Information ausblenden

High End Interface

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von sensimilija, 03.09.19.

  1. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    Hi, ich stellte mir die Frage was den so nach einem UAD oder RME oder Apogee Interface noch so kommt oder ist das wirklich das Ende der Fahnenstange?

    Ich fragte mich, wie würde es den Aussehen wenn ich 1 Mic aufnehmen will, dieser Kanal sollte aber der beste sein wo es gibt. Läuft das dann irgendwie anders wie bei einem Interface?

    Gibts da so im HighEnd bereich eine andere herangehensweiße wie mit USB interface?
     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.583
    29583
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.19
  4. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    das ist dann sozusagen immer noch ein audiointerface nur die art der verbindung zum computer ändert sich. man geht aber immer noch ganz normal mit nem XLR in das interface und von dort aus dann per ethernet auf ne PCI karte im computer?

    Aber die preamps und A/D D/A wandler sind am ende nicht großartig besser wie bei nem UAD Arrow?
    Dreht es sich da dann um latenz oder wo macht der spass ein unterschied?
     
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
    Dadurch, dass die Dinger nur Line Signal futtern und keine Phantomspeisung am Start haben, muss man natürlich die Signale vorher noch auf Linelevel bekommen, also schon viele PreAmps kaufen. :) Und ne schöne Breakoutbox / Patchbay wäre auch schon man will ja nicht an die SUB-D Peitsche andocken...^^


    Es ist nur der Wandler, ohne Pres. Der Vorteil ist die Zahl der Spuren gleichzeitig, die Wandlerquali, ggf. die höheren Sampleraten, die geringere Latenz, Kaskadierbarkeit, Remotefähigkeit...
     
  6. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    Okay das ist aber ja alles im prinzip schön wenn man wie CLA unterwegs ist.

    Wenn ich aber nur 1 guten Channel brauche, was wäre den da so das non plus ultra.


    mal ohne mic natürlich
    einfach nur der weg ab dem mic bis in den computer?
     
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    31.506
    31506
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.583
    29583
    Du, das Forum schweift nicht selten dezent ab. Auch wenn ich kein Studio wie CLA habe, finde ich dennoch interessant.

    Focusrite ISA One z.B. (wegen 1 Kanal, jetzt nicht Preis)

    Ich würde auch nicht das Augenmerk zwingend jetzt auf PreAmps setzen - denn den marginalen Unterschied mag man bei wirklich hochpreisigen PreAmps wohl erst wirklich feststellen. Wenn überhaupt. Ich würde da eher die Mikrofonie optimieren und ausbauen... Noblere Mikros, nach oben geht´s ja immer.
    Damit kann man viel mehr bewegen, als die reine A/D Wandlung.
     
  9. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    so wie ich das verstehe ist es dann so das ein
    500 euro mic und 5000 euro in AD DA wandler und preamp
    im vergleich zu
    5000 euro mic und 500 euro interface

    nicht so zu empfehlen ist.
    das setup mit nem guten mic wird das rennen machen?
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    14.863
    14863
  11. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    sehr cool aus aber was soll mir des sagen.
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.583
    29583
    Hinzukommend die Performance des Künstlers, ja absolut.


    Interessantes Video zu diesem Thema:

     
    muffy bedankt sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.583
    29583
    Aber sag doch einfach mal, was ist denn dein Ziel dieser Fragestellung im Eingangsposting?
     
  14. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    die frage war rein aus interesse.

    Ich dachte mir, wenn ich hier das uad apollo hab ob ich da dann ein interface / wandler / preamps habe die absolute oberklasse sind oder ob es da noch weiter nach oben geht. Also jetzt nicht preislich sondern wirklich jetzt für das Ohr.
    und so wie es ausseht scheint es ja nicht wirklich viel mehr luft nach oben zu geben.
    man kann also sagen wenn mit dem teil was scheiße klingt liegts aufjedenfall nicht an dem apollo.

    wir sprechen ja gerade rein nur von der aufnahme kette.

    aber so ein ad da wandler lässt ja auch das abhören anders klingen, seht es da genauso aus oder gibts da dann doch wieder größere unterschiede?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.19
  15. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    10.052
    10052
    Er will wissen womit man angeben kann.
     
    djstean, Kosaken-Kaffee, rkdk und 2 andere bedanken sich.
  16. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    10.052
    10052
    Der normalsterbliche wird es nicht bemerken.
    Den Unterschied meine ich.
     
    Kosaken-Kaffee, rkdk und Ethersis bedanken sich.
  17. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    838
    838
    eigentlich wollte ich genau das gegenteil.
    und zwar wissen ob die leute die damit angeben und darauf schwören recht haben oder ob wir da wieder bei der audiohardware esoterik angekommen sind.
     
  18. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    1.133
    1133
    Bildschirmfoto 2019-09-04 um 00.59.24.png

    + irgendein Interface mit Digitaleingang... :)
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  19. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    1.133
    1133
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    4.693
    4693

    Naja, das ist nun ein Extrembeispiel für Angeben und Schwanzverlängerung, was coffee boy da postet. Ich gebe nicht an mit meinem Equipment, habe aber sehr gute Preamps und sehr gute Digitalwandler zu schätzen gelernt, und mich auch im Gebrauchtmarkt umgesehen, was für mich passt, bzw. bezahlbar ist. Wenn es Dir wirklich nur um 1-2 Highend Kanäle geht, so ist das schon zu realisieren. Dein Interface kannst Du getrost behalten, und den 2 Kanal Edelwandler via SPDIF einbinden. Es geht auch deutlich günstiger, z.B. diese Kombi:

    Lake People ADC RS 04 plus Preamp& EQ Warm Audio WA273-EQ, also wenn Du was Neve-mässiges preampseitig haben willst. Auch ein Focusrite ISA 428 ist ne feine Kiste. Für supercleane Verstärkung gibts dann so Kandidaten wie Lake People F355. Bei allen drei Kombis bist Du mit 2500€ Neupreis dabei, das ist noch bezahlbar. Daß so eine Investition mit einem 500€ Mikro etwas hinkt, ist schon klar. Ab 1000€ gibts auch feine Mics dafür. Diese Geräte bringen schon ein Mehrwert, ich wollte das auch nicht unbedingt wahr haben, schwor lange Jahre ausschließlich auf mein RME Fireface 400 mit Neumann KM184, aber im Laufe der Jahre kamen akustische Erkenntnise und Entwicklungen dazu. Ob das nun wirklich jeder braucht, mag mal dahingestellt sein. Mir war bei meinen Flügelaufnahmen (bin Pianist) der chemisch-künstliche Klavierklang lange ein Dorn im Auge, und siehe da, mit dem alten Lake People F45 Wandler war Oktober 2017 ein Quantensprung erreicht. Nicht immer muss Fortschritt und besserer Klang sehr teuer sein. Gebrauchte MBHO MBP 603 mit Kugel und Niere, gekauft Feb.19, haben mich ebenso massiv weitergebracht. Menschen, die hauptberuflich damit arbeiten, schätzen solche hochwertigen Arbeitsgeräte, da sie damit eben ständig zu tun haben, und die günstigen Angebote , verbunden mit einer niederen Qualität, auch kennen. Der akustische Mehrwert springt einem nicht immer unmittelbar ins Gesicht, aber man fühlt es deutlich, daß es besser klingt. Die letzten 10-20 % sind halt immer die teuersten.

    Viele Menschen verballern viel sinnloser Geld, wie z.B. für teure Autos, die wenige Jahre später nur noch Schrottwert haben, oder einen immensen Wertverlust, der schon als antikapitalistisch zu bezeichnen ist. Werde es nie verstehen, wie sich Menschen Autos für zehntausende Euros kaufen, um diese nach wenigen Jahren für kleines Geld wieder loszuwerden, um dann erneut eines zu kaufen, und wieder Geld verbrennen. Ich hab immer in Instrumente und Studioeqipment investiert, und es nie bereut, da ich sehr viel Freude damit habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.19
    Glutamatjunkie und rkdk bedanken sich.