Dithering & MP3

  • Ersteller Ash-Zayr
  • Erstellt am
Ash-Zayr
Ash-Zayr
Registriert
27.10.08
Beiträge
1.346
Reaktionen
280
Punkte
2.527
Hallo,
mein Wissen bisher: ich kann innerhalb der DAW beliebige Projekt-Einstellungen für die Samplerate und für die Wortbreite wählen...die kann bereits schon die spätere Zielverwendung sein, zb. 44,1KHZ bei 16bit, dann müsste ich beim Mixdown nicht dithern, oder ich arbeite in 48KHZ bei 24bit....dann dither ich im Master post fader per UV22HR auf 44,1 und 16bit für Verwendung auf CD.
Im aktuellen Projekt hatte ich nun erst am Ende bemerkt, dass die Projekteinstellungen auf 44,1 bei 32-bit float standen.
Ok, wenn ich eine WAV Datei aus dem Mixdown bekommen möchte mit 44,1/16, dann dithern...aber zum Testen und Abhören auf der Anlage im Wohnzimmer erstelle ich nun gerade diverse Mixdowns direkt aus der DAW per Cubase MP3 plugin; ohne Dithering!?
Klappt das so? Darf das so sein, oder muss ich auch für einen direkten MP3 export dithern? Hat ein MP3 eine Samplerate und Wortbreite wie eine WAV Datei diesbezüglich?

ash
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.616
Reaktionen
9.726
Punkte
43.964
Du darfst generell auf Dithern einen Haufen setzen und es komplett ignorieren.
 
Ash-Zayr
Ash-Zayr
Registriert
27.10.08
Beiträge
1.346
Reaktionen
280
Punkte
2.527
ich liebe Extremansätze...die machen es so schön einfach...;)
Andere Meinungen?
 
Manoloco
Manoloco
Außensaiter
Registriert
20.01.12
Beiträge
4.931
Reaktionen
3.201
Ort
Schweiz
Punkte
21.520
Nicht von mir zu deiner Anwendung :)
 
D
daw-soundz mastering
Registriert
24.07.18
Beiträge
52
Reaktionen
37
Punkte
163
Hi ash,
hier erfährst du, was mp3 genau ist und macht:
https://de.wikipedia.org/wiki/MP3
Und hier, welche Komprimierung geignet oder weniger geignet ist:
https://koepenick.net/mp3.htm
Teste mal die verschiedenen Codecs und deren Differenzen im Vorhör-Modus, dann bemerkst du schnell, wieviel von deinem guten Sound verloren geht.
Viel Spaß!
 
Schlumpfpeter
Schlumpfpeter
Loudness-Opfer
Registriert
23.06.10
Beiträge
14.616
Reaktionen
9.726
Punkte
43.964
ich liebe Extremansätze...die machen es so schön einfach...;)
Andere Meinungen?

Ist ganz einfach, mach einen Blindtest, dann wirst hoeren warum ich dir besagtes empfohlen habe. Nebenbei findest du dann auch noch gleich selber die Antwort auf deine Frage!

Und ich meine wirklich blind, dafuer gibt es Plugins, die dir erst im Nachhinein sagen, welches sample du gehoert hast.
 
Ash-Zayr
Ash-Zayr
Registriert
27.10.08
Beiträge
1.346
Reaktionen
280
Punkte
2.527
Ich will ja keine Glaubens-Diskussion entfachen über MP3...ich stelle in Cubase 320kbit und "hohe Qualität" ein, womit die manuell wählbare Samplerate im Dialog entfällt. Allerdings lässt sich für ein MP3 keine Bittiefe vorgeben, und da habe ich eben Angst, was der Mixdown da aus den 32float ohne Vorgabe macht....;)
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
11.217
Reaktionen
7.536
Ort
Indianerreservat
Punkte
33.975
Ich will ja keine Glaubens-Diskussion entfachen über MP3...ich stelle in Cubase 320kbit und "hohe Qualität" ein, womit die manuell wählbare Samplerate im Dialog entfällt. Allerdings lässt sich für ein MP3 keine Bittiefe vorgeben, und da habe ich eben Angst, was der Mixdown da aus den 32float ohne Vorgabe macht....;)

Naja, du kannst es ja überprüfen.
Mit Dither und ohne, die bessere Variante gewinnt.
 
one_hit_wonder
one_hit_wonder
Gesperrter User
Registriert
16.05.10
Beiträge
1.507
Reaktionen
527
Punkte
3.095
Ich gehe schwer davon aus, das dir mp3 das Dithering so wie so rausrechnet.
Ansonsten bei mp3: :smil454b1f8b4a80a:
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registriert
10.07.08
Beiträge
13.082
Reaktionen
3.599
Punkte
26.200
1) Dithering betrifft nur die Wortbreite, nicht die Abtastfrequenz.

2) Wenn man wie in deinem Beispiel eine Audio-CD als Zielmedium hat, dann ist es dennoch nicht sinnvoll als Aufnahmeformat 16-bit/44.1kHz zu wählen (siehe Punkt 3), man sollte immer mit 24-bit aufnehmen, vorausgesetzt natürlich man hat ein Audio-Interface dessen Umsetzer dies unterstützen.

3) Da die Mixbusauflösung mit 32-bit fp, 64-bit fp oder 48-bit int immer höher ist als bei den verfügbaren Zielmedien, sollte immer ein Dithering erfolgen. Eine Ausnahme wäre, wenn es keine wirklich leisen Stellen (Fade-In/-Out, ausklingende Hallfahnen) gibt, sondern der Pegel quasi immer "voll auf die Zwölf" ist.

4) Da eine MP3-Datei niemals direkt berechnet wird, sondern immer zuerst eine (temporäre) WAV-Datei erstellt wird, empfiehlt es sich auch hier Dithering anzuwenden.
 
Burkie
Burkie
Gesperrter User
Registriert
14.01.08
Beiträge
2.779
Reaktionen
755
Punkte
5.635
Über MP3 die Qualität von Dithering zu überprüfen, ist wohl ziemlich sinnbefreit.

MP3 filtert alles weg, was man eh nicht hört...

16 Bit, 24 Bit, 44.1kHz, oder 48kHz oder gar 96kHz....

Das ist alles völlig egal!

Mikrofonposition, Performance vor dem Mikro ist alles.

Gruss
 

Ähnliche Themen

TheSarge
Antworten
0
Aufrufe
347
TheSarge
TheSarge
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
1K
akStudio
akStudio
G
Antworten
70
Aufrufe
6K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
13K
tim_heinrich
tim_heinrich

Oft gelesene Themen

Oben