Feedback und Tipps zum aufnehmen und Rappen

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Mighty Martinez, 28.11.17.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Hallo liebes Recording Forum! Ich komme von einem anderen Forum dass ich mit Filmen auseinandersetzt. Dort habe ich nach Hilfe zum Thema welche Videokamera ich mir kaufen soll. Dort habe ich Hilfe bekommen und den Tipp mich hier anzumelden. Mein Ziel ist es, eine anständige Qualität der Aufnahmen zuhause hin zu bekommen und dann zu meinem Aufnahme Studio zu gehen, haben die mir jeden Falls geraten weil das günstiger ist als wenn ich ich jetzt in Studio gehe und mir eine Videokamera kaufe. Dann wurde mir gesagt, mit meinen Tracks stimmt sehr vieles nicht und soll erstmal ganz von vorne mit Gesangs und Vocal Lehrer meine Stimme trainieren und ich brauche auch ein generelles Musik Verständnis anscheinend. Dabei wollte ich doch nur bisschen rappen ^^. Wäre toll wenn sich hier auch wer mit rappen auskennt und mir auch bisschen helfen bzw Feedback und Tipps geben kann. Mehr gibt es nicht zu schreiben außer, vielen Dank schon mal!

    https://soundcloud.com/peter-martinez-350439404
     
  2. Fuks

    Fuks Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.10.15
    Punkte:
    719
    719
    Hol dir lieber ersteinmal keine Kamera und spar dein Geld oder meinst du Mikrofon, auf jeden Fall nicht ausgeben!!
    Im Prinzip haben die dir schon alles gesagt was nicht ganz richtig an deinen Tracks ist.

    Tu' dir selbst einen gefallen und übe im Takt zu bleiben. Da hilft dir das beste Mic und UHD Kamera auch nicht.

    Falls du noch Fragen hast, musst du diese etwas genauer stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.17
  3. Multiple Noise

    Multiple Noise Individualist

    Registriert seit:
    20.08.17
    Punkte:
    1.295
    1295
    Richtig. Man meint zwar, das geilste Equipment haben zu müssen - das bringt es aber nicht, wenn die Grundlagen nicht stimmen. Guck erst mal ein, zwei Jahre, ob du wirklich am Ball bleibst, entwickel dich weiter und gönn' dir dann was. Du musst dir bewusst werden, dass es noch einiges an Zeit bedarf, bis du wirklich gut geworden bist. Aber bleib' dran! :)

    Die Aufnahmequalität deiner SC-tracks reicht erstmal um dir Feedback zu holen.

    Wie Fuks es schon geschrieben hat, versuche erst mal im Takt zu bleiben.
    Außerdem finde ich einiges unverständlich, versuche sich also auch auf eine verständliche Aussprache zu konzentrieren.

    Behalte das als Ziel bei, aber - wie oben schon begründet - davor sind wahrscheinlich noch ein paar jahre fällig, bevor sich das lohnt. Und das ist nicht böse gemeint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.17
  4. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Wie kann ich meine generelle Aufnahme Qualität verbessert so dass das Endprodukt gut klingt? Ich habe das MCU-01-C USB Großmembran Mikrofon ohne die ganzen Extras wie Pop Schutz, Halterung oder sonst was. Weil ich habe A nicht so viel Geld zur Verfügung und B nicht viel Platz. Ursprünglich war mein Setup um Let's und kleine Bereichte über Pro Wrestling aufzunehmen.


    Meine Programme mit denen ich die Tracks produzierte sind :

    Audacity,

    Camtasia Studio 9 (Demo Version)

    Da ich keine Ahnung vom Abmischen und Aufnehme habe, habe ich mir ja ein nettes Aufnahme Studio gesucht damit die das für mich machen können. Aber wenn ihr mir helft und sagt was ich brauche dann kann ich es selbst versuchen.
     
  5. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Es wurde bereits das Wichtigste genannt: gaaaanz viel üben, üben, üben... Equipment brauchst du erstmal garkeins und Studio auch nicht.

    Takt treffen ist grundlegend und da solltest du als erstes ansetzen. Das passt nämlich hinten und vorne nicht.
     
