Information ausblenden

Für was kann man den Sidechain kompressor für die Stimme benutzen?!?!Was gibt es da für Sinnvolle

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von foursmith82, 24.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.214
    19214
    Naja .. also die Klamotten sind mal voll abturnend ...

    Davon abgesehen könnte der Effekt auch ohne SC gemacht sein.
     
    Kuno, 25.08.08
    #21
  2. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    man braucht weder euphorisch DAFÜR als auch euphorisch GEGEN Sidechaining zu sein. Allein die Tatsache, daß Hersteller von annerkannten Hardwarekompressoren wie API 2500 einen optionalen Highpass in den Regelpfad eingebaut haben, um bei bestimmtem Material Basspumpen zu verhindern, spricht für sich alleine. Bei Summenkompression macht das manchmal Sinn.
     
    -HP-, 25.08.08
    #22
  3. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.086
    5086
    Wenn das Material in bestimmten Frequenzbereichen so dominant ist, daß es sich nicht vernünftig komprimieren läßt, weil diese Frequenzbereiche den Kompressor dann quasi im Alleingang steuern, dann ist man mit einem Multibandcompressor besser bedient als mit einem Sidechainfilter. Finde ich zumindest.
    Und was die Sidechainkompression bei Bassdrum/Bass angeht, da sehe ich das auch so, daß man das eher im Mix lösen sollte. Ich habe in meinen Anfängen auch mal damit rumexperimentiert, weil ich immer große Schwierigkeiten mit der Abstimmung zwischen Bass und Bassdrum hatte. Seit ich das einigermaßen kann hab ich das mit der Sidechainkompression nicht mehr angepackt.
    Allerdings kann es bei Metal ganz witzig kommen, wenn man mit der Doublebass ein anderes Signal zerhackt.
     
    RandomRecords, 25.08.08
    #23
  4. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.214
    19214
    Kommt drauf an, was man will. Ich finde diese im Compressor eingebauten "Sidechains" mit Filter immer sehr praktisch.

    Mein ich auch. Das ist imo immer nur eine Notlösung, es sei denn, man will explizit so nen "Benni Benassi" Bass oder so.
     
    Kuno, 25.08.08
    #24
  5. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    in einem normalen modernen Elektro oder Pop-Mix überwiegen die Energieanteile Bass/untere Mitten, haben also immer eine gewisse Dominanz. Da hat man dann die Wahl zwischen Multibandkompressor
    und Singlebandkompressor, oder beides, je nachdem, was man will. Und da kann man das Sidechaining wohldosiert einsetzen. Letztlich zählt ja das Ergebnis, nicht wie man dahinkommt.
     
    -HP-, 25.08.08
    #25
  6. schoerschken

    schoerschken

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    706
    706
    Hier in diesem Video sieht man sehr schön, wie SC eingesetzt wird. Das hier einige vom SC nichts halten, liegt wahrscheinlich wohl mit daran, dass sie mit der Musik, bei der SC in den letzten Jahren hauptsächlich eingesetzt wurde, nichts am Hut haben (Siehe Video). Das bedeuted aber nicht, dass SC keine Berechtigung hat.

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    schoerschken, 25.08.08
    #26
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.214
    19214
    Was ich mich immer frage ist, wie man auf solche Fragen kommt. Entweder man weiß, was Sidechaining macht, dann weiß man auch, wann man es braucht. Oder man weiß es nicht, dann kann man fragen "Was heißt eigentlich Sidechaining?".
     
    Kuno, 25.08.08
    #27
  8. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Lustig, ich habe mir gerade das Video angesehen.
    Besonders schöne Stelle: Die Demo mit dem Bass. Durch Sidechaining wurden einige Stellen leiser. Cool, ich hab sowas früher immer einfach direkt so eingespielt ;-) Nannte man früher mal dynamisches Spiel.
    Ansonsten wieder dieses Lautheitsding (You can do everything louder then you normaly would do). Wers halt braucht bitte...schöner klingt es so wirklich nicht.
     
    noisefloor, 25.08.08
    #28
  9. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.214
    19214
    Naja, so als Effekt find ich's auf den Pads ganz nice .. wenn die dann so rhytmisch mitwabern. Aber um den Mix sauber zu bekommen halte ich das nach wie vor für quatsch.
     
    Kuno, 25.08.08
    #29
  10. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.086
    5086
    Also ich habe weder was gegen HipHop noch gegen Techno. Ich hör halt lieber Musik. Nein, auch das war ein Scherz. Ich höre auch gerne mal HipHop und mittlerweile auch viel Electrokrams.
    Aber wie obig schon erwähnt, ich hatte früher oft Probleme im Bassbereich. Dann habe ich von Sidechaining gehört und dachte, das wäre ein besserer/schnellerer/einfacherer Weg um das zu lösen. Ich bin aber froh, daß ich's ohne gelernt hab. Ich denke, man sollte halt erstmal den klassischen Umgang mit EQ, (Singleband-)Kompressor, Hall und Chorus lernen. Das sind für mich einfach die grundlegenden Werkzeuge, die man benötigt um einen Mix zu machen. Und wenn man das verinnerlich hat, dann ist es Zeit, sich an andere Techniken ranzumachen.
     
