Information ausblenden

DIY Der Pelzmann - aka Bruellwuerfel Mk2

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Schlumpfpeter, 05.11.19.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Werte Gemeinde,

    Ich bin ja seither von Mischhilfen fasziniert die auch in fragwuerdigen akustischen Umgebungen funktionieren. Dies hat mich dann zur Entwicklung des Bruellwuerfel MK1 gefuehrt, welcher auf einem absoluten Billigtreiber und einem geschlossenem Gehaeuse aufbaut. Der Frequenzgang ist hart eingeschraenkt und es gibt nur einen einzigen Treiber und keinerlei Entzerrung.

    Das hat auch gut funktioniert, aber es geht noch besser.

    Der alte Bruellwuerfel hat theoretische Schwachstellen (die uebrigens auch das Original, der Auratone hat), welche ich bei diesem Speaker versucht habe zu eliminieren.

    Es gab im Grunde drei Schwachstellen:

    1. Der Billigtreiber
    Der Treiber war nicht qualitativ hochwertig - umso ueberraschender das man trotzdem so brauchbare Ergebnisse raus bekommen hat.

    2. Das Gehauese (2 Punkte)
    Das Gehauese ist in sofern problematisch, als das es wirklich ein Wuerfel mit gleicher Kantenlaenge ist und das Chassis mittig platziert sitzt. Das hat katastrophale Auswirkungen auf die Baffle diffraction, welche sich aufaddiert, da der Treiber zu allen vier Kannten an der Front die gleiche Entfernung hat.

    Wer mit dem Wort Baffle Difraction nichts anfangen kann, dem sei folgender Link ans Herz gelegt:
    https://www.speakerdesign.net/audioXpress/diffraction/diffraction.html

    Ausserdem ist das Gehauese nicht unbedingt optimal dimensioniert (Volumen) gewesen, sofern man optimale Transientenwiedergabe als Hauptkriterium setzt.

    All das floss in den Pelzmann aka Bruellwuerfel mk2 ein.

    Fuer eine Beschreibung des Fuers und Wieders bzgl. einer Monoabhoere mit eingeschraenktem Frequenzgang, bitte unter dem Bruellwuerfel mk1 Thread nachlesen, zu finden hier:
    https://recording.de/threads/diy-budget-bruellwuerfel-fuer-dummies.200505/

    Nun aber zum eigentlichen Thema:


    Der (lavalampenfreundliche) Pelzmann

    Der Pelzmann ist die Weiterentwicklung des urspruenglichen Budget Bruellwuerfels. Er nimmt die oben genanten Schwachstellen ins Visier und hat als Ziel Auratone-esque zu klingen und zu funktionieren.

    Schonmal vorab, nach erstem Hoertest kommt es mir tatsaechlich so vor als sei der Pelzmann dichter dran am Original als der Budget Bruellwuerfel.

    Der Pelzmann hat einen Treiber der nicht mittig platziert ist und und welcher zu keiner Kante die gleiche Entfernung hat. Desweiteren ist keine Entfernung von Treiber zu Kante ein Teil/Multiplikator der selben Strecke zu einer anderen Kante. Dies verhindert das sich Baffle Effekte addieren.

    Der Lautsprecher ist in einen Schafsmantel gehuellt, dies minimiert die oben bereits angesprochene Baffle Difraction. Beim Nachbau rate ich dazu den Speaker ruhig erstmal ohne Mantel zu hoeren, und dann mit dem gleichen Material am gleichen Platz nochmal mit Mantel zu hoeren. Man kann hierfuer den Mantel erstmal nur umlegen und muss ihn nicht direkt verkleben, dann kann man auch schnell hin und her wechseln.
    Fuer mein Empfinden klingt der Lautsprecher tatsaechlich direkter (bessere Ortbarkeit) und etwas weniger verwaschen (wobei er von Anfang an nicht verwaschen klang), mit dem Mantel. Aber selber Testen ist hier angesagt.

    Das Speakervolumen wurde so gewaehlt, das am Ende Qges bei ca. 0.5 liegt. Dies verspricht optimale Transientenwiedergabe, einhergehend aber leicht geschwaechten Bass. Letzteres interessiert fuer diesen Speaker sowieso nicht, passt also alles.

    Der Treiber wurde dem Frequenzgang entsprechend gewaehlt. Leichter Bump in den Mitten fuer das Auratone Feeling, mit sanftem Rolloff in den Hoehen, ohne das da grosse Spikes zu sehen waeren. Ausserdem wichtig war das Qges = 0.5 mit einem Volumen erreicht werden konnte, welches praktisch ist. Der Speaker sollte nicht riesig werden, aber auch nicht winzig.

    In einer Preisregion von bis zu 50 Euro hat sich eigentlich nur ein einziger Kandidat rauskristalisiert, naemlich der SEAS Prestige CA12RCY H1152.
    https://www.falconacoustics.co.uk/downloads/Seas/h1152_datasheet.pdf

    Als Wandmaterial hat sich Foamcoreboard von 1cm Staerke schon beim letzten Bruelli bewaehrt, und ist auch hier zum Einsatz gekommen.
    Die Front wurde zusaetzlich mit einer duennen Hartfaserplatte verstaerkt, damit der Treiber auch richtig schoen fest angeschraubt werden kann. Im Foamcore ziehen die Schrauben nicht richtig fest.

    Zum Fuellen ist nicht gestopfte Polyesterwatte (Kissenfuellung von Billigikeakissen) zum Einsatz gekommen, zusaetzlich dazu wurden die Innenseiten des Gehaueses (ausser der Innenseite der Front) mit dem selben Schafsfilz beklebt, wie auch die Aussenseiten (siehe Fotos).

    Der Schafsmantel besteht aus Jantzen Wool Fabric:
    https://www.hificollective.co.uk/loudspeaker-parts/014-0420-wool-fabric.html

    Die Masse der Zuschnitte fuer das Gehaeuse:

    Je 2x:
    20,5cmx17.5cm
    11cmx15.5cm
    20.5cmx11cm

    Abstand vom Treiber zu den Kanten liefer ich nach. Setzt den Treiber einfach so das keine Kante den gleichen Abstand zum Treiber hat und so das keiner der Abstaende ein Teil/Multiplikator eines der anderen 3 Abstaende ist. Mit anderen Worten, AUF KEINE FALL MITTIG PLATZIEREN.

    Verklebt wurde mit "No More Nails"

    Grosszuegig mit dem Kleber sein, da darf keine Luecke uebrig bleiben, die Box muss quasi luftdicht sein, wenn alles fertig montiert ist.

    Es folgen ein paar Fotos aus dem Bau, plus der unglaublich schoene, finale Pelzmann.

    Ich hoffe es hilft beim Mischen, ich werde einen Erfahrungsbericht reineditieren, sobald ich wirkliche Erfahrungen sammeln konnte.

    Viele Gruesse,

    SP
    IMG_20191031_215523.jpg IMG_20191031_224922.jpg IMG_20191031_230800.jpg IMG_20191101_080722.jpg IMG_20191101_080742.jpg IMG_20191104_215640.jpg IMG_20191104_215649.jpg Box.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.19
    Loop_Breaker, Glutamatjunkie, rkdk und 10 andere bedanken sich.
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    48.015
    48015
    Der sieht richtig fies aus.
     
    Schlumpfpeter und diagnostix bedanken sich.
  3. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.391
    14391
    warum denke ich jetzt an irgendwelche hippies und ihren hifi anlagen von damals? warum? ;)
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  4. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Ich hab die Ueberschrift im Threadtext mal entsprechend angepasst.
     
    diagnostix bedankt sich.
  5. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.336
    3336
    Echt? Ich finde der sieht total kuschelig aus, mit seinem Pelz. :bhug:
     
    rkdk, Kosaken-Kaffee und Schlumpfpeter bedanken sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Ich finde vor allem wuerde der sich brilliant in so einem Highend Studio auf der 500k Konsole machen. Das waere DER Hingucker.

