Hi-Pass=Lo-Cut?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von playithard, 22.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Meine Frage= Ich setze nen Hi-Pass bei 100 Hz an(Q ganz hochgedreht). Auf dem Analyzer schlägt unterhalb der Frequenz trotzdem noch was aus, wenn auch schwächer. Wenn ein Hi-Pass=Lo-Cut ist, dürfte das doch net sein, oder? Wenn ja, warum schlägt da noch was aus. Ich dachte damit entfernt man die Frequenzen, sonst könnt ich ja gleich nen Lo-Shelv ansetzen.

    Wie immer, Tschuldigung für die dumme Frage.

    Gruss
     
  2. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
    wie sieht denn dein setup aus?
     
  3. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    5.127
    5127
    Das nennt man Flankensteilheit, es wird beim EQ nicht alles genau abgeschnitten.
    Bei guten EQ´s kannst Du die Flankensteilheit noch bestimmen.

    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
  4. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    P-4 2,4Ghz, 1024GB, AsusP4P, E-MU 1820m, Samsom Resolv 65a, Cubase SL 3, Musicians Bundle II(Waves), PRO-53, Battery 2 und n haufen Freeware.

    Gruss
     
  5. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
    ich mein was fürn analyser und welche zuführung der hat
     
  6. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.993
    12993
    hi,
    deine frage ist nicht dumm.
    es ist so dass filter unterschiedliche flankensteilheit haben (-6, -12, -24, minus unendlich, als beispiel).
    dass heisst, die "gefälle" des filters ist entscheidend.
    so zum "cutten" ist ein filter mit - 12 bis -24 dB mehr als genug.
    das wenige was im minus bereich übrig bleibt ist nicht nennenswert, es verschwindet im mix...
    wenn dich das aber so stark stört, schalte noch ein filter drauf und cutte noch mal (aber vorsicht von dem kammfiltereffekt, das ist nur so zum testen, ob der analyser das gleiche zeigt)...
    vg
    dia
     
  7. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Ja hab den RenEq und bei max. Q fällt die Eq-Kurve SEHR steil ab. Das dann, wenn ich bei 100 Hz ansetze bis ca. 80 Hz noch was da ist, kann ich ja noch verstehen. Mein Analyzer zeigt mir aber darunter auch noch Frequenzen an, dat find ich komisch

    Gruss
     
  8. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Hab den Elemental Audio Inspector (Freeware).RenEQ in den Insert, danach den Inspector.

    Gruss
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.