Mic-Preamp "Focusrite TrakMaster Pro" besser als Saffire Pro 40 Pre-Amp?


Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Bitte mit Mondzeichen Entone . Das wäre der beste Pre-Amp
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Viele interessante Wendungen hier während ich im Musikschulkeller saß.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Muss mich in die ganze neuen Tipps erstmal morgen einlesen. Danke auf jeden Fall
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Etwas mehr Sachlichkeit bitte und weniger Kreativität und Fantasie


Das könnte man Dir aber auch unterstellen. Deine Ausführungen nehmen nicht selten epische Ausmaße an, und schweifen oft ins Phantasieren ab. Ehrlich gesagt kann ich mir das nicht alles durchlesen. Ich bin immer interessiert in Vergleiche, würde aber auch gerne mal was hören, statt immer nur laber rhabarber.... Audiotestfiles sind i.d.Regel eher mühesam zu erstellen, aber lohnend. Wie eine Clock klingt, und was für Auswirkungen sie auf den Wandlungsprozess hat, werde ich separat posten.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Das könnte man Dir aber auch unterstellen. Deine Ausführungen nehmen nicht selten epische Ausmaße an, und schweifen oft ins Phantasieren ab. Ehrlich gesagt kann ich mir das nicht alles durchlesen. Ich bin immer interessiert in Vergleiche, würde aber auch gerne mal was hören, statt immer nur laber rhabarber.... Audiotestfiles sind i.d.Regel eher mühesam zu erstellen, aber lohnend. Wie eine Clock klingt, und was für Auswirkungen sie auf den Wandlungsprozess hat, werde ich separat posten.
Hi Laber Rhababer: das sollte gestern n selbstironischer Witz sein. Mir ist klar, dass ich gerne alles ausschmücke und ich hab die Rolle hier bewusst noch zugespitzt.

Ich hab hier nichts an mp3s reingestellt, da ich unfertige Songs mit "roughem" Testgesang ungern der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, vor allem nicht in mehr oder weniger anonymen Foren, wo es eventuell ja echt mies zugehen könnte.
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
61
Punkte
288
(...)
Ich hab hier nichts an mp3s reingestellt, da ich unfertige Songs mit "roughem" Testgesang ungern der Öffentlichkeit zugänglich machen möchte, vor allem nicht in mehr oder weniger anonymen Foren, wo es eventuell ja echt mies zugehen könnte.

...ja, vermutlich würde man Deine Songs rückwärts abspielen und Dich bei der Inquisition verpfeifen.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Ne, ich wurde als Jugendlicher verarscht online wegen meiner Stimme damals in nem Gästebuch oderso...Von daher bin ich da sehr vorsichtig. Gibt ja Foren wo dann Kritiken zur stimme kommen. Auch wenn garnicht erwünscht war ... Also hab ich neulich als Leser irgendwo gesehen...
 
N
nochmal
Registriert
18.11.21
Beiträge
105
Punkte Reaktionen
61
Punkte
288
...tja, ich fürchte auch, dass das mehr ein allgemeines gesellschaftliches und kein individuelles stimmliches Problem ist.

Der Spruch von wegen "wer sich in Gefahr..." liesse sich pointiert aktualisieren:
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um".


Schwierig wirds spätestens dann, wenn man etwas erstellt hat und dies "veröffentlichen" möchte - damit kann weit mehr an "Öffentlichkeit" verbunden sein, als dem Urheber lieb ist.

Aber bereits weit vor "Weltkarrieren" (was immer das sein mag) ist es schon eine Art "Veröffentlichungs-Entscheidung", überhaupt am "multimedialen Forumsdasein" teilzunehmen - mit Chancen und Risiken.
Das gilt dann ebenso für die Entscheidung(en), welche Töne und Bilder man veröffentlichen möchte in Beiträgen wie auch bereits schon als "Avatar".
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Kann gerne was schon releastes hier posten...vlt hilft das ja für n pre amp Tipp oder ne Idee. Es ist nur etwas anders klanglich als die aktuellen Songs.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
...tja, ich fürchte auch, dass das mehr ein allgemeines gesellschaftliches und kein individuelles stimmliches Problem ist.

Der Spruch von wegen "wer sich in Gefahr..." liesse sich pointiert aktualisieren:
"Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, kommt darin um".


Schwierig wirds spätestens dann, wenn man etwas erstellt hat und dies "veröffentlichen" möchte - damit kann weit mehr an "Öffentlichkeit" verbunden sein, als dem Urheber lieb ist.

