Information ausblenden

Aunahmefehler: Zu viele Spuren verwendet

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von _Marius_, 05.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. _Marius_

    _Marius_ Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    161
    161
    Hallo zusammen,

    ich weiss mal wieder nicht weiter und finde auch in keinem Forum einen vernünftigen Lösungsvorschlag für mein Problem.

    Cubase Studio 4 bricht ganz gerne mal die Aufnahme ab mit dem Hinweis: Aufnahmefehler: Zu viele Spuren verwendet.

    Erstmal die Infos zu meinem System:
    Asus Laptop: 2x2GHz, 2GB RAM, 160GB Festplatte (150MBps), Vista
    RME Fireface 400 zusammen mit MOTU 8pre als Converter

    Ich habe zur Zeit eine Probe auf 16 Spuren mitgeschnitten und dabei besagtes Problem festgestellt. Grundsätzlich habe ich meinen Rechner so gut es geht für die Arbeit mit Cubase optimiert. Hintergrundanwendungen habe ich beendet. Der Prozessor kommt lange nicht an seine Grenzen, RAM ist nichtmal zur Hälfte belegt.

    Kennt jemand das Problem?

    Ich habe nach einigen Fehlversuchen die Band in die Pause geschickt um das Problem zu lösen. Ich habe dann Teastaufnahmen gemacht, bei denen ich alle Wavedateien aufgezeichnet habe, die aber im Prinzip nur das Rauschen der Mikros und den Raumsound aufgenommen haben, da die Band ja nicht da war. Alles hat funktioniert. Ich konnte mehrfach 6 Minuten am Stück aufnehmen. Da mir das reicht habe ich die Aufnahme nicht weiterlaufen lassen. Sobald dann wieder alle Mikros die normalen Signale bekommen haben, war wieder häufig nach 1 - 3 Minuten Schluss. Das ist doch unlogisch, oder?

    Besten Dank schonmal!!
    Marius
     
    _Marius_, 05.08.08
    #1
  2. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    hhmm. zwar unwahrscheinlich, aber vielleicht hilft es was wenn du die darstellung der wellenformen deaktivierst? vielleicht kann cubase ja nicht soviele hohe amplituden auf einmal malen ;)

    was für eine festplatte hast du genau? vor allem mit welchem programm hast du den durchsatz gemessen?

    gruß
    marco
     
    mulli81, 06.08.08
    #2
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Stell erstmal die ASIO-Puffergrösse auf einen möglichst hohen Wert.
    Das scheint mir die einziege Eingriffsmöglichkeit zu sein.
    Offenbar schafft es Dein System nicht, diese Daten alle rechtzeitig auf die Platte zu schaufeln.

    Was ist das für eine Festplatte??
    Wieviele Umdrehuingen??
    4.700?
    5.200?
    7.200?

    Es sollte eigentlich keinen Unterschied machen, ob Du Luft aufnimmst oder eine Gitarre.
    Luft ist ja auch ein Signal.

    Wie voll ist die Platte?
     
    fmo, 07.08.08
    #3
  4. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Finde mulli s Idee gar nicht so lustig, fuer mich schon denkbar ...
    In einem Laptop ist schon mal ein(e) leistungsschwache(r) Grak(Chip),
    der dann evtl Probleme hat, wenn der Rechner auf Optimierung fuer Hintergrunddienste gestellt ist ...


    Bei Sonar kann man das ( deshalb ) ausschalten.

    @Edith: Aber wahrscheinlich wird s mit diesem Fehler nix zu tun haben.
    However, dieser User http://homerecording.de/modules/profile/userinfo.php?uid=46166 ist Steinberg - Supporter . Vlt kannst Du ihn per PM u ThreadLink "hierher" lotsen ...
     
    anthe, 07.08.08
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    In Cubase kann man das auch abschalten.
    Programmeinstellungen:
    "Wellenform während der Aufnahme erzeugen"
     
    fmo, 07.08.08
    #5
  6. _Marius_

    _Marius_ Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    161
    161
    Hi, vielen Dank für die Antworten.
    Mit den Wellenformen habe ich rumexperimentiert, weil ich schonmal den Eindruck hatte, dass die Grafikkarte Mucken macht.

    Es war aber die Festplatte. Am Tag nach meinem verzweifelten Hilferuf habe ich eine USB-Platte mitgenommen und siehe da, es lief problemlos.
    Aber wie kann denn das sein? Ist meine Festplatte so scheisse? Oder kollidiert da irgendwie die Festplatte mit der Grafikkarte oder dem Firewire?
    Es ist natürlich so, dass im Laptop nur eine Festplatte ist. Da weiss ich, dass das nicht optimal ist. Im meinem PC jabe ich auch artig eine für´s System, eine für Audiodaten und eine für Samples. Aber das wird im Laptop eng :)

    Mein Festplatte ist eine:
    FUJITSU MHW2160BH PL
    - 160 GB Festplattenkapazität
    - Festplattengröße: 2,5"
    - 12 ms Zugriffszeit
    - Umdrehungsgeschwindigkeit 5.400 U/min
    - 8 MB Cache
    - Kühlung: Keine
    - Schnittstellen PC: S-ATA I (150 MB/s)

    Selbst gemessen habe ich den Durchsatz nicht.
     
