Cubase stockt bei Wiedergabe/ Aufnahme


M
Malaiko
Bedroomproducer
Registriert
04.03.20
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
33
Punkte
241
Und wieder einmal hallo zusammen,

ich habe das Problem, dass sowohl beim einfachen Abhören / Mixen, als auch beim Recording Cubase anfängt zu stocken und daraufhin das Recording stoppt.
Das Phänomen tritt teilweise schon bei einer Midi-Spur und 2 Audiospuren auf.
Habe festgestellt dass die Treiber einen Unterschied machen, so läuft es z.B über den Yamaha Treiber mit dem Steinberg Interface wesentlich flüssiger, als mit dem Asio-Treiber und dem Behringer Interface, allerdings bricht auch beim Yamaha Treiber die Aufnahme ab und es gibt kurz Unterbrechungen bei der Wiedergabe. Bin gerade an einem Projekt mit 31 Spuren dran und wenn im Chorus mehr Instrumente einsetzen bricht die Aufnahme sofort ab. Es erscheint dann die Meldung "Audioaussetzer ermittelt".
Habe einen Acer Aspire 3, mit einem 2.0 GHz Intel Core i3 und 4 GB RAM und Windows 10 64-bit. Laut Steinberg-Website sind also die Mindestvoraussetzungen erfüllt.

Habt ihr ne Idee woran es liegen könnte bzw. wie ich die Aussetzer wegbekomme?
 

Anhänge

  • Cubase Elements 03.02.2021 20_10_59.png
    Cubase Elements 03.02.2021 20_10_59.png
    10,2 KB · Aufrufe: 220
salbeidd
salbeidd
Registriert
05.01.08
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
1
Punkte
8
Gibts keine zugehörigen Treiber mehr, die mit dem Steinberg Interface dabei waren? Lade dir ansonsten mal den asio4all treiber auf https://www.asio4all.org/ runter, natürlich für das entsprechende Betriebssystem und ob 32 oder 64er SYstem. Ich hatte mal sowas , da war einfach die FEstplatte zu voll, weniger al 15% frei
 
Carcinome
Carcinome
Überschätzte Legende
Registriert
17.02.11
Beiträge
5.761
Punkte Reaktionen
2.070
Punkte
12.030
Habt ihr ne Idee woran es liegen könnte bzw. wie ich die Aussetzer wegbekomme?
Vlt. ist der Rechner einfach zu schwach?
Du könntest aber testweise mal die Buffersize des Interfaces erhöhen und berichten was dann passiert?
 
M
Malaiko
Bedroomproducer
Registriert
04.03.20
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
33
Punkte
241
Gibts keine zugehörigen Treiber mehr, die mit dem Steinberg Interface dabei waren? Lade dir ansonsten mal den asio4all treiber auf https://www.asio4all.org/ runter, natürlich für das entsprechende Betriebssystem und ob 32 oder 64er SYstem. Ich hatte mal sowas , da war einfach die FEstplatte zu voll, weniger al 15% frei

Ich habe den korrekten zu dem Interface gehörenden Treiber installiert, direkt von dem Link in der Anleitung.
Der Asio4All läuft leider nicht mit dem Steinberg Interface. Mit dem kann ich nur über den Laptop Lautsprecher abspielen und da ruckelt es auch. Festplatte ist bei mir zu 63% frei.
 
M
Malaiko
Bedroomproducer
Registriert
04.03.20
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
33
Punkte
241
Kosaken-Kaffee
Kosaken-Kaffee
Überschätzte Legende
Registriert
04.10.16
Beiträge
19.632
Punkte Reaktionen
14.036
Ort
Ja
Punkte
64.605
ich probiere mal das mit der Buffersize aus, sobald ich rausgefunden habe wie man das macht.
Menüzeile Studio > Studio-Einstellungen... > Links unter "Audiosystem" das Interface auswählen > In Bildschirmmitte auf "Einstellungen..." klicken > Im neuen kleinen Fenster "Buffer Size" auswählen.

Nimm mal einen Wert von 1024 und schau, ob sich was bessert.
 
M
Malaiko
Bedroomproducer
Registriert
04.03.20
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
33
Punkte
241
ich probiere mal das mit der Buffersize aus, sobald ich rausgefunden habe wie man das macht.
Menüzeile Studio > Studio-Einstellungen... > Links unter "Audiosystem" das Interface auswählen > In Bildschirmmitte auf "Einstellungen..." klicken > Im neuen kleinen Fenster "Buffer Size" auswählen.

Nimm mal einen Wert von 1024 und schau, ob sich was bessert.

Danke!
Ich habe es jetzt auf 1024 gehabt und da ist es zumindest im ersten Chorus schonmal durchgelaufen, im zweiten, wo noch ein Instrument dazu kommt, ist es dafür wieder abgebrochen. Wie zu erwarten war jetzt auch die Latenz ziemlich stark.
Ich stelle es mal noch weiter hoch und schaue dann. Zur not muss ich einfach den Track ohne Vocals exportieren, dann als audio spur neu in Cubase reinladen und dann die Vocals mit ner Buffer Size von 512 oder drunter aufnehmen und anschließend die aufgenommenen Vocals in das original Projekt kopieren und dort die Buffer-Size wieder hochstellen.
 
M
Malaiko
Bedroomproducer
Registriert
04.03.20
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
33
Punkte
241
Habt ihr ne Idee woran es liegen könnte bzw. wie ich die Aussetzer wegbekomme?
Vlt. ist der Rechner einfach zu schwach?
Du könntest aber testweise mal die Buffersize des Interfaces erhöhen und berichten was dann passiert?

Ich vermute der Rechner ist zu schwach. War auf jeden Fall ein super Tipp mit der Buffer-Size, denn so kann ich zumindest schonmal auf Umwegen weiterarbeiten. Danke!
 
Kosaken-Kaffee
Kosaken-Kaffee
Überschätzte Legende
Registriert
04.10.16
Beiträge
19.632
Punkte Reaktionen
14.036
Ort
Ja
Punkte
64.605
Zur not muss ich einfach den Track ohne Vocals exportieren, dann als audio spur neu in Cubase reinladen und dann die Vocals mit ner Buffer Size von 512 oder drunter aufnehmen und anschließend die aufgenommenen Vocals in das original Projekt kopieren und dort die Buffer-Size wieder hochstellen.
Genau, das wären so die nächsten Schritte.
 

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben