LCD-X - erster Erfahrungsbericht

@akStudio: In diesem Fall brauchst Du nichts nachmessen. Die Sachlage ist eigentlich recht eindeutig. Der Audieeze hat eine Imepdanz von 16 oder 20 Ohm. Mit den 1,5 Volt, die Apple selbst angibt kommt man auf ca. 125 Milliwatt. Das ist bei dem Wirkungsgrad der Audeeze (und aller Magnetostaten) einfach zu wenig.
Der Audeeze möchte gerne Leistung haben und brauch dabei ordentliche Spannungen, die durch die niedrige Impedanz dann ordentlich Strom ziehen.
Wenn Du das messen möchtest wirst Du nur feststellen, dass bei den Macbooks bei 1,5 Volt Schluss ist (zumindest im Niedrigimoedanzsetting).
Das leuchtet mir ein. Ich hätte dem Macbook mehr Leistung zugetraut.
Letztlich kommt es auch auf die Abhörlautstärke an.
 
@akStudio wenn Du mal Messungen studieren möchtest, empfehle ich Dir zB die Seite AudioScienceReview - hier am Beispiel eines für Studiozwecke sicher eher ungeeigneten HP Amp.

Hier werden zB so Dinge angesprochen wie: Frequenzganz nicht exakt linear; Kanaltrennung L/R nicht gut; Kanal L/R nicht exakt gleich laut; Gesamtlautstärke zwar gut aber dabei hohe Verzerrungswerte va im Bassbereich.

Das sind so typische „Probleme“ die ich bei nicht auf den Kopfhörer optimierten HP Amps erwarten würde, und auf dieser Seite kannst Du das für viele Amps nachlesen. Nicht jedoch für den HP Out eines MacBook Pro, soviel sei gesagt ;-)
 
Das leuchtet mir ein. Ich hätte dem Macbook mehr Leistung zugetraut.
Letztlich kommt es auch auf die Abhörlautstärke an.
Ich höre immer gleich laut und das ist nicht laut.

Und selbst da hört man einen Unterschied.

Der Diablo bringt 8.8 Volt bei einem 32Ohm Kopfhörer.
Der Mac Book Pro schafft gerade mal 1.5 Volt bei 150Ohm.

Das ist schon ein extrem großer Unterschied.
Und der ist hörbar.
 
Das leuchtet mir ein. Ich hätte dem Macbook mehr Leistung zugetraut.
Letztlich kommt es auch auf die Abhörlautstärke an.
Im High Impenanzmodus kannes es ja auch deutlich mehr (ich meine 4 Volt)
Das ist ja das schwierige an den Audeeze… (Spannung & Strom…)
 
Warum geht das schon wieder in eine so persönliche, subjektive Richtung.

subjektiv ist es ja auch nicht, wenn man mehrere Meinungen hat. Das ist eher objektiv.

Ich würde mich eher fragen, ob eine einzelne Messung mit einer spezifischen Methode überhaupt was beweisen kann. Schon mal was von messungs-Ungenauigkeiten gehört? :)

Messungen sind relativ subjektiv, denn oft ist da nur eine Methode, die genutzt wurde. Wenn aber sechs Ohren das gleiche hören: dann ist das mehr Proof als bei einer Messung im Grunde genommen.
 
Der Mac Book Pro schafft gerade mal 1.5 Volt bei 150Ohm.
Ich habe eben mal nachgeschaut:

"Wenn du Kopfhörer mit einer Impedanz von weniger als 150 Ohm anschließt, liefert die Kopfhörerbuchse bis zu 1,25 Volt RMS. Bei Kopfhörern mit einer Impedanz von 150 bis 1.000 Ohm liefert die Kopfhörerbuchse 3 Volt RMS. Dadurch kann ein externer Kopfhörerverstärker überflüssig werden."

