Der große Sprecherraum-Mikrofonvergleich

Das M 1030 ist bei Mixwerk in Berlin das Standardmikrofon für Sprachaufnahmen, und die Leute dort beschäftigen sich auch sehr intensiv mit Signalketten aus Mikrofonen und Vorverstärkern.

Ich finde das ganze Thema wirklich extrem wichtig, wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, weil meine Filmtexte und deren möglichst perfekte Aufnahme eben eines meiner Markenzeichen sind. Meine ganzen Auftraggeber sitzen außerhalb der Medienbranche, die wollen schöne Filme haben, die ihre Themen gut transportieren, und für die ist das jeweiliges Thema natürlich das wichtigste Thema der Welt. Und ich muss zugeben, dass es mir ausgesprochen gut gefällt, wenn am Ende nicht nur ein Lob für die schönen Bilder und die klaren Botschaften kommt, sondern wenn ausdrücklich auch die Sprecherei (also Text samt Aufnahme) positiv zur Kenntnis genommen wird. Das kriegen meine unmittelbaren Mitbewerber alle nicht hin, weil die nicht den nötigen Background haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das ein wichtiger Grund ist, warum ich immer gute Aufträge habe.

Matthias
 
Ich finde das ganze Thema wirklich extrem wichtig, wie Ihr vielleicht schon gemerkt habt, weil meine Filmtexte und deren möglichst perfekte Aufnahme eben eines meiner Markenzeichen sind. Meine ganzen Auftraggeber sitzen außerhalb der Medienbranche, die wollen schöne Filme haben, die ihre Themen gut transportieren, und für die ist das jeweiliges Thema natürlich das wichtigste Thema der Welt. Und ich muss zugeben, dass es mir ausgesprochen gut gefällt, wenn am Ende nicht nur ein Lob für die schönen Bilder und die klaren Botschaften kommt, sondern wenn ausdrücklich auch die Sprecherei (also Text samt Aufnahme) positiv zur Kenntnis genommen wird. Das kriegen meine unmittelbaren Mitbewerber alle nicht hin, weil die nicht den nötigen Background haben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das ein wichtiger Grund ist, warum ich immer gute Aufträge habe.
So siehts aus!

Wenn ich zum Teil andere Sprecheraufnahmen höre, bekomme ich das kalte Grausen!
Unnatürlich klingende Stimmen, schlecht gemixt etc.
Da sind Deine Aufnahmen weit davon entfernt.
Das klingt alles sehr gut.

Auch top:
Die Sprecheraufnahmen die ich von @Astronautenkost kenne sind hervorragend, das liegt neben der Sprecherqualität, den Mikrofonen aber auch an den Räumlichkeiten speziell für Sprecher.
Die Aufnahmen waren exquisit und haben sich von alleine gemischt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mich würde bei Sprechern mal das AT5045, AT5040 oder AT5047 sehr interessieren.
Ich kann mir das klanglich hervorragend vorstellen (aber auch die Rausch und Empfindlichkeitswerte sind jenseits von Gute und Böse).

Alles was ich von den Dreien bisher gehört habe, war extrem präzise und sehr neutral, ohne kühl zu klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Liebe Leute, ich stehe gerade mal wieder vor einer Geschmacksfrage. Wenn ich einen längeren Filmtext einspreche, der eher so ganz in Ruhe was erzählt und in eine Gesamtmischung eingebettet ist – soll ich das U 87 oder das M 1030 nehmen?





Also das obere ist das Gefell, das untere das Neumann, hört man ja. Ich bleibe dabei: mit dem U 87 klinge ich etwas kerniger und mit dem M 1030 etwas hauchiger. Technisch sauberer ist das Gefell, aber das ist ja nicht das alleinige Kriterium...

Eher aus Spaß habe ich auch mal wieder mein TLM 170 R hingehangen:



Klanglich finde ich das ziemlich gut, aber der Rauschpegel ist eben höher. Innerhalb einer Mischung vermutlich kein Problem, aber für Solo-Aufnahmen (Audioguide, Kopfhörer, leiser Raum) nicht geeignet.

Ist nur ein Beispieltext, aber ein anderer als bisher... :)

Matthias
 
Hi,

das obere klingt für mich nach "Nachrichten" wie im Text und eigentlich auch eher wie das TLM ganz unten. Dafür mag ich es sehr gerne.
Das untere (u87) stelle ich mir gut für "Geschichtenerzählen mit Musik/Hintergrund" vor. Kerniger klingt es für mich beim ersten Hören eher nicht - eher etwas unaufdringlicher/ruhiger - weniger Raum.

Aber, ich bin nicht im Studio.

VG
 
Kriege ich noch ein paar Geschmacksäußerungen? Ich würde wohl zum U 87 tendieren...

Matthias
 
Ich würde das Gefell nehmen. Ich finde der etwas hauchigere, glattere Klang passt sehr gut zu dem was du machst - mein Geschmack.