    _Marius_, 07.08.08
    #6
  7. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    FETTPLATTE

    Wie voll war denn die ärmste?
     
    nitromaniac, 07.08.08
    #7
  8. _Marius_

    _Marius_ Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    161
    161
    Die Platte hat zwei Partitionen, die beide in etwa halb voll sind. Also bei beiden über 30GB Platz. Das sollte reichen...
     
    _Marius_, 07.08.08
    #8
  9. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    Festplatte 12 MS

    Klingt fast so, als käge hier das Problem

    Festplatte zu langsam !
    --------------------------------

    Wie du selber sagtest, du hast mal eine USB-HD angeschlossen. die klaglos lief.
    vermutlich war das eine mit 8MS Zugriffszeit oder < 8 MS

    Zugegeben, ich kenne mich in Cubase nicht wirklich aus, aber meine alte Logic-Version lasst sich bei Festplatten mit zugroffszeiten >10 MS gar nicht starten.

    LG
    Petra
     
    bambi, 07.08.08
    #9
  10. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Man macht auf einem Audiocomputer keine zusätzlichen Partitionen.
    Und sie sollte doch wenigstens mit 7.200U/min drehen.

    "Normale" Festplatten habe mittlere Zugriffszeiten von 8ms.
     
    fmo, 07.08.08
    #10
  11. _Marius_

    _Marius_ Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    161
    161
    Also die USB-Platte hatte auf jeden Fall 7.200RPM.
    Fallen noch jemanden andere mögliche Gründe ein oder kaufe ich einfach eine vernünftige Festplatte?
     
    _Marius_, 07.08.08
    #11
  12. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    Ich sage mal, die Lösung für dein Problem ist bereits gegeben.
    kauf dir ne schnellere Festplatte.
    die Dinger kosten kein Vermögen

    ich schlage vor, neimm gleich eine >USB-HD
    Sollte es durch USB Probleme geben, dann bau die Platte in den Laptop ein und die
    Laptop-HD ind USB-Gehäuse.

    Somit triffst du zwei Fliegen mit einem Schlag
    1:) Du hast eine schnellerer HD im Laptop
    2.) Einezweite Festplatte kann nie schaden

    LG
    Petra
     
    bambi, 07.08.08
    #12
  13. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Festplatten sind quasi Verbrauchsmaterial.

    Du kaufen schnellste, nagelneue Platte und überlässt die alte den elektrischen Mönchen :)
     
    nitromaniac, 07.08.08
    #13
  14. _Marius_

    _Marius_ Themenersteller

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    161
    161
    Alles klar. Vielen Dank für die Hilfe!
     
    _Marius_, 07.08.08
    #14
  15. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Bambi, Bambi was gibst Du hier nur wieder fuer Ratschläge ?

    Wie oft hast Du denn schon eine Festplatte in einen Laptop eingebaut ?

    die 5400 U/min sind das Langsame an der Platte, die Partitions sollten
    mMn egal sein, Vista tut sicher noch ein uebriges... ( u Fujitsu aehm jo ... )

    Wuerde einen evtl Umbau beim Fachmann machen lassen u abklaeren ob eine schnellere ( 7200er ) Platte nicht evtl zu thermischen Problemen im Laptop fuehrt. Wenn es aber mit USB2 geht , warum nicht ?
    ( Oder bist Du vom Fach ? )

    Meine ganz u sehr persoenliche Meinung ist, dass es deshalb mit USB klappt, weil es eine zstzl Platte ist, ob die ext 7200 o 5400 hat wird bei USB2 ziemlich sicher fast (!) egal sein. Die 20 - 30MB/s schafft eine neuere 5400er Platte auch ...
     
    anthe, 07.08.08
    #15
  16. mulli81

    mulli81

    Registriert seit:
    16.02.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    sowas hier die scorpio black wäre doch ganz schnuckelig. ok, ich gebs ja zu, ich bin WD süchtig - aber wer schonmal softsampler mit der WD raptor 10.000upm im 0-raid laufen hatte wird wissen warum ;)

    wärme ist mal nicht so tragisch - bei den meisten notebooks sind da locker noch temperaturreserven mit drinne, man arbeitet uU ja auch mal in der sonne etc. ich denke das einzige was da drunter leiden wird ist die akkulaufzeit aber meingott

    gruß marco
     
    mulli81, 15.08.08
    #16
  17. DAWg

    DAWg

    Registriert seit:
    11.08.08
    Punkte:
    54
    54
    Guck mal im Hardware-Manager nach ob der HDD-Controller (Eigenschaften->erweiterte Einstellungen) deine Pestflatte noch im schnellsten UDMA-Modus (5 oder 6) betreibt oder vielleicht schon im PIO Modus läuft.

    Speziell wenn Du in der letzten Zeit mal Crashes/BSODs etc. hattest, kann es sein das ein Windows-Mechanismus greift, der zur "Sicherung der Datenintegrität" den Übertragungsmodus zurückfährt. Auch wenn Du keine derartigen Probleme hattest, kann es sein das die Platte langsam kaputtgeht, die Fehlereinträge in der Firmware mehr werden und Windows deshalb die Bremse anzieht.
     
    DAWg, 15.08.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.