Information ausblenden

Geld für Aufnahmen, mix und master

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von crai09, 18.10.20 um 11:42 Uhr.

Schlagworte:
  1. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Daher habe ich das um die Mindestangaben ergänzt. Aber Ebay macht das nicht weil sie selbst das wichtig sehen sondern Kollegen, die mit meiner Preispolitik nicht einverstanden sind.

    In einem anderen Thread habe ich auch mal geschrieben, dass man untereinander nur selten in Dialog steht. Das ist genau der Grund. Jeder sieht den anderen als Butter-vom Brot nehmend. Komischerweise werden aber die Gratis-Masterer gegen Referenz in Ruhe gelassen, aber die nehme selbst ich nicht ernst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.20 um 18:16 Uhr
    Graham bedankt sich.
  2. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.518
    4518
    joa habs mal in ner Recording Hütte mitbekommen. KD kommt rein und sagt der Betrag xx ist dann für Aufnahme und Mastering
    Wie süß die dieses Mastering aussprechen haha. Der Betreiber ist aber nicht unschuldig gewesen.


    hab mir mal sagen lassen wenn man zu günstig ist kann man angemahnt werden von mitwettbewerbern
     
  3. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.429
    4429
    Studiomusiker könnten sie dann auch probeweise vorfinanzieren, die das alles ordentlich einspielen. Vielleicht auch noch einen Ghost-Sänger, damit ich mich ganz aufs rumhampeln vor der Smartphonekamera im Selfiemodus konzentrieren kann (für Youtube). Wäre iwie nice wenn sie mir gleich noch zur Probe ein komplett neues Lied schreiben, das alte war nicht so prall.
     
    moon-dog bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.043
    52043
    Wenn die Pflichtangaben nach § 5 TMG gemacht werden und das Angebot sonst den AGB von Ebay-KA entspricht, sollte es eine Löschung überstehen.

    Sowas:

    "(Diese Angabe muss ich machen, damit Kollegen nicht auf Grund meiner Preispolitik mein Angebot löschen lassen - Stichwort Schwarzarbeit, sie tun es immer wieder trotzdem erfolgreich: Daher ein Wort an diese: Ja ich bin günstig, weil ich nicht mehr von leben muß, zahle brav Steuern)"

    würde ich niemals in eine öffentliche kommerzielle Kommunikation packen, da das schon recht zänkisch rüberkommt - ungeachtet, was tatsächlich passiert sein mag. Ich habe den Text auch mal quergelesen. Viel zu lang und teilweise fast rechtfertigend. Glaube auch nicht, dass sich jemand aus ne diffusen Quelle ne 1GB File als Referenz zieht, Soundcloud wäre praktischer. Ich würde das auch deutlich plakativer, weniger wortreich und positiver formulieren.
     
    Rec0rder bedankt sich.
  5. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Muffy hat es bereits gesagt, es ist nicht der Preis, sondern bei Dienstleistungen ist ein Impressum fällig. Nun hab ich Ruhe. Kenne zwar einige die auf Aliexpress Kram kaufen und es bei Ebay-Kleinanzeigen weiter vertikken, aber denen steigt keiner aufs Dach deswegen.
     
  6. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.927
    5927
    Ja, das meinte ich mit Bandversion. Also eben von echten Musikern eingespielt. Ist nicht zu viel verlangt, meine ich. Meinen Gesang möchte ich aber bitte behalten. Soll aber wie Lennon zu Beatleszeiten klingen. Das sollte aber machbar sein, wenn der Studio Heini ein bisschen Ahnung hat....
     
    Moiterei bedankt sich.
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.043
    52043
    Das "KANN" im Zweifel v.a. dann passieren, wenn es z.B. eine Preisbindung gibt (das ist aber selten). Ansonsten gibt es für Waren die Regel, dass man nicht zum oder unter Einstandspreisen verkaufen darf. Bei Dienstleistungen ist das aber anders, es sei denn, dass es einen verbindlichen Branchenkodex oder Traifverträge etc. gibt. All das gibt es aber im Bereich Musike nicht, daher darf sich jeder bei Fiverr für treefiddy ruinieren. Schön 100K Gear hinstellen und für 5 Dollar Jobs machen.
     
    Rec0rder bedankt sich.
  8. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Hast recht, ist gleich weg
     
  9. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.076
    2076
    Ist halt ein Poet, der Lovetone. :D
     
  10. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Kurz noch was dazu ich hab 30 Beobachter aber nur 1 Anfrage pro Monat (die oft genug eher um Gear geht als der Sache) Das sollte jedem zu denken geben der meint für ein 20i fürs Mixing und Co gescheite Kunden zu bekommen. Das kann gar nicht klappen.

    Derart viel erlebt, dass ich ein Buch schreiben könnte, wo man mir Hälfte davon nicht glauben würde.
    Nun als Kaufmann unterwegs erlebe ich nichts dergleichen.
     
  11. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.927
    5927
    Das solltest du einmal wirklich machen! Liest sich bestimmt recht amüsant. Kannst das Buch ja einfach als PDF online stellen... .;)
     
    Loftone bedankt sich.
  12. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.429
    4429
    und wenn dieser jemand tasächlich auf diesen Link in der Ebay-Kleinanzeige klickt, in guter Absicht, sich da durch die angebotenen Referenzen zu hören, obwohl ihm noch nicht mal 'ne Homepage des Mastering-Dienstleisters angeboten wird, dann landet er auf einer WE-Trasnsfer-Seite, die ihm folgendes erzählt:
    "Die Übertragung ist abgelaufen
    Sorry, diese Übertragung ist abgelaufen und nicht länger verfügbar"
    Und wenn ich mir dann auf Grund fehlender Homepage weder ein Bild davon machen kann, ob derjenige außer seinen analogen Schätzchen inkl. Shure SM58 und Neumann TLM 102 auch tatsächlich Erfahrung und einen für Mastering geeigneten anständigen Raum hat, noch was er denn bisher so getrieben hat, oder welche Qualifikationen er so vorzuweisen hat, dann komme ich nicht mal auf die Idee, dort nach einem Probemaster zu fragen, sondern wende mich lieber gleich an einen seiner etablierteren Kollegen. Selbst wenn ich theoretisch die Möglichkeit hätte, ein wenig Geld zu sparen. Daß Qualität ihren Preis hat und haben muß ist mir schon klar, auch wenn das Geld nicht allzu locker sitzt heutzutage und man gezwungen ist, zu sparen wo es nur geht. Und nichts gegen Dich Loftone, vielleicht hast Du's ja voll drauf und lieferst relativ preiswert super Arbeit ab, aber verkaufen tust Du dich denkbar schlecht. Wobei was das "sich-schlecht-verkaufen" angeht, da kann ich mich offen gestanden ruhig auch an die eigene Nase fassen. Ich geb's zu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.20 um 20:04 Uhr
    muffy bedankt sich.
  13. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.518
    4518
    yes sir! danke für den Durchblick
     
