Information ausblenden

Kammfilter&Symmetrie

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Tmny, 28.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tmny

    Tmny Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    4.640
    4640
    Ho,
    ich hätte zwei Fragen zur akustischen Symmetrie und zum Kammfilter. Eigentlich sollten sich die Fragen aus meinem geschöpftem Wissen der letzten Wochen von selbst ergeben, aber vielleicht bin ich einfach dämlich...habs ledier hier nirgends im Forum gefunden.

    Kann man Kammfiltereffekte gezielt behandeln? zB. Anbringen von Diffusoren an den Reflexionspunkten? Wirkt sich die Behandlung der ersten Berge/Täler im Bassbereich auf die Berge/Täler der nachfolgend höheren Frequenzen aus?

    Wie überprüft man Akustisch die Symmetrie? REW Messungen mit jeweils einem Lautsprecher und anschließendem Vergleich? Oder kann diese gar nur optisch abgeschätzt werden?

    lg
     
    Tmny, 28.01.13
    #1
  2. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Jop.


    Eigentlich würde man hier eher mit Absorbern arbeiten, je nachdem wie groß der Raum ist lohnt es sich aber auch über Diffusoren nachzudenken, das wäre dann nach dem ESS Prinzip (Early Sound Scattering).
    Das kann aber ziemlich schief gehen. Vorallem aber ist ESS eher teuer aufgrund der vielen notwendigen Diffusoren (auch wenn diese DIY tauglich sind).
     
    m4d3raIn, 28.01.13
    #2
    Tmny bedankt sich.
  3. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    1) kammfilter können verschiedene ursachen haben, dementsprechend auch verschiedene 'behandlungswege'. wenn du kammfilter die aufgrund flatterechos und parallelen wänden entstehen meinst, dann helfen sowohl diffusoren als auch absorber diese stehenden wellen aufzubrechen bzw. zu dämpfen.
    diffusoren an nahen erstreflexionspunkten sind ein eigenes thema. bei LEDE und RFZ z.b. nicht zulässig.

    2) wenn wir jetzt mal nur eine raumdimension betrachten (z.b. die länge des raumes mit 4m), dann gibt es nicht nur eine axiale mode, sondern mehrere, jeweils ganzzahlig vielfache.

    die erste mode liegt bei schallgeschwindigkeit/2xlänge .... also 343/2*4m = 42,9Hz ... dann bei 85,8 hz, 128.6 usw.

    3) symmetrie kann man nur mittels messung (L zu R) genau feststellen. kan kann nen raum ja links mit gipsplatten und rechts mit ziegeln bauen, würde optisch symmetrisch aussehen, sich akustisch aber nicht so verhalten. optisch bzw. am papier ist das nur dann ermittelbar wenn man die materialeigenschaften aller umliegenden wänden kennt. in deinem fall müsste man da vermutlich auch die begrenzungsflächen ausserhalb deiner kabinen beachten.
     
    DaVogi, 28.01.13
    #3
    Tmny bedankt sich.
  4. Tmny

    Tmny Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    4.640
    4640
    Da liegt also die Wurzel meines Übels, das hab ich nicht gewusst dass es mehr Ursachen gibt. Angenommen ich habe eine Mode bei 100 Hz, - 200 - 400 usw. Wenn ich die 100Hz Mode mit Absorbern oder HH behandle, hat das auch Auswirkungen auf die 200, 400, .... Moden? Egal ob Tal oder Berg?

    In meinem Fall ist sowieso nichts mehr zu retten, bin gerade bei diesem Akustikbuch beim RiR Thema und mir wird langsam klar warum :D Werd aber trotzdem ein paar Kleinigkeiten versuchen ums mal einmal gemacht zu haben und es zu verstehen. Hab übrigen eine REW Messung gemacht vom Regieraum die ich heut mal reinstell, *würg*
     
    Tmny, 28.01.13
    #4
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    da kann ich mit nem klaren 'kommt drauf an' antworten :)

    wenn du die 100hz mode mit nem breitbandabsorber behandelst, dann wird dieser auch gegen die (schwächere) 200hz vielfache wirken.... ein helmholtz der nur schmallbandig arbeitet aber nicht.

    deswegen werden hier meist auch zuerst poröse bassaborber empfohlen, die räumen mit dem >100hz bereich schonmal auf. je nach dimensionierung auch mal deutlich tiefer. die tiefsten moden die dann noch durchkommen dann noch gezielt mit nem helmholtz dämmen.
     
    DaVogi, 28.01.13
    #5
  6. Tmny

    Tmny Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    4.640
    4640
    Ah oke du hast meine Vermutung bestätigt. Langsam bilden sich Strukturen in meinem Kopf : )
     
    Tmny, 28.01.13
    #6
  7. Tmny

    Tmny Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    4.640
    4640
    Ach ja nochwas, hat jemand einen Link zu DIY Diffusoren?
     
    Tmny, 28.01.13
    #7
  8. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    DaVogi, 28.01.13
    #8
    Tmny bedankt sich.
  9. Tmny

    Tmny Themenersteller

    Registriert seit:
    03.01.13
    Punkte:
    4.640
    4640
    Ich habs mit der Suchfunktion probiert und ein paar Seiten zurück geblättert, leider nix gefunden.
    Danke für den Link
     
    Tmny, 28.01.13
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.