Information ausblenden

High End Interface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von sensimilija, 03.09.19.

  1. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.190
    11190
    einfach nur etwas lesen wollen, das ist wie schwimmen gehen ohne wasser.

    wenn dich etwas „wirklich“ interessiert, dann musst du es auch selbst,
    in deinem umfeld testen … alles andere macht für mich keinen sinn mehr …

    es wird soviel mist geschrieben und bei jedem „für und wider“
    finden sich auch die „glaubenskrieger“ … ;-) LG
     
  2. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.396
    9396
    Noch jemand, der eher glaubt, was er liest als das, was er hört ;-)
    Dann wünsche ich eine gute Zeit auf gearslutz, bis in 5 Jahren :D
     
  3. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.475
    12475
    Ich lese also hör ich.
     
  4. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    2.143
    2143
    audio ergo sum

    :)
     
  5. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    22.136
    22136
    Vita brevis, ars longa :jawohl:
     
  6. jinglemartin

    jinglemartin

    Registriert seit:
    24.06.11
    Punkte:
    603
    603
     
  7. borg029un03

    borg029un03

    Registriert seit:
    07.01.16
    Punkte:
    246
    246
    Also ich höre den Unterschied zwischen verschiedenen Interfaces. Aber das ist ja gar nicht das Thema, sondern eher die Aussage die Komponenten wären bei allen nahezu gleich und nur das Marketing oder Esoterische Einflüsse wären der Unterschied. Zu dieser Behauptung hätte ich ganz gern Belege, weil wie gesagt die Unterschiede höre ich.
     
    Manoloco und Laber Rhabarber bedanken sich.
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Natürlich hört man die Qualität von Preamps und Wandlern raus. Im Oktober stehen wieder Aufnahmen an, da werd ich Fireface 400 mal gegen die Lake People Wandler laufen lassen,und hier nen Blindtest reinstellen.Wetten, es hört jeder raus ?
     
    Ethersis und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    15.076
    15076
    Da wäre ich vorsichtig :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.19
  10. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.190
    11190

    doch! … genau das ist für mich das thema! …

    denn es kann doch nur darum gehen, dass man selbst seinen horizont bestimmt,
    und „trotz“ aller „angelesenen“ informationen, selbstverantwortlich über seine
    seine eigenen ohren „beurteilen“ und entscheiden muss …

    Ich höre auch nicht bei JEDEM interface einen signifikanten „unterschied“
    (zumal sich die qualität in den letzen jahren enorm gesteigert hat und meistens "Pille Palle" ist ... ),
    aber dort, wo ich den unterschied gehört habe, da lasse ich mir von keinem erzählen
    es wären „esoterische Einflüsse“ …

    das ginge in meinem fall auch gar nicht so einfach … da wir in der band „meistens“
    bei solchen fragen Blindtests durchführen … (und da will jeder jeden beim hörtest bescheissen*g … )

    aber, wenn sich am ende solch einer teststrecke KEINER mehr „verarschen“ lässt,
    weil alle die unterschiede benennen und das gerät zuordnen können …

    dann reicht das für mich als „zusätzliche“ bestätigung … LG
     
  11. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.396
    9396
    Wenn du es ordentlich machst und nicht schummelst...bin ich eher bei @Astronautenkost
    Zu häufig schon solche "Reinfälle" erlebt :)
     
  12. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Ich wäre ein Depp, wenn ich soviel Moneten umsonst investiert hätte.... Geschummelt wird nicht, das wäre unverzeihlich.
     
  13. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.869
    46869
    :lalala:
     
    Entone bedankt sich.
  14. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    Na, Du darfst die Testfiles dann sicher nicht hören :tatsch:
     
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.869
    46869
    Das stürzt mich jetzt in ein emotional-traumatisches Tief.
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.595
    30595
    Pah! wozu der ganze Stress...
    Solange das Audio eh nicht den Rechner verläßt, wie ja so oft heutzutage in einer reinen ITB-Produktion, ist es doch eigentlich völlig egal, was man für einen D/A-Wandler dran hat... :D
    Schätze, die allermeisten werden eh keine hypersensiblen wie geschulten Ohren haben, keine optimierten Räume und schon gar nicht eine noble eingemessene HiEnd-Abhörmonitore, um diese kleinsten Nuancen unter den Wandlern überhaupt feststellen zu können. Und der gute Scheps mischt im Gegensatz nur noch mit nem uralten nichtlinearen hunderteuro Kopfhörer. Wahnsinn. Es ist, wie es ist...

    (/Halbironie OFF)

    Auch alles ja nicht so unwahr.
    :rolleyes:
     
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.595
    30595
    Was sage ich hingegen selber? hochwertige PreAmps und gute Wandler sind einfach Gold wert.
     
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.967
    4967

    -behringerbashing on-
    Ach, ich wär mit Behringer auch sehr zufrieden :girlp:

    -behringerbashing off-
     
  19. digi

    digi Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    4.130
    4130
    Ist es eigentlich wirklich so, dass Softube Weiß DS1-MK3 genau so gut ist, wie das Original, da er ja auch nur Digital arbeitet?

    Ups, ich sehe gerade, es ist off topic. Entschuldigung und wenn möglich löschen. :)
     
  20. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    18.694
    18694
    man kann in diesem zusammenhang immer wieder nur den grössenordnungs-realitycheck empfehlen, den jeder problemlos für sich selber ausprobieren kann.

    - hübsche, bereits digital vorhandene aufnahme anlegen, einmal wandlerloop aufnehmen (also die aufnahme durch DA und AD schicken und wieder aufnehmen).
    - original mit kopie vergleichen und auf den unterschied achten
    - hier wirds wichtig: der unterschied, den man hier hört oder misst, stellt das *maximum* an unterschied dar, den andere wandler potentiell noch besser machen könnten. alles, was darüber hinausgeht ist gesoundet und im ursprünglichen hifi-sinne weniger transparent bzw mit höherem generationsverlust behaftet.

    vielleicht gehört man zu der kleinen minderheit, die es geil findet, wenn ein wander soviel eigenklang hat, dass der unterschied bei einem generationsverlust *grösser* wird. dann kann man sich lustig alle gesoundeten wandler dieser welt reinziehen und frei schnauze entscheiden, welche färbung und klangverbiegung einem besonders gefällt (davon redet man dann nämlich).

    für alle diejenigen hingegen, die von einem wandler einfach nur eine möglichst transparante übertragung mit möglichst geringem generationsverlust erwarten und ihre färbung lieber selber pro signal mit den entsprechenden prozessoren wählt, gilt weiterhin: der maximale unterschied, den ein wandler noch besser machen kann, ist per definition < der generationsverlust, den man nach einem wandlerloop mit seinem aktuellen equipment zuhause hören, oder messen, oder von mir aus in einem anderen elitestudio nochmal über die duftesten DA wandler der welt anhören kann.

    kann dann jeder für sich entscheiden, ob er das als riesengrosse unterschiede bezeichnen möchte oder nicht.