Interessant ist aber auch das U87. Genau diesen Sound suche ich eigentlich derzeit für verschiedene Rapper.
Ist aber ein anderes Thema ;)

Also, mir gefellt das Gefell
 
Zum Rauschen unter KH:
Neben dem TLM170R (körniges Rauschen in den Höhen) rauscht das U87 auch vernehmlich, genauso laut.
Nur, das Rauschen des U87 ist tonal tiefer als beim TLM170 R, somit nimmt das Ohr das nicht so laut wahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich einen längeren Filmtext einspreche, der eher so ganz in Ruhe was erzählt und in eine Gesamtmischung eingebettet ist – soll ich das U 87 oder das M 1030 nehmen?
wenn du dich nur zwischen den zweien entscheiden willst - dann empfinde ich das U87 als angenehmer. Beim M1030 wirken die Höhen so separiert.
Wenn du dich nicht nur zwischen den beiden entscheiden wölltest - das 170R ist vom Klangcharakter hier noch schöner. Allerdings ist das Rauschen wirklich recht auffällig, und auch eine Resonanz scheint das Mikro mitzubringen, die die anderen Signale nicht so prominent tragen.

Wenn ich mich aber an deine vielen schönen Vergleichsaufnahmen erinnere - du hattest mal ein MKH50 oder 8040 am Sprecherplatz ausprobiert, das fand ich mit einigem Abstand am besten. Dicht gefolgt von 416, M930 und U87, wenn ich mich recht erinnere.
 
Dann hier gerne noch mal das MKH 50:



Klingt gut, aber für mich ein wenig zu hart. Das ist wohl der höheren Impulstreue eines Kleinmembranmikrofones geschuldet. Wenn ich direkt danach das M 1030 höre, kommt wieder diese Gefell-typische "Hauchigkeit" zur Geltung, die mir ja schon beim M 990 aufgefallen ist. Vermutlich müsste ich beim M 1030 einfach nur eine breite geringfügige Anhebung bei 3 kHz vornehmen.

Matthias
 
Klingt gut, aber für mich ein wenig zu hart. Das ist wohl der höheren Impulstreue eines Kleinmembranmikrofones geschuldet.
Danke! und wirklich - das gefiele mir besser. Die Aufnahme ist eine Ecke trockener, dein (durchaus gut klingender) Raum wird deutlich stärker ausgeblendet.
Gestern konnte ich nur auf Kopfhörern hören, jetzt im Studio würde ich mich dann doch auch zwischen deinen Aufnahmen vorher anders entscheiden - nach wie vor gefällt mir das TLM 170R auch sehr gut, das U87 hat aber im Vergleich zum Gefell mehr Reflexion im unteren Bereich deiner Stimme mitgenommen, dann doch lieber das Gefell - auch wenn mir da die Höhen zu spitz und lebendig sind.
 
Tja – der Teufel steckt wie immer im Detail...

Und so klingt das M 1030, wenn ich bei 3 kHz breitbandig 2 dB anhebe:



Jetzt kann ich es kaum noch vom U 87 unterscheiden.

Matthias
 
Wenn ich einen längeren Filmtext einspreche, der eher so ganz in Ruhe was erzählt und in eine Gesamtmischung eingebettet ist – soll ich das U 87 oder das M 1030 nehmen?

Das ist die Kernanforderung!
Hier nimmst Du das Mikrofon, was sich am Besten/Schnellsten in die Gesamtmischung integrieren lässt.
Und dem Wunsch des Auftraggebers am Besten entspricht, sofern diese vorliegt.

Problem:
Das lässt sich mit beiden, M1030 und U87 problemlos erreichen ;)
Du kannst aber ein M1030 frequenztechnisch fast wie ein U87 klingen lassen.
Umgekehrt wirds schwieriger, wegen dem Knorzigen,

Hast Du ein Snippet mit der Gesamtmischung?
Dann kann man das besser beurteilen.

Vorab: Aus meiner Erfahrung heraus, hat das U87 einen knarzigen/kernigen Mittenton, dem es erlaubt in der Mischung Stimmen etwas vorne im Mix zu lassen bzw. präsenter zu hören.
Wenn DAS gewünscht ist, tendiere ich zum U87.
Wenn das nicht gewünscht ist, und das Signal soll sich nicht so abheben, dann M1030.

Nun kommt eine zweite Dimension noch dazu, der Klang Deiner Stimme.
Du hast keine Charakterstimme, sondern eine klare, ausgeglichen-klingende eher jung klingende Stimme.
Sie ist eher unauffällig und stürmt nicht nach vorne und möchte über Gebühr Aufmerksamkeit.

Das kann man so belassen, dann wäre man beim M1030, da hört man mal wieder was die Kapsel kann, sie lässt es so klingen wie es ist, mit dem Touch "bigger-than-life" eines GMKs, oder Du "formst" Deine Stimme etwas männlicher, was ja jeder Mann will ;-)
Übrigens, die Höhen/Frikative sind beim M1030 nicht spitz, sie sind exakt und lebendig.

Wenn Formung zum kernig Männlichen, dann sind wir beim U87.

