Golden Age Preamp

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Monolith, 09.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Monolith

    Monolith Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.09
    Punkte:
    314
    314
    Hallo,

    Ich hätte neben meinen zwei Apogee Duet Vorverstärkern ganz gerne noch einen Preamp mit etwas mehr Charachter im Sound. Ich bin auf den Golden Age gekommen, den es schon recht günstig gibt.
    Link: http://www.thomann.de/de/golden_age_project_pre73.htm
    Was haltet ihr davon? Bringt mir das etwas ( vor allem bei Vocals) oder muss/ sollte man deutlich mehr investieren in ein z.b UA Preamp oder Great River irgend so etwas, und das ist nur rausgeschmissenes Geld.
     
  2. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.471
    14471
    gemodet (übertrager ausgetuscht usw.) soll der sehr gut sein, ansonsten eher mittelmäßig...

    ist selbstbau eine option?
     
  3. Monolith

    Monolith Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.09
    Punkte:
    314
    314
    Nein garnicht. Absolut keine Ahnung davon ;)
     
  4. Boxxxstar

    Boxxxstar

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Also ich weiss nicht ob das wirklich was bringt.

    Ich hatte hier mehrere PreAmps zum Testen die unterschiede waren sehr minimal bis kaum hörbar.

    Also wunder solltest du nicht erwarten! da war der unterschied zwischen den Wandler größer z.b hatte ich hier 2 Interfaces eins für 300 und eins für 800,- der unterschied von den Aufnahmen war sehr deutlich.
     
  5. rePete

    rePete

    Registriert seit:
    09.01.11
    Punkte:
    173
    173
    was hättest den für selbstbauer für ne option?! darf auch gerne was mit ner röhre sein! ;)
     
  6. Monolith

    Monolith Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.09
    Punkte:
    314
    314
    Echt ? Oh, ich hätte jetzt getippt das der Preamp deutlich mehr Unterschied bringt als ein Wandler. Ok... Hm dann weiss ich jetzt auch nicht was ich mache.
     
  7. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    5.647
    5647

    An Rönrengeräten gibts das hier zum selbst bauen...

    http://www.gyraf.dk/gy_pd/g9/g9pd.htm
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.909
    22909
    @ Boxxxstar

    Woher weisst Du, dass es die Wandler waren, die den Unterschied gemacht haben - und nicht die Preamps vor den Wandlern?
     
  9. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.471
    14471
    der unterschied zwischen wandler ist viel geringer als zwischen preamps..... BUT der unterschied zwischen preamps ist schon nicht sehr groß sondern eher subtil.

    am besten hier mal reinhören:

    https://recording.de/Community/Foru...ording_und_Mikrofonierung/122339/Thema_1.html

    und selber entscheiden ob es nicht eher ein anderes mikro sein soll.

    @ DIY: seventh circle audio, clapi, und im diy-sektor findet man auch z.b. einige neve-clone.
     
  10. Amazing

    Amazing

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    222
    222
    Monolith,

    ich nutze DAV BG. Pre Amps , hab mir sogar die 8ch Kanal version gekauft.
    Meiner Meinung mit das beste im mittl. Preisbereich, klingt wirklich super.
    Der ist nicht schrill färbend, sondern etwas weicher und warm finde ich, also einige Sänger bevorzugen Ihn gegenüber den BAE Neve Clone den ich habe mit U87 u.a.
    Wenn Du Interesse hat sag Bescheid.

    S. Signatur

    Maze
     
  11. Monolith

    Monolith Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.09
    Punkte:
    314
    314
    Was willst du denn für den DAV haben ?
    Naja ich hätte gerne einen Preamp der in Richtung Neve Sound geht. Rockig, Mittig so..
    Eventuell sind aber auch die UA teile recht gut. Apogee Duet ist schon schön aber eben sehr clean.
     
  12. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.507
    10507
    Ehrlich gesagt, ich halte von so Dingern normal nicht viel, da ich in der DAW wirklich viel anstellen kann und deshalb immer aufpasse, mein Signal möglichst originalgetreu und unverfälscht und sauber in die DAW rein zu kriegen.

    Allerdings war ich mal erstaunt, als eine befreundete Band so was oder so was ähnliches (kann auch ein kleiner Jomeek Preamp mit optischem Kompressor gewesen sein - es war gras grün oder rot, ich weiss es nicht mehr aber die Optik erinnert mich so sehr dran) so ein Teil zum Konzert mitgebracht hatte und wollte, dass ich das für Gesang oder ein bestimmtes Instrument einschleife. Und siehe da, das war toll zu bedienen und klang auch wirklich toll und charaktervoll. Nicht dass ich es auch ohne hingekriegt hätte, aber es ging einfach gut und Idiotensicher und schnell. Aber im Studio möchte ich so Dinger nicht haben. Es gibt genügend Möglichkeiten, sich sein Signal oder die Möglichkeiten, die man hat, zu versauen oder Entscheidungen in einer gewissen, gefärbten oder verzerrten Richtung, vorzugreifen, da muss man das nicht schon im Vorfeld tun ;)
     
  13. Amazing

    Amazing

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    222
    222
    Hi Monolith,

    Hast Du schon mit Neve gearbeitet ?

    Der DAV Pre ist etwas sicher kein Neve, er ist cleaner allerdings nicht neutral sondern angenehm, musikalisch und wohlklingend, was ihn von einigen "Plastikmäßigen" Preamps unterscheidet ich benutze ihn sehr gern, für Toms, Gesang, Gitarren Amp, hab den auch oft bei Live Recordings als 8ch dabei.

    Schreib mir bitte ne PM, wenn Du interessiert bist.

    Danke

    Maze
     
  14. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.471
    14471
    klangentscheidungen bereits bei der aufnahme treffen...... OH MY GOD, wo kommen wir hier denn hin? :)

    ich LIEBE es mit guten comps&eq aufzunehmen wenn es die abhörumgebung erlaubt (= gute entscheidungen treffen zu können).

    und in unserer digitalen welt ist imho wichtiger denn je ein bissl analogen charakter reinzubringen bevor es in den rechner geht.

    @ Monolith: neve ist nicht mittig, rockig.... das wäre eher API was du beschreibst!
     
    karumba bedankt sich.
  15. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.564
    23564
    /sign
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.