Information ausblenden

midi steuerbares plugin

Dieses Thema im Forum "Pro Tools" wurde erstellt von dubstitute, 20.02.20.

Schlagworte:
  1. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    der latenzausgleich ist bei mir immer an,
    ich versuche jetzt mal den knob zu steuern
     
  2. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    ich wollte gerade gutes berichten
    ich kann jetzt den volume-knob direkt ansteuern,
    hab die automap software vom launchpad so programmiert,
    dass es statt 127 nur noch wert 63 ausgibt
    der knopf springt dann zwar nicht direkt auf 0 db, aber minus 0,47
    diese differenz könnte ich mit einem weiteren trim- plugin auf 0 db bringen

    aber jetzt kommt das was ich nun nicht mehr erwartet hätte,
    leider findet immer noch ein latenzproblem statt und zwar ein nicht geringes,
    also nicht im phasenbereich, sondern die instrumente spielen nichtmehr richtig zusammen,

    ich hab keine idee was das nun sein kann
    latenzausgleich ist aktiviert,
    es ist allerdings eine grosse produktion mit ca. 60-70 spuren und endlosen bussen,
    vielleicht liegts daran, systemauslastung hat noch reserven,
    oder die blue cat software ist nicht sauber programmiert ?
    ich weiss es nicht
    gibt es alternative software, oder weitere ratschläge ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.20
  3. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    5.776
    5776
    Kann mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, dass ein schnödes Level-PlugIn den Latenzausgleich von PT durcheinander bringen kann. Wenn Du die BlueCats deaktivierst dann ist alles in Time? Wenn ja, dann liegt es klar an dem Plug. Biste auf Win oder Mac?
     
  4. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    ich bin auf windows
    wenn ich sie deaktiviere ist alles in butter
     
  5. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    bevor ich nun meinen launchpad-dub-erfahrungsbericht hier einstelle
    wollte ich mal wissen
    gibt es auch ein aax delay plugin mit guter soundqualität,
    dessen parameter ich ebenso wie beim blue-cats gain3-plug-in über midi ansteuern kann ?
    gerne freeware
    bedankt im voraus .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.03.20
  6. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.102
    7102
    die AIR Plugins müssten MIDI Learn unterstützen
     
  7. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    vermutest du das, oder weisst du es genau,
    was muss ich genau tun, damit diese das machen ?
     
  8. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.102
    7102
    Rechte Maustaste oder beim Mac glaube ich Control+Klick.
    Bei den AIR Instruments bin ich mir ganz sicher.
     
  9. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    bei den air-delays funktioniert das aber nicht
    ich brauchs ja für ein delay damit ich in echtzeit an der delaytime schrauben kann
     
  10. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.102
    7102
    scheint, tatsächlich so zu sein, bei den AIR Instruments geht's:
    Bildschirmfoto 2020-03-28 um 21.50.46.png
     
  11. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    ok,
    jetzt bräuchte ich einen tip ob es auch ein aax delay mit midifunktion gibt
    auch ein reverb, eq, oder ein moogfilter wären sehr schick
    gibt es weitere empfehlungen ?
     
  12. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    5.776
    5776
  13. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    hab was gefunden,
    "blue cats patchwork" ist ein aax fähiges plugin in welches ich vst plugins einladen kann,
    diese in jeder beliebigen reihenfolge und auch bis zu 8 parallel,
    hier gibt es auch eine batterie an internen ausreichend gut klingenden brot und butter effekten,
    die sich alle komplett über midi steuern lassen,
    das delay macht schonmal genau das was ich wollte,
    hab die delaytime und feedback über die knobs von meinem nordlead angesteuert, kling sensationell

    nun mein erfahrungsbericht zum thema steuerung protools mit launchpad mini

    mit den üblichen controllern wie artist mix oder xtouch krieg ich das nicht hin,
    nämlich eine live dub performance, bei der man die wichtigen parameter aller kanäle
    direkt im zugriff hat,
    und ich möchte das analogpult feeling wieder ins protools hineinholen

    sowas programmiert man nur 1x im leben , speichert es ab und importiert es dann für eine session,
    war sehr aufwändig,
    dank corona hatte ich zeit,
    es sind dabei 64 zusätzliche auxspuren mit 64 "bluecats gain plugins" , 64 zusätzliche midispuren und 64 kreierte audiobusse und 64 midibusse entstanden,
    und es kann sein, dass mein protools, dabei an grenzen stösst,
    ich muss noch herausfinden, warum das phasenverhalten manchmal leidet und wenn ja, wann es das macht,

    erstmal muss man die launchpad midinoten in midicontroller wandeln,
    das macht ich mit der kostenlosen automap software

    dann lege ich für mich die funktionen der tasten auf dem launchpad fest
    dabei sind die 8 reihen und 8 spalten des launchpad sozusagen meine kreative beschränkung,

    die 8 spalten stellen die maximal 8 instrumentengruppen der performance dar,
    also zb. kick, snare, overhead, bass, percussion, keybord, gitarre, gesang,
    ich brauch kein display, weil 8 spalten kann man sich im kopf merken,
    ich kann auch mehrere instrumente in einer gruppe zusammenfassen,

    den 8 reihen hab ich folgende funktionen zugeteilt
    reihe 3 und 4 = 2 versch. instrumente pro gruppe an oder ausschalten
    reihe 5 - 8 = 4 verschiedene delay oder reverb effekte an den gruppen an oder ausschalten

    bis hierhin kann man schonmal schöne livespielereien machen,
    schön ist , dass die effekte nicht abgeschnitten werden um fliessende übergänge zu schaffen,

    aber ich hab das noch weiter getrieben
    wie im dub üblich braucht man 2 mutegroups ( 3 oder 4 sind eigentlich zu viel, minimalismus )
    die hab ich auch noch realisiert,
    ich kann sozusagen die 8 gruppen entweder der mutegroup1 oder mutegroup 2 zuweisen
    auf die 1 kommt die bassline mit drums
    auf die 2 kommen die offbeats von keyboard und gitarre
    die gesänge sind auf keiner mutegroup
    definiert wird das vorher im protools

    mit der reihe 1 kann ich die gruppe aus den mutegruppen herausholen,
    wenn ich sie zb. mal alleine hören will,
    das ist auch sehr praktisch beim mixen um sich bestimmte konstellationen mal schnell anzuhören

    die reihe 2 wartet noch auf eine funktion,
    mir schwebt da eine weitere effekt sektion vor, die ich preeffekt nenne,
    also ein effekt der vor die anderen effekte geroutet wird und dann zb. auf der spalte8 als instrumentengruppe behandelt wird,
    zb. phaser, oder filter,

    ich bin desweiteren in der lage die effekte extern rauszuholen um mir ein echten federhall oder bandecho anzuschliessen
    oder ich kontrolliere das feedback des delay über die fader und eq meines analogpultes,
    und die delaytime natürlich wie oben schon erwähnt über die knobs vom nordlead

    das funktioniert alles wunderbar,
    wenn da nicht das phasenproblem wäre, welches nicht immer auftritt,
    keine ahnung wo das herkommt
    gibt es tipps ?

    ------------------------------------
    ps: hier noch eine idee wie man eine midigesteuerte vca group im protools realisieren kann,

    1. audiospur kreieren,
    2. sinusgenerator insertieren,
    3. dahinter bluecats gain plugin insertieren und mit midi verbinden
    4. bus kreieren, diesen vca1 nennen,
    5. den ausgang des kanals auf diesen bus
    6. jetzt in alle kanäle die der vca1 angehören sollen ein expander plugin mit extern in funktion hineininsertieren und auf diesen bus
    7. jetzt kann ich mit dem knob die lautstärke dieser kanäle gleichzeitig steuern

    nur leider gibts auch hier ein problem
    der sinus moduliert sich auf die audiosignale auf,
    hat auch hier jemand eine idee ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.20
  14. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    20.616
    20616
    sorry, muß auch nochmal meinen OT ablassen.
    in jeder anderen daw ist diese anforderung pipifax.
    protools scheint sich auch hier wieder durch unintuitivität und umständlichkeit auszuzeichnen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.20
  15. dubstitute

    dubstitute Themenersteller Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    20.02.20
    Punkte:
    30
    30
    da magst du recht haben,
    hast du eine idee wo die phasenprobleme herkommen können ?
     
  16. hendo

    hendo Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    57
    57
    hab ein ähnliches problem. protools unterstützt kein midi learn. was im ableton total simpel ist geht hier garnicht. hab nur eine software gefunden die abhilfe schafft: controller mate

    aber die gibts nur für mac.

    falls jemand sowas für windows finded bin ich dankbar.
     
  17. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    3.829
    3829
    nur ums mal auszusprechen - einige Waves plugins unterstützen midi Steuerung inklusive midi learn. in Studiorack geladen sogar jedes.
     
  18. hendo

    hendo Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    57
    57
    wie meinst du in studiorack geladen? ich hab schon alles probiert. versuche mit dem akai mpd 218 die plugins zu steuern. fehlanzeige. beim ableton geht das super einfach: einfach auf midi learn, mit der maus den regler bewegen und dann am poti vom akai drehen.

    keine ahnung warum pro tools da so ein krampf draus macht. wieso muss man erst für jeden schrott eine midi spur erstellen? keine ahnung wieso das industriestandart ist aber ich find viele sachen sind einfach super umständlich geregelt.
     
  19. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    3.829
    3829
    Du kannst jedes Waves Plugin innerhalb des Waves plugins „studiorack“ laden.

    Weil es nur dann logisch ist - stell dir mal vor du hättest mehrere MIDI Geräte am Rechner, usw. Wenn du Datenströme verarbeiten willst die in das System hineingehen muss das System die irgendwie zuordnen können. Dafür gibt es auch Protokoll-Standards wie z.b. HUI.
     
  20. hendo

    hendo Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    57
    57
    Und was ist mit nicht waves plugins? Also beim Ableton kann man einfach an jeder midispur, welche gleichzeitig auch das instrument enthält, das midi keyboard/controller wählen. man braucht dort keine extra midi spur um ein midi instrument zu spielen. Leider ist pro tools hier super kompliziert und unhandlich wie ich finde. Das stört beim music machen sehr. Bei mir geht jedenfalls kein midi controller. schade