Bei 20 Ohm sind es also nur 1,25V RMS und damit ca. 80mW
 
Und das ist nicht einmal Mindestanforderung.
Ja, inzwischen habe ich mir die Daten auch angeschaut
Eigentlich sind wir uns doch einig: Dass das Macbook hier zu wenig Leistung bringt, wird man nicht nur hören, sondern auch eindeutig messen können.
 
subjektiv ist es ja auch nicht, wenn man mehrere Meinungen hat. Das ist eher objektiv.

Ich würde mich eher fragen, ob eine einzelne Messung mit einer spezifischen Methode überhaupt was beweisen kann. Schon mal was von messungs-Ungenauigkeiten gehört?

Deswegen "meinen" Wissenschafter auch, und messen nicht, das ist zuverlässiger.
 
subjektiv ist es ja auch nicht, wenn man mehrere Meinungen hat. Das ist eher objektiv.

Ich würde mich eher fragen, ob eine einzelne Messung mit einer spezifischen Methode überhaupt was beweisen kann. Schon mal was von messungs-Ungenauigkeiten gehört? :)

Messungen sind relativ subjektiv, denn oft ist da nur eine Methode, die genutzt wurde. Wenn aber sechs Ohren das gleiche hören: dann ist das mehr Proof als bei einer Messung im Grunde genommen.
Lies mal Deinen Text durch…
Ich weiß, dass Du das so nicht meinst, aber das ist der Weg zu den Aluhüten…
 
Deswegen "meinen" Wissenschafter auch, und messen nicht, das ist zuverlässiger.
Komisch das Mixe die auf Analyzer gut aussehen nicht gut klingen müssen.
Das kann nicht sein da doch gemessen.

Vielleicht lässt sich Klang nicht so einfach messen.

Es ist ja nicht nur Frequenz.
 
Komisch das Mixe die auf Analyzer gut aussehen nicht gut klingen müssen.
Das kann nicht sein da doch gemessen.

Vielleicht lässt sich Klang nicht so einfach messen.

Es ist ja nicht nur Frequenz.
Jetzt aber: Unser Thema ist "Art and Science". Natürlich weiß ein Geigenbauer um die Resonanzfrequenzen seiner Holzschichten und baut nicht einfach nur eine Geige und kuckt was passiert; natürlich weiß ein Klavierbauer, welche Spannung der Rahmen halten muss um ein A mit 442 Hz zu halten und eine Spreizung nach oben zu ermöglichen und natürlich weiß ein Entwickler, welche Stromversorgung er benötigt um mit (s)einer Schaltung welche Leistung an einem Lautsprecher oder Kopfhörer zu ermöglichen. Und genauso sollten wir Tonschaffende auch wissen, warum es eine schlechte Idee ist 2 EQs auf der gleichen Spur im gleichen Frequenzbereich werkeln zu lassen oder ein Mikro aufzustellen bei der die Erstreflexion nur unwesentlich später als das Direktsignal antrifft... oder, oder. Aber dann kommt der Teil, der etwas mit Kunst und Geschmack zu tuen hat.
Aber diesen vorzuschieben, dass man nichts wissen, messen und können muss führt uns wohin, wo wir (zumindest ich) nicht hin wollen.

Natürlich haben technische Geräte Ihre Spezifikationen, die erst mal nur so sind wie sie sind. Die meisten haben eine Skala, nach der man schon gut zu nicht gut draufschreiben kann. Dann gibt es noch den Gesamteindruck, der schwer messtechnisch nachvollziehbar sein kann, weil jedes Bauteil seine eigen "Besonderheiten" in Klirr, Dynamik, Rauschen, etc. und sich das beliebig aufaddiert.
 
Lies mal Deinen Text durch…
Ich weiß, dass Du das so nicht meinst, aber das ist der Weg zu den Aluhüten…
Ne ich will damit nur sagen, dass hier viele hohes Misstrauen gegen Nutzermeinungen haben 🙉 vor allem wenn diese leicht enthusiastisch sind und etwas wirklich ziemlich gut ist🙉 danach finden ja auch endlose Debatten statt und man versucht den Enthusiasmus zu entkräften 😂 oder man seht Misstrauen. Keine Ahnung ob das eine typische menschliche Eigenschaft ist 🙉
 
Ne ich will damit nur sagen, dass hier viele hohes Misstrauen gegen Nutzermeinungen haben 🙉 vor allem wenn diese leicht enthusiastisch sind und etwas wirklich ziemlich gut ist🙉 danach finden ja auch endlose Debatten statt und man versucht den Enthusiasmus zu entkräften 😂 oder man seht Misstrauen. Keine Ahnung ob das eine typische menschliche Eigenschaft ist 🙉

Es ist kein Misstrauen in Nutzermeinungen, sondern Gelangweiltheit von seit Wochen des gleichen Sermons von Honeymoon-Phase und Confirmation-Bias geschwängerten, sich erwig wiederholenden Lobpreisungen. Es ist angekommen. Die Dinger sind geil. Genau so absolut unveränderlich geil wie die AT irgendwas 70 und die Sony 7506 davor. Oder NS10, Tannoy Elipse, Focal - die wo Fab auch hat. Warten wir mal wie lange es dauert, bis diese Pötte wieder out sind und was dann kommt.

Wesentlich überzeugender wären zB A/B Vergleiche von alten und aktuellen Mixen.
 
Es ist kein Misstrauen in Nutzermeinungen, sondern Gelangweiltheit von seit Wochen des gleichen Sermons von Honeymoon-Phase und Confirmation-Bias geschwängerten, sich erwig wiederholenden Lobpreisungen. Es ist angekommen. Die Dinger sind geil. Genau so absolut unveränderlich geil wie die AT irgendwas 70 und die Sony 7506 davor. Oder NS10, Tannoy Elipse, Focal - die wo Fab auch hat. Warten wir mal wie lange es dauert, bis diese Pötte wieder out sind und was dann kommt.

Wesentlich überzeugender wären zB A/B Vergleiche von alten und aktuellen Mixen.
das ist natürlich schwierig, weil die unterschiede ja angeblich nur durch die "erlesene gruppe" der lcd-x nutzer wahrnehmbar sind... :smil451c7211b9e19:
 
das ist natürlich schwierig, weil die unterschiede ja angeblich nur durch eine "erlesene gruppe" wahrnehmbar sind... :smil451c7211b9e19:

Ich will überhaupt nicht abstreiten, dass die Dinger geil sind. Oder ein guter KH-Amp mit ordentlich Saft. Das finde ich sogar ziemlich plausibel, es ist halt langsam einfach mal gut. Meine rein persönliche Meinung.
 
Ich will überhaupt nicht abstreiten, dass die Dinger geil sind. Oder ein guter KH-Amp mit ordentlich Saft. Das finde ich sogar ziemlich plausibel, es ist halt langsam einfach mal gut. Meine rein persönliche Meinung.
Von welcher Seite aus? Die Leute die die Dinger haben und wissen wovon sie sprechen, oder von der Seite der Leute die sie nicht haben, nicht lesen was geschrieben wird und dann immer wieder dieselben falschen Behauptungen aufstellen? Aka Abhörlautstärke sei wichtiger Faktor für amp Wahl etc. PP.

Den kleinen Aluhutausflug gerade blenden wir Mal zum Nutzen aller aus dabei.
 
Von welcher Seite aus? Die Leute die die Dinger haben und wissen wovon sie sprechen, oder von der Seite der Leute die sie nicht haben, nicht lesen was geschrieben wird und dann immer wieder dieselben falschen Behauptungen aufstellen? Aka Abhörlautstärke sei wichtiger Faktor für amp Wahl etc. PP.

Den kleinen Aluhutausflug gerade blenden wir Mal zum Nutzen aller aus dabei.

Aluhutausflug, weil jemand sagt er ist es leid, das lesen zu müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Cliff-Benz
Antworten
9
Aufrufe
503
Dasound
D
C
Antworten
445
Aufrufe
16K
SilentWarrior
SilentWarrior
C
Antworten
166
Aufrufe
8K
SilentWarrior
SilentWarrior
SilentWarrior
Antworten
167
Aufrufe
8K
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Antworten
41
Aufrufe
2K
psinnovation
P

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben