger aus dem Presswerk ankamen, gleich vier auf einmal. Für mich war das eine sehr gute Testmöglichkeit, um herauszufinden, wie die Musik bei den Leuten ankommt, denn ich habe erst einmal nicht gesagt, dass die Musik von mir ist - erst wenn jemand nachgefragt hat. So habe ich CDs an Leute aus der halben Welt verkauft, was ich als bestandene Prüfung nicht nur meiner Musik, sondern auch der Texte wertete, denn es waren auch einige Amerikaner darunter.

    Kurz vor den Einspielungen erkrankte unser Bassist, so dass ich auf dem Album auch die Bässe eingespielt habe. Die Aufnahmen sind also in Wirklichkeit ein Zwei-Mann-Projekt. Nach dem Album stieg unser Bassist ganz aus und wir fanden einen neuen, der wirklich von Bachetüden über Jazz bis hin zum Slapstyle alles drauf hatte. Nach unserem ersten Auftritt stieg auch er wieder aus, weil seine Mutter sein Studium nicht finanzieren konnte und er Geld verdienen musste - was in einer Coverband, die auf Hochzeiten spielte, einfacher ging. Da ich wusste, dass es eh nicht mehr lang mit dem Schlagzeuger gehen würde, ließen wir das Bandprojekt mit einer Party nach dem Album dezent ausklingen. So ist Zappycommando alles, was davon geblieben ist. Von den 1000 gepressten CDs vergammeln jetzt noch über 600 eingeschweißte Exemplare auf dem Dachboden. Finanziell bin ich dadurch also v. a. ärmer geworden. An Erfahrung hingegen um einiges reicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.20
    Turquoise, 23.09.20
    #1
    Hyp, oliveramberg, holgi und eine weitere Person bedanken sich.
  2. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.207
    14207
    Hab beim lesen jetzt die ersten Songs durchgehört. Man hört den Spaß deutlich heraus. Macht mir auch Spaß zu hören.
    Auch ne Interessante Geschichte die du da geschrieben hast. Sollte verfilmt werden! ;)
     
    Ethersis, 23.09.20
    #2
    Turquoise bedankt sich.
  3. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.506
    9506
    Ja, Spaß hat das wirklich richtig viel gemacht. Der Schlagzeuger und ich haben zusammen gepasst wie die Faust aufs Auge. Er konnte immer verstehen, was ich meine - das war außergewöhnlich. Im Song Like a thief in the night gibt es z.B. eine Stelle, da singe ich "I'm limping acorss the place like a dove with a crippled leg".
    Ich sagte, das Schlagzeug muss an der Stelle eine humpelnde Taube darstellen. Er meinte, warte mal, sowas hier - und dann hat er diesen holpernden Beat gespielt - und es war . . . perfekt!
     
    Turquoise, 23.09.20
    #3
    Ethersis bedankt sich.
  4. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.506
    9506
    Eine der schrägsten Geschichten im Zusammenhang mit dem Album ist diese:

    ich lud einen Mann im Leipziger Süden ein, der ziemlich weit fahren wollte, bis nach Schkeuditz an der Autobahn. Im Player lief das Demo von Zappycommando, das ich mir während der Schichten anhörte, um weitere Ideen zu sammeln und darüber nachzudenken, was man noch verbessern könnte.

    Der Mann hörte sehr aufmerksam zu, obwohl offensichtlich war, dass es sich nur um ein Demo handelte. Irgendwann in der Mitte von Worx of Wizards sagte er lächelnd und kopfschüttelnd, "so ist es, genau so!" Er meinte den Text. Wir kamen ins Gespräch über das geplante Album. Er sagte, er wohne in Schweden, ob ich Björk kenne?

    Natürlich kannte ich Björk.

    Ja, fuhr er fort, er sei der Mann von Björks Schwester. Oder besser der Ex-Mann. Er hätte auch ein paar Beziehungen in Stockholm. Ich solle ihm unbedingt Bescheid geben, wenn das Album fertig wäre. Also ich ihn jedoch später unter der Adresse anschrieb, die er mir gegeben hatte, kam nie mehr eine Antwort...
     
    Turquoise, 24.09.20
    #4
    Hyp, Ethersis, SoulFrontier und eine weitere Person bedanken sich.
  5. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.207
    14207
    :(
     
    Ethersis, 24.09.20
    #5
  6. Langfingerli

    Langfingerli

    Registriert seit:
    24.01.03
    Punkte:
    1.249
    1249
    Geile Story, geiles Album!
     
    Langfingerli, 25.09.20
    #6
  7. Turquoise

    Turquoise Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.506
    9506
    Freut mich.

    Übrigens - wer eines haben will, es gibt noch genug. Bitte per PN anfragen. Die CD hat auch ein schönes 16-seitiges Booklet, mit allen Texten und weiteren Infos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.20
    Turquoise, 25.09.20
    #7