Information ausblenden

Kemper Profiler Stage

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von speedtom, 23.07.19.

  1. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.420
    16420
    Natürlich nicht. Ich würde aber sonstwas darauf wetten, dass Herr Kemper es nicht darauf angelegt hat, da was in der Richtung einzubauen.
     
  2. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.965
    2965
    Sascha, das weiß ich einfach nicht.

    Der Output über Klinke hat ja intern auch noch z.B. einen E.Q. . Da müsste ich einmal schauen, ob die Voreinstellung da völlig neutral ist.

    Wie schon geschrieben stimme ich ja mit dir überein, dass der Digitalausgang eigentlich nicht ´schlechter´ tönen dürfte... .
     
  3. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.965
    2965
    Und wie war das Ergebnis?

    (Ehrliche Frage, interessiert mich wirklich, da mich die Aussagen der User ja auch verwundert hatte)
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.420
    16420
    Ich gehe davon aus, dass der EQ da 100% neutral ist, wenn man nichts anhebt oder absenkt.
    Wie gesagt, ich glaube, dass sich die Leute da entweder etwas "schön hören", etwas anders eingestellt haben (so etwa den EQ) oder dass das Interface färbt. Christoph Kemper wäre nicht in der Position, in der er ist, wenn er bei solch einer trivialen Nummer komisch rumtricksen würde.
     
  5. Andi123

    Andi123 Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    217
    217
    www.amazon.de/Konverter-Ozvavzk-Converter-Kopfh%C3%B6rer-Lautsprecher/dp/B07FDZ2BGD/ref=pd_sbs_23_2/262-4167412-3657363?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07FDZ2BGD&pd_rd_r=dd67f3ca-c4cc-4f05-a25b-599d8126191e&pd_rd_w=tREcu&pd_rd_wg=Zf6w8&pf_rd_p=184816e4-edb5-4587-8faf-776e0027d8d1&pf_rd_r=Z6Q028W3NTGGJ0GY1T3N&psc=1&refRID=Z6Q028W3NTGGJ0GY1T3N

    Sowas hier müsste eigentlich gehen, oder?

    Danke für die Infos zur Tasche Sascha!
     
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.965
    2965
  7. Andi123

    Andi123 Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    217
    217
    Problem ist ja das mein Babyface Pro nur Optisches SPDIF hat. Und aus dem Kemper gehts ja cinchmäßig raus oder?
     
  8. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.139
    8139
    So wie ich schon geschrieben hatte. Die Wandler vom Kemper klingen neutral. Wenn man wirklich nur die Amp Sounds aufnehmen möchte ist es völlig egal, ob man analog aus dem Kemper raus geht oder digital. Es sei denn, man nimmt dann selber wieder einen Wandler bzw. Preamp auf der Aufnahmeseite der DAW, der von sich aus färbt.

    Die ganze SPDIF Geschichte spielt dann ihre Stärken aus, wenn du zusätzlich zu der Amp Spur auf der rechten Seite des SPDIF Signals auf der linken Seite das trockene DI Signal der Gitarre überträgst und auf eine zweite Spur aufnimmst. Wenn du diese dann wieder zurück zum Kemper schickst und in einen High Gain Amp spielst würde je minimale Beeinträchtigung des Signals auf dem Weg hierher maximal verstärkt werden. Daher sind Reamping Geschichten auch wirklich alles andere als technisch trivial. Digitales Reamping ist wirklich eine der angenehmsten Sachen überhaupt, weil man sich hier überhaupt keine Gedanken um die Qualität der Signalkette machen muss und auch keinen teuren Reamper mehr benötigt.
     
    moon-dog bedankt sich.
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.139
    8139
    Nein, du brauchst einen Wandler Toslink <-> Coaxial in beide Richtungen. Früher gab es nur Geräte, die jeweils eine Richtung konnten. Mittlerweile scheint es auch bidirektionale Geräte zu geben.


    Habe ich allerdings noch nicht getestet. Die ganze einfach Teile haben aber perfekt funktioniert. Das sind ja auch keine A/D bzw. D/A Wandler sondern hier wird das digitale Signale nur auf ein anderes Medium gewandelt, ohne dieses zu verändern. Daher arbeiten die Teile auch latenzfrei.
     
    moon-dog bedankt sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.420
    16420
    Ich hab' irgendwo so'n Coaxial/Toslink Adapter von Fostex rumliegen, brauchte ich vor Urzeiten mal, hat vollkommen reibungslos funktioniert. Ist ja auch echt kein Hexenwerk.
     
  11. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    1.297
    1297
    Ujuijuijui, ihr Schelme reißt mir da wieder eine Baustelle auf. :D
    Hab ein RME Fireface 800 und das SPDIF immer gut umschifft, null Ahnung davon. ^^
    Würde mich da gerne nochmal evtl. mit nem eigenen Thread melden, wenn's soweit ist.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    16.420
    16420
    @Ennui, darüber würde ich mir gar keinen Kopf machen. Das geht halt einfach (Samplerate beachten und schauen, welches Gerät als digitaler Master läuft - das sind die beiden einzigen Kleinbaustellen).
     
    Ennui bedankt sich.
  13. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    1.297
    1297
    Im Proberaum und daheim wär's mir egal. Hätte Live halt gedacht, den Profiler Stage sicher irgendwo zu verstauen und eine extra Remote eben in die Schusslinie von Bier & Kotze zu bringen. Hmrpf ...
    Mit dem Toaster oder Rack bin ich halt mit Remote und Expression Pedal erst über ne gute Ecke mehr Geld dabei als mit dem Profiler Stage Bundle. Schon krass, wie viel Kemper sich ihr Zeugs kosten lassen kann.
     
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    8.139
    8139
    Naja, mit der Remote einen Stage fernzusteuern ist halt irgendwie widersinnig. Aber du kannst natürlich einen MIDI Controller nehmen. So einen FCB mit Uno Chip hatte ich auch mal und habe ich für unter 100€ verkauft.