Wichtig wäre halt auch zu wissen, was der Auftraggeber von Dir gewohnt ist, oder welche Präferenz er gerne hätte.

Habe gerade ein Deja vu, hatte ich das schonmal so geschrieben?
🤣

Ach ja, das TLM170R wäre für mich nicht nur wegen dem hoch klingenden Rauschen raus, es klingt bei Dir auch irgendwie komisch/verbogen mit Resonanzen. Passt nicht.

Und Kleinmembraner bei Sprechern sind bääh ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Luxusproblem. Ich mag das U 87 ja auch. ich habe mich aber seinerzeit wegen der größeren Natürlichkeit für das M 990 netscheiden, was ich bis heute nicht bereue. Ich habe zwischenzeitlich wegen der Menge auch wieder mit dem U 87 gearbeitet. Geht beides. Das M 1030 kommt gut.
 
Vielen Dank an beide Andreasse!

Im Prinzip sind wir ja früher schon zu ähnlichen bzw. gleichen Erkenntnissen gekommen. Falls Kundschaft überhaupt in der Lage ist, sich in solche Aufnahmen hineinzuversetzen, werde ich U 87 und M 1030 zur Auswahl stellen.

Matthias
 
Falls Kundschaft überhaupt in der Lage ist, sich in solche Aufnahmen hineinzuversetzen, werde ich U 87 und M 1030 zur Auswahl stellen.
Das ist die beste Option.
Den Kunden entscheiden lassen, mit Unterstützung Deinerseits auf was er achten sollte, wenn notwendig.
 
Matthias,
mich würde mal sehr stark interessieren wie Deine Stimme an einem AT5045 oder 5040/5047 klingt.
Das AT5045 hatte ich lange im Test bei mir, und hätte es im Unterschied zu anderen Herstellern die ich im Test hatte, gerne behalten, hätte ich nicht schon so viele TLMs, oder anders gesagt ich mag eben Röhren-GMKs an Gesangsstimmen.

Das AT5045 hatte ich lange neben meinem M930 (eigentlich hätte ich das M930TS nehmen sollen, da AT5045 ebenfalls einen Übertrager hat), und das sind Brüder im Geiste, Seelenverwandte.

Vieles ist identisch, extrem rauscharm, höchste Auflösung, superbe Verarbeitung. Beide nehmen das auf was in natura so klingt, mit leichtem tonalem Unterschied. Das M930 wie auch das M1030 klingen leicht heller/frischer als das AT5045, das insgesamt noch ausgeglichener klingt.
Und das AT5045 geht mit Transienten ebenso klasse um, nur klingen S-Laute etwas leiser/reduzierter.

Also, wenn Du mal irgendwann über ein AT50er stolperst, probiere es aus Freude an der Mikrofonie mal aus.
 
Das kann ich gerne im Hinterkopf behalten! Ich nutze übrigens tatsächlich zwei AT, und zwar um draußen Stereo-Atmos aufzunehmen: ein BP 4025 (XY) und ein BP 4029 (MS). Vor allem das 4029 muss man aber in einen Korbwindschutz mit Fell bauen, da reicht kein Softie und kein Supersoftie, die Acht ist zu windempfindlich. Die MS-Atmos klingen feiner und edler als die XY-Atmos.

Matthias
 
Heute hatte ich nach längerer Zeit mal wieder mein TLM 193 am Wickel:



Gefällt mir erstaunlich gut. Aber mir gefällt das TLM 170 ja auch, welches die gleiche Kapsel hat. Auch wenn es mehr rauscht als das TLM 193. Jetzt bin ich fast geneigt, mir irgendwoher noch mal ein TLM 103 zu besorgen, um das noch mal im direkten Vergleich zu hören. Damit habe ich ja ungefähr zehn Jahre lang aufgenommen, und es vor zehn Jahren gegen ein M 930 ersetzt.

Ich muss zugeben, dass ich mich mit dem M 930 und dem M 1030 immer noch zu "hauchig" finde, und das ist auch nicht per EQ wegzubekommen. Ist eine sehr saubere Aufnahme, aber das ist ja nicht das alleinige Kriterium...

Matthias
 
Ja, das tlm 193 ist sicherlich einer der meist unterschätzten Mikros. Wenn Dir das TLM 170 und tlm 193 gefällt (da ist ja nicht nur die Kapsel, sondern auch der Rest sehr ähnlich (bis auf die Multipatternschlatbarkeit), solltest Du mal noch das U89 probieren. Es klingt auch sehr nahe am TLM 170. Ich mag es aber an Stimmen irgendwie etwas lieber. Wir haben 4 Stück davon, weil sie irgendwie auf echt Vieles passen. Wenn man mit einem High Shelf noch etwas nachhilft, hat es auch einen sehr schönen, weichen Spargel :)
 

Ähnliche Themen

Robertl
Antworten
11
Aufrufe
6K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
zehneinsvierzehn
Antworten
28
Aufrufe
4K
clemenserwe
clemenserwe

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben