Only Emptiness Remains

  • Ersteller kenfjohnnydee
  • Erstellt am

Wennto
Wennto
Moderator
Teammitglied
Registriert
13.08.06
Beiträge
19.881
Reaktionen
12.745
Ort
dem Münsterland
Punkte
105.266
ich hab keinen Ton, aber sehe doch die Wellenform :-o




Alles wieder kaputt hier. FB folgt.

Scheint auf jeden Fall ein sehr langes Fade Out zu haben
smil451c7211b9e19.gif
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
ich hab keinen Ton, aber sehe doch die Wellenform https://recording.de/uploads/smil451e7a0d343bc.gif




Alles wieder kaputt hier. FB folgt

Dank Dir...

könnte sein, dass beim Upload was schiefgelaufen ist. Stoppte auch bei 96%.

Aber geliked ist schon einmal. D. h., dass derjenige was gehört haben muss. Hmm, bei mir läufts auch.


Scheint auf jeden Fall ein sehr langes Fade Out zu haben https://recording.de/uploads/smil451c7211b9e19.gif

LOL... ja, gut erkannt. War zu faul fürn Ending.
 
Lefaux
Lefaux
Registriert
10.12.12
Beiträge
332
Reaktionen
108
Punkte
853
Ich hab das Gefühl, da läuft so ne Desert Rock Gitarre drunter... ganz leise im Hintergrund - kurz bei 0:41 zu hören.
Die gefällt mir sehr gut, die könnte man testweise als Stilmittel vielleicht nach vorne holen.
Im Refrain könnte man die Snare oder den Shaker (kann's schwer sagen, was es genau ist) vielleicht n Tick dicker machen, dann bekommt der Ref noch mehr Drive.
Wobei man hier schon unterscheiden muss, was der Vibe des Stücks sein soll.
In sich ist das ja stimmig.
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.480
Reaktionen
3.329
Punkte
14.704
Ich finde die Vocal lines hier ausgesprochen gut. Sowohl Verse als auch Chorus. Die sind einfach schlicht und schön. So wie ichs mag.

Ab 1:55 hör ich keine drums - das mag ich, da hat der song sowas "schwebendes", setzt dann ab 2:27 wieder behutsam ein - und wieder die tollen Vocal lines; ich hab jetzt schon bissl in deine songs reingehört; das ist wohl einer der melodiösesten (kenn aba auch nicht alle) - und mein persönlicher favourite momentan. "only emptiness remains...." - klar, da hasde mich am Schlawittchen

Ich kann dir jetzt keine Tipps oder Verbesserungsvorschläge geben - auch mal ok, oda?:cylon:

Tshö mit ö
 
popnapp
popnapp
Registriert
18.06.03
Beiträge
2.283
Reaktionen
5.797
Punkte
24.334
Ich finde den Song schon sehr cool, der Gesang ist super, wie für Synthiepop gemacht.
Mich stört etwas die Dumpfheit des Basssounds, der bei 0:35 einsetzt, der deckt den Rest irgendwie zu, da würde ich vielleicht an den Ecken noch filtern oder einen weniger bauchigen bass-sound nehmen.

Was den Song angeht, so könnte ich mir noch einen C-Teil vorstellen, der noch ein wenig Abwechslung brächte.
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.480
Reaktionen
3.329
Punkte
14.704
Was den Song angeht, so könnte ich mir noch einen C-Teil vorstellen, der noch ein wenig Abwechslung brächte.

jep, hab ich mir auch zwischendurch gedacht; andaraseits hats so auch bissl was...hypnotisches....es is echt entspannend...entspannend schön; das is auch ne Qualität.
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
Jau, vielen Dank den Feedbackern für Anregungen und konstruktiver Kritik, bis hierhin.

Ich muss vorausschicken, dass noch gar nicht wirklich richtig gemischt wurde, der Gesang ist noch sehr roh (nix gedoppelt, kein Choruseffekt drauf o.ä.), allerdings ordentlich gemelodynet ;-), sonst wär es nicht zu ertragen.

Ich hab das Gefühl, da läuft so ne Desert Rock Gitarre drunter... ganz leise im Hintergrund - kurz bei 0:41 zu hören.

Hmm, kann sein, dass da evtl. irgendwo was falsch geschnitten wurde und so'n Eindruck entsteht als wär da noch was, oder 'ne Hallfahne oder so.... müsste ich mal gucken...nur so kurz ist da eigentlich nix eingekloppt.


Die gefällt mir sehr gut, die könnte man testweise als Stilmittel vielleicht nach vorne holen.
Im Refrain könnte man die Snare oder den Shaker (kann's schwer sagen, was es genau ist) vielleicht n Tick dicker machen, dann bekommt der Ref noch mehr Drive.