  6. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Also ist meine derzeitige Qualität ausreichend? Das wollte ich wissen sonst nichts :D
     
  7. micwarz

    micwarz

    Registriert seit:
    31.05.03
    Punkte:
    394
    394
    im takt bleiben bei voice nennt man übriges metrik.
     
  8. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Ich sags mal eher so: Deine eigenen Fähigkeiten/ deine Qualität erfordert derzeit nicht eine besser Aufnahmequalität. Unterm Strich wärs dann halt immernoch total Offbeat ohne Flow usw.
     
  9. der-eine-sprach

    der-eine-sprach

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    2.610
    2610
    rappen üben, dann kannste dich immer noch um bessere qualität kümmern. was bringt es mit 2 baustellen anzufangen? für beide bereiche brauchst du jahrelange übung und erfahrung um gute ergebnisse zu erzielen. abmischen können aber zur not auch andere.
     
  10. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Ich habe mir aus dem Internet eine Anleitung rausgesucht , da wurde gesagt, man soll die Silben Betonen wenn der Schlag des Beats zu hören ist. Ist das so richtig? Hört sich sehr abgehackt an.
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    24.763
    24763
    Übe mal zum Beat zu klatschen, also immer wenn die Snaredrum zu hören ist -> klatschen und/oder mit einem Fuss stampfen. Du hast null Rhythmusgefühl. Bisschen Rap (von guten Artists) zu hören kann auch nicht schaden.
     
  12. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Was ist eine Snaredrum?
     
  13. Mr. P

    Mr. P

    Registriert seit:
    05.10.17
    Punkte:
    811
    811
    Autsch...
    Du solltest dich mal mit den Grundlagen eines Beats beschäftigen.
    Auch wenn du evtl. keine Beats baust, solltest du wissen was dieser beinhaltet, zumindest das Grundgerüst.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Trommel
     
    deydi bedankt sich.
  14. Bassmacher

    Bassmacher Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    19.03.15
    Punkte:
    2.771
    2771
    Ein Pop-Schutz, Mikrofonspinne und Ständer solltest du dir noch kaufen. Damit du auch im Stehen aufnehmen kannst. Das klingt dann noch mal besser. Und am besten nimmst du in einem Raum auf, in dem man keinen Hall hört. Oder du nimmst alternativ im Kleiderschrank auf. :)
    REAPER ist ein günstiges und professionelles Aufnahmeprogramm, in das du dich einarbeiten könntest. Es gibt auch jede menge Free-VST-Plugins im Internet.
    Ja, zum Üben ist das erst mal so völlig ausreichend.
    Du musst auch deine Reime auf den Schlag des Beats setzten und zwar so, dass sich das gut anhört. :) Such dir lieber mal eine andere Anleitung aus dem Internet. :) Oder vielleicht gibt es ja bei dir in der Schule ja jemanden, der dir das zeigen kann. ;)
     
  15. deydi

    deydi Bedroomproducer

    Registriert seit:
    21.02.14
    Punkte:
    4.768
    4768
    Mein Musiklehrer hat immer grsagt, am besten übt man im Takt zu bleiben bzw. Ein Gefühl dafür zu bekommen, in dem man bei seinen Lieblingssongs mit klatscht.

    Der nächste logische und Effektive Schritt um die eigenen Baustellen zu erkennen, was übrigens wichtig ist um sich zu verbessern, wäre es seine Lieblingssongs zu covern.

    Das so lange bis man zufrieden ist.

    Anschließend kann man sich an seine eigenen Songs fokussieren
    Durch das covern kannst du folgendes lernen:
    - takt
    - Gefühl
    - wie ein Song ungefähr aufgebaut ist.
     
  16. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    5.079
    5079
    Also ich weiss ja nicht ob ich damit falsch liege aber wenn man solche Musik selbst hört (und davon gehe ich aus wenn man rappen will) sollte man doch ein grundlegendes Verständnis für Rhythmus und Flow haben oder nicht!?
    Das saugt man doch automatisch mit dem Hören auf. Demenstprechend sollte man doch zumindest einschätzen können ob man den Takt trifft oder nicht.

    Ich bin mir ja selbst auch oft unsicher wie gut oder schlecht mein Rap ist aber ob ich den Takt treffe oder nicht das höre ich immer und ohne Probleme raus!
    Von daher ist mir das ehrlich gesagt bissel unklar wie sowas überhaupt sein kann...
     
    Signalschwarz bedankt sich.
  17. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.546
    4546
    *edit*sory, hab grad gesehen daß im prinzp mein vorredner schon alles gesagt hat, dann nochmal mit anderen worten:

    die tonqualität ist im verhältnis zu deiner performance auf jeden fall ausreichend.

    das wir dir das alles hier erklären müssen, zeigt, daß du vor allem und zu aller erst üben musst DEINE OHREN zu benutzen. dann die sachen die du gut findest, also quasi deine "vorbild-rapper" anhören, dann deine aufnahmen anhören, und wenns geklappt hat mit dem zuhören, merkst du selber woran es hakt. und so lange du das nicht merkst, brauchst du sicher kein anderes equipment.
    sorry wenn das jetzt ein bisschen klugscheisserisch klingt. ist meine überzeugung: zuhören ist das wichtigste bei der musik, stilübergreifend ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.17
    Fuks, Signalschwarz und DHG bedanken sich.
  18. -Tiger-

    -Tiger-

    Registriert seit:
    10.08.14
    Punkte:
    246
    246
    Cool, daß du den Weg hierher gefunden hast :)

    Gute Songs hören, analysieren und nachbauen ist auf jeden Fall ein sehr guter Vorschlag, dabei kann man verdammt viel lernen. Und wie ich im anderen Forum schon geschrieben habe, schau dass du Anschluss an die Community bei dir zuhause findest. Im Rap Bereich läuft ewig viel im Underground und zumindest bei uns sind Newcomer in der Szene immer willkommen und bekommen die nötigen Tips von den alten Hasen.
     
  19. Mighty Martinez

    Mighty Martinez Themenersteller

    Registriert seit:
    27.11.17
    Punkte:
    65
    65
    Ich versuche mal auf alle eure Beitrage zu antworten.

    Danke werde ich versuchen zu machen.



    Ich nehme doch im stehen auf :D Raum, ja gibt es keinen. Ich wohne derzeit noch zu hause bei meiner Mama und wir haben sehr wenig platz. Bad und Küche ist bei uns zusammengelegt und ich habe kein eigenes Zimmer. Ich werde mir eine neue Anleitung suchen und werde versuchen deine Tipps zu berücksichtigen Ich gehe nicht mehr in die Schule, ich bin 21 Jahre alt :D Danke.

    Ich kann doch nicht einfach anfangen zu klatschen, dann klatsch man mir eine :D Das werde ich mal ausprobieren. Danke!



    Ich höre wenig Musik :D Wenn dann aber Rap. Doch mein derzeitiger Lieblingsong ist Turn it up von CFO$ seit knapp 4 Jahren

    Aber ich werde auch das versuchen zu ändern, danke!
    Alles gut. Ich mag den Rapper SpongeBozz ganz gerne.


    Hallo! In Wien gibt es keine Rap Szene bzw Underground Szene, zumindest nie gesehen. Mein liebster Rap Song ist der hier

    Ich glaube wenn ich versuche den nach zumachen, fliege ich tot um, so ein Monster Song das ist :D
     
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    24.763
    24763
    Spongebozz/Sun Diego ist halt ein sehr versierter (erfahrener) Rapper, da solltest Du bei der Wahl eines Vorbildes dem Du nacheifern möchtest etwas tiefer stapeln. Du wirst ja hoffentlich mehr als zwei Raptracks kennen.

    Irgendwelche Ausgaben solltest Du meiner Meinung nach momentan vermeiden. Was ich dir allerdings nahelegen würde, wäre dein Monitoring (das Du dich selbst und den Beat hörst) bei der Aufnahme zu verbessern bzw. dieses überhaupt zu ermöglichen, damit Du deine Performance schon während der Aufnahme kontrollieren kannst. Dazu brauchst Du wohl eine Aufnahmesoftware die ASIO unterstützt (spontan fällt mir die freie Version von Studio One ein) und den ASIO4all-Treiber, so kannst Du dein USB-Mikrophon und einen Kopfhörer benutzen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.