    RandomRecords, 25.08.08
    #30
  11. JayT

    JayT

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    574
    574
    DeEsser sind ja im Prinzip auch "Sidechain" Kompressoren. Verwenden auch ein anderes Steuersignal (EQte Variante vom Eingang) als das Eingangs-Signal. Und die werden nicht selten verwendet. Speziell bei Vocals.

    Manche zerhacken ihre Flächen gerne mit Automatisation oder Chopper-Plugin, andere machen es gleich im Synthesizer mit einem LFO und manche nehmen dafür halt einen Sidechain-Kompressor. Jeder wie er will.
    Meistens ist Sidechaining komplizierter, umständlicher aber aktuell cooler. *G

    Und man kann damit sehr gut lernen/üben, was ein unausgewogenes Signal (z.b. kein Low-Cut und nicht benötligtes Rumpeln im Bass) bei Éinsatz von Kompression bewirken kann.

    Ich selbst verwende es auch nur mehr selten und dann meistens nur mit dem gleichen Signal EQed. Wenn der Kompressor gut klingt und nur einen Tick zu viel pumpt, ist es ganz hilfreich, wenn man einfach den Bassbereich um ein paar dB im Steuersignal senken kann.

    lg. JayT.
     
    JayT, 25.08.08
    #31
  12. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    bei sehr aggressiven ragga und hiphop aufnahmen im, naja, lofi bereich finde ich sidechaining sehr gut um die stimmung und die hektik, die wut rüberzubringen. das hat dann etwas von den aufnahmen in den 90ern, wo's teilweise einfach übersteuert war (prinz porno, sekte, bassbox). damals nicht sooo problematisch, wegen anal-o.g. aber heute mach ich das, wenn überhaupt, lieber so, um kein digi-reißen und scheppern zu haben.

    man sieht, eher exotische anwendungsgebiete. ganz im sinne der quintessenz des threads.

    gruß,
    dufte
     
    DaddyDufte, 25.08.08
    #32
  13. edide

    edide

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    132
    132
    Hallo,
    den sidechain kann man zum beispiel bei stimmme als de-esser nehmen oder man kann es für den bass nehmen, damit die Bassdrum nicht unter geht.
    Gruß
    edi d
     
    edide, 25.08.08
    #33
  14. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    also als Deesser nehme ich einfach nen MBK
     
    -HP-, 25.08.08
    #34
  15. edide

    edide

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    132
    132
    uuups. ihr habt ja schon alles hingeschrieben.
    Wer lesen kann ist klar im vorteil.
     
    edide, 25.08.08
    #35
  16. schoerschken

    schoerschken

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    706
    706
    Das Sidechaining ist hier auch nicht als Lösung eines Problemes beim Mischen des Bassbereiches eingesetzt worden, sondern als Stilmittel. Wie ich bereits sagte, begrüße ich das SC im Bereich House, Electro,... Hier soll der Kompressor bewusst pumpen, das gesammte Signal beim Einsetzen der Kick herunterregeln. Deshalb wird ja auch nicht nur der Bass mit dem SC geregelt, sondern auch Flächensounds und Streicher.
     
    schoerschken, 25.08.08
    #36
  17. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Manchmal ist es wesentlich vorteilhafter seine Klappe zu halten und fuer einen Deppen gehalten zu werden als die Klappe aufzureissen und die Vermutung zu bestaetigen.
     
    Wolfgang, 25.08.08
    #37
  18. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550

    ....... aha.......


    ich bin da komplett anderer meinung. das mag aber evtl auch daran liegen das du nicht aus meiner musikecke kommst, sondern eher aus einer anderen richtung.

    viele viele hiphoptracks würden ohne sidechainkompression des basses mit dem kick als triggersignal nicht so drücken.. das würd einfach matschen!

    sicher könnte man versuchen das arrangement so umzugestalten das der kick und der bass nie zugleich vorhanden sind, aber warum sollte man wenns dank sidechainkompression auch so geht?

    eine weitere alternative ist dann natürlich das "auseinander eqn" der beiden, aber letztendlich muß man sich dann entscheiden wer von beiden drücken soll, der kick, oder der bass. aber warum sollte man wenn mans auch anders lösen kann!
     
    Alberto, 25.08.08
    #38
  19. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.111
    20111
    Woher willst du wissen was ich mache und was nicht?

    Schliesse nicht von dir auf andere!

    Weil´s mit gutem Mix und noch besserem Arrangement noch besser klingt?

    Das "auseinander eqn" ist auch keine Loesung sondern nur Schadensbegrenzung.

    Weil man´s nicht besser kann?
     
    Wolfgang, 25.08.08
    #39
  20. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    3.996
    3996
    Ähm, Bass und Kick nicht gleichzeitig? Warum denn? Sucht dir halt zwei Sounds raus, die prima miteinander harmonieren und schon hast du da keine Probleme mehr.
    Wie gesagt, als gewünscht hörbarer Effekt, ok, warum nicht, aber als Allheilmittel für Bassprobleme ist es überflüssig, weil es sich, mit halbwegs guten Ohren und ein wenig Gespür für Sound auch ohne regeln lässt.
     
    noisefloor, 26.08.08
    #40
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.