Aber bereits weit vor "Weltkarrieren" (was immer das sein mag) ist es schon eine Art "Veröffentlichungs-Entscheidung", überhaupt am "multimedialen Forumsdasein" teilzunehmen - mit Chancen und Risiken.
Das gilt dann ebenso für die Entscheidung(en), welche Töne und Bilder man veröffentlichen möchte in Beiträgen wie auch bereits schon als "Avatar".
Es war damals schon eher ein stimmliches Problem wenn auch irgendwie schon ein gesellschaftliches. Jedenfalls hatte ich meine Stimme jahrelang verstellt und klang echt gruselig. das ist aber alles Jahrzehnte her....2001 oder so. Da hätte ich auch schon hier sein können. Damals gabs so Plattformen wie Virtual Volume und mp3.de usw...das waren noch Zeiten. Da waren die sozialen Medien quasi noch Fachseiten so wie das hier jetzt. Eine Schande, dass es Youtube ( Instaaaaaa und tictoc1🤮 und Co gibt und die Bevölkerung den qualitätsfilter übernommen hat sozusagen. Aber auch gut wiederum für menschen in weniger fortschrittlichen Ländern und was weis ich nicht..... Die Welt warfrüher kaputt aber dabei mit"rock n roll" aber noch irgendwie "gemütlich"- jetzt ist sie am heilen aber ungemütlich. Aber ob der stetige Abbau der Werte heilungsfördernd ist wage ich zu bezweiflen. Einfach alles zu komplex für ein forum hier. In diesem Thread geht es um einen Pre-Amp
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Hier eine Definition, die mir vor einiger Zeit in den Kopf kam. Ich rede seit Jahren von der "neuen Zeit"...etwa seit 2017 verwende ich den Begriff.
Meine Musik ist eine Art Statement dagegen - auch wenn sie nicht alt klingt.
 

Anhänge

  • 20220915_190923.jpg
    20220915_190923.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 19
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Also hier dann mal ein paar Hörproben. Es handelt sich aber um ältere Aufnahmen, die ich zwischen 2016 und 2021 gemacht habe. Zu hören ist der Focusrite Saffire Pro40 Pre-Amp + Rode NT1A (ganz manchmal Aston Origin). Es ist alles in unbehandelten Räumen aufgenommen und teilweise eher spontan aufm Sofa "produziert" (vor allem die EP von 2018) .Das Album "Moving On" war eher der Versuch halb-kaputte Barracken doch noch zu Ende zu bringen bevor sie für immer in der Schublade verschwinden. Die Vocals sind wild zusammengepuzzelt aus Demos usw...Es waren alles eher Skizzen, die direkt beim Schreiben entstanden...

Das ist alles zwar stilistisch schon immer noch im groben die gleiche Richtung jetzt, was aber anders ist bei meinen neuen Songs, die erstmal als EP veröffentlicht werden sollen:

Ab jetzt:
- Vocals öfter mal Solo-Stimmen. (Der Gesang war oft zu dünn. Was aber zu 60% am Mikro und meiner inneren Einstellung lag) Zukünftig: Nicht immer gedoppelt oder verdreifacht mit Oktaven drüber oder drunter.
- bessere Sounds noch und mehr Sorgfalt (ich produziere jetzt bewusst. Kein flüchtiges, kreatives "Künstler-Chaos" wie vorher.)
- die neuen Mikros
- neue aGitarre
- Neuer Pre-Amp?
- neues Interface
- ein ganz neues Feeling,neues Lebensgefühl, das künstlerisch eher an den klassischen Yannic von 2001 bis 2012 anknüpft und den Scheiss von 2013 bis 2021 hinter sich lässt ( Liebe, Trennungshorror und über 5 Jahre lange, ätzende Trauer und innere Blockade, trotzdem sehr kreativ, je aber innerlich irgendwie nicht frei) ... Jetzt bin ich zum 100ste mal jemand neues. Wie alle paar Jahre, und trotzdem der alte wie immer. Ich bin gerade dabei meinen Künstlernamen zu ändern (aus "Yannic Guenther"wird "Ya'nic", da das zeitgerechter ist um dann irgendwie doch mit der "neuen Zeit zu gehen".) Außerdem sind die neuen Songs geiler. Aber das sagt man ja eh immer zum neuen.
-neue Songs

Hier die alten Sachen: Aber vlt. bekommt hierdurch jemand n Eindruck, was für ne Art Pre-Amp im wesentlichen mir wirklich gut tun könnte.


Hier meine etwas dunklere, tiefsinnigere Seite (2021 veröffentlicht):


Und hier meinen sonnigere, spontane, offenere Seite(Sommer 2018)
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Was spricht eigentlich gehen den IsaOne?
Einige Leute loben den sehr. Er wäre letztlich besser als diverse, auch wesentlich teurere Preamps. Eher neutral mit nem Hauch was eigenem. Wieso ist der hier so "unten durch"? Bin kurz davor mir einfach den zu kaufen und gut ist. Er klingt auf jeden Fall ne ganze Ecke besser als der Focusrite scarlett pre, der ja vergleichbar mit meinem saffire ist.
Nur weil es Focusrite ist muss da bricht heißen, dass der minderwertig ist. Irgendwie scheint Focusrite hier unbeliebt zu sein. Ich werde den Isa One fegen den Horch testen. Und gut ist. Oder würde adt mich un den Himmel katapultieren? Das sind doch mini-Nuancen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Nur weil es Focusrite ist muss da bricht heißen, dass der minderwertig ist. Irgendwie scheint Focusrite hier unbeliebt zu sein. Ich werde den Isa One fegen den Horch testen. Und gut ist. Oder würde adt mich un den Himmel katapultieren? Das sind doch mini-Nuancen.
Nein, es sind keine Mini-Nuancen. Es hängt natürlich auch davon ab, was Du selber hörst bzw. hören kannst bezogen auf Deine Abhörsituation. Auf den Horch bin ich auch gespannt. Der ISA ist gutmütig und für seinen alten Preis war er o.K., aber mindestens eine Klasse unter den wirklichen Top-Preamps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
...
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Nein, es sind keine Mini-Nuancen. Es hängt natürlich auch davon ab, was Du selber hörst bzw. hören kannst bezogen auf Deine abhörsituation. Auf den Horch bin ich auch gespannt. Der ISA ist gutmütig und für seinen alten Preis war er o.K., aber mindestens eine Klasse unter den wirklichen Top-Preamps.
Vermutlich höre ich doch die Unterschiede. Ja ich höre sie. Ich war z.B mit dem DAV auch klanglich nicht zufrieden in reviews selbst dieser eine BAE ( richtigen Namen gerade vergessen) klingt für mich wesentlich besser ist aber auch eine Ecke teurer .Allerdings gibt's keinen Direktvergleich vom Isa zu anderen teureren preamps auf YouTube. Nur zum ua610 solo... und da gewinnt irgendwie eher der Isa finde ich.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Erbärmlich uninspirierende westliche Dreckswelt.
In dieser erbärmlich unisprierend westlichen Dreckswelt passiert aber allerhand interessantes Kulturelles. Außerdem wollen Millionen Menschen gerne so leben und machen sich auf den gefährlichen Weg in diese erbärmlich unisprierend westliche Dreckswelt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in Russland oder China zu leben auch nicht insprierender ist. Die wichtigen Künstler:innen verlassen diese Länder. Inspiration und Vielfalt sind an individuelle Freiheit gebunden. Wir sind sonst schnell wieder bei Walter Ulbricht: "„Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des Je-Je-Je, und wie das alles heißt, sollte man doch Schluss machen.“
 
Zuletzt bearbeitet:
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
...
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Hier geht's um n Preamp. Und gut ist.
He, he, Du hast das Faß aufgemacht. Jetzt leb also auch mit dem Widerspruch! Dir stehen Dinge zur Verfügung, die früher nur priviligierten Minderheiten zugänglich waren. Auch technisch und wenn Dir Inspiration fehlt, Dir steht die ganze Weltliteratur offen.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
He, he, Du hast das Faß aufgemacht. Jetzt leb also auch mit dem Widerspruch! Dir stehen Dinge zur Verfügung, die früher nur priviligierten Minderheiten zugänglich waren. Auch technisch und wenn Dir Inspiration fehlt, Dir steht die ganze Weltliteratur offen.
Danke, Lesen ist nichts für mich. Aus der Phase bin ich raus. Zumindest zur Zeit...Mir geht's um Liebe, Ankommen und darum Schönes zu erschaffen. Nicht ums Philosophieren.. Und Inspiration hab ich immer.

Ich geb dem Isa ne Chance.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
16K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
17K
Dr.moog
D

Oft gelesene Themen

Oben