Mic-Preamp "Focusrite TrakMaster Pro" besser als Saffire Pro 40 Pre-Amp?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Ich bin jetzt off. Ich verbringe zu viel Zeit hier. Schönes Wochenende.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Außerdem wollte ich doch nur wissen ob der Trakmaster besser ist als der pre-amp des saffire...mehr nicht.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
und diese Frage wurde bis heute nicht beantwortet
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Punkte Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.131
Punkte Reaktionen
10.429
Punkte
46.529
Außerdem wollte ich doch nur wissen ob der Trakmaster besser ist als der pre-amp des saffire...mehr nicht.
Dazu müsstest Du jemanden finden, der beide Geräte im Einsatz hat, dazu bereit ist, einen vernünftigen Vergleich durchzuführen und gleichzeitig hier angemeldet ist und auf Deine Frage reagiert. Die Wahrscheinlichkeit so jemanden zu finden, dürfte gegen 0 gehen.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Isa One ist da
 

Anhänge

  • 20220920_175524.jpg
    20220920_175524.jpg
    821,6 KB · Aufrufe: 31
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Hallo, nochmal eine kurze ernste Frage, vor allem an Astronautenkost:

Ich habe jetzt seit fast einer Woche den Great River ME-1NV. Habe Testaufnahmen (Gefell m930 + Great River) verglichen mit Aufnahmen, die ich vorher mit dem ISA One (auch m930) gemacht hatte. Positiv fiel mir sofort auf, dass das Signal des Great Rivers (Kopfhörer) deutlich weiter "vorne" und "zentrierter/definierter/enger" im "Mix" sitzt als ISA . Hab auch im Auto und in einem Proberaum getestet um zu gucken, wie sich der Klang in "fremderen" Räumen macht. Auf meinen Abhörboxen zu Hause und auch im Auto nahmen sich ISA und Great River sich nicht wirklich viel. Es fiel mir schwer mich zu entscheiden. Isa saß weiter hinten, klang luftiger/leichter (geile Höhen! finde ich richtig gut) - Great River etwa dunkler und "männlicher". Auf einem billigen CD-Player klang der Isa irgendwie sogar besser. Darauf klangen aber auch meine billigen alten Mikros (NT1A usw) besser als die Neumänner z.B...

Hab die Testaufnahmen dann aber auch auf einer großen Proberaum-PA abgespielt. Auf der PA klingt vieles nicht gut. Professionelle Aufnahmen von bekannten Songs klingen darauf "normal" oder ok, eigene Sachen oft nicht so toll. Der Klang des ISA Ones machte auf der gnadenlosen großen PA auch eine nicht so tolle Figur. Der Great River überraschte mich aber plötzlich. Er klang richtig gut. Die Vocals hatten eine gute Definition, vor allem auch im unteren Frequenzbereich. Hab irngendwo gelesen, der BAE 1073 und der Great River hätten "Muskeln". Und so kam es mir hier auch vor. Der Gesang konnte sich auf der großen PA behaupten. Das ist das für mich überzeugende Argument für den Great River jetzt!

Die Variabilität zwischen relativ clean (Gain niedrig - Output höher) und relativ dreckig (Gain hoch - Output niedriger) ist auch ein Pluspunkt sozusagen, das lässt etwas Flexibilität bei der Klanggestaltung zu. Trotzdem bin ich immer noch am überlegen ob nicht ein "cleanerer" Preamp noch besser wäre. ISA One gefällt mir doch ziemlich gut (vor allem die Höhen Klinge so "süß"), wenn er denn nur mehr "Muskeln" hätte.

Frage:
Wie ist das mit dem ADT TM 101? In einem anderen Thread konnte ich Infos finden (auch von Usern von hier, ich glaube sogar u.a. von Astronautenkost...war aber schon ein ziemlich alter Artikel), dass der ADT sich im vollen Arrangement/Mix nicht so gut durchsetzt wie der BAE 1073 oder Great River. Wie sieht es mit der "Definiertheit" des Klangs aus? Ist er denn ähnlich "muskolös" wie die beiden anderen (GR und BAE) oder eher "schwächer", sprich wie der ISA?


Und wie ist es mit dem UA Twinfinity 710?

Hatte mal irgendwo gelesen, dass Astronautenkost den "verteidigt" hatte (auch ganz alter Forum-Beitrag). Ist der Twinfiity ähnlich "definiert" wie der Great River (und BAE) oder kann der da nicht mithalten? Mir ist klar, dass der ein Transistor/Tube Hybrid ist, also was anderes als der zumindest Neve-ähnliche GR. Die krasse Tube-Distortion kam mir online zu "schroff", fast "Bitcrusher-mäßig" vor. Mich würde eher die "cleanere" (Trans) Seite am UA 710 interessieren. Hat da jemand Erfahrung mit der Preamp, vlt auch im Kontrast zum Great River?


Achja, und noch etwas: Mit dem m930 klingen die Frikativlaute schon etwas stark bei mir. Hab das MT71s auch ausprobiert, die S-Laute waren echt weicher, es klingt bei mir aber tatsächlich zu nasal leider. M930 passt besser. Ich probiere jetzt die Tage noch das Soyuz 013 FET aus. Mal gucken, wie das sich macht. Wenn ich beim m930 bleibe: was für einen De-Esser Plugin ist richtig gut? Das Logic-interne gefällt mir nicht so....
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.566
Punkte Reaktionen
3.089
Punkte
21.426
Der Great River ist ein guter Preamp. Er liegt zwischen Neve 1073 und ADT, wenn man das so sagen will. Er verträgt sich gut mit der M930 Kapsel. Der TwinFinity ist gut, gehört aber nicht in die Topgruppe. Er war mal wesentlich preiswerter. Der beste Deesser, den ich kenne, ist der Softube Weiss. Wegen des Preamps kann ich Dir nur raten, ADT noch zu probieren. Es liest sich, als ob Du den in Deinen Klangvorstellungen suchst. Aber es geht eher um Feinheiten.
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.737
Punkte Reaktionen
1.038
Punkte
6.063
Der Great River ist ein guter Preamp. Er liegt zwischen Neve 1073 und ADT, wenn man das so sagen will. Er verträgt sich gut mit der M930 Kapsel. Der TwinFinity ist gut, gehört aber nicht in die Topgruppe. Er war mal wesentlich preiswerter. Der beste Deesser, den ich kenne, ist der Softube Weiss. Wegen des Preamps kann ich Dir nur raten, ADT noch zu probieren. Es liest sich, als ob Du den in Deinen Klangvorstellungen suchst. Aber es geht eher um Feinheiten.
sorry für die Zwischenfrage, aber passt der Great River auch zu einem AT4060?
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.566
Punkte Reaktionen
3.089
Punkte
21.426
Passt!
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Ok, danke erstmal!!! Ich hatte mir das schon in etwa so vorgestellt, dass der ADT noch eine Stufe "milder" als der Great River ist. Wenn er denn auch einen relativ "definierten" (stark, muskulär, auch unten rum, eine kompakte Einheit, die sich behaupten kann) Klang hat und aber auch "femininer, weicher, heller, mehr Richtung Isa" klingt als der Great River, könnte der wirklich genau meinen Ansprüchen entsprechen. Ich sollte den echt ausprobieren. Habe auch herausgefunden, dass man den 14 Tage noch zurückschicken kann, falls er nicht gefällt.

Was genau müsste ich dann bestellen? So wie ich das jetzt verstehe braucht man folgende Komponenten:

1x TM101 - Mikrofonverstärker mit Übertrager
horizontal für 1HE Rahmen
Preis 553.35 EUR


1x ToolMod 1HE Rahmen mit integriertem Netzteill
Der 1HE-Rahmen mit eingebauten Netzteil ermöglicht den Einbau von 4 Modulen der Baugröße 2U. 1 Spacer gehört zum Lieferumfang.
Preis 452.20 EUR

Braucht man noch irgendwas dafür? Braucht man weitere Spacer? Oder reicht der eine, der im ToolMod 1HE Rahmen mit dabei ist?

Außerdem Blindplatten, 2u Format.

Einen Instrumenteneingang habe ich dann, so wie ich das verstehe, aber NICHT, oder? dafür müsste ich noch einen weiteren Instrumenten-Pre-Amp kaufen und auch in den Rahmen einsetzen, oder?

z.B.: TM103 - aktiver DI-Verstärker
Preis 398.65 EUR

Am Ende würde das alles dann zusammen (ca. 1400 EUR) in etwa so viel kosten wie der Great River.
Ich ruf da mal an an oder schreibe denen. Bin echt sehr gespannt darauf, ob das die Lösung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Ich werde den ADT dann bestellen. Es führt ja kein Weg daran vorbei ihn zu testen. Ich befürchte aber, dass er es nicht sein wird. Ich merke immer mehr, dass dieses "Pfund", diese Kraft, die der Great River untenrum gibt essentiell ist um meine Stimme "stärker" dastehen zu lassen. Habe gelesen, dass der ADT eine Art klarerer A Design wäre vom Klang. Den A Design (P1 oder Pacifica) kann man ja auf Youtube finden im Gegensatz zum ADT. Der scheint aber auch nicht die Wärme bzw. die Power des Great River zu haben (wir auch...er ist ja ein nüchternerer).

Wenn ich selbst Produzent und nicht Komplizierter-Künstler wäre und auf meine eigenen komischen Empfindungen keine Rücksicht nehmen müsste, sondern meiner Stimme einfach einen mit kühlem Kopf und Verstand kalkulierten Pre-Amp zuweisen würde, würde es der BAE 1073 werden! Der hat ja noch mehr "untenrum" als der Great River. Wahrscheinlich wäre das die weiseste Entscheidung.
Ich stehe mir mit meinen eigenen "sophisticated"-Ideologien im Weg. Blöderweise wird BAE zur Zeit immer teurer und teurer. Hatte den ja neulich bestellt, dann aber sofort storniert, da er mir plötzlich doch zu Mächtig erschien. Der Great River war dann schon n Kompromiss.. Ach man...was auch immer jetzt passiert....Ich weiß halt nicht ob ADT n sinnloser Umweg ist.

Meine eigene, private Klangempfindung sagt mir: neutraler, smooth, zurückhaltend - Understatement. So wie ich selbst eher bin (Sternzeichen Krebs) obwohl ich als Löwe Aszendent dann doch lebendiger, bunter wirke .

Aber als außenstehender Produzent, der mit dem Künstler nichts zu tun hat und nur ein Produkt erschafft, würde ich sagen: "Yannic halt deine komplizierte Klappe. Wir haun' was drauf auf dein Stimmchen , dass es Bestand hat, richtig "pampered" ist und mithalten kann auf dem MARKT und sich durchsetzt in der Außenwelt - mit Power und muskulärem Halt und Definition. Es muss für den einfachen "dionysischen"Hörer geil klingen. Angenehm - wie ne Komfortzone. Nicht wie ne anstrendere, "apollinische" Haltung für "reife, exklusive Hörer". Einfach Geil-einfach-Komfort-Genuß-Sucht-Ankommen-"Schlager"-Ende".
Mal gucken wer am Ende gewinnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.131
Punkte Reaktionen
10.429
Punkte
46.529
Du scheinst Dir klanglich noch nicht ganz im Klaren zu sein. Die Nevenummer, die Du zuerst abgelehnt hast, scheint Dir nunmehr zu gefallen. Was spricht denn dagegen, einen tendenziell neutralen Preamp zu nehmen und die Neve-Farbe je nach Bedarf mit einem Plugin dazuzufahren? Die gibt es ja mittlerweile wie Sand Meer.

Btw. schön, dass Du dem Forum nicht endgültig den Rücken gekehrt hast. Entwicklungsprozesse mitzuverfolgen ist immer spannend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Ja, ich lass mein Welt-Gelaber jetzt auch mal.
Ich hatte ja selbst relativ am Anfang schonmal die Frage nach der digitalen Färbung in Kombi mit nem neutralen Pre-Amp in die Runde geworfen. Irgendwie ist das dann im "Neumann-Dschungel" untergegangen. Adt wäre ja "clean". Der Horch auch, aber günstiger. Den Horch hatte ich bei Thomann bestellt, nach über 14 Tagen Warten dann aber storniert und den GR genommen um ihn zu testen. Horch hat das Lieferdatum immer wieder verschoben. Zu letzt war es der 5.10. Das wäre ja jetzt bald. Ich bin ungeduldig, das weiß ich. Aber nach dieser Ewigkeit der Gear-Suche seit Juli, ist es auch klar, dass einem der Geduldsfaden iwann reißt. Ich will auch mal wieder loslegen. Aber ich werde das Thema noch zum richtigen Ergebnis bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Was mich am GR halt beeindruckt hat ist, daß meine Stimme wirklich auf großen und gemeinen Anlagen, die einen "nackt" machen sozusagen, definierter und kräftiger, kompakter hat erscheinen lassen. IsaOne fehlt die Definition unten. Aber Isa One klingt freundlicher . Ich strahle mit Isa mehr, lockerer, mehr easy going irgendwie. Der GR drückt mich jenseits der guten Definition "runter", zu dunkel.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
201
Punkte Reaktionen
29
Punkte
294
Ich hatte neve übrigens nur abgelehnt, da ich mir den Golden Age Premiere bestellt hatte, der aber irgendwie kaputt war. das Teil hat höllisch gerauscht, hatte mehrfach Kontakt zum Support, mir wurden andere Netzteile geliefert, es hat aber alles nichts gebracht . und die Knöpfe daran fand ich auch klapprig, was mich aber nicht abgeschreckt hätte wenn er klanglich überzeugt hätte.Außerdem hatte ich zu der Zeit noch neumann-mikrofone mit denen ich klanglich eh nicht zufrieden war. das kristallisiert sich jetzt irgendwie alles langsam erst heraus
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
670
Loop_Breaker
Loop_Breaker
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
17K
DocM.M
D

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben