Information ausblenden

Bass Mischen my Way [für Anfänger]

Dieses Thema im Forum "Tutorials" wurde erstellt von SilentWarrior, 14.09.18.

  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.083
    15083
    Ich formuliere es anders:
    Ich nehme die Dynamik aus diesen Bereich raus, dadurch wird dieser Bereich erst einmal leiser wie bei jeder anderen Kompression auch.
    Danach mache ich einfach Make Up Gain, also die Lautheit wieder ausgleichen.

    Es geht ja darum das da unten der Bass stabil wird, da für mich sonst das Zusammenspiel mit der Bassdrum nicht funktionieren kann.
    Und nichts ist beeindruckender als ein stabiler Bass im Mix (für mich zumindest).
     
    gyn und AndreasH bedanken sich.
  2. AndreasH

    AndreasH Tonmensch

    Registriert seit:
    26.09.18
    Punkte:
    436
    436
    Ergänzend würd ich noch sagen, dass sich die Kompression in diesem Beispiel des C6 nur auf ein 6db Fenster bezieht(Range), weil „normale“ Kompresseren i. d. R. auf die gesamte Dynamik arbeiten.
     
  3. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    Genau das meine ich ja. So, wie du es beschreibst und was auch dein Screenshot mit deinen Einstellungen zeigt, bzw mit diesen Einstellungen kannst du doch gar keine Dynamik mehr rausnehmen, weil sich da eh nix mehr bewegt. Du schreibst ja auch "Danach ziehe ich Threshold soweit runter bis sich nichts mehr bewegt." Wenn sich nix mehr bewegt, kann auch keine Dynamik mehr eingeschränkt bzw. sonstwie bearbeitet werden, weil, der Threshold des Bandes sich ganz unten befindet und es einfach keinen Spielraum mehr gibt, daß sich irgendwas bearbeiten lässt (siehe Screenshot unten). Oder stehe ich irgendwie total auf dem Schlauch? Ich kapier's einfach nicht.

    Ich hab es auch, um es nochmal genau zu überprüfen, nachgebaut mit dem C4, den ich habe und der exakt so funzt wie der C6 auch. Gleiche Einstellungen wie bei deinem Screenshot, und ja, da bewegt sich nix mehr und folglich passiert da auch keinerlei Dynamikbearbeitung mehr. Verstehtst du, worauf ich hinauswill?

    MBK.PNG
     
  4. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    3.129
    3129
    ich versteh das genauso wie du - also nicht. Wenn das Band permanent alles um 6 db absenkt ohne sich zu bewegen und das gleiche band 6db lauter gemacht wird, ändert sich ja garnix.
    Bestimmt meint Silentwarrior was anderes und wir stehen nur aufm Schlauch.
     
    gyn bedankt sich.
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.083
    15083
    Schau, hier bearbeitet und unbearbeitet:
    2019-02-12 20_09_48-Master _ IQ-Analyser.png

    Rot ist unbearbeitet. Das ist ein sehr dynamisches Signal gewesen. Die Peaks stechen mehr heraus und haben zur tiefsten Frequenz
    mehr Abstand. Mein Ziel ist es das alles enger wird und somit mehr Fülle da ist.
    Um es anders zu formulieren: Ohne Kompression ist zwischen 30Hz zu 60Hz und zu dem Peak zu 132Hz viel Abstand. Folglich wird man einen oberen Bass im Mix hören, aber das tiefe Lowend geht unter. Die Peaks haben einen Unterschied von 6-10dB zu 30Hz.
    Würde ich jetzt mit z.B. Rbass noch etwas kitzeln wollen, dann hätte ich richtig tiefes volles Lowend.
    Und dann kann man viel besser in den Limiter gehen, dass ist ja der springende Punkt letztendlich.
    Ich hoffe jetzt verständlich?
     
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.381
    13381
    Doch, eben schon. Der Witz ist ja, dass wenn Du den Threshold runterziehst die maximale Kompression passiert. Da ändert sich an der gelben Linie deshalb nix mehr, weil jegliches Signal auf den gleichen Level platt gemacht wird. Wenn Du so willst ist das gebrickwalled.
     
  7. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    3.129
    3129
    nein. das heißt nur, dass bei minimalem eingangspegel bereits maximal - im Bereich der Range - komprimiert wird. Wenn der threshold auf -80db steht wird das Band also quasi immerzu um die gewählte Range komprimiert. Da Bewegt sich dann nur innerhalb der Attack- bzw. release etwas.
    Die Gelbe Linie zeigt ja nicht die verbliebene Dynamik im Material an, sondern die Gainreduktion.
     
    AndreasH bedankt sich.
  8. Voodooboom

    Voodooboom

    Registriert seit:
    16.04.16
    Punkte:
    723
    723
    .-.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.19
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.381
    13381
    Ja, so hatte ich das auch gemeint. Aber dann verstehe ich euer Problem vielleicht nicht?! Es ist eben schon etwas anderes, wenn die ganze Zeit innerhalb der Range komprimiert wird (Dynamik weg), als wenn gar nix passiert (Dynamik da).
     
