Information ausblenden

Hilfe bei Audio-PC Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von isabellaaa, 18.08.19.

  1. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    928
    928
    verunsichere mich jetzt nicht ! :tears-of-joy:
    war doch sein Thread !?
    hab ich aber dazu geschrieben

    edit: war ja kein kleiner Thread und das Ende ging nicht so toll aus
    aber ein neuer Office PC ist au was nice : )
     
  2. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.346
    4346
    Hallo,

    hast du einen Bekannten, der sich mit PCs auskennt? Dann bitte ihn doch, dass er dir einen zusammenbaut. Dafür kannst du ihm ja einen 50er geben oder zwei Kästen Bier. ;)
    Ein selbst zusammengestellter PC ist immer besser, weil du damit keine Kompromisse eingehen musst und viel weniger zahlst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.19
  3. isabellaaa

    isabellaaa Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    16.08.19
    Punkte:
    9
    9
    Mhh leider nicht. Zumindest fällt.mir gerade keiner ein :( Höchstens im Computerladen. Ich glaub, wenn man die Komponenten einzeln kaufen würde, würde ich nicht allzu viel einsparen.
     
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Ist üblicherweise auch tatsächlich nicht so. Ist zwar, da relativ üblich, nicht so drastisch wie bei Rädern oder meinetwegen auch Gitarren, aber wenn du dir da etwas aus Einzelteilen zusammenbaust, biste locker beim Doppelten (oder sogar noch deutlich mehr) dessen, was ein Händler für ähnlich konfigurierte Teile anbieten kann.
    Was ich früher allerdings häufiger gemacht habe (vor ca. 15-10 Jahren habe ich etliche Rechner zwecks Audiogebrauch für Bekannte zusammengebaut bzw. konfiguriert) war, zu einem der kleineren Läden zu gehen, nach einer attraktiven Basiskonfiguration zu schauen und dann zu fragen, ob es auch andere Komponenten sein konnten. Einige dieser Läden bieten auch, wenn du denn alle für den eigentlichen Betrieb notwendigen Komponenten (also Gehäuse, Netzteil, Mainboard, CPU samt Kühler, Speicher, Festplatte. DVD-Laufwerk) da kaufst, für schmales Geld den Zusammenbau an (bei einem meiner Spezis waren's seinerzeit nicht einmal €50 - geht halt auch in unter 'ner Stunde, wenn man weiß, was man macht), wenn man Glück hat, bekommt man sogar noch ein vorinstalliertes OEM-Windows dazu.
     
    isabellaaa bedankt sich.
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    3.828
    3828
    vl.:
    [​IMG]
    379,00 €

    Produktinformationen "HP ProDesk 600 G2 SFF - Core i5-6600 @ 3,3GHz - 8GB RAM - 500GB SSHD - Win10Home"
    Grafik: Intel® HD-Grafik
    Schnittstellen:
    6 x USB 2.0
    4 x USB 3.0
    2 x PS/2
    1 x VGA
    2 x DisplayPort
    1 x COM
    1 x LAN RJ-45
    1 x Mikrofon - Eingang - 3,5 mm
    2 x Audio - Ausgang - 3.5 mm
    1 x Audio - Eingang - 3.5 mm
    Abmessungen (mm): 338 x 100 x 379
    Gewicht: 7,6 kg
    Lieferumfang: PC, Stromkabel, Produktschüssel (Der Aufkleber befindet sich auf dem Gehäuse)
    Installation: Windows10 64Bit vorinstalliert inklusive Wiederherstellungsmöglichkeit auf Auslieferzustand.

    Anwendungsgebiet: Business
    Grading: Grade A
    Betriebssystem : Windows 10 Home
    Anzahl Prozessoren: 1
    Prozessor: Intel Core i5
    Prozessorkerne: 4
    CPU Generation: 5te
    Arbeitsspeicher: 8GB DDR3
    Festplatte 1: 500 GB
    Festplatten Typ: SSHD
    Laufwerk: Ohne
    Schnittstellen: USB 3.0, Display Port
    Gehäuse: Small Form Factor
    Zustand: Gebraucht

    https://www.afbshop.at/pcs/14082/hp...0-at-3-3ghz-8gb-ram-500gb-sshd-win10home?c=66


    Ist nur ein Beispiel von einen 2ndHand Laden mit Garantie, mit den, nicht nur, ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe,
    aber vl. gibt es gleich bei dir in der Nähe einen 2ndHand-Computer-Laden des Vertrauens.


    und vl. um 133€ eine 1TB SSD dazu:
    https://geizhals.at/samsung-ssd-860-evo-1tb-mz-76e1t0b-a1756905.html?hloc=at
    SSDs/HDDs rüstetet man meist billiger selber nach, auch bei den hier empfohlenen Shop.