Jo, Thx. Da geh ich noch mal ran (ist 'ne tiefgelegte HiHat). Drumfinetunig kümmt noch. Kann sein, dass da evtl. noch 'ne Snare dazukommt, die vielleicht ein paar Akzente setzen kann.


Ich kann dir jetzt keine Tipps oder Verbesserungsvorschläge geben - auch mal ok, oda?Phuture Vibez

Thx fürs Lob, Butcher. Ja, je weniger gemeckert wird, desto weniger muss ich hier schwitzen. ;-)


Mich stört etwas die Dumpfheit des Basssounds, der bei 0:35 einsetzt, der deckt den Rest irgendwie zu, da würde ich vielleicht an den Ecken noch filtern oder einen weniger bauchigen bass-sound nehmen.

Yep, der E-Bass. Das ist hier mein Sorgenkind, gut erkannt. Da hab' ich bisher am stärksten rumgebogen mit Kompressor und Limiter. Den kriege ich bis jetzt nicht so wirklich hin, wie er mir vorschweben tut. Werde ich nochmal rengehen.

Was den Song angeht, so könnte ich mir noch einen C-Teil vorstellen, der noch ein wenig Abwechslung brächte.

Ja, damit tu ich mich schwer. Durchaus richtig. Aber ich will so 'nen Song doch eher kurz und griffig halten. Hab' da jetzt so'n Outfade gesetzt, eigentlich toucht das Dingen so schon die 4 Minuten Marke (eigentlich drüber).


jep, hab ich mir auch zwischendurch gedacht; andaraseits hats so auch bissl was...hypnotisches....es is echt entspannend...entspannend schön; das is auch ne Qualität.

Ja, da sehr melancholisch, könnte m.E. Abwechslung hier oder da auch den Grundcharakter verändern. Auch ein Grund, warum es eher kurz bleiben soll.

Ich hatte folgendes Problem beim Songwriting. Der Refrain ging kompositorisch immer mehr in diese Richtung (Refrain von "Sense"). Hoffe nicht, dass das geklaut klingt. War jedenfalls nicht meine Absicht. War ziemlich erschrocken. Also versucht, so'n bissken dagegenzusteuern.

-ZzaiE
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hyp
Hyp
Registriert
08.11.10
Beiträge
5.200
Reaktionen
3.262
Punkte
15.176
Schönes Teil wieder..
Würde statt straightem Four-to-the-Floor-Beat lieber halbes Tempo mit klassisch Bassdrum auf 1 und 3 und Snare auf 2 und 4 bringen. Würde besser zu der Stimmung passen, finde ich.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.975
Reaktionen
11.332
Punkte
60.730
Hi,

wenn ich deine Musik höre wird mir kalt :)

Der Grund ist recht simpel, in den frühen 80ern bewohnte ich als Jugendlicher eine Mansarde, ungedämmt natürlich, mit nem kleinen Ofen, und da diese Bude nun einmal im Dachgeschoss eines dreistöckigen Hauses lag, und ich somit Kohlen aus dem Keller dorthin zu schleppen hatte, im Gegenzug die Asche retour, und ich faul war...

..war es kalt, der Sommer währte seinerzeit auch schon nur gefühlte zwei Monate. :)

Und ich hörte damals eben recht viel Postpunk, Wave, Rock, Metal und und und.... Epochenmucke eben.

OK, also, du machst Musik die man sofort in die 80er teleportieren könnte, das hast du im Griff.

Lediglich das Outro ist doof, Hyp hat mit seinem Beatvorschlag nicht ganz Unrecht, das wäre dann aber zu "zeitgeistig" :) Denke ich, funktionierte aber...

Gutes Stück.

Gruss Holgi
 
JinxCrossbow
JinxCrossbow
Registriert
02.09.13
Beiträge
279
Reaktionen
86
Punkte
543
Hallo,

ich mag einfach deinen Gesang!
und 80-Stil Musik kann man nie zuviel hören.

Der Refrain könnte meiner Meinung nach noch etwas mehr Pop'n.
Der ein oder andere SDound vielleicht auch,
aber dann wird es vielleicht zu sehr Heaven 17 oder Spandau Ballet.

Das Outro ist zu lang, lieber den Refrain 2 mal in voller Lauststärke und dann schneller leiser werden.

Insgesamt gefällt es gut.

Gruß JC
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
Dank schomma an die fleißigen Feedbacker.

Hab mal schnell 'nen kleinen Zwischendurchmix gemacht mit einigen Bearbeitungen (auch mal schnell 'ne Gitarre ins Ending eingekloppt). Aber einige Kritikpunkte sind noch offen.



Würde statt straightem Four-to-the-Floor-Beat lieber halbes Tempo mit klassisch Bassdrum auf 1 und 3 und Snare auf 2 und 4 bringen. Würde besser zu der Stimmung passen, finde ich.

Ja, ich geh' da morgen noch mal ran und guck' mal, was geht.

Und ich hörte damals eben recht viel Postpunk, Wave, Rock, Metal und und und.... Epochenmucke eben.

Finde ich cool, dass da Erinnerungen wach werden, wenn auch eher unangenehme und kalte. ;-)
Es ist wohl so, dass ich mir gar nicht vornehme, wie "80er" zu klingen, aber ich wehre mich auch nicht dagegen. So'ne Klangästhetik der Jugend kriegt man halt nie wieder ausm Schädel raus.


Lediglich das Outro ist doof,

Ja, stimmt. Hab' da eben Avanti Dilettanti was eingeklampft. Jetzt gibbet ein richtiges Ending. Könnte allerdings eher verschlimmbessert sein. Keine Ahnung.

Hyp hat mit seinem Beatvorschlag nicht ganz Unrecht, das wäre dann aber zu "zeitgeistig" Lächeln Denke ich, funktionierte aber...

Ja, ich guck mal, was geht.

Der Refrain könnte meiner Meinung nach noch etwas mehr Pop'n.
Der ein oder andere SDound vielleicht auch,

Jau, hab' es jetzt erstmal auf Mischebene versucht. Da kümmt aber noch was dazu.


Gut! ;-)



Schlecht!


Das Outro ist zu lang, lieber den Refrain 2 mal in voller Lauststärke und dann schneller leiser werden.

Jo, wie gesagt. mal ein neues Outro versucht. Nachteil: Song geht nun viel länger.

Dank euch bis hierhin.

Neue Version, siehe oben oder hier:

http://soundcloud.com/wellenstrom/only-emptiness-remains-work-in
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.480
Reaktionen
3.329
Punkte
14.704
Ende gefällt mia jetzt besser, ja.

Ok, geht schon bissl Richtung "sense". "Geklaut"? - nee, das nicht. Deine Version is "darker" - hihi
 
HarrySH
HarrySH
Kabelträger
Registriert
03.06.10
Beiträge
1.449
Reaktionen
1.427
Punkte
6.626
Muss man Dir lassen: ein feines Händchen für den 80er-Sound hast Du.
smil470009513826a.gif


Obwohl dein Gesang im Vers typisch Kfjd-melancholisch wirkt, hebt sich der Refrain sehr melodisch raus. Finde ich sehr positiv.

War ja noch nie so der Freund der 80er Drumabteilung - synthetische Sounds - aber passt vorzüglich. Eine Mischung mit fetzigen Rockgitarren wäre mal interessant, aber wohl nicht deine Schiene.
smil451c7211b9e19.gif
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
Dank euch...


Deine Version is "darker" - hihi

Jo, aber wer das nicht wüsste, dass das NICHT im Hinterkopp war... da sieht man mal, wie schnell man so'ne Plagiatsgeschichte am Allerwertesten haben kann.

Eine Mischung mit fetzigen Rockgitarren wäre mal interessant, aber wohl nicht deine Schiene.https://recording.de/uploads/smil451c7211b9e19.gif

Hmmm, ich versuch ja mal ab und zu den Lederhosenklampfer raushängen zu lassen. Aber ich kann es halt nicht. Bin ich als Gitarrist auch zu mies für.

edit: hab heute nix mehr am Song gemacht... später wieder... heute hier 'ne hitzige Diskussion geführt stattdessen. Muss auch mal sein.
 
C
cherry50
Registriert
04.04.13
Beiträge
3.497
Reaktionen
1.683
Punkte
8.751
Hi Johnny,

in dem Song klingt viel einsame Monotonie.

Ist das so gewollt?

Habe jetzt schon vieles von Dir gehört, aber mir fällt zum Beurteilen nicht mehr viel ein.

Ausser , dass es mir scheint, dass Du Dich ein wenig fest gefahren hast.
Da kommt zwar schnell ein neuer Song, aber nicht wirklich was Neues

Mixing ist wie immer sauber, aber so viel ist da ja auch nicht wirklich zu mischen.

cherry50
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
jau, dank Dir für die Kritik.

Ausser , dass es mir scheint, dass Du Dich ein wenig fest gefahren hast.
Da kommt zwar schnell ein neuer Song, aber nicht wirklich was Neues

Hmm, dann hör Dich nochmal durch. Vielleicht erlebst Du doch noch die eine oder andere Überraschung. Wobei natürlich ein Musiker, der alles im Alleingang macht, sich nicht täglich neu erfinden kann. Und warum auch - letzendlich wäre es auch nicht authentisch, den musikalischen Springinsfeld zu mimen. Nicht mein Ding. Es ist auch nicht meine Philosophie, in 'nen Samplebaukasten zu greifen und Puzzles aus verschiedenen Genres zusammenzusetzen, um was "Neues" zu machen. Ich spiel lieber alles selbst (inkl. Soundprogrammierung - sehr wichtig für mich zum Zustandekommen eines Songs) ein und nehme da durchaus auch ganz bewusst meine Limits in Kauf. Dafür ist das, was Du da hörst aber 100%ig "echt". Ist mir lieber, als Trends hinterherzuhecheln oder mich einer potentiell größeren Zuhörerschaft zuzuwenden.


Habe jetzt schon vieles von Dir gehört, aber mir fällt zum Beurteilen nicht mehr viel ein.

Musst Du ja auch nicht. Wenn Du es scheiße findest, ist es doch auch okay.


in dem Song klingt viel einsame Monotonie.

Ist das so gewollt?

Das überlasse ich dem Hörer, ob er es als "einsam monoton" empfindet. ich z.B. sehe das anders. Der Refrain z.B. hebt sich m.E. deutlich von einer Monotonie ab. Aber das ist halt Ansichtssache. Ich kann nicht erwarten, dass jeder Hörer ähnlich musikalisch sozialisiert ist wie ich, oder dass er meine Präferenzen teilt.


Mixing ist wie immer sauber, aber so viel ist da ja auch nicht wirklich zu mischen.

Nee, ist 'ne relativ kleine Produktion diesmal. Wer aber genauer hinhört, kann da schon allein 5 Gitarrenspuren, 7 Synthspuren, Piano, E-Bass und Synthbass raushören usw.
So wenig isses nu auch nicht. (21 Spuren insgesamt)


Vielleicht liegt es aber auch an meiner DAW, dass alles gleich klingt. ;-) (Insidergag)
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.480
Reaktionen
3.329
Punkte
14.704
Das einzige was sich in deinen Stücken die ich jetzt kenne ein bissel wiederholt (ich kenn aba auch nicht alle) sind so n paar Instrumente/sounds - da sind ein paar dabei, die klingen echt cool und individuell; aber du hast sie halt schon des öfteren benutzt.

Schwer zu sagen; du hast nen individuellen Style entwickelt; wenn ich noch mehr Sachen von dir höre, könnte es sein, dass ichs auch mal "repetitiv" finde; momentan aba noch nicht.

"einsame Monotonie".....Einsam ja, Monotonie nein ;)
 
DerGipfel
DerGipfel
Teilzeitmusiker
Registriert
22.08.10
Beiträge
4.311
Reaktionen
1.799
Punkte
10.463
Stimmungsvoll und stimmig isses für mich. Soundmäßig fast bisschen zu rund. Ich würde das gerne auch mal mit akustischen Drumsounds gekontert und mehr Gitarrendreck hören. Nachdem die Editors neuerdings beliebigen Mainstream-Pop-Müll machen, hinterlassen die eine schöne Lücke. Rein da!;)
 
K
kenfjohnnydee
Registriert
14.08.11
Beiträge
9.644
Reaktionen
3.985
Punkte
32.825
die klingen echt cool und individuell; aber du hast sie halt schon des öfteren benutzt.


Kann vorkommen, modifiziert und neu geschraubt wird da immer wieder, kann aber manchmal so minimal bearbeitet sein, dass man da echt keine Unterschiede raushört. Bei den Drumsounds bin ich derzeit auch nicht sonderlich wählerisch und mache nicht lange dran rum.
.
Vorgefertigte Presets nutze ich ja schomma aus Prinzip nicht. Und da ist es dann recht zeitaufwändig, wenn man jede einzelne verwendete Klangfarbe noch mal von Grund auf neu programmieren würde. Vor allem dann wenn ja auch noch die anderen Instrumente eingespielt werden sollen wie Bass, Gitarre, man textet und einsingt und dann auch noch mischt. Viele Dinge, die alle ihren Rahmen benötigen.

Ich versteh diesen kritischen Ansatz und weiß auch wie Sounds nerven können, wenn sie in Folge immer wieder in diversen Produktionen auftauchen. Aber -wie gesagt- mehr als immer wieder schrauben, geht nicht.

Ich denke, so'n Problem ist auch, dass ich recht schnell Songs liefere. Das hört man sich vermutlich auch schneller über. Würde man nur alle paar Monate was präsentieren, dann fielen auch vermutlich einige Feedbacks - in Sachen präsentierter Sounds - anders aus.

Je ne sais pas.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
21
Aufrufe
872
kenfjohnnydee
K
K
Antworten
45
Aufrufe
1K
kenfjohnnydee
K
K
Antworten
32
Aufrufe
772
kenfjohnnydee
K
K
Antworten
31
Aufrufe
671
kenfjohnnydee
K
K
Antworten
29
Aufrufe
861
kenfjohnnydee
K
 

Oft gelesene Themen

Oben