    ... und selbstverstaendlich auch DER Hinhoerer!
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.19
    Loop_Breaker, adl und Kosaken-Kaffee bedanken sich.
  7. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.369
    7369
    Also die Optik ist Klasse! jetzt hätte ich auch gerne einen Pelzmantel für meine Sprecher, am besten Leofell Pimpstyle, oder doch pinkes Plüschfelll mi fake Gold und Plastikdiamanten? Neeeee lässt sich so schwer entstauben :D

    Wie stellt man sowas auf? warscheinlich irgendwo mittig vor sich, aber da ist ja der Bildschirm. wie löst man das?
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Ich hab meinen angewinkelt auf meinem Monitor stehen, strahlt also schraeg nach unten in meine Richtung.

    Tatsaechlich glaube ich das nahezu jeder Monitor von einem Mantel profitieren wuerde. Ausnahmen moegen Monitore mit Waveguide sein, ich weiss nicht wie stark Waveguides Baffledifraction einschraenken. Der mit/ohne Mantel Unterschied bei dem hier war allerdings durchaus als markant zu bezeichnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.19
    Yacc bedankt sich.
  9. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.369
    7369
    Das würde ich gerne genauer sehen, kannst du Bilder machen und hier reinstellen? Wär voll nice! :)
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278

    Was? Bilder von dem Chaos in dem ich lebe online stellen?!

    :eek:


    Aber selbstverstaendlich mach ich das!

    ...nachher, wenn ich zu Hause bin.
     
    Yacc bedankt sich.
  11. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    3.336
    3336
    Ja, paar mehr Bilder wären noch nice. Irgenwie fehlt mir noch das Gefühl für die Größe von dem Zwerg. Nen Bild von seinem natürlich Stammplatz wäre deshalb super.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  12. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.844
    45844
    Meine Freundin sagt, sehr schön gemacht. Nächste Boxen bitte mit Federn. :smil451d632849b7b:

    Edit: ich find's übrigens auch nice :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.19
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  13. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278

    So soll es sein:
    Box.jpg

    PS: Die Spinnenwebe links muss da sein, das ist akustische Raumoptimierung. Die Dose Instantkaffeegranulat hinterm Monitor ist uebrigens mein Go-to Shaker. Mit Klopapier umwickelt klingt sie noch besser (kein Witz). Die mit Klopapier umwickelte Dose stuetzt allerdings gerade den Pelzmann von unten :D (kann man ganz bischen sehen).
     
  14. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.369
    7369
    Danke fürs bild machen :) sag nicht der Brüllwürfel steht nur auf einer Dose? :eek:
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Und auf einer LEEREN Whiskeyverpackung (Laphroig Select, nicht so geil wie die anderen Laphroigs... der Billig Laphroig sozusagen). Das ist ein upgrade, der Vorgaenger stand auf der Whiskeyrolle und ner Klopapierrolle.


    .... Obwohl.... ich bin mir ehrlich gesagt gar nicht so sicher ob die Verpackung wirklich leer ist....
     
    Loop_Breaker und Yacc bedanken sich.
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Erster Hoereindruck zum produzieren:

    Aller erste Sahne.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    6.269
    6269
    Der Treiber scheint wirklich gute Werte zu haben; vor allem unter Winkel sieht der FG für einen Breitbänder wirklich sauber aus. Wirst du noch Messungen machen?
     
    Loop_Breaker und Schlumpfpeter bedanken sich.
  18. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    13.292
    13292
    Klingt er auch flauschig und weich?
     
    Schlumpfpeter, Kosaken-Kaffee und Synophon bedanken sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    20.278
    20278
    Das kommt daher, das es gar kein Breitbänder ist, sondern ein Mitteltöner ;)
     
    Loop_Breaker und Synophon bedanken sich.
  20. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.369
    7369
    Ich hätte da ja angst das irgendwann mal was umfällt und es nen supergau gibt :D

    Wie lange war der reine Arbeitsaufwand vom Zusammenbau ca.?
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.