    Wären zusammen dann: 380 + 133= 513€
    Mit 1TB SSD und (möglicherweise unnötigen) 500GB HDD
    (würde mir niemals freiwillig einen Computer ohne SSD zulegen, verwende selbst HDDs ausschließlich zum Daten ablegen)




    Hier noch ein bisschien Werbung für die AfB:
    Das AfB Konzept
    [​IMG]Als Europas erstes gemeinnütziges IT-Systemhaus hat sich AfB seit 2004 darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen, sie aufzubereiten, eine zertifizierte Löschung vorhandener Daten vorzunehmen und die Geräte anschließend in den AfB-Shops oder über die Website www.afbshop.at mit mindestens einem Jahr Garantie wieder zu verkaufen, um die Produkte in die Hände neuer Nutzer zu bringen. Defekte oder zu alte Geräte werden zur Ersatzteilgewinnung in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, die übrigen Rohstoffe gehen an Zertifizierte Recyclingbetriebe. Das Besondere daran: Alle Arbeitsschritte im Unternehmen sind barrierefrei gestaltet und werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam verrichtet. Die Integration der Mitarbeiter in die Berufswelt und die damit verbundenen Perspektiven sprechen für sich. Hinzu kommt, dass die ressourcenverzehrende Neuproduktion von Hardware substituiert, Elektroschrott und CO2 in erheblichem Maß vermieden werden.
    ...
    https://www.afbshop.at/das-afb-konzept


    Lg
     
    isabellaaa und Schlumpfpeter bedanken sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    AfB ist ein prima Laden! Habe da die letzten beiden Bürorechner für meine Frau erstanden (beim ersten war leider das Mainboard nach 5 Jahren an einer Stelle gerissen, kann AfB aber nix für), erstklassiger Service, nette Leute, gutes Konzept. Der Bürorechner würde auch locker für nicht so heftige Projekte als Audiorechner taugen, lasse da ab und an mal ein paar Windows-only Sachen drauf laufen.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  7. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    4.225
    4225
    isabellaaa und Loop_Breaker bedanken sich.
  8. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    463
    463
    Schon lange keinen PC mehr selbst gebaut, oder?
    a) Die großen Versender wie Alternate oder Mindfactory verkaufen über die Masse. Die dortigen Preise bekommt der kleine PC-Laden (soferns den noch gibt) wahrscheinlich noch nicht mal als Einkaufspreis im Großhandel, kauft bisweilen selber dort und will (völlig legitim) auch noch was dran verdienen.
    b) Irgendwelche Upgrade-Sets oder -PCs (ob ebay oder CSL oder...) sind zwar oft etwas günstiger, die verbauten Teile abseits der beworbenen CPU sind aber leistungsschwächer oder gar minderer Qualität. Da kann man nicht sagen, das wären "ähnlich konfigurierte Teile". Dasselbe gilt für Aldi- oder MM-PCs. Irgendwo ist da immer ein Haken, in aller Regel sind es sogar mehrere...
    c) Auch spezialisierte Händler wie DA-X verlangen in ihren Konfiguratoren in der Summe deutlich spürbare Aufschläge. Was natürlich auch OK ist, sofern die Kombinationen wirklich getestet sind und die PCs auch supported werden.

    Wem Recherche und Basteln nichts ausmachen, fährt qualitativ und preislich besser als mit irgendwelchen Fertig-PCs. Wem das zuviel ist, muss halt für den Service zahlen. Oder sich (wie ja bereits angesprochen) auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.922
    11922
    Das widerspricht doch in keinster Weise dem, was ich gesagt habe.
     
  10. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    2.997
    2997
    Geht das schon wieder los...

    :popcorn:
     
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  11. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.346
    4346
    Ich habe gerade mal verglichen und einige der Komponenten beim Memory PC, den "isabellaaa" u. a. vorgestellt hat, bei Mindfactory "eingekauft":

    A10-9700 4x 3,5 GHz 65 Euro
    16GB Corsair Vengeance LPX 83 Euro
    500GB Crucial MX500 SSD 66 Euro
    2000GB Seagate Barracuda HD 53 Euro
    2GB Sapphire Radeon R7 51 Euro
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit 133 Euro
    -------------------------------------------------------------
    Summe: 451 Euro

    Und bei dieser Aufstellung (die AMD-CPU mit 3,8 GHz war nicht vorhanden, deswegen habe ich die mit 3,5 GHz genommen), bei der ich die Preise jeweils aufgerundet habe, sind noch nicht mal Mainboard und PC-Gehäuse dabei!
    Fairerweise muss man allerdings sagen, dass die PC-Verkäufer Windows-Lizenzen vergünstigt erhalten und man auf Ebay Lizenzen für Windows 10 (Pro) für sehr wenig Geld bekommt, so dass es am Ende auf ungefähr die gleiche Summe (mit etwas Ersparnis) hinausläuft, wenn man sich einen PC selber baut. Aber man weiß halt in diesem Fall, was drin ist, was ich persönlich für einen Vorteil halte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.19