Information ausblenden

"Erklär doch mal, warum..." (Texten auf Englisch)

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Andaraginga, 12.05.21.

Schlagworte:
  1. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.394
    28394
    SoulFrontier, 12.05.21
    #41
  2. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    10.960
    10960
    Zwischen 1993 und 2014 textete ich ausschließlich in Englisch. Ein einziger deutscher Text entstand, den schenkte ich einer Band, die Deutsch sang.

    2014 trennte ich mich ganz bewusst von dieser Sprache und texte seither fast nur noch auf Deutsch (ein einziger englischer Text ist in der Zeit entstanden).

    Ich kenne also beide Seiten. Mit Deutsch bin ich - nachdem mir zuerst bange davor war - jetzt glücklich. Ich denke, das Spektrum dessen, was ich in der Sprache ausdrücken kann, ist größer, als in Englisch.

    Bei Englisch würde ich immer etwas großzügiger mit der Grammatik verfahren. Auch, weil der angloamerikanische Sprachraum von toleranteren Menschen besiedelt ist, die nicht alles auf die pädagogische Art so bierernst und ganz-ganz-genau nehmen, wie wir.

    Viel wichtiger, als korrekte Grammatik ist im Englischen meiner Meinung nach ein Gespür dafür, was geht und wie etwas gemacht wird - bzw. nicht.

    -> immer unvergesslich bleiben wird mir z.B., als ich in den 1990ern einmal in Marbella zusammen mit zwei Holländern am Tresen einer Jugendherberge-Aufnahme stand. Sie fragten mich (auf Englisch), ob wir uns nicht zu dritt ein Zelt teilen könnten, dann würde es günstiger für alle. Ich wollte sagen "ich muss mir das überdenken", wusste aber nicht, was überdenken heißt. Also Wörterbuch . . . rethink oder overthink . . .

    Und so antwortete ich. Grammatikalisch korrekt, aber zum Gelächter der Holländer. Ich fragte, was los wäre. Sie sagten hey, das heißt einfach I'll see...!

    Seitdem schaue ich vor allem, wie man in Englisch in welcher Situation tatsächlich spricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.21
    Turquoise, 12.05.21
    #42
    SoulFrontier bedankt sich.
  3. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.206
    28206
    Schkannnixdafüa, dass manche Texte von mir in Englsch sind. Die schreiben sich halt so.
    Wie die deutschen sich in Deutsch schreiben, und die italienischen in Serbokroatisch ... oder so ... o_O
     
    Dodo_I, 12.05.21
    #43
  4. Freddy All

    Freddy All Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.412
    1412
    oha , da hast du fast alles entfernt! warum? an einem einzigen Song ist es schwer zu urteilen,. Also, was ich da gehört habe, könnte man tatsächlich als englischsprechenden Menschen erkennen der schon länger im Ausland lebt und die Zischlauten von den Einheimischen übernommen hat. So etwa wie der Berliner Ick, Kölner Isch und Hannoveraner Ich ausspricht.
     
    Freddy All, 12.05.21
    #44
  5. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.394
    28394
     
    SoulFrontier, 12.05.21
    #45
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.394
    28394
    Bist Du englischsprachig aufgewachsen? Oder was ist Deine Expertise?
     
    SoulFrontier, 12.05.21
    #46
  7. Freddy All

    Freddy All Musikmacher

    Registriert seit:
    27.05.20
    Punkte:
    1.412
    1412
    nein, es ist meine subjektive Wahrnehmung, oder es liegt an deiner Art der Interpretation, der Musik, dem Mix oder sonst noch an was...bin kein Experte in Englisch, aber höre viel Englischsprachige Musik. noch weitere Beispiele wären hilfreich.
     
    Freddy All, 12.05.21
    #47
  8. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.394
    28394
    Damit was genau Du jetzt nochmal beurteilen kannst?
    Das ist völlig of topic.
     
    SoulFrontier, 12.05.21
    #48
  9. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.372
    13372
    Ob Du ein deutscher Spion bist. :eek:
     
    Graham, 12.05.21
    #49
    SoulFrontier bedankt sich.
  10. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.394
    28394
    Ja, irgendwas in der Art wahrscheinlich :hammer::L:
     
    SoulFrontier, 12.05.21
    #50
  11. Andaraginga

    Andaraginga Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    5.179
    5179
    Bevor er einschläft...

    Interessante Erfahrungen aus der Praxis.
    Klar, Wörterbücher bieten nur beschränkte Möglichkeiten.
    Ich hatte bei meinen Gedanken als typisches Szenario aber im Kopf, dass man für den größeren Teil der normalen alltäglichen Formulierungen schon ein intuitives Gefühl hat, weil man entsprechende Sätze so schon gehört oder gelesen hat.
    Es bleibt dann ein gewisser Rest, wo sich anders anfühlt, wo man sich fragt "wie sagt man das jetzt", wo man dann testweise wörterbuchmäßig wortwörtlich übersetzen lässt und dann einen Ergebnissatz vor sich hat, wo man merkt, das hab ich so noch nie gehört, da ist irgendwas faul dran, da muss ich mir mehr Gedanken drüber machen.
    Für die dann notwendige Arbeit gibt es aber Möglichkeiten nach ganzen Sätzen zu googeln (mein Ansatz).
    Sehr hilfreich ist aber sicher, erstmal den Unterschied zu erkennen zwischen das passt so, da muss ich nicht groß drüber nachdenken, und hier ist es anders.

    Falls Tobias Sammet sehr, sehr gut Englisch spricht, annähernd auf dem Niveau eines Muttersprachlers ist, ist das natürlich etwas anders. Aber im Normalfall gilt doch: Die Muttersprache beherrscht man besser als eine Zweitsprache.

    Wenn der Text ansonsten aber der Hit ist, wär dieser eine Fehler doch egal. Das gab es ja sogar schon.
    Berühmtes Beispiel "Marmor, Stein und Eisen bricht".
    Will nur sagen, fehlerfrei ist nicht das entscheidende Kriterium. Vielleicht kommt der Amerikaner ja genau wegen seinem stümperhaften Deutsch auf irgendwas ganz geniales wie "hier werden sie geholfen" ;-)

    Dass das für das, was du suchst, einfach nicht passt.

    Texte sind halt nicht notwendigerweise immer bedeutungsschwerer Inhalt. Das, was diesen Song zusammen mit dem Text zum Hit macht, ist vor allem dieser "Jump"-Moment. Das ist die Hook, da passt Musik und Text zusammen und der Rest tut dem ganzen den Gefallen, sich demgegenüber zurückzuhalten.

    Das stimmt natürlich. Bei uns alten Männern (die wir nicht bereits in jungen Jahren unzählige Möglichkeiten hatten, englischsprachige Videos anzuschauen) gab es ja auch irgendwann den Moment, wo man mit seinem Schulenglisch das erste Mal mit der Sprachpraxis konfrontiert wird und dann genau so was erlebt.
     
    Andaraginga, 13.05.21
    #51