    AndreasH bedankt sich.
  10. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    So, ich habe mal einen sehr dynamischen Bass-Schnipsel genommen und den durch den C4 mit haargenau den gleichen Einstellungen gejagt, die der Silent auf seinem Screenshot vom C6 eingestellt hatte. Mit identischen Attack- und Release-Zeiten. Ergebnis: Bass unbearbeitet.PNG Bass c4.PNG
    Ich weiß jetzt nicht, warum die Schnipsel unterschiedlicher Größe haben, aber egal. Der kleine Schnipsel oben ist das Original, der Untere der Bearbeitete. Wie unschwer zu sehen ist, hat keine bzw. keine erwähnenswerte Dynamikreduziereung stattgefunden, was auch völlig verständlich ist, da das Bassband nicht arbeitet. Wenn ihr es nicht glaubt, probiert es aus.

    Eine Dynamikbearbeitung würde stattfinden, wenn der Threshold soweit abgesenkt würde, daß das Bassband gerade so in dem zugewiesenen Bereich der 6 dB Dymanik arbeiten würde, tut es bei dieser Thresholdabsenkung aber nicht.

    @SilentWarrior , entweder stimmt etwas mit deiner Erklärung nicht, oder wasauchimmer ich weiß mir sonst keinen Rat mehr in dieser Sache. :(
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  11. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    Nein, du hast das völlig falsch verstanden, schau dir nochmal den Screenshot vom C6 genau an, wie der eingestellt ist, achte vor allem auch auf die Range-Einstellung, die ist das Wichtigste an der ganzen Sache. Ich meine, warum nix passiert. Range vs. Threshold!
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  12. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    So, das Ganze hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab mich jetzt nochmal drangesetzt. Ich habe in S1 den Signalweg bei 126 Hz gesplittet, den oberen Bereich gemutet und nur den Bassbereich bearbeitet, um auch wirklich sichergehen zu können. Mit dem C4 das gleiche Ergebnis, hat sich nix getan. Dann hab ich mal den Toneboosters EQ4 hergenommmen, den Lowshelf als dynamisches Band eingestellt und mit 1:20 den Bassbreich komprimiert. Den Lowshelf habe ich soweit angehoben, daß ich mit dem komprimierten Signal bei durchschnittlich 0 dB rausgekommen bin. Hier das Ergebnis:
    Oben das Original, unten bearbeitet.
    Bass unbearbeitet.PNG TB EQ4.PNG
    Das sieht schon mal ganz gut aus. Hab ich aber mit dem C4 so nicht hinbekommen, weiß jetzt nicht genau warum. Ich teste das morgen nochmal aus, gehe jetzt in die Heia.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  13. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.083
    15083
    @gyn
    Jetzt habe ich den Fehler gefunden. Habe den fehlenden Teil ergänzt. Sorry, habe da geschlafen :oops:
    Habe deswegen auch nicht verstanden was dein Problem war.

    Aber nebenbei: nur weil da 126Hz steht muss es nicht 126Hz sein. Das war bei diesem Bass passend.
    Du kannst auch tiefer gehen auf 90Hz.
    Beim C6 ist das sowieso bisschen eine Spielerei. Man könnte meinen, wenn man 50Hz einstellt, dass dann
    ab 100Hz nichts passsiert, aber das ist beim C6 nicht der Fall.
    Schaue dir das mal mit einem Peak Hold Analyzer an. Da werkelt der bei ca. 250Hz heftig rum.
    Aus diesem Grund nehme ich immer den Analyzer und nicht die Wellenform.
    Die Wellenform nehme ich für den Limiter bzw. Kompressor.

    Aber gut das dir da aufgefallen ist :drink:
     
    gyn, diagnostix und rocking.xmas.man bedanken sich.
  14. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.027
    11027
    Ah ja, hab's grad gesehen. So ist es jetzt schlüssig. :)

    Ja, klar, aber für meinen Test hier war die Hz-Angabe jetzt auch eher unwichtig, deshalb hab ich da grad mal deinen Wert genommen.

    Naja, kommt ja immer drauf an, wie die Thresholds eingestellt sind, oder wie meinst du das jetzt?

    Wenn ich es genau wissen will und / oder etwas am testen und ausprobieren bin, schau ich mir immer beide an. :)

    :drink:
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  15. AndreasH

    AndreasH Tonmensch

    Registriert seit:
    26.09.18
    Punkte:
    436
    436
    Naja, eigentlich kommts eher auf die Flankensteilheit an ;-)
     
    gyn bedankt sich.
  16. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    15.083
    15083
    Mir scheint das Frequenzband greift in der Übergabe zum anderem Band komisch ein. Also ich müsste das mir noch einmal anschauen.
    Nicht das ich es mit einem anderem Tool verwechsle, aber ich bin mir fast sicher das es das C6 war.
     
    gyn bedankt sich.