  14. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Da hast du Recht, das könnte besser gehen, aber weißt du was es ist mir auch vollkommen egal. Ich hab zwar darüber nachgedacht es besser aufzuziehen aber warum ? Musiker sind Knauser und chronisch klamm. Sie sind die Zulieferer der Gratiskultur. Ich hab mit meinen Tracks dieses Jahr sensationelle 3 EUR verdient. Warum soll ich mir Kosten ans Bein heften samt Zeit wenn es am Ende brotloses Image in Kreisen bringt, die mit Landr und Co glaubt alles richtig zu machen und den Rest bei Torrent saugt. Selbst die Hersteller haben wenig zu lachen und die Masse an HW Tools zielt auf Seelenfängerei ab. Für mich selbst weiß ich dass ich ein Nerd bin, der pendantisch immer noch verdammt viel Kohle droppt weil es mir einfach Spaß macht. Der Rest ist Beifang der Sache und die Energie die ich da reinstecke, bringt mir auf andere Themen bezogen das was man braucht. Geld für die Familie samt Restannehmlichkeiten. Musik wird das niemals schaffen auch nicht die Dienstleistung. Ich hab zwar damals auf dem Zenit angefangen, aber die wirklich geilen Zeiten (70er/80er) habe ich auch nicht erlebt. Ich bin offen und ehrlich genug zu sagen, dass selbst damals mit Halbwissen mehr zu reißen war als heute mit Vollwissen. Jeder der diesen Weg geht ist mit dem Hammer behauen oder ein Sturkopf den die Zeit es lehrt die Frage wie lang. Ich werde künftig mehr auf YT Dinge verklappen als hier, aber noch bin ich ein Videomakerlegasteniker und nutze das als inhaltlichen Maßstab des Kompetenznachweis. Klappt das, nett, wenn nicht auch egal.
    Allein die Threads hier "Hören statt reden" waren derart groundend und ihr seit teils verdammt gut schaffende der Kreativität und näher am Puls der Zeit kann man gar nicht sein.
    Fazit unter wirtschaftlichen Aspekten macht es weder Sinn sich ein Instrument zu kaufen noch alles drum rumm. Die Profiteure dieser Zeit sind eher Hoster, Streamer dicht gefolgt von Herstellern von Tools und erst Recht Filesharingplattformen. Und genau das trifft uns alle, ob gut oder schlecht. Dank Corona können selbst Bands oder Solisten nix mehr reißen und viele andere dürfen sich 2x überlegen wofür die Geld ausgeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.20 um 19:08 Uhr
  15. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    14.514
    14514
    Den wird es niemals geben, weil jeder sich selbst überlassen ist. Google mal Mix und Mastering, ich glaube du findest mehr Anfänger die glauben gratis arbeitend über diesen Weg gescheite Referenzen aufzubauen als den Restbestand an Pros. Deren Flotte ist ein Rechner und evtl noch eine UAD. Alles anderen wo wir alle aufsehen, sind nicht dabei, denn die sind satt aus vergangenen Tagen und bleiben es auch. Tendenz schwindend. Das wars auch für mich hier, mehr kann ich auch nicht vom Stapel lassen.
     
    Rec0rder und alex-reed bedanken sich.
  16. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Ach ganz so bitter ist das auch nicht. Ich hab vor ca. 3 Jahren die Profitätigkeit an den Nagel gehängt. Aber nicht, weil dramatisch zu wenig Geld reinkam, sondern weil mich das selbständig sein genervt hat. Mit FA, KK und lästigen Kunden, die Scheißmucke gemacht haben, mit der ich nix am Hut hatte. Hab danach aber immer noch mit kleinem Besteck weiter gemacht. Allerdings nebenberuflich. Und selbst da kamen paar große Scheine rein. Nettes Zubrot. Und ich hab halt nur noch Musik gemacht, auf die ich Lust hätte. War sogar damit leidlich erfolgreich. (BR AirPlay, großer Artikel in der SZ etc.) Dann hat die Sängerin Allüren bekommen und alles hingeworfen. Wäre früher dramatisch gewesen, jetzt ist's halt ärgerlich, aber da ich noch nen anderen Hunger leider Job habe, der die Miete und Lebenserhaltungskosten finanziert, ist es nicht mehr als das.
     
    alex-reed, muffy und Loftone bedanken sich.
  17. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.744
    4744
    Zwar etwas OT:
    UAD halte ich mittlerweile für nicht schlecht. Weil: Teure Hardware irgendwann abkackt! Dann ist der Schaden vielleicht höher.
    Wie vorletzte Woche bei mir: Roland R880 geht in Rauch auf. Hoffentlich nur der große Trafo. Habe es noch nicht durchgemessen. Wenn was anderes, dann wird es immer schwieriger, es zu reparieren.
    @Loftone : Du hast ja auch viel Zeug. Irgendwann wird vieles "wertloser". Wie gehst du damit um?
     
  18. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    2.076
    2076
    Sicher nicht im Vergleich zu Software.
     
  19. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    2.802
    2802
    Solltest die Grammatik und Rechtschreibung mal von Word checken lassen.

    Macht keinen guten Eindruck.

    Sorry, ist mir einfach direkt beim Lesen aufgefallen, vielleicht werdens dann wieder ein paar mehr Kunden.

    (Ist nett gemeint)

    Edit: hab gesehen der Hinweis kam bereits...
     
    RawberrY bedankt sich.
  20. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.044
    21044
    Ich hab einen Kunden gefragt, warum seine angelieferten Vocalaufnahmen so Kacke klingen.
    Das Label würde diese kostenlos anbieten.
    Ja, okay.